mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder Doppeldipol mit Peilvorsatz


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Markus R. (markus_r131)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo wer kann mir mal auf die Sprünge helfen?

Ich habe mit der Anleitung im Bild versucht das ganze auf  das 70cm Band 
umzustellen nach meiner Rechnung komme ich zu folgendem Ergebnis. Halbe 
Wellenlänge 35cm für den Boom, Gesamtlänge des Dipols 33,6cm. Wenn ich 
die original 2m Antenne nachrechne komme ich aber auf eine Dipol Länge 
von 96cm und nicht wie beschrieben auf 99cm unter Berücksichtigung des 
Verkürzungsfaktors?  Wo liegt mein Denkfehler?


Sorry das eine Bild ist doppelt geladen wurden.

: Bearbeitet durch User
Autor: tesari (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markus R. schrieb:
> Wenn ich
> die original 2m Antenne nachrechne komme ich aber auf eine Dipol Länge
> von 96cm und nicht wie beschrieben auf 99cm unter Berücksichtigung des
> Verkürzungsfaktors?  Wo liegt mein Denkfehler?

145MHz und v=0,96:

L = (1/2) * (300/145) * 0.96 = 99,3cm

Autor: Christoph db1uq K. (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Diese Peilantennen werden oft auch mit kurzen Wendelantennen gebaut

http://the-eye.eu/public/Books/Electronic%20Archive/Double-Ducky%20Direction%20Finder.pdf
oder hier ab Seite 20
https://www.qrz.ru/schemes/contribute/arrl/chap14.pdf

https://en.wikipedia.org/wiki/Rubber_ducky_antenna
von Kennedy's Tochter geprägter Ausdruck - da hatte ich noch nicht 
gelesen.
mein Suchbegriff: "rubberduck antenna direction finder"

allen ist die 180 Grad Peilunsicherheit gemeinsam, die man mit einer 
dritten zuschaltbaren Antenne ausbügelt.

: Bearbeitet durch User
Autor: Markus R. (markus_r131)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
tesari schrieb:
> L = (1/2) * (300/145) * 0.96 = 99,3cm

OK vielen dank, mit L ist das Band gemeint also 2m oder? *300?? geteilt 
durch die Gewünschte Frequenz * Verkürzungsfaktors oder lese ich die 
Formel falsch?

Autor: tesari (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markus R. schrieb:
> L = (1/2) * (300/145) * 0.96 = 99,3cm

Dipollänge [m] = (1/2) * (Lichtgeschwindigkeit [m/s] / Frequenz [1/s]) * 
Verkürzungsfaktor

Der Verkürzungsfaktor v = 0,96 gilt für einen unendlich dünnen Dipol. 
Falls du auch die Dipoldicke d = 6mm berücksichtigen möchtest dann ist 
die theoretisch errechnete Länge L noch mit einem Faktor k zu 
multiplizieren:

k = L / (L + d )

Die korrigierte Länge liegt dann bei rund 98,7cm.

Autor: Markus R. (markus_r131)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok vielen Dank!

Autor: Markus R. (markus_r131)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
tesari schrieb:
> Markus R. schrieb:
>> L = (1/2) * (300/145) * 0.96 = 99,3cm
>
> Dipollänge [m] = (1/2) * (Lichtgeschwindigkeit [m/s] / Frequenz [1/s]) *
> Verkürzungsfaktor
>
> Der Verkürzungsfaktor v = 0,96 gilt für einen unendlich dünnen Dipol.
> Falls du auch die Dipoldicke d = 6mm berücksichtigen möchtest dann ist
> die theoretisch errechnete Länge L noch mit einem Faktor k zu
> multiplizieren:
>
> k = L / (L + d )
>
> Die korrigierte Länge liegt dann bei rund 98,7cm.

Meine Rechnung für eine Frequenz von 403Mhz sieht demnach so aus: 
L=(0,5)*(300/403)*0,96=0,357 also rund 36cm.

Wenn es richtig ist kommt noch der Durchmesser 6mm dazu laut deiner 
Formel L/(L+D) also 0,36/(0,36+0,6) komme ich auf  37,5mm Länge ist das 
richtig so?

Autor: Markus R. (markus_r131)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jetzt nur noch eine Frage, der Dipol oben besteht doch aus 2 schenkeln 
je Seite, ist nun die Gesamtlänge 37,5cm oder nur 1schenkel der beiden? 
Also pro Dipol 75cm?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.