mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Profet, Spannung?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Relais (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich bin bei einer Suche auf den BTS50010-1TAE gestoßen. Dort wird als 
"Opearating voltage range" 8-18V angegeben. Als Extended supply voltage 
allerdings 5.5-28V.

Bedeutet dies ich kann damit 24V Verbraucher schalten? Geht das dann 
"nur" auf die Lebensdauer?
Auszug aus dem Datenblatt ist mit beigepackt.

Danke

: Verschoben durch Moderator
Autor: Veit D. (devil-elec)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ja das geht mindestens auf die Haltbarkeit. Such dir einfach einen 
passenderen Profet. Es ist ja nicht so das es der Einzigste wäre.  :-)

Autor: Relais (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit 1mOhm Rds gibt es aber kaum Alternativen. Seit der BTS555 
abgekündigt ist, ist es mau geworden.

Autor: hinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Relais schrieb:

> Bedeutet dies ich kann damit 24V Verbraucher schalten?

Nein.

Überleg mal was der Index in Klammern bedeuten könnte.

Autor: Veit D. (devil-elec)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

was möchtest du damit schalten wenn dir der Rds so wichtig ist?
Manchmal verrennt man sich auf der Suche nach dem optimalen Bauteil. 
Rechne die Verlustleistung mit anderen Rds Werten nach ob das überhaupt 
eine Rolle spielt.

Autor: Relais (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dynamisch?

Ich muss dann wohl auf meinen Nachfolger vom BTS555 wohl noch etwas 
warten.

Autor: Relais (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Veit D. schrieb:
> was möchtest du damit schalten wenn dir der Rds so wichtig ist?
> Manchmal verrennt man sich auf der Suche nach dem optimalen Bauteil.

Ich schalte meine 24V/28A Motoren gerade mit dem BTS555. Und möchte 
einen größeren Kühlaufwand gerne vermeiden. Noch ist mein Lager mit den 
BTS555 gefüllt. Aber wenn die mal zu neige gehen wäre eine griffbereite 
Alternative gut.

Autor: Name: (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du kannst damit vermutlich 24V schalten, aber er ist dann nicht mehr 
kurzschlussfest.

Such nach "Supply Voltage for Short Circuit Protection", welche mit max. 
20V angegeben ist.

Ob dich das stört, weiß ich nicht.
Ob es noch weitere Einschränkungen gibt, darfst du gerne selber 
nachlesen.

Mir scheint, der ist für Automotive-Anwendung gedacht (Angabe für 
Load-Dump) und damit für 12V.

Autor: Name: (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Relais schrieb:
> Veit D. schrieb:
>> was möchtest du damit schalten wenn dir der Rds so wichtig ist?
>> Manchmal verrennt man sich auf der Suche nach dem optimalen Bauteil.
>
> Ich schalte meine 24V/28A Motoren gerade mit dem BTS555. Und möchte
> einen größeren Kühlaufwand gerne vermeiden. Noch ist mein Lager mit den
> BTS555 gefüllt. Aber wenn die mal zu neige gehen wäre eine griffbereite
> Alternative gut.

Dann solltest du auch bei anderen Herstellern  schauen (ST wäre einer). 
Solche Dinge fertigt nicht nur Infineon.

Desweiteren gibt es noch Lösungen wie den LM5069, mit dem du die 
Funktion mit diskreten FET lösen könntest. Das läuft unter "hot swap" 
oder "inrush limiter".

Autor: Relais (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja ist schon klar. Die BTS sind halt ein bequemes Komplettpaket. Daher 
würde ich die Lösung mit einem BTS vorziehen. Aber ich hab ja auch noch 
etwas Zeit. Ich wundere nur dass man ein Produkt abkündigt wo es noch 
keinen Ersatz dafür gibt.

Autor: hinz (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Relais schrieb:
> Ich wundere nur dass man ein Produkt abkündigt wo es noch
> keinen Ersatz dafür gibt.

Wird nicht mehr gekauft, zumindest von der relevanten Kundschaft.

Autor: Name: (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist Infineon, die ärgern gerne ihre Kundschaft und sind notorisch 
unzuverlässig.
Es ist die Firma, mit der ich im gesamten Berufsleben den meisten Ärger 
mit Abkündigungen hatte. Das zieht sich wie ein roter Faden durch 15 
Jahre.

ST und TI hast du schon gekuckt?

