mikrocontroller.net

Forum: Fahrzeugelektronik Relais Defekt?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Erwin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen,
ich habe einen Funkempfänger mit dazugehörigem Sender am Fahrzeug. Es 
hat einige Jahre einwandfrei funktioniert, nun geht nichts mehr.
Den Empfänger habe ich schon ausgetauscht, was nichts brachte.
Wär schon ein großer Zufall wenn der Neue auch defekt wäre?
12V liegen auch an.
Es sind auch 2 JD1914 Relais verbaut, die sich manchmal schalten lassen.
Auch 15 mal nacheinander, dann eine Zeit lang nicht. Dann schalten sie 
wieder.
Kann es sein daß Relais so defekt sind daß sie mal funktionieren und mal 
nicht?
Wenn ich die Kabel von der Batterie angeschloßen habe messe ich nur noch 
0,8V. Hängen die Kabel nicht an den Relais sind die normalen 12,4V zu 
messen.

Vielleicht kann da jemand etwas Licht ins Dunkle bringen.

Danke

Erwin

Autor: Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Relais können so kaputtgehen, daß die Kontakte keinen Kontakt mehr 
bringen. Aber klicken machen sie in den meisten Fällen trotzdem noch. 
Also wenn sie zuverlässig klicken, aber nicht mehr schalten, dann sind 
sie tot.

Autor: Erwin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da hast Du mich falsch verstanden.
Wenn sie klicken, dann schalten sie auch, hab ich gemessen.
Nur klicken sie halt nur ab und zu. Deshalb meine Frage, ob es so ein 
Fehlerbilod geben kann.

Autor: Antoni Stolenkov (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erwin schrieb:
> Kann es sein daß Relais so defekt sind daß sie mal funktionieren und mal
> nicht?
> Wenn ich die Kabel von der Batterie angeschloßen habe messe ich nur noch
> 0,8V. Hängen die Kabel nicht an den Relais sind die normalen 12,4V zu
> messen.

Das muß Du mal neu sortieren.

Autor: Wieiiii? (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auch wenn es nur zwei Leitungen sind muss man sie richtig anschließen 
koennen.

Autor: Erwin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Leitungen sind richtig angeschloßen.
Was muß ich neu sortieren?

Autor: Antoni Stolenkov (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erwin schrieb:
> Was muß ich neu sortieren?

Stell Dir vor, daß Du das einem Blinden erklären mußt. Die Alternative 
wäre natürlich ein Foto.

Autor: Erwin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Multimeter misst 12,4 Volt an den Kabeln vom Sicherungskasten, also wie 
es sein soll.
Sind die Stromkabel nun an 85 und 86 vom Relais angeschlossen zeigt der 
Multimeter nur noch 0,8V, gemessen an 85 und 86.

Autor: Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn am Relais zwischen 85 und 86 12V liegen, soll das Relais anziehen 
und Klemme 30 mit Klemme 87 verbinden. Handelt es sich um ein Relais mit 
Umschaltkontakt (also insgesamt 5 Flachsteckern), sollten ohne 
Erregerspannung an 85 und 86 die Kontakte 30 und 87a verbunden sein.

Wenn du bei gezogenen Relais 12V zwischen 85 und 86 misst, sollte das 
Relais beim Stecken fühlbar anziehen bzw. klicken. Wenn beim Stecken des 
Relais diese Spannung zusammenbricht, dann ist der Fehler im steuernden 
Stromkreis zu suchen.

Beitrag #6013662 wurde vom Autor gelöscht.
Autor: Erwin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der steuernde Stromkreis ist dann vermutlich der Funkempfänger.

Dann teste ich mal 30 und 87a.

Komisch ist halt weil die Relais ca. 15mal schalten und dann wieder eine 
gewisse Zeit nicht (obwohl ich natürlich weiterhin 85 und 86 mit 12V 
belege).

Deine Antwort deutet darauf hin daß der Neue Empfänger auch defekt ist.
Da steht auch 2014 drauf, wenn das schon so lange rumgelegen ist......?

Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erwin schrieb:

> Sind die Stromkabel nun an 85 und 86 vom Relais angeschlossen zeigt der
> Multimeter nur noch 0,8V, gemessen an 85 und 86.

Ach, nun stellt sich so ganz nebenher heraus, das es sich um eine
Schaltung in einem KFZ handelt. Da muss man immer mit Schäden sn
der Elektonik durch mangelnde Entstörung rechnen. Das da ein Relais
in der Art kaputt geht, das es manchmal anzieht und manchmal nicht,
ist ziemlich unwahrscheinlich.

Autor: Noenoenoe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kuntackte verbrannt zuzammen gekokelt

Autor: Erwin (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
> Ach, nun stellt sich so ganz nebenher heraus, das es sich um eine
> Schaltung in einem KFZ handelt.

Hab ich im Eröffnungsbeitrag geschrieben:

Erwin schrieb:
> Hallo Zusammen,
> ich habe einen Funkempfänger mit dazugehörigem Sender am Fahrzeug.


Aber zurück zum Thema.

Ich habe jetzt die Vermutung daß es an der Fahrzeugelektronik liegt.

Jetzt habe ich nämlich herausgefunden daß die 12V nur zu einem 
Sekundenbruchteil anliegen und dann sich auf 3V reduzieren.
Das sieht man auch am Empfänger. Wenn ich die + und - Anschlüße mit dem 
Fahrzeugstrom verbinde leuchtet die entsprechende Diode ganz kurz auf 
und erlischt dann.
Messe ich im angeschlossenen Zustand sind es nur genannte ca. 3V. Ich 
gehe davon aus daß es 12V sein müßten?
Schließe ich aber Fahrzeug + an Empfänger -, und Fahrzeug - an Empfänger 
+ messe ich 12V?

Das ist übrigens der Funkempfänger:

Autor: Erwin (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie kann es sein daß die Stromversorgung auf 3V zusammenbricht wenn ein 
Verbraucher angeschloßen wird?
Radio, Licht und Scheibenwischer funktionieren ganz normal.

Autor: Antoni Stolenkov (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wo gemessen? Direkt an der Batterie? Wenn nicht, hast Du dazwischen 
irgendwo ein Problem.

Manchmal können zum Beispiel auch Sicherungen nicht ganz durchbrennen 
sondern nur ankokeln.

Autor: Erwin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
An der Batterie kanns nicht sein sonst würden ja die anderen genannten 
Verbraucher auch zusammenbrechen.
Ich hab an den Kabeln gemessen wo ich den Empfänger anschließe.
Dann muß ich morgen mal die Armaturenverkleidungen abbauen und mich auf 
die Suche machen.
Ich hätte nicht gedacht daß eine Sicherung nur halb durchbrennen kann.
Dann können also im "Leerlauf" 12V auf den Kabeln sein und wenn ein 
Verbraucher angeschloßen wird zieht es die Spannung runter weil die 
Sicherung nicht mehr die volle Leistung durchlässt?

Autor: Toxic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erwin schrieb:
> Wenn sie klicken, dann schalten sie auch, hab ich gemessen.
> Nur klicken sie halt nur ab und zu. Deshalb meine Frage, ob es so ein
> Fehlerbilod geben kann.

Das Klicken ist eine Spezilitaet von Robbi - frag den mal 😉
Youtube-Video "Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt - ganzer Film"

Autor: Antoni Stolenkov (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erwin schrieb:
> Ich hätte nicht gedacht daß eine Sicherung nur halb durchbrennen kann.

War ja nur ein Beispiel. Wackel mal an den Kabeln und überprüft mal alle 
erreichbaren Steck- und Schraubverbindungen.

Autor: Antoni Stolenkov (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
P.S.:
Und die Sicherungen natürlich auch. ;-)

Autor: Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> am Fahrzeug
Das kann auch ein RC-Car sein.

Naja, ich sollte mir abgewöhnen, auf solch ungenau gestellte Fragen zu 
antworten und stattdessen einfach nur ein Fragezeichen druntersetzen.

