mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Qualitativ hochwertige Bürostühle


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Curby23523 N. (nils_h494)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

als Vielsitzer im Büro und zu Hause möchte ich mir einen neuen Bürostuhl 
zulegen.

Daher meine Frage: Was könnt ihr mir empfehlen? Es muss kein 2000€ Stuhl 
sein, aber ein Plastik Teil für 100€ von real oder IKEA eben so wenig.

Er sollte qualitativ nicht aus zuviel Kunststoff bestehen und gerne 
Stoff / verchromt sein. Halt einfach einen Tip, was man sich anschauen / 
probesitzen sollte.

Danke!

: Verschoben durch Moderator
Autor: Frank S. (schroederde)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mir einen aus der folgenden Serie gekauft und bin sehr 
zufrieden.
https://www.recaro-egaming.com/

Autor: Jürgen von der Müllkippe (Gast)
Datum:

Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Alle Wege führen nach toom.

Autor: Roland F. (rhf)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
Curby23523 N. schrieb:
> Daher meine Frage: Was könnt ihr mir empfehlen?

Ich habe seit vielen Jahren einen Sedus early bird EB102 und bin sehr 
zufrieden. Der Stuhl ist hochwertig verarbeitet, extrem stabil und hatte 
bis heute keinerlei Defekt.

rhf

Autor: Georg A. (georga)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Besuch in so Büromöbelshops lohnt sich. Ich war da auch erst 
skeptisch, sind ja alles nur Stühle...

Aber beim Probesitzen ist zB. mir einer quasi sofort "zugeflogen" 
(müsste Leaf von Sitland sein). Der kann im Vergleich zu allen anderen 
nämlich eine ganz extreme Rückenlehnenneigung (so >45 Grad), das ist 
wirklich super zum Zurücklehnen und Entspannen. Damit ist auch der 
Büroschlaf entspannend ;) Sowas sieht man in Prospekten nicht.

Autor: W.P. K. (elektronik24)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Girsberger Reflex kann ich empfehlen.
Habe hier gekauft: 
https://www.inwerk-bueromoebel.de/buerostuehle/buerodrehstuehle/buerodrehstuhl-girsberger-reflex-netzruecken-bm38757.html
würde auch empfehlen, Wolle im Sitz (hält definitiv länger).
Der Kauf ist schon ein bisschen hier, damals sah die Liste dann so aus 
(gerade aus der Rechnung rauskopiert):

Gewählte Ausführung

Basispreis 379,00 EUR

1. Mechanik Synchronmechanik
1.1 Ausführung Mechanik standard, 60-120 kg
1.2 Sitzbreite 480 mm [85---]
2. Rücken Netz [--1--]
2.1 Farbe Netzrücken schwarz [1]
2.2 Lendenwirbelstütze Lumbalstütze höhen u.-tiefenverstellbar [-006] (+ 
49,00 EUR)
2.3 Kopfstütze Kopfstütze in Leder [-030] (+ 150,00 EUR)
2.3.1 Farbe Kopfstütze Leder Scandinavian Schwarz (0500)
2.4 Kleiderbügel ohne
3. Armlehnen höhenverstellbar (+ 79,00 EUR)
3.1 Ausführung 2-D PU-Armlehnen [---6-] (+ 23,00 EUR)
4. Auszeichnungen Designpreis
5. Bezug Stoff Polo2 Schwarz (191)
6. Farbe Gestell Aluminium poliert [----1] (+ 45,00 EUR)
7. Rollen Rollen für harte Böden [GR]

Einzelpreis : 725,00 EUR

Anmerkung zu 5: Polo2 gibt es heute nicht mehr, heißt jetzt wohl "Fame"

Probesitzen wäre empfehlenswert, dann weiß man auch, ob man in die 
Kopfstütze investieren sollte, oder nicht.

Autor: Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei mir steht ein Vitra. Wirklich gut verstellbar, schon viele Jahre alt 
und immer noch keine abgebrochenen Rollen, wie sonst bei manch anderen.

Autor: Markus M. (mmvisual)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei diversen Fachhändlern für Bürobedarf gibt es sehr gute Stühle für 
ca. 300..400€. Dazu gibt es meist diese Optionen, auf die man bei der 
Bestellung genau achten sollte:

- Art der Armlehne
- Art des Drehkreutzes für die Rollen
- Rollen Typen für harte Böden / Teppich
- Gewichtsklasse

Wichtig: diese Optionen können meist nicht nachbestellt werden. Die 
anderen Verstellmöglichkeiten sind meist alle gegeben.

