mikrocontroller.net

Forum: Platinen Target 3001 V20 HF Leitung mäandrieren


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: D.W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

gibt es in Target 3001 eine Möglichkeit 2 parallel laufende HF Leitungen 
gleichzeitig zu mäandrieren.

Für Eagle gibt es dazu Anleitungen im Netz.

Wie ich eine einzelne Leitung mäandriere in Target 3001 habe ich 
gefunden.

Ich möchte die 4 TMDS differential pairs einer HDMI Leitung auf gleiche 
länge bringen.

Laut design guidelines ist die maximale längendifferenz der einzelnen 
Signale eines Paars +/- 3mm und die maximale Längendifferenz der TMDS 
Paare zueinander ebenso +/- 3mm.

Die längste Leitung ist momentan knapp 45mm lang, die kürzeste 35mm.

Zwar kann ich jede Leitung einzeln anpassen, dann sind die Paarleitungen 
aber nicht mehr parallel zueinander.

Autor: Veit D. (devil-elec)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe das mit meiner v19 auch probiert. Eine Leitung geht, mehrere 
irgendwie nicht. Mit vorherigen Differential Paar habe ich es auch 
versucht. Gelingt mir auch nicht. Deshalb kann ich dir nur den Hinweis 
geben ruf bei denen an. Die geben jederzeit Auskunft. Oder schreib eine 
E-Mail und die rufen zurück. Maximal sind die in den Ferien nicht immer 
erreichbar. Ansonsten immer.

Ich weiß allerdings nicht was der Autorouter noch drauf hat. Den nehme 
ich nie.

: Bearbeitet durch User
Autor: Georg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
D.W. schrieb:
> ist die maximale längendifferenz der einzelnen
> Signale eines Paars +/- 3mm und die maximale Längendifferenz der TMDS
> Paare zueinander ebenso +/- 3mm

Was nicht heisst, dass man das addieren darf - es ist einfach insgesamt 
die Differenz aller TMDS-Leitungen +-3mm.

Normalerweise - z.B. mit meinem CAD-System - verlegt man solche 
Leitungen als differential pairs bis kurz vor die Anschlusspins, da 
können sie sowieso nicht mehr nebeneinander laufen und auf diesen 
letzten mm führt man auch den Längenausgleich durch. Wie das mit Target 
geht und ob überhaupt weiss ich allerdings nicht. Eagl wie, wichtig ist 
dass die Leitungspaare möglichst auf ganzer Länge im definierten Abstand 
nebeneinander laufen. Rein manuell ist das kaum hinzukriegen, man muss 
sie schon als Paar routen.

Georg

Autor: Veit D. (devil-elec)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich dachte er wollte das es automatisch Mäanderförmig verlegt wird. Mit 
Differential Pair kann man mehrere Leiterbahnen Segment für Segment 
manual parallel verlegen. Das Parallele im gleichen Abstand erfolgt 
dabei automatisch. Signalnamen einblenden ist dabei hilfreich. Das hatte 
ich vorhin Testweise gemacht. Hinterher alle Ecken mit "Knick abrunden" 
behandeln. Ist zwar eine Menge Arbeit aber möglich.

Autor: D.W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mittlerweile weis ich, dass paarweise mäandrieren mit Target nicht 
klappt (Auskunft vom Support).

Daher habe ich ein wenig mit eagle und altium herum experimentiert.

In beiden klappt das, jedoch bietet altium mehr optionen zum einstellen.

In eagle konnte ich leider nicht dergleichen finden. Gibt es dort auch 
die Möglichkeit die mäander einzustellen? Also Länge, Amplitude, Form 
usw...

Altium wird dann doch für mein Projekt zu teuer als das es sich lohnt.

Autor: Veit D. (devil-elec)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
D.W. schrieb:
> Mittlerweile weis ich, dass paarweise mäandrieren mit Target nicht
> klappt (Auskunft vom Support).

Schade, hatte gehofft es gibt dafür einen "Trick". Mittels Differential 
Pair per Hand verlegen Segment für Segment willste nicht machen?

Eine Alternative wäre noch KiCad.

Autor: D.W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für den Tipp mit KiCad. Habe ich nun auch probiert. Als 
Zusammenfassung muss ich leider sagen das Altium am besten funktionieren 
könnte.

Das Problem liegt jedoch in Target, da nach dem export zu eagle schon 
die ersten Fehler auftreten (Pads werden verkleinert, Pads verlieren 
Teilweise ihre Einstellungen (Aura und Signal)).

Da das eagle Format jedoch als einziges zur Verfügung steht um von 
Target in Altium/KiCad//Eagle zu exportieren, bleibt wohl doch nur der 
lange Weg, manuell die Paare so zu verlegen das sie annähernd gleich 
lang sind.

Schade das Target diese Funktion nicht unterstützt.

Autor: Veit D. (devil-elec)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wenn du sie Segment für Segment verlegst sind die automatisch gleich 
lang solange die Anzahl der Kurven durch zwei teilbar ist. Macht nur 
viel Arbeit. Die Ecken kannste hinterher abrunden, wirklich ganz zum 
Schluss. Die Mühe mache ich mir schon rein aus optischen Gründen. Ich 
mach aber nur max. 10x10cm Platinen.  :-)
Wünsche maximale Erfolge.

Autor: Georg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Veit D. schrieb:
> sind die automatisch gleich
> lang solange die Anzahl der Kurven durch zwei teilbar ist

Stimmt so nicht. Zwar gleichen sich 2 entgegengesetzte Kurven aus, aber 
es ist ja nicht gesagt, dass die Endsegmente auch in die gleiche 
Richtung zeigen. Verlaufen sie senkrecht zueinander KANN die Anzahl der 
Kurven garnicht gerade sein. Andere Möglichkeit: sie verlaufen 
entgegengesetzt, dann ist die Anzahl von Kurven/Ecken in einer Richtung 
um 2 grösser als in der anderen, und die obige Behauptung ist 
offensichtlicher Unsinn. Usw. usw.

Layout ist kein Wunschkonzert, man muss schon die Leiterbahnen zwischen 
den vorgeschriebenen Anschlüssen verlegen, auch wenn einem das nicht 
gefällt. Auch auf Platinen von 10x10 cm.

Georg

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.