mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Defekter Einbauherd


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Thomas S. (tho_sch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo allerseits,

bei meinem Indesit VRH600X Einbauherd kann ich keine einzelne Platte 
einschalten. Es müssen immer zwei diagonale Platten eingeschaltet 
werden, damit etwas geschieht. Wo könnte hierbei der Fehler liegen?

Autor: hinz (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Neutralleiter unterbrochen.

Autor: Einer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei mehrphasigem Anschluß, könnte der Neutralleiter unterbrochen sein.

Autor: GEKU (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich nehme an, dass der Herd über 3-Phasen angeschlossen ist und die 
diagonal gegenüber liegenden Platten an unterschiedlichen Phasen 
angeschlossen sind. Ist der Neutralleiter nicht angeschlossen,  dann 
sind die Platten in Serie an den Phasen  angeschlossen.

Autor: Thomas S. (tho_sch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja ein Drehstromanschluss liegt vor. Der Herd hat jetzt 3 Jahre 
funktioniert und seit gestern liegt der Defekt vor.

Autor: hinz (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas S. schrieb:
> Ja ein Drehstromanschluss liegt vor. Der Herd hat jetzt 3 Jahre
> funktioniert und seit gestern liegt der Defekt vor.

Dann schau dir Herdanschlussdose und Klemmfeld an.

Autor: Thomas S. (tho_sch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wird morgen gemacht. Danke!

Autor: Thomas S. (tom_63)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit anschauen ist es nicht getan. Wenn er den Herd anschaut weiß er auch 
nicht, dass der N fehlt.

Messen ist das Zauberwort!!!

Autor: Thomas S. (tho_sch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Multimeter und Co sind vorhanden, also kein Problem.

Autor: hinz (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas S. schrieb:
> Mit anschauen ist es nicht getan. Wenn er den Herd anschaut weiß er auch
> nicht, dass der N fehlt.

Er soll ja nicht den Herd anschauen.


> Messen ist das Zauberwort!!!

Eine verkokelte N-Klemme kann man sehen.

Autor: Thomas S. (tho_sch)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Der Herd wurde Sachgemäß von einem Elektriker angeschlossen. Wie kann es 
dennoch zu solch einen Schaden kommen?

Autor: hinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas S. schrieb:
> Der Herd wurde Sachgemäß von einem Elektriker angeschlossen. Wie
> kann es
> dennoch zu solch einen Schaden kommen?

z.B. Klemme nicht richtig angezogen.

Autor: Thomas S. (tho_sch)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Der Defekt konnte erfolgreich behoben werden, es war tatsächlich der 
Neutralleiter schuld. Danke für eure Hilfe!

Autor: Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hattest Du Glück, daß es nicht der von der kompletten Bude war!

Neutralleiterabriss in der Trafostation ist
ein heißer Spaß fürs ganze Dorf...

: Bearbeitet durch User
Autor: Thomas S. (tho_sch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann wäre ja die korrekte Funktion von allen Geräten im Haus nicht 
möglich oder?

Autor: Lurchi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn der Neutral-leiter fehlt können einzelne schwache Geräte dann bis 
zu etwa 400 V abbekommen. Den "kleinen Rest" bekommt dann der kräftiger 
Verbraucher wie Heidplatte oder Wasserkocher.  Nicht jedes Gerät mag 
das.

Autor: Manfred (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas S. schrieb:
> es war tatsächlich der Neutralleiter schuld

An welcher Stelle war der Fehler?

Autor: Thomas S. (tho_sch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
An der Klemmleiste des Backofens war die N-Klemme angeschmort und nicht 
mehr leitend.

Autor: Dieter W. (dds5)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas S. schrieb:
> Der Herd wurde Sachgemäß von einem Elektriker angeschlossen.

Thomas S. schrieb:
> An der Klemmleiste des Backofens war die N-Klemme angeschmort und nicht
> mehr leitend.

Ist schon bedenklich, wenn so was einem Fachmann passiert.

Autor: weis i net (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas S. schrieb:
> Dann wäre ja die korrekte Funktion von allen Geräten im Haus nicht
> möglich oder?

bei einer Drehstrom Glühbirne?

Autor: Dr.Who (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter W. schrieb:
> Ist schon bedenklich, wenn so was einem Fachmann passiert.

Im Gegensatz zu einem KFZ-Mechaniker hat der Elektriker für gewöhnlich
keinen Drehmomentschlüssel um eine Schraube definiert anzuziehen.
Das geht da nur mit Erfahrungswerten und einem guten Gehör
(Knirschen der Schraube beim Festziehen).
Außerdem sind Elektriker auch nur Menschen und sind in ihrem Fach
um einiges Qualifizierter und Erfahrener als ein Normalo.
Selbstverständlich hat das trotzdem seine Grenzen.

Autor: mIstA (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter W. schrieb:
> Ist schon bedenklich, wenn so was einem Fachmann passiert.

Auch Fachmänner sind (nur) Menschen wie wir. - Und Menschen machen 
Fehler!

Autor: mIstA (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas S. schrieb:
> Dann wäre ja die korrekte Funktion von allen Geräten im Haus nicht
> möglich oder?

Korrekt - jedenfalls von fast allen; Dein Herd hätte beispielsweise noch 
ganz brauchbar funktioniert, wenn auch jeweils nur 2 Platten 
gleichzeitig.

Aber das allein wär ja noch nicht so tragisch, aber nicht wenige Geräte 
erholen sich von so einem Schock nie mehr und taugen bestenfalls noch 
zum Recycling.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.