mikrocontroller.net

Forum: Fahrzeugelektronik Unbekanntes Bauteil


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Daniel (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo an alle,
Ich bin der Daniel und möchte gern wissen was für ein Bauteil das ist, 
auf dem Bild.
Aufschrift KDT 524 und NSC 473 das N kann aber auch ein A oder G sein, 
ich erkenne das schlecht.

MfG
Daniel

Autor: Jack V. (jackv)
Datum:

Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist ein Stück Papier, in der Art eines Kassenzettels. Oder meinst du 
den kleinen, bräunlichen Klecks da? Wenn ja, mach mal ein Bild davon :)

Autor: Guest (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Könnte ein Tantalkondensator sein.

Autor: Christian M. (Firma: magnetmotor.ch) (chregu) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder ein alter Kerko, axial, die damals neben jedem IC waren...

Gruss Chregu

Autor: Nico .. (nico123)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist ein Tantalkondensator!

Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Antworten, wie lässt sich herausfinden welche Werte das 
Teil hat? Womit kann ich es ersetzen?

Ich habe das Teil leider nirgendwo gefunden, um es zu bestellen.

MfG
Daniel

Autor: Olli Z. (z80freak)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
473, das sind 47 nF

Autor: K. S. (the_yrr)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Olli Z. schrieb:
> 473, das sind 47 nF

Tantal mit so kleiner Kapazität ist eher unwahrscheinlich. Ist da 
irgendwo eine Pause oder ein Punkt zwischen den Zahlen?

Autor: Günter W. (gw6719)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Sehe ich das richtig, die Anschlüsse sind / waren links und rechts? Für 
mich sieht das nach einem Kerko mit Umhüllung aus. Dann machen die 47nF 
Sinn.

Gruß
Günter

Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Punkt oder Komma gibt es nicht.
Die Anschlüsse sind links und recht.

Autor: Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die 47nF sind sicher, muß kein Tantal sein, Vielschicht sieht genau so 
aus.

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Meister in Makroaufnahmen ist Daniel nicht gerade...

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sieht aus wie ein chinesischer Marienkäfer...

Autor: Old P. (old-papa)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Diese Dinger waren früher zu hunderten (z. B.) auf jeden PC Bord. Es ist 
natürlich ein  "KerKo" mit 47nF, wobei ich meistens 100nF vorfand oder 
einfach ungestempelte. Es gab auch IC-Fassungen mit direkt verbauten 
KerKos dieser Bauform. Der Wert war an der Stelle auch unkritisch und 
dessen Streuung erheblich, ein 104 konnte von 50 bis 150nF alles sein.

Old-Papa

: Bearbeitet durch User
Autor: Andreas B. (bitverdreher)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn man mal die überflüssige Info entfernt, sieht das Bild so aus.
Das mit dem fotografieren üben wir aber nochmal, gelle?

: Bearbeitet durch User
Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Foto hab ich mit meinem Handy gemacht, da wird es leider nicht sehr 
gut.

Wie sieht das denn mit der Spannung aus, hab welche mit 50V und 100V 
gefunden.

Autor: Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wo ist das Ding denn eingebaut, welche Spannung ist da zu erwarten?

Autor: Theor (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Daniel schrieb:
> Das Foto hab ich mit meinem Handy gemacht, da wird es leider nicht sehr
> gut.
>
> Wie sieht das denn mit der Spannung aus, hab welche mit 50V und 100V
> gefunden.

Naja. Das kann ja sein, dass Du das mit dem Handy gemacht hast.

Das Problem ist ja nicht primär womit Du das Foto gemacht hast, sondern 
das man darauf nichts erkennen kann. (Es ist schon klar, dass da ein 
Zusammenhang besteht).

Die vernünftige Konsequenz ist aber nicht, dass Foto, wie immer es auch 
aussieht einfach zu posten und entsprechend zu sagen, womit man es 
gemacht hat, sondern, 1. das Foto mit einer anderen Kamera und Optik zu 
machen und 2. entsprechend zuzuschneiden.

Zu wissen womit das Foto gemacht wurde hilft nämlich überhaupt nicht 
dabei, das Dargestellte zu erkennen. Das hättest Du Dir mit Verlaub, 
aber auch selbst denken können, oder?

Kleiner Tip: Wenn Du nur eine Handy-Kamera hast, dann versuche eine Lupe 
oder sonstige vergrössernde Linse davor zu halten. Ist zwar fummlig, 
aber funktioniert.

Autor: Erwin D. (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas B. schrieb:
> Wenn man mal die überflüssige Info entfernt, sieht das Bild so
> aus.
> Das mit dem fotografieren üben wir aber nochmal, gelle?

Wenn man das anklickt, schrumpft es wieder zur 'Originalgröße'.
Das mit dem bearbeiten üben wir aber nochmal, gelle? :-)))

Autor: Jack V. (jackv)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Theor schrieb:
> Kleiner Tip: Wenn Du nur eine Handy-Kamera hast, dann versuche eine Lupe
> oder sonstige vergrössernde Linse davor zu halten.

Was man auch probieren kann: ordentlich Licht. Das Bild im Anhang ist so 
aus dem Telephon gefallen, ohne irgendwelche externen Linsen, und die 
Bearbeitung beschränkt sich auf das Ausschneiden des Motivs. Das Licht 
hingegen kam von ’ner ordentlich hellen Taschenlampe.

Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Teil ist in einem Querregler fürs Motorrad verbaut.
32A Stator bei 1000U/min 18Vac bei 2000U/min 36Vac bei 3000U/min 54Vac

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.