mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Elektronische Last


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: AA1991 (Gast)
Datum:

Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich bräuchte ein Schaltplan für elektronische Last mit 60v/2A.

Autor: hinz (Gast)
Datum:

Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Einfach drei Stück davon in Reihe:

https://www.reichelt.de/drahtwiderstand-axial-50-w-10-ohm-1-rnd155-50-10rf-p212526.html?

Kühlkörper nicht vergessen!

Autor: Msd (Gast)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
hinz schrieb:
> Einfach drei Stück davon in Reihe:
>
> 
https://www.reichelt.de/drahtwiderstand-axial-50-w-10-ohm-1-rnd155-50-10rf-p212526.html?
>
> Kühlkörper nicht vergessen!

Wärst du so gut, ihm das als Schaltplan zu zeichnen? Versteht doch sonst 
keiner! ;)

Autor: Erich (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt den preiswerten China-Bausatz über Suche
GOOGLE: 
150W-Constant-Current-Electronic-Load-Discharge-Capacity-Tester-DIY-Kit
z.B. Ebay-Artikel Nr. 202551387678
mit Schaltbild

Folgender Text beschäftigt mit Details und Verbesserungen dazu
https://www.eevblog.com/forum/projects/upgraded-lm324-based-150w-72v-10a-electronic-load/

Ein anderes professionelleres Konzept ist hier
https://pdfs.semanticscholar.org/319f/3df15130fad0cdc907b1d7a2f67a3ba42b8a.pdf

Gruss

Autor: Andrew T. (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Msd schrieb:
> hinz schrieb:
>> Einfach drei Stück davon in Reihe:
>>
>>
> 
https://www.reichelt.de/drahtwiderstand-axial-50-w-10-ohm-1-rnd155-50-10rf-p212526.html?
>>
>> Kühlkörper nicht vergessen!
>
> Wärst du so gut, ihm das als Schaltplan zu zeichnen? Versteht doch sonst
> keiner! ;)

Plan hier abgelegt:

https://de.wikipedia.org/wiki/Reihenschaltung


scnr

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
'Ein Schaltplan', es gibt viele.
Es macht einen deutlichen Unterschied, ob man bloss Akkus mit 
Konstantstrom entladen will (einfach) oder Labornetzteilentwürfe auf 
Frequenzausregelverhalten prüfen will (schwierig, fast NWA).

60V/2A heisst jedenfalls mehr als 1 Transistor, eher 4 parallel damit 
sie innerhalb ihrer SOA bleiben und kühlbar sind. Und Parallelschaltung 
ist mit bipolaren Transistoren erheblich einfacher als mit MOSFETs. 
Leider fliesst da auch der Basisstrom durch den Emitter, also muss man 
am Kollektor messen damit es genau wird. Also braucht man einen 
Instrumentenverstärker zur Messung und einen OpAmp zur Regelung. 
Darlingtons sind nicht vorzuziehen, weil raufregeln bei ihnen viel 
schneller geht als runterregeln, also unsymmetrisches Regelverhalten 
höhere Anforderungen an die Kompensation der Regelung stellt.

Autor: F. F. (foldi)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> 60V/2A heisst jedenfalls mehr als 1 Transistor, eher 4 parallel damit
> sie innerhalb ihrer SOA bleiben und kühlbar sind. Und Parallelschaltung
> ist mit bipolaren Transistoren erheblich einfacher als mit MOSFETs.
> Leider fliesst da auch der Basisstrom durch den Emitter, also muss man
> am Kollektor messen damit es genau wird. Also braucht man einen
> Instrumentenverstärker zur Messung und einen OpAmp zur Regelung.
> Darlingtons sind nicht vorzuziehen, weil raufregeln bei ihnen viel
> schneller geht als runterregeln, also unsymmetrisches Regelverhalten
> höhere Anforderungen an die Kompensation der Regelung stellt.

Spätestens jetzt steigt der TO sicher aus.

Autor: Tany (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Stefanus F. (Firma: Äppel) (stefanus)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Bitteschön:
       30Ω 120W
o-------[===]-------o

60V / 2A = 30Ω
60V / 30Ω = 2A
30Ω ∙ 2A = 60W
60V ∙ 2A = 120W

SCNR

Nachtrag: ich sehe gerade, das Hinz die gleiche Idee hatte.

Was soll man auch sonst empfehlen, ohne weitere Anforderungen?

: Bearbeitet durch User
Autor: Magnus M. (magnetus) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefanus F. schrieb:
> 30Ω ∙ 2A = 60W

Ernsthaft?