Beispiel eines sehr guten Stuhles, den ich selbst schon 15 Jahre nutze:
https://www.rothhaas-online.de/artikel.php?artnr=9900016327&SessID=331feee76a1f8604636c268e4f7fd9f0&name=Bandscheibenstuhl+ULTRA+M+blau&sortiment=UNION_Betriebseinrichtung_2018_20__199__50025458_1&&cat=111911377166&;
(und deshalb auch noch mehr vom gleichen Typ gekauft habe)
Gibt es in verschinenen Gewichtsklassen und Farben.

Autor: Curby23523 N. (nils_h494)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Georg A. schrieb:
> Ein Besuch in so Büromöbelshops lohnt sich. Ich war da auch erst
> skeptisch, sind ja alles nur Stühle...

Ich möchte nicht überheblich und eingebildet klingen, aber in den 
Möbelhäusern und Büromöbelzentren wo ich war gab es entweder nur schrott 
oder überteuerte Designerware. EIn Dazwischen gabs nicht.

Danke für die TIps soweit erstmal.

Autor: W.P. K. (elektronik24)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Curby23523 N. schrieb:
> Ich möchte nicht überheblich und eingebildet klingen, aber in den
> Möbelhäusern und Büromöbelzentren wo ich war gab es entweder nur schrott
> oder überteuerte Designerware. EIn Dazwischen gabs nicht.

Du musst in die richtigen gehen...
bei dem, den ich oben verlinkt habe, stehen sicherlich rund 150-200 
verschiedene Bürostühle auf mehreren Stockwerken (flächenmäßig 
sicherlich mehrere tausend m² an Ausstellungsfläche).
Solche gibt es sicher auch in anderen Gegenden.
Nachteil (wenn ich es mir recht überlege evtl. aber sogar eher Vorteil, 
weil sie dann nur vernünftiges im Angebot haben): Verkauf nur an 
Selbstständige oder Gewerbetreibende - da muss man sich dann notfalls 
einen Bekannten als Alibi-Kunden suchen.

Ohne längeres Probesitzen würde ich ihn keinen Bürostuhl kaufen. Was ich 
dort sogar machen konnte: Um 100% sicher zu sein, konnte ich den Stuhl 
meiner Wahl (aus der Ausstellung) kostenlos ein Wochenende zu Hause 
ausprobieren.

Ich denke mal, unter 500 Euro wird sich nichts finden, auf dem man 8-10 
Std. täglich arbeiten kann und der das dann auch lange mitmacht. Meinen 
habe ich nun schon 8 Jahre (5 Tage die Woche x 10 Stunden) und er sieht 
immer noch aus wie neu (außer an der Armlehne, die schonmal an der 
Tischkante vorbeischrammt).

P.S. So eine Stuhllehne (Rücken) aus Mash/Netz kann ich übrigens 
wärmstens empfehlen - das ist im Sommer genial: kein Schwitzen mehr. Und 
die Sorge, dass sich das ausleiert, hat sich nicht bestätigt - ist wie 
am ersten Tag. Aber das wird bei Billiganbietern vermutlich nicht der 
Fall sein.

: Bearbeitet durch User
Autor: Stephan H. (stephan-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wir handeln mit Dauphin und Züco. Ich sitze auf einem Dauphin Syncro 3D 
Balance. Kann ich empfehlen. Bei Dauphin kannst Du ihn Dir individuell 
zusammenstellen lassen. ABER 4-5 Wochen Lieferzeit. Die liegen so bei 
500€

Autor: Marcus H. (Firma: www.harerod.de) (lungfish) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe einen Halbtagsjob, sprich sitze üblicherweise den halben Tag 
auf meinem Bürostuhl. Als die Gasdruckfeder nachgelassen hat, habe ich 
mehrere andere Stühle probiert und habe mich dann doch entschlossen den 
alten Stuhl reparieren zu lassen.

Geschrieben auf meinem Giroflex 68-3519, Stoffbezug, lange Gasdruckfeder

https://www.giroflex.com/de/products/produktserien/giroflex-68.html

Autor: Achim B. (bobdylan)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Curby23523 N. schrieb:
> als Vielsitzer im Büro und zu Hause möchte ich mir einen neuen Bürostuhl
> zulegen.

