mikrocontroller.net

Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug Drehmomentschlüssel ohne Toleranzangabe


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Christian S. (roehrenvorheizer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

kann mir bitte jemand die Toleranz dieses Drehmomentschlüssels nennen?
Ich kann dazu keine Angabe finden. Oder welche Toleranz wäre zu erwarten 
ohne Angabe?

https://www.bgstechnic.com/de/catalog/category/list/id/415683/browseMode/dataset/pId/460486/page/12


    Marke: BGS
    Artikel-Nr.: 962
    EAN: 4026947009629


Danke im Voraus.

mit freundllichem Gruß

Autor: Hugo H. (hugohurtig1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian S. schrieb:
> kann mir bitte jemand die Toleranz dieses Drehmomentschlüssels nennen?

Kontakt
BGS technic KG
Bandwirkerstr. 3
42929 Wermelskirchen Deutschland
Tel.: +49 (0) 2196-720480
Fax: +49 (0) 2196-7204820
E-mail: mail@bgs-technic.de
Web: www.bgstechnic.com

Autor: Nick M. (muellernick)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian S. schrieb:
> Ich kann dazu keine Angabe finden.

Weil das der gleiche importierte China-Plunder ist wie aller noch 
billigeren Anbieter. Da gibt es keine Toleranzen. Ist halt so wie es 
ist.
Kauf was g'scheites, kostet auch nicht viel mehr. Da ist dann auch ein 
Protokoll dabei.

: Bearbeitet durch User
Autor: Christian S. (roehrenvorheizer)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: joerjen (Gast)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
...ist die Toleranz denn so entscheidend für Dich? Viele Nutzer, denen 
ich beim Arbeiten über die Schulter schaue, wissen gar nicht so richtig, 
wie man so etwas benutzt oder einstellt...

Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
joerjen schrieb:

> ...ist die Toleranz denn so entscheidend für Dich? Viele Nutzer, denen
> ich beim Arbeiten über die Schulter schaue, wissen gar nicht so richtig,
> wie man so etwas benutzt oder einstellt...

Nun, wenn ich den Flansch an einer Hochvacuumanlage anziehen will,
würde ich schon auf Qualität achten. Beim Anziehen der Radschrauben
am PKW wirds auf 10% Toleranz sicher nicht ankommen.

Autor: Nick M. (muellernick)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian S. schrieb:
> Gut, dann kaufe ich den Proxxon mit 3% für 64 Euro.

Vernünftig!

Autor: Udo S. (urschmitt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian S. schrieb:
> Gut, dann kaufe ich den Proxxon mit 3% für 64 Euro.
>
> 
https://www.contorion.de/handwerkzeug/proxxon-drehmomentschluessel-microclick-mit-umschaltknarre-89852707?$ps=1&screwdriver_torque_Nm=12-60&simple_sku=98869821

Den hab ich auch, bin mit zufrieden.

Ich schaue bei sowas auf eine passende ISO Norm.
Hier ist das ISO 6789.

Harald W. schrieb:
> Beim Anziehen der Radschrauben
> am PKW wirds auf 10% Toleranz sicher nicht ankommen.

Der Schlüssel ist eine 3/8 Zoll für 10-60Nm, das ist für 
Radschrauben/Muttern zu wenig.

Autor: Udo S. (urschmitt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
joerjen schrieb:
> Viele Nutzer, denen
> ich beim Arbeiten über die Schulter schaue, wissen gar nicht so richtig,
> wie man so etwas benutzt oder einstellt

Pfuscher gibts überall, ist das ein Grund für dich Pfusch 
weiterzuempfehlen?

Autor: Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian S. schrieb:
> Gut, dann kaufe ich den Proxxon mit 3% für 64 Euro.
>
> 
https://www.contorion.de/handwerkzeug/proxxon-drehmomentschluessel-microclick-mit-umschaltknarre-89852707?$ps=1&screwdriver_torque_Nm=12-60&simple_sku=98869821
>
> mfG

Völkner hat den übrigens noch etwas günstiger:

https://www.voelkner.de/products/1158842/Proxxon-Industrial-23350-Drehmomentschluessel-Kalibriert-nach-ISO-3-8-10-mm-12-60-Nm.html?frm=ffs__drehmomentschl%C3%BCssel

Also kann man die Serie kaufen? Ich wollte mir auch mal ein Set 
hinlegen.

Bisher bin ich mit den Proxxon Industrial-Produkten nämlich wirklich 
zufrieden, seien es kleine Ratschen, Bits oder als "Dremelersatz".

