Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Kennt wer das Anzeigemodul DPM962 etwas genauer?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Gert P. (gertp)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

im Datenblatt zu diesen Anzeigemodul DPM962

https://www.tde-instruments.de/images/stories/produkte/dpm962_digitales_multimeter_einbauinstrument/tde_instruments_dpm962-multimeter_einbauinstrument-instruction_manual.pdf

ist auf der Seite 12 unten rechts prinzipiell erklaert,
wie man die Dezimalpunkte extern, z.Bsp. mit einem Schalter und
XNOR-Gattern (u.a. CD4077 etc.) ansteuert.

Was sich mir ueberhaupt nicht erschliesst: Wo schliesse ich
Vdd und Vss des 4077 am DPM962 an? Ich hab vor, das DPM962 mit
~9V DC zu betreiben.

Auf Seite 12 oben rechts ist ein Prinzipschaltbild mit Loetbruecken 
gezeigt.
Ebenfalls, dass das ein Derivat eines $ICL7116$ ist.

Im DB zum 7106 finde ich auf Seite 10 eine aehnliche Schaltung
https://www.reichelt.de/index.html?ACTION=7&LA=3&OPEN=0&INDEX=0&FILENAME=A200%2F7106.pdf

Da ist auch erklaert, wo Vdd und Vss angeschlossen werden.

Vss also am Pin TEST des $7116$. Hab keine Ahnung, wo ich das Pin finde.
Ist ein schwarzer Klecks.

TDE ist auch keine Hilfe:

"leider können wir die Frage nicht exakt beantworten, da wir das Gerät 
nicht selbst entwickelt haben. In einem Test hat es funktioniert, wenn 
ich die Versorgung des DPM962, also Pin 3 (9V), mit einem der 
Dezimalpunkt-Pins 12-14 verbunden habe und die andern beiden 
Dezimalpunkt-Pins mit Pin 10. Es hat nicht funktioniert, wenn ich die 
andern beiden Dezimalpunkt-Pins mit Pin 4 (VSS) verbunden habe. 
Vielleicht hilft dir das weiter, wie dann das Gatter anzuschließen ist."

von gk (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kenne das Modul auch nicht. Laut der TDE Beschreibung müsste ein Lötpad 
an der LKT Brücke auf Test führen und eines auf VDD.
gk

von spess53 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HI

Pin3
VDD Module DC positive supply +5V or +9V
Pin4
VSS Module DC negative supply 0V

MfG Spess

von Horst O. (obelix2007)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Gert P. schrieb:
> Was sich mir ueberhaupt nicht erschliesst: Wo schliesse ich
> Vdd und Vss des 4077 am DPM962 an? Ich hab vor, das DPM962 mit
> ~9V DC zu betreiben.

... m.E. ist das Modul bereits mit dem CD4077 ausgestattet und Du mußt 
nur die entsprechenden Lötbrücken bzw. Verbindungen über die 
Steckverbindung setzen.

Ist wenigstens bei meinem, fast baugleichem älteren Modul so, allerdings 
mit 'nem CD 4093 (4fach Schmitt-Trigger).

Gruß Horst

: Bearbeitet durch User
von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gert P. schrieb:

> im Datenblatt zu diesen Anzeigemodul DPM962
> ist auf der Seite 12 unten rechts prinzipiell erklaert,
> wie man die Dezimalpunkte extern, z.Bsp. mit einem Schalter und
> XNOR-Gattern (u.a. CD4077 etc.) ansteuert.
> Ich hab vor, das DPM962 mit ~9V DC zu betreiben.
> ein Derivat eines $ICL7116$ ist.

Du solltest Dir die Datenblätter des 7116 und 7106 etwas genauer
ansehen. Dort wird erstens erklärt, das Meßspannung und Betriebs-
spannung bei diesen ICs nicht völlig unabhängig voeinander sind
und 2. warum die Dezimalpunkte über XOR-Gatter angesteuert werden
müssen. Wenn Du die Dezimalpunkte direkt mit Gleichspannung ans-
teuerst, wirst Du nach kurzer Zeit Dein Display zerstören. Wenn
wirklich ein IC 7116 verbaut ist, kannst Du ja an dessen Pins
direkt auf der Platine die nötigen Verbindungen herstellen. Wenn
Du von vornherein einen potentialgetrennten DCDC-Wandler zur Ver-
sorgung Deines Moduls verwendest, wirst Du Dir eine Menge Probleme
ersparen.

von Gert P. (gertp)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm,
ich weiss es nicht.
Wenn ich ueber das PDF von TDE weiter nachdenke, denke ich, dass 
Anschluss 10 die Backplane ist und am Anschluss 9 die negierte 
Backplane.

Vielleicht koennte ich die Dezimalpunkte jeweils hochohmig (?1Mohm?) mit 
Pin 10 verbinden. Der Schleifer des Schalters kommt an Pin 9 , die 
entsprechenden  Schaltstellungen dann an die Pins DP1 bis DP3.