:D

Autor: Erich (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Aha
> o-------[===]-------o
> 30Ω ∙ 2A = 60W
Mein Gott, seit ihr alle schlau und hilfreich.
(mein anderer Beitrag steht bei 09.10.2019 10:51)
Gruss

Autor: Stefanus F. (Firma: Äppel) (stefanus)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Magnus M. schrieb:
> Ernsthaft?

War nur ein Test, ob du aufmerksam bist :-)

Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Magnus M. schrieb:

>> 30Ω ∙ 2A = 60W
>
> Ernsthaft?

Da hat sich das eine V einsam gefühlt und hat sich ein zweites V
zum Kuscheln gesucht. :-)

Autor: M. K. (sylaina)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
hinz schrieb:
> Einfach drei Stück davon in Reihe:
>
> 
https://www.reichelt.de/drahtwiderstand-axial-50-w-10-ohm-1-rnd155-50-10rf-p212526.html?
>
> Kühlkörper nicht vergessen!

Nicht erforderlich da die ihren eigenen KK schon mitbringen ;)

Autor: Andrew T. (marsufant)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
M. K. schrieb:
> hinz schrieb:
>> Einfach drei Stück davon in Reihe:
>>
>>
> 
https://www.reichelt.de/drahtwiderstand-axial-50-w-10-ohm-1-rnd155-50-10rf-p212526.html?
>>
>> Kühlkörper nicht vergessen!
>
> Nicht erforderlich da die ihren eigenen KK schon mitbringen ;)


IRRTUM!
Ohne zusätzlichen Kühlkörper überhitzt die vorgeschlagene 
Widerstandskombination binnen weniger Minuten.

DaBla lesen hilft  .-)

Autor: F. F. (foldi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andrew T. schrieb:
> Ohne zusätzlichen Kühlkörper überhitzt die vorgeschlagene
> Widerstandskombination binnen weniger Minuten.
>
> DaBla lesen hilft  .-)

Üblicherweise werden die auf einen Aluklotz geschraubt und dann reicht 
das schon.

Autor: Da isser wieder (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
F. F. schrieb:
> werden die auf einen Aluklotz geschraubt
das kommt immer auf die Größe des Klotzes und die Dauer der Belastung an
:-)

Autor: Stefanus F. (Firma: Äppel) (stefanus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alternativ drei Personen einstellen und dafür bezahlen, ganz feste zu 
pusten.

Autor: M. K. (sylaina)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Andrew T. schrieb:
> IRRTUM!
> Ohne zusätzlichen Kühlkörper überhitzt die vorgeschlagene
> Widerstandskombination binnen weniger Minuten.
>
> DaBla lesen hilft  .-)

Naja, für nen kurzen Test von wenigen Minuten machen die das locker ohne 
KK mit, längere Test sollten dann in der Tat mit KK laufen.

Autor: ¿Cómo es eso posible? (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
M. K. schrieb:
> für nen ... Test von wenigen Minuten machen die das locker ohne
> KK mit, längere Test sollten dann in der Tat mit KK laufen.

Interessant - also Prinzip Hoffnung, oder wie? Er soll folglich:

- 3 Stück kaufen, auf gut Glück "testen", und wenn es schief geht,
  kann er - was ein Glück - auch auf einen KK-Kauf verzichten? ,-)
  (Oder soll er die trotzdem gleich mitbestellen? I don't know.)

Etwas merkwürdige Vorgehensweise, nicht meins. Oder meintest Du:

- 6 Stück kaufen, um erst mal mit 3en einen zerstörerischen Test
  mit Stoppuhr daneben auszuführen, um zu erfahren, wie lange er

- die 3 Stück "testweise" benutzen kann, und sich dann (später ,-)

- KK zu besorgen, wenn/weil er mehr vor hat, als "Minuten-Tests"?

Wenigstens im Ergebnis tolerabel, allerdings immer noch sch...


Imho nicht sinnvoll interpretierbar. Bleibst Du bei dem "Rat"?

Autor: ¿Cómo es eso posible? (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Solltest Du aber nicht verstehen, was ich nicht verstehe daran:
"Wieso sollte er nicht von Anfang an mit KK arbeiten (wollen)?"

Autor: M. K. (sylaina)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
¿Cómo es eso posible? schrieb:
> Solltest Du aber nicht verstehen, was ich nicht verstehe daran:
> "Wieso sollte er nicht von Anfang an mit KK arbeiten (wollen)?"