Autor: joerjen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich empfehle diesen nicht weiter, jedoch fällt mir immer wieder auf, 
dass einerseits viel Geld für High-End-Werkzeug und Gerätschaften 
ausgegeben wird, es aber einfach an handwerklichem Geschick und Wissen 
fehlt...auch unter den Profis....

Ich selbst nutze 3 verschiedene...1/4" no name (wurde aber vom Kollegen 
bei uns geprüft und wird es aus regelmäßig, da ich diesen nur bei sehr 
sensiblen Sachen nutze)...3/8" Belzer...1/2 Rahsol...
Wenn es für Dich wirklich drauf ankommt, solltest du deinen Schlüssel 
aber auch regelmäßig prüfen lassen.

Autor: joerjen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich selbst mag aber Proxxon nicht - in meinen Augen ist das auch nur 
etwas besseres Baumarktzeug

Autor: Udo S. (urschmitt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
joerjen schrieb:
> jedoch fällt mir immer wieder auf,
> dass einerseits viel Geld für High-End-Werkzeug und Gerätschaften
> ausgegeben wird, es aber einfach an handwerklichem Geschick und Wissen
> fehlt...auch unter den Profis....

Willst du jetzt Chistian per se fehlendes handwerkliches Geschick 
unterstellen, nur weil er einen Drehmomentschlüssel der einer Norm 
entspricht kaufen will?
Oder wie soll man den Satz sonst verstehen, wie gesagt Pfusch gibts 
überall, aber man kann es selber versuchen besser zu machen.

joerjen schrieb:
> Ich selbst mag aber Proxxon nicht

Deine subjektive Meinung, eher sogar nur ein Gefühl.

joerjen schrieb:
> Ich selbst nutze 3 verschiedene...1/4" no name

und du denkst die sind jetzt besser wie der Proxxon?

joerjen schrieb:
> wurde aber vom Kollegen
> bei uns geprüft und wird es aus regelmäßig, da ich diesen nur bei sehr
> sensiblen Sachen nutze

Ein Noname DM-Schlüssel der keiner Norm entspricht oder auch nur eine 
Toleranzangabe besitzt ist unter Umständen so beschissen konstruiert, 
dass er nicht mal eine Widerholgenauigkeit hat die der ISO-Norm Toleranz 
entspricht.
Was also nützt dann eine einmalige Überprüfung?
Und nicht jeder hat die Möglichkeit das einfach einem Kollegen in die 
Hand zu drücken, der das mal schnell überprüft.

Was macht man also als Privatperson die nicht pfuschen will? Man sucht 
sich ein Werkzeug das noch bezahlbar ist, aber zumindest bestimmte 
Qualtitätskriterien entspricht. Und genau das macht Christian.

Deine Postings helfen hier aber meiner Meinung nach überhaupt nicht 
weiter.

Autor: Joachim D. (Firma: JDCC) (scheppertreiber)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Habe auch den kleinen Proxxon 1/4" und für's
etwas gröbere ein Drehmometer 1/2".

Das taugt.

Wichtiger als der absolute Wert ist die Wiederholgenauigkeit.
Beim Flansch oder Rad die Schrauben anziehen ist es wichtiger
das die Schrauben gleichmäßig fest angezogen sind.

Mit dem Gerödel aus dem Baumarkt geht das nicht.

Autor: Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
joerjen schrieb:
> Ich selbst mag aber Proxxon nicht - in meinen Augen ist das auch nur
> etwas besseres Baumarktzeug

Naja, "nicht mögen" ist erstmal keine belastbare Aussage. Welche 
negativen Erfahrungen hast Du mit Proxxon gemacht? Wie geschrieben: ich 
nur positive. Ich habe für den Preis allerdings auch kein Werkzeug für 
den Luft- und Raumfahrtbereich erwartet.

Ich selbst benötige die Drehmomentschlüssel nur sehr sporadisch - bspw. 
um die Werkzeugträgerplatte am Revolver zu befestigen, oder den Revolver 
auf dem X-Schlitten. Eigentlich macht man das nur einmal in zehn Jahren 
;-)

P.S.: Zum Billigwerkzeug: hier ist schon seit zwei Jahren ein großer 
Schlüssel-/Nusskasten vom Lidl in täglichem Gebrauch und ich muss sagen: 
der ist wortwörtlich mehr als preiswert. Urspünglich hatte ich nur einen 
hier für's Private angeschafft, aber das Ding wanderte schnell in die 
Halle und so wurde noch einer angeschafft. Das ist richtig gutes 
Werkzeug, bisher ohne irgendwelche Verschleißerscheinungen und 
geknechtet mit Verlängerungsrohren usw. Ich habe keine Ahnung, wie man 
so gutes Werkzeug für diesen Preis herstellen kann.

