mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Einfacher Inverter 10-24Vin -12Vout 1Aout gesucht


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Mark K. (markkruetzmann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Ich suche einen möglichst einfach zu realisierenden Inverswandler für 
einen recht breiten Eingangsspannungsbereich (10-24V, gern auch darüber 
hinaus), mit dem sich eine Ausgangsspannung von minus 10V bis zu minus 
12V erzeugen lässt.

Wofür das Ganze?
Ich möchte LED-Strips mit einstellbarer Lichtfarbe (also zwei Strings, 
common anode) ansteuern. Die vorgesehene Länge hat 25W (gut 2A), also 
12,5W (gut 1A) pro Strang. Betrieben werden soll das Ganze über alles 
von Akkupacks (z.B Autobatterie oder 3S-LiPo, gern auch 2s-Betrieb oder 
5V, aber optional) bis hin zu Laptop-Netzteilen und vergleichbarem (z. 
B. 20V-Thinkpad-Netzteile oder herumfliegende 24V-Netzteile)

Ich dachte an je einen MC34063 mit dahinter geschaltetem P-Kanal-Mosfet 
pro Seite. Hier bin ich aber nicht sicher, ob das Gate schnell genug 
umgeladen werden kann (min. 20kHz Schaltfrequenz, um Spulenfiepen oder 
gar Flimmern auf Bildern/Video zu vermeiden), da der Ausgang nur open 
collector ist und ich ggf. noch einen Mosfet-Treiber benötigen würde.

Alternative wäre ein einzelner Buck/Boost auf 12V und zusätzlich eine 
20kHz PWM je Strang für die Helligkeitsregelung.


Schön wären handlötbare SMD-Bauteile mit halbwegs guter Effizienz, 
sodass keine weitere Kühlung nötig ist.

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kauf dir ein SNT von der Stange.
Die heissen dann zwar DC/DC-Converter aber bei Recom
solltest du passendes finden.

Autor: hinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Besorg dir ein SEPIC-Modul mit XL6009, wird auch als "buck boost" 
beworben.

Autor: Jörg R. (solar77)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mark K. schrieb:
> mit dem sich eine Ausgangsspannung von minus 10V bis zu minus
> 12V erzeugen lässt.

Weshalb minus? Bei CA für den Stripe kann GND doch verbunden werden. Bei 
galvanischer Trennung ist es eh egal.

Autor: Paul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hinz schrieb:
> Besorg dir ein SEPIC-Modul mit XL6009, wird auch als "buck boost"
> beworben.

So einen z.B.
Ebay-Artikel Nr. 163308181117

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.