Mache ich mal am WE. Danke.

von Gert P. (gertp)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
> Gert P. schrieb:
>
>> im Datenblatt zu diesen Anzeigemodul DPM962
>> ist auf der Seite 12 unten rechts prinzipiell erklaert,
>> wie man die Dezimalpunkte extern, z.Bsp. mit einem Schalter und
>> XNOR-Gattern (u.a. CD4077 etc.) ansteuert.
>> Ich hab vor, das DPM962 mit ~9V DC zu betreiben.
>> ein Derivat eines $ICL7116$ ist.
>
> Du solltest Dir die Datenblätter des 7116 und 7106 etwas genauer
> ansehen. Dort wird erstens erklärt, das Meßspannung und Betriebs-
> spannung bei diesen ICs nicht völlig unabhängig voeinander sind
> und 2. warum die Dezimalpunkte über XOR-Gatter angesteuert werden
> müssen. Wenn Du die Dezimalpunkte direkt mit Gleichspannung ans-
> teuerst, wirst Du nach kurzer Zeit Dein Display zerstören. Wenn
> wirklich ein IC 7116 verbaut ist, kannst Du ja an dessen Pins
> direkt auf der Platine die nötigen Verbindungen herstellen. Wenn
> Du von vornherein einen potentialgetrennten DCDC-Wandler zur Ver-
> sorgung Deines Moduls verwendest, wirst Du Dir eine Menge Probleme
> ersparen.

Mit Verlaub, das weiss ich alles ... ;-)
Es ist ein 7116 drin, sagt das pdf, als schwarzer Klecks.

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gert P. schrieb:

> Mit Verlaub, das weiss ich alles ... ;-)

...und warum hast Du dann soviele Probleme?

von Horst O. (obelix2007)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Horst O. schrieb:
> ... m.E. ist das Modul bereits mit dem CD4077 ausgestattet und Du mußt
> nur die entsprechenden Lötbrücken bzw. Verbindungen über die
> Steckverbindung setzen.

... die Beschreibung auf Seite 3 Deines Datenblattes zeigt eindeutig die 
Belegung des Steckverbinders, um die Dezimalpunkte über Brücken 
anzusteuern.

Seite 12 ist nur eine Erläuterung der inneren Beschaltung und deren 
Wirkungsweise.

Wäre ein "schönes" Panelmeter, wenn zu seinem Einsatz ausser 
Stromversorgung noch zusätzliche Elektronik nötig ist.

Zeig mal ein Bild Deines Gerätes, falls Du immer noch unsicher bist,

Gruß Horst

von Gert P. (gertp)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
> Gert P. schrieb:
>
>> Mit Verlaub, das weiss ich alles ... ;-)
>
> ...und warum hast Du dann soviele Probleme?

Vielleicht, weils ein schwarzer Klecks ist und nirgendwo dran steht: 
"Nimm mich"?

: Bearbeitet durch User
von Gert P. (gertp)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Horst O. schrieb:
> Horst O. schrieb:
>> ... m.E. ist das Modul bereits mit dem CD4077 ausgestattet und Du mußt
>> nur die entsprechenden Lötbrücken bzw. Verbindungen über die
>> Steckverbindung setzen.
>
> ... die Beschreibung auf Seite 3 Deines Datenblattes zeigt eindeutig die
> Belegung des Steckverbinders, um die Dezimalpunkte über Brücken
> anzusteuern.

Richtig

> Seite 12 ist nur eine Erläuterung der inneren Beschaltung und deren
> Wirkungsweise.

Das ist falsch von dir interprediert ... *

> Wäre ein "schönes" Panelmeter, wenn zu seinem Einsatz ausser
> Stromversorgung noch zusätzliche Elektronik nötig ist.

Ich denke, dass wenigstens 95 Prozent der Panelmeter in einem 
Messbereich betrieben werden. Dann braucht man diese Klimmzuege eh 
nicht.
* gugge dir mal die Datenblaetter der diversen 7116 Derivate an, die LCD 
ansteuern koennen: In jedem existiert der Zirkus um die Ansteuerung der 
Dezimalpunkte.
Und wenn ich das mit Schaltern  mache, brauche ich vier Ebenen fuer nur 
drei lausige Dezimalpunkte.
Was haelste denn von meiner Variante:  23.10.2019 18:27

von Horst O. (obelix2007)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gert P. schrieb:
> Ich denke, dass wenigstens 95 Prozent der Panelmeter in einem
> Messbereich betrieben werden. Dann braucht man diese Klimmzuege eh
> nicht.

... mir war nicht klar, das Du das Panelmeter im Betrieb umschalten 
willst.

Dann ist die Version mit 'ner zusätzlichen Gatter-Schaltung und einem 
Ein-Ebenen-Schalter natürlich sinnvoll - pulldown an die Eingänge und 
den benötigten DP an Plus.

Weitere Ebenen nimmst Du als Bereichsumschalter oder bastelst Dir noch 
'nen "Auto-Range" dazu, der auch gleich die DP's und was sonst noch 
nötig ist, umschaltet;-)

Gruß Horst

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.