mikrocontroller.net

Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug Animation vs fertiges Werk


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Bernd F. (metallfunk)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Irgendwie schon toll, was da heute möglich ist.
Das sind Tastmodelle Rheinland-Pfälzischer Sehenswürdigkeiten.

( Mit etwas mehr Beleuchtung hätte ich die Igeler Säule
besser fotografieren können) .

Grüße Bernd

: Bearbeitet durch User
Autor: Einer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Animation?

Wohl eher Visualisation.

Hübsch.

Autor: Bernd F. (metallfunk)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Da hast du natürlich recht.

Dennoch: Die Darstellung von Metall ist heute schon recht überzeugend.

Grüße Bernd

: Bearbeitet durch User
Autor: Maxe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Igeler_Saeule.jpg"
In der Vorschau sieht das wie ein USB-Stecker aus :-)

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Finde ich jetzt nicht so beeindruckend ehrlich gesagt.

Ästhetisch ansprechen auch nicht gerade..
Aber vielleicht bin ich da zu jung dafür

Autor: Richard B. (r71)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd F. schrieb:
> Irgendwie schon toll, was da heute möglich ist.

Heute? Eher vor 20 Jahren...

Hans schrieb:
> Finde ich jetzt nicht so beeindruckend ehrlich gesagt.

Klar, es ist nicht beeindruckend.

Autor: sid (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Da hat doch meines Erachtens nach wieder jemand nicht mitgedacht..
ne Brailleplakette SCHARFKANTIG nur mm neben die Rennstrecke zu setzen 
die der Sehbehinderte mit dem Finger nachfahren soll,
damit er sich schön die Finger wundguckt...

Clever... welcher Horst hat das denn abgesegnet?

Autor: Matthias L. (limbachnet)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also, mir gefällt's. Und ich bin auch ziemlich sicher, dass da nicht 
eine scharfe Kante dran ist...

Autor: Walter T. (nicolas)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sieht nach TurboCAD aus

Beitrag #6016110 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Bernd F. (metallfunk)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mir das zu Herzen genommen und alles noch mal
abgetastet. Mit einer feinen Uhrmacherfeile alle kritischen
Punkte entschärft.

Allerdings sollte man sich im Klaren sein, dass Blinde sehr
vorsichtig Tasten. (Könnte ja auch ein Kaktus oder eine
Wespe sein :-)

Das ist im Original nicht so eng, wie es auf dem Foto scheint.
Der Block ist 60 x 60 cm groß.

Grüße Bernd

Autor: Bernd F. (metallfunk)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist ja nicht das einzige Modell.

Insgesamt werden es 12 Stück.

Der Bronzeguss ist recht unproblematisch, da durch das Wachs-
Auschmelzverfahren keine scharfen Kanten mehr da sind.

Grüße Bernd

: Bearbeitet durch User
Autor: Bernd F. (metallfunk)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Visualisierung mache ich natürlich auch selbst.
( Mit Paint, schäm).

Hier geht es um ein Geländer einer Gründerzeitvilla.
Das Teil ist nur 80 cm hoch, endet also knapp über der
Kniescheibe, das kann so nicht bleiben.

Die Bilder sollen dem Denkmalpfleger und dem Kunden
nur den "Vorher-Nachher" Blick ermöglichen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Weinstra%C3%9Fe_5_(Deidesheim)

Grüße Bernd

: Bearbeitet durch User
Beitrag #6016572 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6016603 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6016610 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: sid (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd F. schrieb:
> Ich habe mir das zu Herzen genommen und alles noch mal
> abgetastet. Mit einer feinen Uhrmacherfeile alle kritischen
> Punkte entschärft.

Ich danke Dir dafür! ehrlich..

Matthias L. schrieb im Beitrag #6016572:
> Ja, natürlich bin ich beschränkt
..in deiner Auffassungsgabe..
Kontext mon ami, Kontext.

Manchmal denkt man von Stirn bis Brett, passiert jedem mal,
das alleine ist kein Problem.

Was mich masslos ärgert ist,
wenn man in die sprichwörtliche
"'Gut gemeint' ist das Gegenteil von 'gut gemacht'"
Falle tappt, weil mehrere Augenpaare und Kontrollinstanzen versagen.

Da steckt ne Menge Arbeit drin; handwerklich gute Arbeit soweit ich das 
von hier sagen kann;
aber was nutzt die, wenn die Zielgruppe daran keine grosse Freude hat?

Und ja klar tastet der Blinde in der ihm fremden Besteckschublade 
vorsichtig nach der Gabel,
aber lesen tun die eben auch mal was zügiger, auch Schilder ind er 
Öffentlichkeit ;)
Und das Dingen sieht mir so aus,
als könne man die grüne Hölle schön mit dem Finger langrasen, die 
Höhenunterschiede und Kurven machen dann schlicht mehr Spass...

