mikrocontroller.net

Forum: Haus & Smart Home [S] IR-Heizstrahler für's Bad


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: asd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich bin auf der Suche nach einem nett aussehenden Infrarot Heizstrahler 
für unser neues Bad. Im alten hat sich so ein 800/1200/2000W Teil 
bewährt um die zerfrorenen Mädchen anzuwärmen (ohne die ganze Nacht die 
Heizung an lassen zu müssen), das sah aber aus als würde es eher in eine 
Werkstatt/Keller/etc. gehören.
Also dachte ich mir, jetzt mal was schönes, die Teile die an ein 
Ceran-Kochfeld erinnern schauen doch gut aus. So ähnlich wie dieses 
hier:

https://www.amazon.de/blumfeldt-Cosmic-Terrassenheizstrahler-Infrarot-Heizstrahler-Infrarotstrahlung/dp/B07TVK9QNT/ref=sr_1_22_sspa?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&crid=24B0XJHK86VP2&keywords=ir+heizstrahler&qid=1572200102&sprefix=ir+heiz%2Caps%2C347&sr=8-22-spons&psc=1&spLa=ZW5jcnlwdGVkUXVhbGlmaWVyPUExSDhXTDhZUzNUS0ImZW5jcnlwdGVkSWQ9QTA2MjAzMjcxNVFLS0Q3RkZRVlBEJmVuY3J5cHRlZEFkSWQ9QTAzNjgxMzgzSVFLRTdSRVIxV0tNJndpZGdldE5hbWU9c3BfbXRmJmFjdGlvbj1jbGlja1JlZGlyZWN0JmRvTm90TG9nQ2xpY2s9dHJ1ZQ==

Aber ich stelle fest dass bei allen Geräten mit Ceran-Front die ich 
gesehen habe die mangelnde Heizleistung bemängelt wird. Die Idee scheint 
zu sein dass der Hersteller auf der dunklen Terrasse die Kunden nicht 
mit einem rotglühendem Strahler daran erinnern will was für ein Weichei 
er ist. Und so dunkelrot glühend dass man es im dunklen kaum sieht, da 
mangelt es dann eben an IR-Strahlung.
Langer Rede, kurzer Sinn: Kennt jemand einen IR-Strahler mit Ceran-Front 
der durchaus rotglühend für ordentlich Heizleistung sorgt? So rotglühend 
wie eine Ceran-Kochplatte eben ;-) oder wie ein "normaler" IR-Strahler 
bei dem man den Keramikstab rot glühen sieht.

Autor: Guest (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Einfach ein Ceran-Kochfeld an die Wand nageln.
SCNR

Autor: Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zu DDR-Zeiten waren die Dinger mit Quarzheizstäben den Nasszellen 
Serienausstattung, weil die Nasszellen gar keine Heizung hatten. Aber 
schön? Du meinst dekorativ schön? Glaube, darüber kann man sich jetzt 
lange streiten - mir wäre wichtiger, daß die Dinger zuverlässig ihren 
Zweck erfüllt haben und sicher auch in 100 Jahren noch funktionieren. 
Falls sie dann nicht verboten sind weil draußen alle Windräder 
stehenbleiben wenn man so ein Ding einschaltet.

Autor: Wegstaben V. (wegstabenverbuchsler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mein Neffe hat so eine SPiegel Infrarotheizung.

Die sind aber (so auf der Schnelle recherchiert) eher in der 300-500 
Watt Klasse, und nicht bei 3000 Watt so wie dein Amazon Link. Wieweit 
mein Neffe damit zufrieden ist, weiß ich allerdings nicht.

Andererseits schreibst du, das im "alten Bad" ein max 2000 Watt Strahler 
ausreichte, hingegen der 3000 Watt Strahler möglicherweise zu wenig 
Wärme liefert.

Das ist irgendwie verwirrend.

Dann vielleicht doch ein 20 EUR Heizkörper-Thermostat, das dann um 05:00 
die konventionelle Heizung voll hochdreht? Das sollte den Raum doch in 
30 Minuten genügend erwärmen ...

: Bearbeitet durch User
Autor: Alexander H. (brojeckt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du könntest mal im Baby-Zubehörhandel schauen. Da gibt es solche 
Strahler zur lokalen Erwärmung der Wickelfläche.