Autor: Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ben B. schrieb:
> auf solch ungenau gestellte Fragen

Harald W. schrieb:
> Ach, nun stellt sich so ganz nebenher heraus, das es sich um eine
> Schaltung in einem KFZ handelt.

Hättet ihr kurz nach JD1914 gesucht, wäre das schnell klar gewesen:

https://www.amazon.com/ARTGEAR-Harness-Color-Labeled-Automotive-Motorcycle/dp/B078T3RC5T

Was weniger klar ist (und vllt. mal erwähnt werden sollte) - ist das ein 
nachgerüsteter Funk oder war der schon immer im Auto? Falls 
nachgerüstet, muss der TE mal seine Implementierung überprüfen, denn die 
kennt nur er. Falls zur Ausstattung gehörig, ist die Elektrik im 
Handbuch des Wagens nachzublättern.

Autor: Erwin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es handelt sich nicht um einen Funk im Auto.
Es geht um eine nachgerüstete Funkfernsteuerung auf dem Traktor.
Mit der steuere ich die Frontwinde und das Gaspedal des Schleppers vom 
Boden aus. :-)
Ich bin ja schon am Problem angekommen. Die am Empfänger anliegende 
Spannung bricht zusammen auf ein par V. Also sollte das Problem 
logischerweise ab den 2 Anschlußkabeln rückwärts in der 
Fahrzeugelektronik liegen, wo ich den Strom abgezweigt habe.
Heute Nachmittag gehe ich der Sache auf den Grund.
Sollte zu finden sein. Jetzt muß ich halt das Lenkrad und Armaturenbrett 
mal wieder abnehmen, was ich vermeiden wollte weil es ein rechter 
Aufwand ist.

Autor: Knecht (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mal wieder sehr interessant wie die im gefuehlten 100 ten Thread die 
Informationen so langsam mitgeteilt werden.

Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Knecht schrieb:

> Mal wieder sehr interessant wie die im gefuehlten 100 ten Thread die
> Informationen so langsam mitgeteilt werden.

Ja, eine gute Salami ergibt mindestens 100 Scheiben...

Autor: Martin S. (docmartin)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erwin schrieb:
> Messe ich im angeschlossenen Zustand sind es nur genannte ca. 3V. Ich
> gehe davon aus daß es 12V sein müßten?
> Schließe ich aber Fahrzeug + an Empfänger -, und Fahrzeug - an Empfänger
> + messe ich 12V?

Auch ein netter Beitrag.
Meine Frage dazu wäre: Könnte es sein, dass du den EMpfänger schon 
gegrillt hast?

Ahoi, Martin

Autor: Erwin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nö, da ist nichts gegrillt.

Antoni hatte Recht!

Es war wirklich nur eine Sicherung, jetzt funkts wieder.

Ich hätte nicht gedacht daß so eine Sicherung teilweise kaputt gehen 
kann.
Und da ich die vollen 12V gemessen hatte überprüfte ich sie auch nicht.

Danke an alle die etwas zur Lösung beigetragen haben. :-)
Und noch nen schönen Abend.
Gruß
Erwin

Autor: Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Hättet ihr kurz nach JD1914 gesucht
Sorry, aber ist das meine Aufgabe wenn ich bei einem defekten Relais 
helfen möchte, erstmal alles zu googeln wenn es NUR um das Relais geht?

Das ist in etwa das gleiche wie wenn ich frage wieso meine Uhr nicht 
korrekt funktioniert und erst ganz am Ende, wenn Du Dir schon so richtig 
den Kopf zerbrochen hast, sage ich Dir, daß die Uhr nicht mit Strom, 
sondern mit Sand betrieben wird. Ja wieso regst Du Dich dann auf, 
hättest doch gleich mal fragen können...

Autor: Antoni Stolenkov (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Erwin schrieb:
> Antoni hatte Recht!

Ja haben denn Deine Eltern Dich nicht aufgeklärt?

Ich muß hier weg! Wo ist mein Rollstuhl?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.