Kauf dir lieber gleich zwei, dann musst du den nicht immer hin- und 
hertragen.

Nochn Tipp: kuck mal bei Staples.

Autor: Matthias L. (limbachnet)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab' daheim einen von Dauphin, der ist mittlerweile knapp 20 Jahre 
alt und top in Form. Zufällig ist mein Arbeitgeber seit einigen Jahren 
auch auf Dauphin-Stühle als Standardausstattung umgestiegen, sodass in 
im Büro auch auf einem solchen sitze. Ich bin damit zufrieden...

Aber jeder A... ist anders, du solltest wirklich bei einem 
BÜRO-Möbelhändler probesitzen.

Autor: Joachim B. (jar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Curby23523 N. schrieb:
> Daher meine Frage: Was könnt ihr mir empfehlen? Es muss kein 2000€ Stuhl
> sein, aber ein Plastik Teil für 100€ von real oder IKEA eben so wenig.

privat habe jetzt seit über 13 Jahren einen Sedus Mr.24,
https://www.sedus.com/de/produkte/details/mr-24/

im Dienst seit 20 Jahren einen
https://www.sedus.com/de/produkte/details/early-bird/

mit 4 Billigstühlen bin ich daheim vorher nach 1 Woche bis 3 Wochen 
zusammengebrochen, das letzte Mal hätte mir die Mittelstange fast ein 
neues Loch an entsprechender Stelle gestanzt.
Das muss man nicht haben, im Dienst sind Sedus Stühle seit 30 Jahren 
hier und noch keiner zusammengebrochen, auch Ersatzrollen bekommt man 
immer noch.

: Bearbeitet durch User
Autor: Christoph db1uq K. (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mich hat vor allem die Tauglichkeit für große Benutzer überzeugt, das 
ist für mich ein Hauptargument:
https://www.test.de/Schreibtischstuehle-Fuenf-Modelle-ueberzeugen-im-Test-5129157-0/
"Besonders für Hoch­gewachsene ist die Sitzhöhe vieler Stühle knapp 
bemessen. Vor allem sehr große oder kleine Menschen sollten vor dem Kauf 
probesitzen und prüfen, ob sich der Stuhl auf ihre Maße anpassen lässt."

Autor: Mw E. (Firma: fritzler-avr.de) (fritzler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
W.P. K. schrieb:
> P.S. So eine Stuhllehne (Rücken) aus Mash/Netz kann ich übrigens
> wärmstens empfehlen - das ist im Sommer genial: kein Schwitzen mehr. Und
> die Sorge, dass sich das ausleiert, hat sich nicht bestätigt - ist wie
> am ersten Tag. Aber das wird bei Billiganbietern vermutlich nicht der
> Fall sein.

Das kann ich so bestätigen!
Im Winder wirds aber auch komischerweise nicht sehr kalt.

Autor: Wollvieh W. (wollvieh)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Als hier die Dresdner Bank von der Commerzbank übernommen wurde, flog 
die neuwertige Ausstattung von > 100 Arbeitsplätzen direkt in den Müll 
in Form von titanischen Abrollcontainern den halben Straßenzug entlang.

Aber wann hat man schonmal eine Bankenfusion, wenn man eine braucht.

Autor: Richard H. (richard_h27)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Dann haben die damals mehr weg geschmissen, als die Commerzbank jetzt 
wert ist.

Autor: Percy N. (vox_bovi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ähnliches in kleinerem Maßstab konnte ich vor langen Jahren mit 
blutendem Herzen als Student beobachten: da flogen Dutzende nagelneuer 
leerer(!) Leitz-Ordner in den Altpapiercontainer und wurden scharf 
bewacht - wegen angeblich zwingender Datenschutzvorschriften. Und ja: 
Auf den Rückenschildern stand eine verräterische Jahreszahl! Was hätte 
da doch alles geschehen können ...

Autor: Reinhard S. (rezz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Ähnliches in kleinerem Maßstab konnte ich vor langen Jahren mit
> blutendem Herzen als Student beobachten: da flogen Dutzende nagelneuer
> leerer(!) Leitz-Ordner in den Altpapiercontainer und wurden scharf
> bewacht - wegen angeblich zwingender Datenschutzvorschriften.

Bei uns in der Firma haben wir dafür eine Gitterbox mit Aufschrift "Zum 
Mitnehmen."

Aber immer, wenn ich mal in der Firma bin, brauch ich keinen Ordner.