Es muss nur auch möglich sein, ohne dass man sich die Knöchel ratscht.

Stell dir vor Der Kellner bringt Dir Dein Bier in nem angeschlagenen 
Glas,
sagt Dir noch: "Obacht! das Glas ist da kaputt! Vorsichtig trinken"
Biste dann glücklich mit deinem Bier oder ärgerst Du Dich
und verlangst ein anderes Glas?

Autor: Achim B. (bobdylan)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
sid schrieb:
> "Obacht! das Glas ist da kaputt! Vorsichtig trinken"
> Biste dann glücklich mit deinem Bier oder ärgerst Du Dich
> und verlangst ein anderes Glas?

Also ich würde ein anderes GETRÄNK verlangen! Weil: Wenn der Kellner 
"obacht" sagt, befinde ich mich wahrscheinlich in Bayern, und da 
schmeckt das Bier scheiße.

Autor: Matthias L. (limbachnet)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
sid schrieb:
> Stell dir vor Der Kellner bringt Dir Dein Bier in nem angeschlagenen
> Glas,
> sagt Dir noch: "Obacht! das Glas ist da kaputt! Vorsichtig trinken"
> Biste dann glücklich mit deinem Bier oder ärgerst Du Dich
> und verlangst ein anderes Glas?

In diesem Fall wäre ich der betroffene Kunde und würde wohl sowas äußern 
wie: "Nein danke, das finde ich nicht in Ordnung, bitte bringen Sie mir 
mein Bier in einem intakten Glas!"

Ich fände es hingegen völlig daneben, wenn vom Nebentisch aus irgend ein 
gar nicht beteiligter anfangen würde zu Pöbeln: "Welcher Horst hat denn 
das Bier gezapft, der ist  einfach zu dämlich um dieses Scheissbier 
einzuschenken, ein Idiot, und wer das dann auch noch in dieser 
bescheuertsten Form serviert, ist ein Vollidiot und ein Ignorant 
obendrein!"

Dein Beispiel...

Autor: sid (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias L. schrieb:
> Ich fände es hingegen völlig daneben, wenn vom Nebentisch aus irgend ein
> gar nicht beteiligter anfangen würde zu Pöbeln: "Welcher Horst hat denn
> das Bier gezapft, der ist  einfach zu dämlich um dieses Scheissbier
> einzuschenken, ein Idiot, und wer das dann auch noch in dieser
> bescheuertsten Form serviert, ist ein Vollidiot und ein Ignorant
> obendrein!"
>
> Dein Beispiel...

Touché..
aber heisst das Du wartest jetzt auf den Blinden
der den Beitrag liesst um sich über das Bild
eines Gegenstandes und dessen Ausführung zu beklagen?
Oder bist Du jemand der den Gullideckel offen stehen lässt und wartet
mit dem Aufstellen der Absperrung bis jeamnd reingefallen ist?

Ich frag bloss

Autor: Matthias L. (limbachnet)
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Nein. Hab' ich das irgendwo geschrieben? Nein, hab' ich nicht.

Deine inhaltliche Kritik ist ja durchaus bedenkenswert - deshalb hat 
Bernd sie auch aufgegriffen. Nur die Art, wie du sie vorgebracht hast, 
war schlicht unter aller Sau.

Autor: sid (Gast)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias L. schrieb:
> Nur die Art, wie du sie vorgebracht hast,
> war schlicht unter aller Sau.

Das will ich nichteinmal ausschliessen ;)
Bin halt von ruppiger Natur und der
allgemeine Umgangston hier im Forum entspricht dem meinen leider 
überdurchschnittlich oft,
was mich nicht zur Selbstkontrolle veranlasst hat.

Und verzeih, aber Dein "Ach-Quatsch"'esquer Beitrag
nach meinem noch vorsichtiger formulierten Erstlingswerk in diesem 
Gesprächsfaden tat dann sein Übriges mich
auf die Strasse zu locken in meiner Ausdrucksweise...

Ja ich habe mich hinreissen lassen;
nein ich werfe metallfunk NICHTS vor (ausser maximal einem lässlichen 
Fehler),
bleibe aber bei der Aussage,
dass wer immer soetwas absegnet und/oder in Auftrag gibt bescheuert sein 
muss,
oder mindestens ignorant.

Autor: Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
sid schrieb:
> und der allgemeine Umgangston hier im Forum entspricht dem meinen leider
> überdurchschnittlich oft
Wundert einen nur, wenn man nicht weiß, wie ein Durchschnittswert 
gebildet wird. Denn wenn jeder deshalb unflätig in der Gegend 
herumzotet, weil es "die Anderen ja auch tun", dann passt sich der 
Durchschnitt gefügig an.

> was mich nicht zur Selbstkontrolle veranlasst hat.
Im Grunde eigentlich bedenklich, wenn man sich schon bei normaler 
Kommunikation "unter Kontrolle halten" muss.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.