mikrocontroller.net

Forum: Haus & Smart Home PQ-Messung an einem MS-Abgang


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Tobias Walter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

ich habe eine Frage zu einer durchzuführenden PQ(PowerQuality)-Messung 
an einem MS-Abgang.

Die Messung wird in einem Industriebetrieb mit 24/7 Produktion 
durchgeführt. Eine Messung über die Wandler ist nicht möglich.

Ich habe überlegt mittels Rogowski-Spulen an den Zuleitungen (MS-Kabel) 
zu messen. Kann ich das machen? Was muss ich dabei ggf. beachten?

Danke schon im Voraus für Eure Antworten.

Beste Grüße
Tobias

: Verschoben durch Moderator
Autor: Philip S. (psiefke)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für Energietechnik ist dies das denkbar ungeeignetste Forum. Wenn Du 
Elektrofachkraft mit Schaltberechtigung für MS bist, stell dich mal im 
Forum www.diesteckdose.net vor. Da sind ein paar wirklich kompetente 
Kollegen unterwegs. (und auch ein paar Trolle... wie überall.)

Dort musst du aber damit Rechnen, dass die User dich erstmal auf 
Qualifikation durchleuchten.

PQ ist ja neben dem Strom eben auch die Spannung, wie kommst Du an 
verwertbare Spannungen an diesem Abgang?

Autor: Tim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mir ist ein "MS-Abgang" nicht geläufig. Bitte erläutere hier etwas mehr.

Bis jetzt wüsste ich auch noch nicht warum du einen FPGA dafür brauchst 
und keinen Microcontroller.

Rogowski-Spule...welche Ströme erwartest du? Wenig Strom, wenig 
Spannung.

Autor: Tobias Walter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Servus Philip,

vielen Dank für deine Antwort. Ich werde es mal in dem anderen Forum 
versuchen.

@Tim
MS-Abgang steht für Mittelspannungsabgang. Es geht um eine Messung an 
einer 20kV-Schaltanlage.

Autor: Philip S. (psiefke)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... vielleicht ist ja ein Moderator so nett und verschiebt diesen Thread 
in ein sinnvolleres Unterforum. MIttelspannung hat man zwar in Haus und 
Smarthome eher selten... da würde es m.E. noch am ehesten hinpassen.

Autor: Sven L. (sven_rvbg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tobias Walter schrieb:
> Ich habe überlegt mittels Rogowski-Spulen an den Zuleitungen (MS-Kabel)
> zu messen. Kann ich das machen? Was muss ich dabei ggf. beachten?

Naja MS-Kabel sind geschirmt bis zum Endverschluss und anlegen Deiner 
Spulen an den Sammelschienen würde ich tunlichst unterlassen.

Warum ist eine Messung über Wandler nicht möglich? Macht jeder 
Messtellenbetreiber so.

10kV  100V und 25A  5A sind was ganz geläufiges.

In entsprechenden Messungen sind in der Regel mehr wie eine 3-Punkt 
Aufnahme im Zählerschrank, damit entsprechende Geräte verbnaut werden 
können.

Sowas muss mit dem Messtellenbetreiber abgesprochen werden, dann sollte 
es keine Probleme geben.

Allgemein könntest Du Dich an den technischen Support der üblichen 
Verdächtigen wie Siemens oder Janitza wenden.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.