mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder Wie oft darf man mit LoRa senden?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Mr. Mister (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Morgen,

Ich möchte gerne ein LoRa Modul benutzen, um die Daten von Pulsmessungen 
zu senden. Ich habe mich vorhin kurz eingelesen und habe das so 
verstanden, dass man im 868MHz Bereich in der Stunde 36 Sekunden lang 
senden darf. Habe ich das richtig verstanden?

MfG

: Verschoben durch Moderator
Autor: Thomas W. (diddl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
LoRa ist gedacht um Messwerte und dergleichen quasi aus dem Feld (wo 
sonst kein Netzwerk da ist) zu senden und zentral zu speichern.

Da es teilweise mit hohen Bitraten arbeitet, sind 36 Sekunden da schon 
ziemlich viel. Aber wenn da wirklich sehr viel Daten anfallen, dann 
könnte es eng werden.



Andererseits, wer kontrolliert die Einhaltung der maximalen Sendezeit? 
Bekommt man eine Strafe wenn man überschreitet?

Es ist halt eine "fair use" Klausel. Damit niemand zu kurz kommt, wenn 
es viele Benutzer des 868 Band gibt …



In Amsterdam ist das LoRa sehr beliebt. Es hat sich quasi ein Netz neben 
dem normalen Internet gebildet. Dabei gibt jeder Packages weiter, wie 
beim Packet-Radio im Amateurfunk. So kann man mit LoRa praktisch 
flächendeckend arbeiten bei guter Performance.



Diese LoRa Router und Gateways, - achten die von selbst auf die 36 
Sekunden?
Oder gilt diese Regel für Router gar nicht, sondern nur für Endpoints?

Autor: Uwe Bonnes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Stundenmittel darfst Du 1 % Duty Cycle haben. Wenn Du LoraWan machst 
kommen noch andere Einschraenkungen dazu.

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas W. schrieb:
> In Amsterdam ist das LoRa sehr beliebt. Es hat sich quasi ein Netz neben
> dem normalen Internet gebildet.

Mit LoRa alleine ist es dabei nicht getan. Für eine Vernetzung der 
Teilnehmer untereinander muss dort schon das richtige Protokoll laufen 
(z.B. RadioShuttle).

Autor: Mr. Mister (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann muss ich wohl die ganze Geschichte im 433MHz ISM Band versuchen.

MfG

Autor: Stefanus F. (Firma: Äppel) (stefanus)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Mr. Mister schrieb:
> Dann muss ich wohl die ganze Geschichte im 433MHz ISM Band
> versuchen.

In dem Band darfst du auch nicht dauer-senden.

Autor: Thomas W. (diddl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefanus F. schrieb:
> In dem Band darfst du auch nicht dauer-senden.

Das darf man bestimmt nicht, aber wer ahndet das?

Wenn ich eine Intertronic Fernbedienung habe (und das haben 10% aller 
Haushalte), dann kann ich auch dauerhaft eine Taste drücken.
 Das Ding sendet dann auch bis die Batterie leer ist ...

Autor: Ergo70 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Compressed sensing? Dann passt eine Menge Information in 2,5 Bit/s. Ob 
das geht hängt aber stark vom Signal ab, das übertragen werden soll.

Autor: LoRaWahn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas W. schrieb:
> Stefanus F. schrieb:
>> In dem Band darfst du auch nicht dauer-senden.
>
> Das darf man bestimmt nicht, aber wer ahndet das?
>
> Wenn ich eine Intertronic Fernbedienung habe (und das haben 10% aller
> Haushalte), dann kann ich auch dauerhaft eine Taste drücken.
>  Das Ding sendet dann auch bis die Batterie leer ist ...

Können!=Dürfen
Und wenn die Batterie alle ist, ist es auch keine Dauersendung mehr.

Autor: Bernd K. (prof7bit)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
LoRaWahn schrieb:
> Können!=Dürfen

Ich dachte das CE-Zeichen ist dafür da daß der Benutzer auch strohdumm 
sein darf und kein lizensierter Elektrotechniker sein muß um den 
korrekten Betrieb sicherzustellen?