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wegstaben V. schrieb:
> Das sollte den Raum doch in 30 Minuten genügend erwärmen ...

Das kommt drauf an, ob die Wände mit massivem Kalk-Sandstein oder 
Porenbeton gebaut sind.

Autor: Wegstaben V. (wegstabenverbuchsler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wolfgang schrieb:
> Das kommt drauf an, ob die Wände mit massivem Kalk-Sandstein oder
> Porenbeton gebaut sind.

Ich denke bei Raum-Aufheiuung erst mal an die Luft in dem Raum, aber 
sicherlich sind Oberflöchen auch Wärmespeicher (oder Kälte-Abgeber, z.B. 
Fussboden)

Meinst du denn "die Wände" in dem Bereich, wo die Rohre "unter Putz" 
liegen? Da würde ich jetzt erst mal eine geeignete Wärme-Isolierung 
annehmen, so dass diese nicht ins Mauerwert "versickert".

Oder meinst du "die Wände" als aufzuheizende Fläche? Viele (die meisten) 
Badezimmer, welche ich kenne, sind zumindest bis zur Hälfte gefließt, 
manchmal auch raumhoch. Ist da der ursprüngliche Untergrund noch so 
stark relevant?

Autor: Marten Morten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
asd schrieb:
> (ohne die ganze Nacht die
> Heizung an lassen zu müssen),

Schon mal an ein elektronisches Thermostat mit Zeitschaltuhr am 
Heizkörper gedacht? Gibt es wie Sand am Meer. 
https://livewell.honeywellhome.com/de/heizung/hr20/

Ben B. schrieb:
> Zu DDR-Zeiten waren die Dinger mit Quarzheizstäben den Nasszellen
> Serienausstattung, weil die Nasszellen gar keine Heizung hatten.

Wir hatten hier im Westen ja nix, aber Heizstrahler in Bädern hatten wir 
auch.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wegstaben V. schrieb:
> Mein Neffe hat so eine SPiegel Infrarotheizung.
>
> Die sind aber (so auf der Schnelle recherchiert) eher in der 300-500
> Watt Klasse, und nicht bei 3000 Watt so wie dein Amazon Link.

Die sind ja wohl auch nicht dazu da den Badbesucher zu grillen,
sondern um ein Beschlagen des Spiegels zu verhindern.

Aber im Wohnzimmer sind Infrarotheizungen derzeit der heisse Scheiss,
da wird mit Lügen geworben damit trotz der europaweit teuersten 
Stromkosten bei uns immer mehr Leute so doof sind die 
herstellungskostenmässig billigste Heizung zu installieren die eine 
schlechte Wärme (wie ein Lagerfeuer das zu weit weg ist) bieten. 300W 
sind da ein Werbeargument für 'energiesparender als 3000W'.

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welche alternative Heizung exisitiert im Bad und wie lang läuft die?

Autor: Sebastian L. (sebastian_l72)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Wegstaben V. schrieb:
>> Mein Neffe hat so eine SPiegel Infrarotheizung.
>>
>> Die sind aber (so auf der Schnelle recherchiert) eher in der 300-500
>> Watt Klasse, und nicht bei 3000 Watt so wie dein Amazon Link.
>
> Die sind ja wohl auch nicht dazu da den Badbesucher zu grillen,
> sondern um ein Beschlagen des Spiegels zu verhindern.
Ne, um die Temperatur eines Spiegels - und sei er 1 m2 - auf 25..27 C­ 
zu heben, damit da nix kondensiert, braucht man keine 300 W.
Die sind schon als Wärmestrahler gedacht. Nur friert man sich dann vor 
dem Spiegel den A... ab.

Da IR-Panele einfach zu bauen sind, gibt es 1001 Bauformen und Designs.

Autor: ● J-A V. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich hab noch so'ne IR-Lampe für die Ferkelaufzucht

Autor: Udo S. (urschmitt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
asd schrieb:
> (ohne die ganze Nacht die
> Heizung an lassen zu müssen)

Meinst du nicht dass du den Geiz etwas zu weit treibst?

Unbeheiztes (oder nur temporär beheiztes) Bad ist der sichere Garant für 
Schimmelbildung.