Autor: Relais (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Name: schrieb:
> Das ist Infineon, die ärgern gerne ihre Kundschaft und sind notorisch
> unzuverlässig.
> Es ist die Firma, mit der ich im gesamten Berufsleben den meisten Ärger
> mit Abkündigungen hatte. Das zieht sich wie ein roter Faden durch 15
> Jahre.
>
> ST und TI hast du schon gekuckt?

Bis jetzt war ich recht zufrieden. Bis halt zu der Abkündigung. Und ich 
habe noch kein vergleichbares Produkt eines anderen Herstellers 
gefunden. Mit Kühlaufwand, ja. Da gibt es Alternativen. Ich denke 
Infinion benötigt die Kapazitäten für neue Produkte für die 
E-Automobilität. Dann sollten aber auch mal 24V Produkte folgen (LKW).

Autor: Andreas S. (Firma: Schweigstill IT) (schweigstill) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Relais schrieb:
> Ich wundere nur dass man ein Produkt abkündigt wo es noch
> keinen Ersatz dafür gibt.

Dafür gibt es mehrere mögliche Gründe:
1. Die verkauften Stückzahlen sind zu gering, um die laufende Produktion
   fortzusetzen.
2. Der Fertigungsprozess ist nicht mehr ökonomisch genug. In der
   entsprechenden Halbleiter-Fabrik muss der Platz für neue Anlagen
   geräumt werden, und diese neuen Anlagen können nicht mehr für
   den alten Prozess verwendet werden.
3. Für die Herstellung des Bauteils sind Lizenzgebühren o.ä. zu zahlen.
   Wenn man ein Nachfolgeprodukt ohne Lizenzgebühren herstellen kann,
   ist die Marge höher, und man stellt das alte Produkt eben ein.

Autor: Info (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Infineon bringt immer wieder neue verbesserte Produkte raus. Es ist ja 
nicht so sie ohne jeden Ersatz abkündigen. Du könntest auch direkt bei 
denen anfragen welcher der Ersatztyp ist.

Autor: Veit D. (devil-elec)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

der BTS555 hat Minimum 1,9 (2,5) mOhm und keine 1 mOhm.
Vielleicht findest du mit um die 3mOhm Ersatztypen.

Autor: Roland E. (roland0815)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es ist nichts gesagt, wie viel Strom geschaltet werden soll. Zum basteln 
nehme ich aktuell den AOZ1360. Bei dem kann man den Strom per Shunt 
wählen und 6A bei 24V sind jetzt auch nicht so wenig.

Autor: Veit D. (devil-elec)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

28A, siehe 12:29 Uhr.  :-)
Das wären bei 2,5mOhm 2W Ptot.

Autor: Andrew T. (marsufant)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Relais schrieb:
> Veit D. schrieb:
>> was möchtest du damit schalten wenn dir der Rds so wichtig ist?
>> Manchmal verrennt man sich auf der Suche nach dem optimalen Bauteil.
>
> Ich schalte meine 24V/28A Motoren gerade mit dem BTS555. Und möchte
> einen größeren Kühlaufwand gerne vermeiden. Noch ist mein Lager mit den
> BTS555 gefüllt. Aber wenn die mal zu neige gehen wäre eine griffbereite
> Alternative gut.

Low side schalten ist vermutlich keine Alternative?
Da hat Infineon und andere sehr gute 0.7 ... 1.1 mOhm Fets

Bei 24V  Motor  bitte die Induktionsspannungsspitze beem Abschalten 
berücksichtigen, das zerreißt den BTS50010-1TAE

Im übrigen: Ein Anruf bei Infineon Applikation hilft Dir schneller, ein 
adäquates Produkt zu finden als die Frage hier:
0800 951951951

Autor: Roland E. (roland0815)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh. OK, für dicke Dinger hätte ich den BTS50085 am Wickel. Der ist aber 
auch mit 16mOhm angegeben. Bei bis 90A...

Autor: Andrew T. (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Roland E. schrieb:
> Oh. OK, für dicke Dinger hätte ich den BTS50085 am Wickel. Der ist aber
> auch mit 16mOhm angegeben. Bei bis 90A...

9 mOhm sagt:

https://www.infineon.com/dgdl/Infineon-BTS50085-1TMA-DS-v01_00-EN.pdf?fileId=5546d4625a888733015aa435bccd114b

Autor: Roland E. (roland0815)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, hatte jetzt auf die Schnelle den 50080 erwischt. Ist aber immer noch 
ordentlich. Wobei ein Großteil des rdsOn aus dem internen Shunt kommen 
dürfte.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.