mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder Panelantenne


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: patching (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi zusammen,

ich hätte zwei Fragen zu Panelantennen:

Bei gewöhnlichen Rechnern für Mikrostreifenleitungen werden ja Arrays 
nicht berücksicht, sprich man errechnet sie die Länge und Breite eines 
einzelnen Patches....Meine frage nun: Kann die Breite der Patches durch 
ein Array geringer gewählt werden?

Mit einer geringeren Breite bekomme ich bessere 
Simulationsergebnisse...Errechnet hatte ich eine größere Breite..Hättet 
ihr den theoretischen Grund dafür?

meine Zweite Frage: Wenn ich auf dem Patch ein Lötkleks habe, inwiefern 
beeinflusst dieser die Emitterseite?

und eine ganze andere Frage...kann jemand für dumme erklären was 
Aperturbelegung hinsichtlich der Richtcharakteristik bedeutet?

Autor: patching (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
keiner eine Idee, was es für Gründe haben könnte?

Autor: Fabian Z. (fabi_z)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
patching schrieb:
> Hi zusammen,
>
> ich hätte zwei Fragen zu Panelantennen:
>
> Bei gewöhnlichen Rechnern für Mikrostreifenleitungen werden ja Arrays
> nicht berücksicht, sprich man errechnet sie die Länge und Breite eines
> einzelnen Patches....Meine frage nun: Kann die Breite der Patches durch
> ein Array geringer gewählt werden?

Verstehe die Frage nicht. Rechner => Simulationsprogramm ??
Array => Antennenarray aus Patches??

>
> Mit einer geringeren Breite bekomme ich bessere
> Simulationsergebnisse...Errechnet hatte ich eine größere Breite..Hättet
> ihr den theoretischen Grund dafür?

Nennt man Fringing Fields.
Beste Literatur dazu: Antenna Theory: Analysis and Design | Constantine 
A. Balanis | ISBN: 9781118642061

> meine Zweite Frage: Wenn ich auf dem Patch ein Lötkleks habe, inwiefern
> beeinflusst dieser die Emitterseite?

Verändert die Oberfläche, Rauigkeit und Impedanz.... Des Weiteren kommt 
es darauf an wo der Kleks aufgebracht wird, weil über das Patch die 
charakteristische Impedanz variiert.

> und eine ganze andere Frage...kann jemand für dumme erklären was
> Aperturbelegung hinsichtlich der Richtcharakteristik bedeutet?

Puh, eine gewisse Theorie bedarf es immer. Siehe S. 26 hier:

http://www.prof-heuermann.de/files/download/skripte/Antennnenskript_09_2010.pdf

Autor: patching (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke Dir Fabian. Bzgl. Apertur und dem Lötkleks habe ich soweit denke 
ich dann verstanden.

Zu den fringing fields:

Genau, ich meine ein Array aus Patches, sprich eine Panelantenne, so 
kann man es ja korrekt nennen oder?


The calculations in the previous Sections were based on the simple model 
of the antenna as a magnetic wall resonator having only one mode 
present. Although this approach gives acceptable results in many cases, 
refinements are required to give more accurate results. These arise from 
two essentially independent characteristics, the first being the 
necessity to make some allowances for the effects of fringing fields in 
terms of the location of magnetic walls, radiation sources and effective 
substrate permittivity. The second extension to the theory required is 
to note that the assumption that only one mode is present will not in 
general be true. The fields excited by a feed will be dominated by a 
particular mode near its resonant frequency, but other modes will also 
be present and they should be accounted for if good accuracy is required 
in the radiation or circuit parameters.

Ich habe mal mir mal erlaubt diesen Absatz zu zitieren. Da mein Englisch 
nicht so hervorragend ist, versuche ich mal wiederzugeben, was ich 
verstanden habe:
Die Näherungsformeln für die Breite und Länge der Patches sind für 
verinfachte Modelle gedacht. Beispielsweise dann einzelne Patches, dort 
wird der elektrische Feldverlauf ja nicht von anderen beeinflusst. Zudem 
ist dann die Substratdurchlässigkeit wichtig? Ich hatte mir das so 
vorgestellt, dass die Patches sich gegenseitig Koppeln und dadurch eine 
kleinere Breite besser sein soll. Denn mithilfe der Näherungsformeln 
kommt man immer auf einen größeren Wert der Breite...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.