mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Fronius Smartmeter: Stromzähler vs. Leistungsanzeige


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Al O. (cyber83)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hoffe jetzt blamiere ich mich nicht total, aber ...
Bitte, falls das Thema woanders hin besser passt bitte gerne 
verschieben.

Mein Fronius Wechselrichter hat eine aktuelle Anzeige, welche Leistung 
(in Watt) er liefert. Das Fronius Smartmeter habe ich im Einspeisepunkt 
hängen, es ist ein bidirektionaler Zähler der es dann somit ermöglicht, 
mit der Leistung des Wechselrichters und der Stromrichtung beim 
Smartmeter auszurechnen, ob und wie viel Strom man bezieht bzw. 
einspeist bzw. es wird auch in beide Richtungen mitgezählt.


Mein Problem: Die Leistungsanzeige stimmt nicht mit der Verbrauchsangabe 
zusammen.

Ist das Smartmeter ungenau? Nein, der EVU-Zähler misst die gleichen 
Bezugswerte und Einspeisewerte wie das Smartmeter.

Ist die Leistungsanzeige von Wechselrichter oder Smartmeter ungenau? 
Nein, wenn ich ein 1000W Gerät einschalte und mitschaue ist der 
Verbrauch dann auch um die 1000W (plusminus ein bisschen Toleranz im 
einstelligen Bereich) mehr.

Wie komme ich drauf dass die Werte unterschiedlich sind?
Ich wäre gerade dran, zur Eigenverbrauchsoptimierung den Bezugs / 
Einspeisepfad des Smartmeters periodisch auszulesen. Die Werte sind in 
Wh, ich lese also zB alle 5 Minuten aus und rechne mir die Differenz 
aus.

Das ergibt zB einen Gesamtverbrauch vom Smartmeter mitgeloggt von 65Wh 
für 15 Minuten.
Ich habe in der 15 Minuten die Leistungsanzeige beobachtet, die ist in 
den 15 Minuten immer um die 350W Verbrauch gewesen. Mit "um die" meine 
ich dass es vielleicht mal 340W sind, dann wieder 360W, Die Anzeige 
aktualisiert alle 3 Sekunden.
Wenn ich jetzt die 65Wh x4 nehme komme ich auf 260Wh.
Aber, wenn ich die 350W auf eine Stunde rechne, komme ich auf 350Wh.

Ich habe mir das per Statistik auch plotten lassen. Es "fehlt" irgendwie 
immer um den ungefähr gleichen Faktor.

Die Ausgabe des Smartmeters schaut zB so aus:
{
   "Body" : {
      "Data" : {
         "Current_AC_Phase_1" : 1.085,
         "Current_AC_Phase_2" : 0.88400000000000001,
         "Current_AC_Phase_3" : 0.53500000000000003,
         "Details" : {
            "Manufacturer" : "Fronius",
            "Model" : "Smart Meter 63A",
            "Serial" : "XXXXXXX"
         },
         "Enable" : 1,
         "EnergyReactive_VArAC_Sum_Consumed" : 37867360,
         "EnergyReactive_VArAC_Sum_Produced" : 28543380,
         "EnergyReal_WAC_Minus_Absolute" : 9143575,
         "EnergyReal_WAC_Plus_Absolute" : 5812960,
         "EnergyReal_WAC_Sum_Consumed" : 5812960,
         "EnergyReal_WAC_Sum_Produced" : 9143575,
         "Frequency_Phase_Average" : 50,
         "Meter_Location_Current" : 0,
         "PowerApparent_S_Phase_1" : 254.32399999999998,
         "PowerApparent_S_Phase_2" : 205.8836,
         "PowerApparent_S_Phase_3" : 125.35050000000001,
         "PowerApparent_S_Sum" : 409,
         "PowerFactor_Phase_1" : 0.76000000000000001,
         "PowerFactor_Phase_2" : 0.73999999999999999,
         "PowerFactor_Phase_3" : -0.89000000000000001,
         "PowerFactor_Sum" : 0.89000000000000001,
         "PowerReactive_Q_Phase_1" : -112.45999999999999,
         "PowerReactive_Q_Phase_2" : -121.02,
         "PowerReactive_Q_Phase_3" : 47.479999999999997,
         "PowerReactive_Q_Sum" : -186,
         "PowerReal_P_Phase_1" : 134.37,
         "PowerReal_P_Phase_2" : 134.75,
         "PowerReal_P_Phase_3" : 95.5,
         "PowerReal_P_Sum" : 364.62,
         "TimeStamp" : 1571414962,
         "Visible" : 1,
         "Voltage_AC_PhaseToPhase_12" : 404.69999999999999,
         "Voltage_AC_PhaseToPhase_23" : 404.60000000000002,
         "Voltage_AC_PhaseToPhase_31" : 405.89999999999998,
         "Voltage_AC_Phase_1" : 234.40000000000001,
         "Voltage_AC_Phase_2" : 232.90000000000001,
         "Voltage_AC_Phase_3" : 234.30000000000001
      }
   },
   "Head" : {
      "RequestArguments" : {
         "DeviceClass" : "Meter",
         "DeviceId" : "0",
         "Scope" : "Device"
      },
      "Status" : {
         "Code" : 0,
         "Reason" : "",
         "UserMessage" : ""
      },
      "Timestamp" : "2019-10-18T18:09:22+02:00"
   }
}

ich verwende EnergyReal_WAC_Plus_Absolute und 
EnergyReal_WAC_Minus_Absolute
wie gesamt sind die beiden Werte mit den Bezugs / Einspeisedaten des 
Netzbetreibers Deckungsgleich.

