mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Name zu einer Schaltbeschreibung


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: DoDo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

Ich hätte gerne einen Druckknopfschalter der nur aktiviert bleibt wenn 
auch wirklich Strom fließt. Ich kann nur leider nicht finden wie man 
diese Art von Schaltung nennt. Kann mir da jemand weiterhelfen?

Um Unklarheiten auszuräumen hier noch der konkrete Anwendungsfall:

Ein Wechselrichter wird angeschaltet. Die Phasen haben jedoch noch keine 
Netzverbindung. Ich drücke den Druckschalter und die Verbindung zum Netz 
wird hergestellt bis ich den Wechselrichter ausschalte und sich der 
Schalter automatisch deaktiviert. Wenn der Wechselrichter aus ist, kann 
der Schalter auch nicht aktiviert werden.

Vielen Dank vorab und viele

Autor: Peter E. (Firma: S&P) (eosangel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Zauberwort heisst "Relais mit Selbsthaltung" Diese Schaltung lässt 
sich dafür verwenden.

the Raccoon

Autor: Einbauschalter mit Unterspannungsauslöser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Einbauschalter mit Unterspannungsauslöser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
https://www.klibo.de/einbauschalter_kb01.html

genauer:
Diesen Einbauschalter in Reihe mit dem Einschalter des Wechselrichters. 
Den Relaiskontakt des Einbauschalters hinter den Einschalter des 
Wechselrichters anklemmen.

Autor: Martin V. (oldmax)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi
Sehr klar, deine Beschreibung. Ist Druckknopfschalter dasselbe wie 
Druckschalter und Schalter? Wie kommst du darauf, das sich einer dieser 
drei deaktivieren kann? In der Regel werden Schütze mit Selbsthaltung 
für den Leistungskreis eingesetzt, die mit je einem Ein-und einem 
Austaster betrieben werden. Eintaster ist Schließer, Austaster Öffner. 
In den Aus-Strompfad werden auch Sicherheitsschalter (Überlast, Notaus, 
etc) eingefügt. Wenn du ein Stromstoßrelais nimmst, geht das so nicht. 
Manche FU haben dafür intern eine Auswertung. Aber dein Gerät kenn ich 
nicht und von dem Einsatzort schreibst du ja auch nichts. Also mein Rat, 
laß einen Fachmann dran.
Gruß oldmax

: Bearbeitet durch User
Autor: Axel S. (a-za-z0-9)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Einbauschalter mit Unterspannungsauslöser schrieb:
> https://www.klibo.de/einbauschalter_kb01.html
>
> genauer:
> Diesen Einbauschalter in Reihe mit dem Einschalter des Wechselrichters.
> Den Relaiskontakt des Einbauschalters hinter den Einschalter des
> Wechselrichters anklemmen.

Warum so kompliziert? Diesen Schalter einfach in den Lastkreis des 
Wechselrichters einfügen. Fertig.

Allerdings kann dieser Schalter nur eine Phase schalten, der TE spricht 
aber von Phasen (Mehrzahl). Ernst gemeint? Wenn ja, muß da noch ein 
Schütz dazu. Der Schalter schaltet das Schütz, dieses wiederum die 
Ausgangskreise.

Ferner spricht der TE von

> wenn auch wirklich Strom fließt

Meint er wirklich "Strom fließt" oder doch eher "Spannung anliegt"? 
Angesichts seiner auch sonst sehr laienhaften Formulierungen vermutlich 
letzteres.

: Bearbeitet durch User
Autor: DoDo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Antworten. Relais mit Selbsthaltung war genau das was ich 
suchte, vielen Dank Peter E..

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.