Wir wissen bis heute nicht, welchen konkreten Einsatz die Last haben 
soll. Wir wissen nicht, ob sie nur Sekunden in Betrieb sein soll oder 
über Jahre. Wir wissen auch nicht, was sie belasten soll.
Wir wissen nur, dass sie bis 60V spannungsfest sein muss und bis 2A 
stromfest. Wir wissen aber noch nicht mal ob es sich hierbei um 
Gleichspannung/-ströme geht oder um Wechselspannungen/-ströme.
Was ich an deiner Aussage nicht verstehe: Wie kann man sich so einen 
Unsinn ausdenken obwohl man nicht mal die Randparameter kennt?
Mein einziger Vorschlag war, ist und bleibt: Bei kurzzeitigen Betrieb 
von wenigen Minuten können die vorgeschlagegen Widerstände auch ohne KK 
belastet werden. Drahtwiderstände sind sehr robust, da muss man schon 
was investieren um die zu zerstören.

Autor: Manfred (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andrew T. schrieb:
> IRRTUM!
> Ohne zusätzlichen Kühlkörper überhitzt die vorgeschlagene
> Widerstandskombination binnen weniger Minuten.

RICHTIG! Sowas habe ich vor zwei Jahren aufgebaut, allerdings mit 
geringerer Leistung. Ich habe da nur knapp 25 Watt verheizt, Anhang der 
Testaufbau, bevor das Gerät real gebaut wurde.

Der Kühlkörper 100x50x10 mm ist von einem Pentium-Slot-Prozessor und 
wird deutlich warm, ohne diesen würden die Alugehäuse der Widerstände 
nach ein paar Minuten abtropfen.

Bei den von AA1991 angepeilten 120 Watt muß der erheblich größer werden, 
1K/W wäre anzustreben.

Autor: Mike J. (linuxmint_user)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Manfred schrieb:
> Bei den von AA1991 angepeilten 120 Watt muß der erheblich größer werden,
> 1K/W wäre anzustreben.

Oder er fügt einfach einen Lüfter hinzu um die Wärme besser abzuleiten.


Bei eBay gibt es so etwas fertig aufgebaut:
"150W-Lcd-Electronic-Load-Module-60V-10A-Battery-Discharge-Capacity-Test 
er-Me-S2P"
Ebay-Artikel Nr. 223701725543

"150V-10A-150W-Intelligent-Electronic-Load-Battery-Discharge-Capacity-Te 
ster-EU"
Ebay-Artikel Nr. 273859575309

Autor: Dieter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn die 60W als Dauerversuch abgeführt werden sollen, dann empfiehlt es 
sich dazu ein Solarmodul für die Steckdose, 
https://www.solarmodul-steckdose.de, mit der Leistung zu speisen und den 
Strom zurückzuspeisen.

Autor: Karl B. (gustav)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
AA1991 schrieb:
> für elektronische Last mit 60v/2A.

Hi,
Gleichspannung oder Wechselspannung?
Transistoren sind bei AC wohl nicht die erste Wahl.
Bei DC:
Hatte einmal ein altes PC-Netzteil mit 5 Transistoren 2N3055 Äquivalent 
parallel
und Emitterausgleichswiderstände.
Über den Basisstrom konnte man "Laststrom" einstellen. Bis 5A.

Kühlkörperabmessungen:
50x25 cm
(Im Winter mollig warm im Hobbyraum.)

ciao
gustav

Autor: Rainer V. (a_zip)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi, ich habe immer noch einen Kühlkörper, bestückt mit 11 47Ohm/50W 
Dahle-Widerständen. Wenn das warm wird, kommt es in eine wassergefüllte 
Blechschale. Aber das wird der TO wohl nicht wollen :-)
Gruß Rainer

Autor: Energieverheizer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier habe ich meine Last mal vorgestellt.

Beitrag "Platine für Stromsenke 5A / 50V. Layout so OK?"

Lässt sich natürlich leicht auf 2A runterskalieren indem man nur 4 
Transistoren nimmt..

Autor: Stefanus F. (Firma: Äppel) (stefanus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rainer V. schrieb:
> Hi, ich habe immer noch einen Kühlkörper, bestückt mit 11 47Ohm/50W
> Dahle-Widerständen. Wenn das warm wird, kommt es in eine wassergefüllte
> Blechschale. Aber das wird der TO wohl nicht wollen :-)

Alternativ tut es eine Herdplatte: 
https://www.amazon.de/Smartweb-Kochplatte-Kochfeld-Herdplatte-Campingkocher/dp/B07KCFBQHP

Billig, hoch belastbar, leicht mit Wasser zu kühlen (falls nötig) und 
für andere Zwecke (Kochen und Heizen) einsetzbar.

Wenn du eine Platte auf maximum stellst und die andere auf eine Stufe 
niedriger, hast du vermutlich die gewünschten 2A bei 60V.

: Bearbeitet durch User
Autor: Rainer V. (a_zip)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
JA, ist schon lustig...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.