mikrocontroller.net

Forum: Fahrzeugelektronik Autoantenne defekt?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe Probleme mit dem UKW-Empfang.
Gedacht habe ich, dass dies an geringeren Senderleistungen liegt.

Nun habe ich doch meine Antenne (ca. 40cm Erstausrüstung) in Verdacht.

Außen ist Glasfaser und man kommt an den Leiter nicht ohne Zerstörung 
heran.

Deshalb versuche ich das über Kapazitätsmessung.
Ca. 2cm Alufolie als Manschette.
Im ersten Viertel hatte ich 16pF, weiter hinten nur 10pF.

Wenn ich einen isolierten Draht nehme, ist der Wert auf die volle Länge 
gleich.

Wenn ich die Ersatzantenne habe, werde ich das Teil mal zerlegen.
An eine defekte Antenne hätte ich nie geglaubt.
Hatte das schon mal jemand?

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
michael_ schrieb:
> Außen ist Glasfaser und man kommt an den Leiter nicht ohne Zerstörung
> heran.

michael_ schrieb:
> Wenn ich die Ersatzantenne habe, werde ich das Teil mal zerlegen.
> An eine defekte Antenne hätte ich nie geglaubt.
> Hatte das schon mal jemand?

Eine Antenne für UKW hat eigentlich immer einen Draht im Inneren
und außen (bis zur Antenne) eine Schirmung, die Antenne selbst
besteht aus Draht (ausziehbar, ausfahrbar oder auch gewickelt),
was sollte da defekt werden?

Vielleicht hat der Radio ja das Problem, aber eine Antenne geht
meines Wissens nicht kaputt, auch die Zuleitung zum Radio könnte
irgend eine Macke haben...

Autor: Matthias B. (turboholics)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Die meisten Autoantennen haben noch nen Verstärker im Fuß, die gehen 
regelmäßig kaputt. Sofern der Stab nicht im Inneren gebrochen ist, 
liegts nicht an ihm.

VG

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein paar mehr Infos hätten gut getan.

- Wie alt sind Auto, Antenne, Radio?
- War das schon (viel) besser?
- Hast du mal einen einfachen 1.5m-Draht an der Buchse vom Radio 
probiert? Wird es da besser oder ist es genau so schlecht?

Es gibt viele Möglichkeiten:
- du bist in Funklöchern unterwegs :-)
- das Radio kann kaputt sein
- ebenso die Zuleitung zur Antenne
- ...

Autor: Wegstaben V. (wegstabenverbuchsler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
du könntest ja auch einfach mal eine andere Antenne ans Radio stecken 
und schauen, ob da mehr Empfang bei rumkommt.

Autor: michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
HildeK schrieb:
> Ein paar mehr Infos hätten gut getan.
>
> - Wie alt sind Auto, Antenne, Radio?
> - War das schon (viel) besser?

Hab ich doch am Anfang geschrieben.
40cm Antennen, da gibt es doch wohl nur ein Modell.

Wenn die 50cm Antenne aus China da ist, zerbrösele ich das Antennenende 
und messe auf Durchgang.

Beitrag #5982371 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Jens M. (schuchkleisser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kenn das eher als "gammeliges Gewinde am Fuß".
Der Stab selber muss schon derbe misshandelt werden, damit was damit 
passiert.
Meine ist übrigens ein Glasfaserstab, um den ein Draht gewickelt ist, 
ummandelt von Schrumpfschlauch.
Hab ich mal spaßeshalber durch einen halben Meter Gewindestange ersetzt, 
merkt man nix von, die tut genau so gut, kann Äste aber besser ab.

Autor: michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Jens M. schrieb:
> Meine ist übrigens ein Glasfaserstab, um den ein Draht gewickelt ist,
> ummandelt von Schrumpfschlauch.

Ist sowas, aber der gewickelte "Draht" hat elektrisch nichts zu sagen.
Dient zur Luftverwirbelung, damit der Fahrtwind keine Geräusche macht.

Jens M. schrieb:
> Hab ich mal spaßeshalber durch einen halben Meter Gewindestange ersetzt,

Klar, aber ich möchte nicht mit einem Provesorium durch die Gegend 
fahren.

Beitrag #5982887 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Jens M. (schuchkleisser)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
michael_ schrieb:
> Ist sowas, aber der gewickelte "Draht" hat elektrisch nichts zu sagen.
> Dient zur Luftverwirbelung, damit der Fahrtwind keine Geräusche macht.

Aha?
Und wo ist die Antenne? Ist das ein GF-Rohr?

michael_ schrieb:
> Klar, aber ich möchte nicht mit einem Provesorium durch die Gegend
> fahren.

Och, mit Schrumpfschlauch und einem Gumminubbel oben drauf war das sehr 
dauerhaft.
Leider ist die verzinkte Stange im Gewinde angegimmelt und war nachher 
nur mit Gewalt zu lösen, aber wenn man es nicht wusste, war nix zu 
sehen.
Geräusche gab es im Übrigen auch keine, zumindest bis 130 und nix was 
man im 3-Zylinder hören würde.

Autor: michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Jens M. schrieb:
> Und wo ist die Antenne? Ist das ein GF-Rohr?
>
Schau dir doch mal die Autos an!
Fahren doch massenhaft rum mit so einer Antenne.