Die Leistungsanzeige vom Wechselrichter sieht zB so aus:
{
   "Body" : {
      "Data" : {
         "Inverters" : {
            "1" : {
               "DT" : 122,
               "E_Day" : 12748,
               "E_Total" : 15158950,
               "E_Year" : 5371999.5,
               "P" : 0
            }
         },
         "Site" : {
            "E_Day" : 12748,
            "E_Total" : 15158950,
            "E_Year" : 5371999.5,
            "Meter_Location" : "grid",
            "Mode" : "meter",
            "P_Akku" : null,
            "P_Grid" : 397.29000000000002,
            "P_Load" : -397.29000000000002,
            "P_PV" : null,
            "rel_Autonomy" : 0,
            "rel_SelfConsumption" : null
         },
         "Version" : "12"
      }
   },
   "Head" : {
      "RequestArguments" : {},
      "Status" : {
         "Code" : 0,
         "Reason" : "",
         "UserMessage" : ""
      },
      "Timestamp" : "2019-10-18T18:45:37+02:00"
   }
}

Ich verwende hier P_Grid, P_Load und P_PV.

Die Frage die ich mir stelle, wo ist mein Fehler oder was muss ich 
anders machen? Wie komme ich rechnerisch auf die Werte von der 
Leistungsanzeige auf die Verbrauchsanzeige?

Danke. :-)

LG

von Ansgar K. (malefiz)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
U*i*cos phi gegebenfalls *1,73
260*1,73*0,76=340

: Bearbeitet durch User
von Rainer D. (rdorsch)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachdem in diesem Thread schon die ganzen Messwerte gepostet wurden.

Was mir allerdings nicht klar ist, was sind der Unterschiede zwischen

- meter_EnergyReal_WAC_Sum_Consumed und 
meter_EnergyReal_WAC_Plus_Absolute

sowie

- meter_EnergyReal_WAC_Sum_Produced und 
meter_EnergyReal_WAC_Minus_Absolute

(hier und bei mir sind die Werte identisch, wenn das immer so ist, würde 
der zweite Wert ja jeweils keinen Sinn ergeben...)

https://en.wikipedia.org/wiki/AC_power fand ich ganz hilfreich bei den 
restlichen Werten.

Danke und Gruß

von Sven L. (sven_rvbg)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
musst mal bei Fronius suchen, da gab es irgendwo ein Dokument, das die 
Ganzen Register vom Zähler beschreibt. Nach dem Umbau der Homepage 
funktionieren die entsprechenden Links leider nicht mehr.

Sind Absolutwerte nicht immer Ohne Vorzeichen? Könnte es sein, das 
entsprechende Werte bei extremer Schieflast negativ werden?

von Al O. (cyber83)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rainer D. schrieb:
> Nachdem in diesem Thread schon die ganzen Messwerte gepostet wurden.
>
> Was mir allerdings nicht klar ist, was sind der Unterschiede zwischen
>
> - meter_EnergyReal_WAC_Sum_Consumed und
> meter_EnergyReal_WAC_Plus_Absolute
>
> sowie
>
> - meter_EnergyReal_WAC_Sum_Produced und
> meter_EnergyReal_WAC_Minus_Absolute
>
> (hier und bei mir sind die Werte identisch, wenn das immer so ist, würde
> der zweite Wert ja jeweils keinen Sinn ergeben...)
>
> https://en.wikipedia.org/wiki/AC_power fand ich ganz hilfreich bei den
> restlichen Werten.
>
> Danke und Gruß

das macht glaub ich erst einen unterschied, wenn du den zähler nicht im 
einspeisepunkt, sondern im verbrauchszweig hänge hast --- oder???

ich bin hier noch nicht recht weitergekommen (aus zeitmangel), ausser 
dass ich inzwischen weiß dass die 1,73 die Wurzel aus drei ist wegen der 
drei Phasen. Wie ich allerdings aus den werten einen cos Phi ausrechnen 
soll weiß ich noch nicht. ich sehe aber auch an den werten nicht die 
blindenergie die eingespeist worden ist, also, irgendwie nicht klar 
ausrechenbar, oder?

von Joggel E. (jetztnicht)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eigentlich sollte ein Wechselrichter bei Cos-Phi = 1 arbeiten...

von Sven L. (sven_rvbg)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joggel E. schrieb:
> Eigentlich sollte ein Wechselrichter bei Cos-Phi = 1 arbeiten...

Glaub ich nicht, je nach Anlagengröße muss man einen festen 
Verschiebungsfaktor einstellen oder Kennlinie fahren cos-phi als 
Funktion von P etc.

: Bearbeitet durch User
Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.