mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder Morsezeichen hören


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Restauranttester (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ich habe auf einem Flohmarkt einer alten Dame dieses Radio für 3 
€ abgekauft. Auf ca. 7MHz, siehe Bild höre ich abends so Morsezeichen, 
mehrere durcheinander. Warum kann ich die überhaupt hören? Ist doch CW, 
also ohne Modulation. Danke schon einmal und 73

Autor: Markus W. (dl8mby)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Ist AM OOK (on/of keying d.h. Träger 100%/0% im Wechsel)

Markus

Autor: Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Restauranttester schrieb:
> Warum kann ich die überhaupt hören?

Weil die Trennschärfe des Radios so schlecht ist, dass du sehr viele 
Stationen gleichzeitig damit empfangen kannst, die sich folglich in 
deinem Radio gegenseitig überlagern. Immer dann, wenn zwei gleichzeitig 
HF ausstrahlen, hörst du dann einen Interferenzton.

Decodieren wirst du diese Morsezeichen allerdings so nicht können, denn 
dafür müsstest du ja jedes von denen einzeln hörbar machen.

Vermutlich hast du am Wochenende ins Band reingehört, da war aufgrund 
eines laufenden Contests (Amateurfunk-Wettbewerb) die Bandbelegung 
deutlich höher als normal.

Autor: Restauranttester (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe hier mal den Schaltplan.

Autor: Günter Lenz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg W. schrieb:
>Weil die Trennschärfe des Radios so schlecht ist, dass du sehr viele
>Stationen gleichzeitig damit empfangen kannst, die sich folglich in
>deinem Radio gegenseitig überlagern.

Etwas entschärfen kann man das, in dem man zwischen Antenne
und Empfängereingang einen Preselektor schaltet, daß
zwitschern wird dann weniger.

 Restauranttester schrieb:
>Ist doch CW,
>also ohne Modulation.

Auch wenn keine Pfeiftöne zu hören sind, das Klopfen
hörst du bei einem AM-Radio aber trotzdem.

Stell mal einen zweiten KW-Radio daneben und stimme den
so ab, daß die Oszillatorfrequenz genau auf die Empfangsfrequenz
des ersten fällt, dann kannst du die CW-Signale besser hören
und auch SSB empfangen. Du kannst auch einen 455kHz Oszillator
bauen und den am letzten ZF-Filter lose ankoppeln.
Dann kannst du prima CW und SSB empfangen.

Autor: herbert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Günter Lenz schrieb:
> Du kannst auch einen 455kHz Oszillator
> bauen und den am letzten ZF-Filter lose ankoppeln.
> Dann kannst du prima CW und SSB empfangen.

Da reicht daneben stellen auch schon um CW hörbar zu machen. Wenn das Zf 
-filter zu breit ist wie es sicher ist , dann hilft am besten ein 
schmalbandiges NF-Filter. Da gibt es ganz einfache passive Ausführungen 
als L-C Filter vor dem Kopfhörer oder Lautsprecher mit einer 
Durchlass-Frequenz von 600-800 Hertz.
Nur: Hören ist nicht verstehen. Da gibt es genug Morse -Übungsprogramme 
für lau im Netz. Also dididitda dadidada dadadididit dididitdada.

Autor: Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
herbert schrieb:
> Wenn das Zf -filter zu breit ist wie es sicher ist , dann hilft am
> besten ein schmalbandiges NF-Filter.

Braucht man für den Anfang auch nicht. Man muss sich ja nicht gerade ein 
Contestwochenende aussuchen, zu "normalen" Zeiten ist das nicht so 
problematisch mit der Bandbelegung. Ich habe in meiner SWL-Zeit auch nur 
mit einem Röhrenradio mit nachgerüstetem 455-kHz-BFO gearbeitet.

Autor: herbert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg W. schrieb:
> Braucht man für den Anfang auch nicht. Man muss sich ja nicht gerade ein
> Contestwochenende aussuchen, zu "normalen" Zeiten ist das nicht so
> problematisch mit der Bandbelegung. Ich habe in meiner SWL-Zeit auch nur
> mit einem Röhrenradio mit nachgerüstetem 455-kHz-BFO gearbeitet.

Ja, da hast du Recht, kommt auch darauf an was er vor hat. Aber 
schädlich ist es nicht ,wenn man seine Ohren etwas entlastet.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.