Autor: Schorsch X. (bastelschorsch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Seit kurzem hab ich einen Stuhl (Manager Serie) von StolComfort. In der 
mir eigenen entsprechenden Gewichtsklasse recht gut. Es gibt immer mal 
Sonderpreise für farblich etwas "spezielle" Designs. Ist mir aber egal. 
Qualitätiv bisher sehr gut und stabil. Garantie 10 Jahre. Leider 
oberhalb der GWG Grenze.

Autor: W.P. K. (elektronik24)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Schorsch X. schrieb:
> Leider oberhalb der GWG Grenze.
Da gibts einen Trick: einfach dieses Jahr noch einen 
Investitionsabzugsbetrag (hieß früher Ansparabschreibung) auf den 
Stuhlpreis bilden.
Stuhlpreis2 = Stuhlpreis - Investitionsabzugsbetrag
Wenn der Stuhlpreis2 dann beim Kauf nächstes Jahr unter GWG liegt, kann 
er auf einmal abgesetzt werden.
Beispiel: Stuhl kostet 1200€ netto, wird in 2020 gekauft
zu bildender Investitionsabzugsbetrag noch in 2019 (40%)= 480€
Auf das Konto GWG wird dann 2020 genau 1200-480 = 720€ gebucht.
Bingo: Absetzbar!

Autor: Sebastian L. (sebastian_l72)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wollvieh W. schrieb:
> Aber wann hat man schonmal eine Bankenfusion, wenn man eine braucht.

Dann waren die Lager der örtlichen Büromöbelverwerter ja schon brechend 
voll.
Mein Tip an den OT: örtlicher Büromöbelverwerter / Insolvenzauktionarius

Autor: Marcus H. (Firma: www.harerod.de) (lungfish) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mw E. schrieb:
> W.P. K. schrieb:
>> P.S. So eine Stuhllehne (Rücken) aus Mash/Netz kann ich übrigens
>> wärmstens empfehlen - das ist im Sommer genial: kein Schwitzen mehr. Und
>> die Sorge, dass sich das ausleiert, hat sich nicht bestätigt - ist wie
>> am ersten Tag. Aber das wird bei Billiganbietern vermutlich nicht der
>> Fall sein.
>
> Das kann ich so bestätigen!
> Im Winder wirds aber auch komischerweise nicht sehr kalt.

Frange?


Ich habe hinter meinem Giroflex mit Netzlehne im Winter einen 
IR-Strahler stehen, der sorgt für einen angenehm warmen Rücken. Dadurch 
darf die Zimmertemperatur auch an feucht-trüben Tagen insgesamt ca. 2°C 
niedriger sein, ohne das ich mich unwohl fühle. Im Winter habe ich meist 
so ca. 20..21°C im Büro, statt 23..24°C.

Dieses Modell, Einstellung 90W.
https://heizstrahler.im-onlineshop.de/infrarot-untertischheizung-schreibtischheizung-mit-fernbedienung-ideal-fur-buro-oder-home-office/

Autor: Mw E. (Firma: fritzler-avr.de) (fritzler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was meinste mit "Frange?" ?
Frage? Nen Hersteller?

Mein Büro hat 22°C und eien Fußbodenheizung, da ist nichts kalt.

Autor: Matthias L. (limbachnet)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Mw E. schrieb:
> Was meinste mit "Frange?" ?

Das war nur die Frage nach deiner geografischen Herkunft,  weil der 
"Winder" außerhalb von Franken einen harten Konsonanten beinhaltet. 
Schätze ich.

Autor: Mw E. (Firma: fritzler-avr.de) (fritzler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achsoooo!
Das liegt einfach nur an den Wurstfingern.
Der Fehler ist mir dann in der Vorschau offensichtlich auch nicht 
aufgefallen.

Um die Frage aber zu beantworten: Berliner.

Autor: Marcus H. (Firma: www.harerod.de) (lungfish) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias L. schrieb:
> Mw E. schrieb:
>> Was meinste mit "Frange?" ?
>
> Das war nur die Frage nach deiner geografischen Herkunft,  weil der
> "Winder" außerhalb von Franken einen harten Konsonanten beinhaltet.
> Schätze ich.

Korrekt, es ging um den stimmhaften alveolaren Plosiv, a.k.a. "weiches 
de".

Fußbodenheizung ist natürlich auch nett, wenn es draußen sifft.

: Bearbeitet durch User
Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.