Ebay-Artikel Nr. 193067996691

Autor: Jens M. (schuchkleisser)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Mein Auto hat so eine.
Was soll ich jetzt machen, durchknipsen? :(

Ich bin davon ausgegangen das die Wendel die Antenne ist.
Vielleicht ist es auch ein CFK-Rohr... ;)

Autor: Geneppter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nach 2,5 Jahren Antenne defekt. Gab ein paar gleiche Fälle im Netz. Der 
Fuss musste getauscht werden. Auf Kulanz wurde das Material gestellt, 
die Arbeitszeit gab 's per Rechnung mit. :-(

Jetzt, 5 Jahre später, keine Probleme. War sicherlich ein 
Chargen-Problem. Aber wie will man das nachweisen.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
michael_ schrieb:
> defekte Antenne hätte ich nie geglaubt.
> Hatte das schon mal jemand?

Klar, durch Marder öfters (bis ich den Nissan verkauft habe). 
Gummiantenne bestand aus Feder und Stab.

Jens M. schrieb:
> Hab ich mal spaßeshalber durch einen halben Meter Gewindestange ersetzt,

Kommt ganz auf die Abstimmung an ob andere Antenne besser ist. Bei alten 
Autoradios gab es dafür einen Trimmer am Eingangskreis. Heute wird 
wahrscheinlich ein Verstärker dazwischen liegen, weshalb dieser 
Vorverstärker mit der Fehlanpassung zurecht kommen muß.

Übrigens: Gewinde der Ersatzantenne etwas einfetten spart viel Ärger 
beim nächsten abschrauben.

Autor: michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oszi40 schrieb:
> Bei alten
> Autoradios gab es dafür einen Trimmer am Eingangskreis.

Aber nur bei MW/LW.
Wer nutzt das noch?

Autor: Martin L. (makersting)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei war durch einen kaum sichtbaren Haarriss Wasser in den Antennenfuß 
eingedrungen. Der Verstärker darin war hin. Ich hatte auch erst den 
Antennenstab selbst im Verdacht.
Letztlich verräterisch waren Verkrustungen auf dem Autoblech um den Fuß 
herum. Diese sahen aus wie Kalkflecken, bestanden jedoch aus 
Reaktionsprodukten der Elektronik, dem Metall des Fußes plus Wasser und 
Strom.

Auch wenn bei dir kein Verstärker im Fuß ist, kann durch eine 
Phantomspeisung des Radio und Wasser "wilde Elektrolyse" innen alles 
versaut haben.

: Bearbeitet durch User
Autor: michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aufgrund der Kapazitätzmessung tippe ich doch auf eine defekte Antenne.
Wenn der Ersatz eingetroffen ist, gebe ich Nachricht.

Nebenfrage.
Kommt man an den Antennenfuß nur heran, wenn man den Himmel abbaut?

Autor: Matthias B. (turboholics)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja.
Je nach auto reichts evtl auch, nur die hinteren seitenverkleidungen 
abzubauen und den himmel vorsichtig runterzudrücken.

Neue dichtungen für den fuß verwenden! Gibts beim ersatzteilservice 
deines fahrzeugherstellers.

VG

Autor: Wegstaben V. (wegstabenverbuchsler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
michael_ schrieb:
> Kommt man an den Antennenfuß nur heran, wenn man den Himmel abbaut?

bei meinem Corsa hatte ich auch das Problem mit Antennenfuß (allerdings 
war er mechanisch gebrochen). Die Antenne ist im hinteren Drittel des 
Daches angebracht.

Ursprüngliche Beschreibungen sahen auch den Ausbau des gesamten Himmels 
vor. Allerdings konnte man tatsächlich vorsichtig nur einen Teil des 
Himmels an der Heckklappe lösen und mit Schlangen-Händen den Fuss lösen 
und wieder fest schrauben.

Aufpassen, diese Himmels-Zeugs kann schnell einen Knick weg bekommen, 
der dann nachher nicht mehr weg geht und blöd aussieht. Also 
gegebenenfalls eine 2. Person zu Hilfe nehmen, welche mit 2 Händen 
zwischen Dach und Himmel etwas Abstand hält, so dass du dann den 
Schlangentanz machen kannst.

: Bearbeitet durch User
Autor: Autoschrauber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei manchen Autos kommt man auch durch die Öffnung der Deckenleuchte an 
die Antennenbefestigung.

Autor: michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Geht nicht, sind ca. 80cm.

Autor: michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
So, das Problem ist geklärt.

Die 55cm und die 40cm Antennen sind eingetroffen.

Der Kapazitätstest ist in Ordnung.
Der Überland-Test folgt noch, erst mal mit der 40cm Antenne.

Ich hatte das nebenbei einem Bekannten erzählt.
Er hatte das auch und war schon verzweifelt.
Hatte mit Kupferpaste und Kontaktspray hantiert.
Auch das Autoradio getauscht.

Seine Antenne hatte dann den Kapazitätstest nicht bestanden.

Beide fehlerhafte Antennen hatten Bißspuren.
Wer weiß, was da so ein Tierchen in der Nacht damit anstellt.

Also, wer schlechten Empfang hat, sollte mal die Antenne tauschen.
Scheint mehr vorzukommen als erwartet.

Autor: Ralf H. (ralf_h131)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Unser Smart hat seit ca. 1 Jahr schlechteren Empfang, da die Verkabelung 
in Ordnung ist habe ich da auch die Antenne im Verdacht. Sie hat jedoch 
keine sichtbare Beschädigung. Die Idee mit dem Kapazitätstest ist gut, 
werde ich mal machen. Allerdings ist es jetzt nicht mehr so störend, da 
das neue DAB-Radio eine eigene DAB-Antenne hat.
An unserem Punto ist der Empfang mies seit wir ihn haben 
(Gebrauchtwagen), die Antenne (auf dem Dach) hat auch Biss-Spuren.

Ralf

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.