: Bearbeitet durch User
Autor: Flups (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Stefanus F. schrieb:
> Mr. Mister schrieb:
> Dann muss ich wohl die ganze Geschichte im 433MHz ISM Band versuchen.
>
> In dem Band darfst du auch nicht dauer-senden.

Wo steht das? Hast du da eine Quelle? IMHO gibt es da keine Beschränkung

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Flups schrieb:
> Wo steht das? Hast du da eine Quelle? IMHO gibt es da keine Beschränkung

Richtig, nachzulesen beim obersten Verwalter der Funkfrequenzen in 
Deutschland, der Bundesnetzagentur

433 MHz: Leistung max 10mW ERP, keine Duty Cycle Begrenzung
863-865 MHz: 25mW und 0.1% DC (oder Störminderungstechniken gem. 
Richtlinie)
865-868.6 MHz: dto, aber bis 1% DC
u.s.w.

Allgemeinzuteilung SRD
https://www.bundesnetzagentur.de/SharedDocs/Downloads/DE/Sachgebiete/Telekommunikation/Unternehmen_Institutionen/Frequenzen/Allgemeinzuteilungen/2018_05_SRD_pdf.pdf?__blob=publicationFile&v=2

Autor: Flups (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ah danke. Dann hatte ich es also korrekt in Erinnerung

Autor: Mr.Mister (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für eure Antworten. Ich bin neu im Thema und bin noch 
unsicher. Ich wollte das ganze mit 2 Pycom Lopy Modulen probieren. In 
den Datenblättern steht da nicht viel drin zu meinem erwähnten Problem 
mit dem Dauersenden. Da gibt es ein Beispiel welches ich nutzen will:

https://docs.pycom.io/tutorials/lora/module-modul

MfG

Autor: Mr. Mister (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Hp M. (nachtmix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas W. schrieb:
> Wenn ich eine Intertronic Fernbedienung habe (und das haben 10% aller
> Haushalte), dann kann ich auch dauerhaft eine Taste drücken.
>  Das Ding sendet dann auch bis die Batterie leer ist ...

Hast du das nachgeprüft?
Oder macht das Teil kurze Burst mit reichlich Pause dazwischen?

Autor: Thomas W. (diddl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hp M. schrieb:
> Hast du das nachgeprüft?
> Oder macht das Teil kurze Burst mit reichlich Pause dazwischen?

Nein nicht nachgeprüft.

Beim Intertronic Router kommen jedenfalls dauerhaft Pakete an.

Ob da Pausen sind und wie das Verhältnis zwischen Pause und senden ist, 
- dazu müsste ich im Keller suchen nach den 433 Empfänger Platinen die 
da irgendwo vergraben sind.

Oder ein kleines Arduino Programm für den LoRa Router, der das misst.

Autor: andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich mehr als ein LoRa Modul verwende darf dann jedes 36 Sekunden 
pro Stunde senden?

Autor: Stefanus F. (Firma: Äppel) (stefanus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
andi schrieb:
> Wenn ich mehr als ein LoRa Modul verwende darf dann jedes 36 Sekunden
> pro Stunde senden?

Gute Frage, jetzt wird's spannend. Ich kann die Frage leider nicht 
beantworten.

Autor: my2ct (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> LoRaWahn schrieb:
>> Können!=Dürfen
>
> Ich dachte das CE-Zeichen ist dafür da daß der Benutzer auch strohdumm
> sein darf und kein lizensierter Elektrotechniker sein muß um den
> korrekten Betrieb sicherzustellen?

Unabhängig von irgendwelchen Zeichen wird selbst der dümmste Benutzter 
das Dauersenden spätestens dann sein lassen, wenn es nichts bringt, weil 
sein Nachbar den gleichen Standpunkt vertritt und sie sich gegenseitig 
die Empfänger zustopfen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.