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Udo S. schrieb:
> Unbeheiztes (oder nur temporär beheiztes) Bad ist der sichere Garant für
> Schimmelbildung.

Zumal das mehrmalige Aufheizen von einem ausgekühltem Bad vermutlich 
mehr Energie braucht als die Heizung immer auf einer niederen Stufe 
laufen zu lassen.
Am besten kombiniert mit halbwegs intelligent eingestellten Schaltzeiten 
des Kessels, bzw. der Heizkreispumpe.

Autor: Udo S. (urschmitt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich schrieb:
> Zumal das mehrmalige Aufheizen von einem ausgekühltem Bad vermutlich
> mehr Energie braucht als die Heizung immer auf einer niederen Stufe
> laufen zu lassen.

Nein, wenn du einen konstant höhere Temperatur im Bad hast hast du nach 
aussen auch höhere Verluste.
Zumal du beim kurzen Aufheizen nur die Luft heizt, und nicht Wände. 
Boden und Decke.
Aber genau das fördert dann ja das Schimmelwachstum, weil die in der 
kurz wärmeren Luft vorhandene Feuchtigkeit beim Abkühlen an den kühlsten 
Ecken kondensiert.

: Bearbeitet durch User
Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Udo S. schrieb:
> Nein, wenn du einen konstant höhere Temperatur im Bad hast hast du nach
> aussen auch höhere Verluste.

Das mit den Verlusten ist klar. Aber jedes mal kalte Wände, Boden und 
Decke aufzuheizen braucht auch nicht gerade wenig Energie.
Andererseits was solls: Komfort kostet halt Geld und eine 
Schimmelsanierung ebenso.

Autor: Wollvieh W. (wollvieh)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Maybaum Straletta aus den 50ern.

Hat zwar keine Ceranfront, aber einen sehr gut verspiegelten Reflektor. 
Da braucht man keinen Föhn mehr, wenn man zu dicht dransteht (und nach 
noch einer Weile entfällt auch der Friseur.)

: Bearbeitet durch User
Autor: Bad U. (bad_urban)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich schrieb:
> Zumal das mehrmalige Aufheizen von einem ausgekühltem Bad vermutlich
> mehr Energie braucht als die Heizung immer auf einer niederen Stufe
> laufen zu lassen.

Bei den IR-Strahlern gehts ja meistens nicht um Raumheizung, sondern das 
Warme gefühl auf dem Körper. Nass aus der Dusche raus friert man ja 
immer. Besonders Frauen und Kinder.
Ich meine bei Lidl grad heute welche im Prospekt gesehen zu haben.

Autor: asd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Dann vielleicht doch ein 20 EUR Heizkörper-Thermostat, das dann um 05:00
> die konventionelle Heizung voll hochdreht? Das sollte den Raum doch in
> 30 Minuten genügend erwärmen ...

Das ist auch eine Möglichkeit die ich mal ausprobieren werden...

> ich hab noch so'ne IR-Lampe für die Ferkelaufzucht

So schauen die meisten IR Strhaler auch aus, als wären sie für den Stall 
designt...

Gut, es sieht so aus als hätte ich nicht an der falsch Stelle gesucht, 
sondern dass was ich suche tatächlich nicht so auf dem Markt gibt. Dann 
also ein konventionell aussehender IR-Strahler...

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
4 x 500 Watt Halogenstrahler in allen 4 Ecken des Raumes bringen viel
Licht und auch viel Wärme, die Wärmestrahlung ist überall spürbar,
mit einem normalen Dimmer (aber mit stärkerem Triac + Kühlblech)
wäre auch noch eine Leistungseinstellung machbar...

Alternativ wäre noch Halogen mit 1000 Watt, etc...

Autor: Guido B. (guido-b)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
asd schrieb:
> Gut, es sieht so aus als hätte ich nicht an der falsch Stelle gesucht,
> sondern dass was ich suche tatächlich nicht so auf dem Markt gibt. Dann
> also ein konventionell aussehender IR-Strahler...

Seh ich auch so. Nimm einen aus Metall, einer aus Kunststoff ist mir
nach ca. 10 Jahren schon auf den Kopf gefallen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.