Autor: Christian S. (roehrenvorheizer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

der Drehmomentschlüssel soll die heiligen Schräubelein des Zahn- und 
Keilrippenriemenantriebes am PKW richtig anziehen. Da es sich um einen 
Alumotor handelt, mache ich es nicht wie früher nach Gefühl. Früher hat 
das immer gut gehalten, geht auch heute noch an Stellen, wo in Stahl 
geschraubt wird. Dafür sollte die 3% Genauigkeit ausreichen.

Die Rollen machen nach 104000 km Geräusche, da muß jetzt neues Material 
rein, damit der langlebige Rest des Motors seinem langen Leben weiterhin 
entgegen sehen kann.

Wegen anderen Sachen bestelle ich jetzt bei Contorion, das 
Volkner-Programm ist mir momentan nicht geläufig. Contorion hat soo 
viel, daß ich mich kaum entscheiden kann...

Aber gut, der Billigheimer ist aus dem Rennen. Hazet für in die Vitrine 
ist mir für einmal alle 10 Jahre dann doch zu teuer.

MfG

: Bearbeitet durch User
Autor: joerjen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Udo S. - mir liegt es fern, Chris irgendetwas unterstellen zu wollen! Es 
war eine allgemeine Feststellung und sollte bitte auch als solche 
aufgenommen werden!

Nicht mögen ist kein "genormtes Qualitätsmerkmal" :-) - ja...ich 
"empfinde" subjektiv die meisten Proxxon-Werkzeuge als billig...die 
Ratschen haben oft keine "angenehm feine" Zahnung...meine früheren 
Proxxon-Ratschenkasten wurden irgendwann entfernt, da so einige Nüsse 
geplatzt waren...seitdem meide ich Werkzeug dieses Herstellers.

Autor: Udo S. (urschmitt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian S. schrieb:
> der Drehmomentschlüssel soll die heiligen Schräubelein des Zahn- und
> Keilrippenriemenantriebes am PKW richtig anziehen. Da es sich um einen
> Alumotor handelt, mache ich es nicht wie früher nach Gefühl. Früher hat
> das immer gut gehalten, geht auch heute noch an Stellen, wo in Stahl
> geschraubt wird.

Das würde ich auch nicht ohne Drehmomentschlüssel machen. Dafür dürfte 
der Proxxon durchaus geeignet sein. Wenn der Schlüssel täglich mehrfach 
benützt werden würde, dann würde ich eher nach Hazet oder vergleichbarem 
schauen, aber so ist es ähnlich wie bei mir: wird max. alle paar Monate 
mal benutzt.
Dafür taugt der Proxxon einwandfrei und er kommt zumindest mit einem 
Kalibrierzertifikat.

Autor: Joachim D. (Firma: JDCC) (scheppertreiber)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der kleine Drehmimentschlüssel ist das einzige Proxon
waas ich habe. Die Ratschenlästen gehören in die
Altmetalltonne.

Autor: Udo S. (urschmitt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
joerjen schrieb:
> Ratschen haben oft keine "angenehm feine" Zahnung...meine früheren
> Proxxon-Ratschenkasten wurden irgendwann entfernt, da so einige Nüsse
> geplatzt waren...seitdem meide ich Werkzeug dieses Herstellers.

Das kann ich verstehen, wenn man schlechte Erfahrungen gemacht hat.
Ich hatte einen Proxxon Ratschenkasten mit 1/4 und 1/2 Zoll. Den habe 
ich im Zustand "neuwertig" nach 30 Jahren an meinen Sohn weitervererbt, 
weil ich mir einen größeren Kasten mit zusätzlich 3/8 Zoll und div. 
Torx, Aussentorx, Vielzahn und Inbus Nüssen gekauft habe.

Feinzahnung der Ratsche ist ein Merkmal das nur bestimme Ratschen haben, 
Mein Vater hatte auch eine Dowidat Ratsche mit grober Zahnung. Feine 
Zahnung heisst aber auch filigranerer Aufbau und eher empfindlicher 
gegenüber Überlastung und Verschleiss.

Autor: Joachim D. (Firma: JDCC) (scheppertreiber)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Udo S. schrieb:
> empfindlicher
> gegenüber Überlastung und Verschleiss.

Dafür hat man ja mehrere ... auch wenn mal eine verloren geht ;)

Autor: Udo S. (urschmitt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joachim D. schrieb:
> Der kleine Drehmimentschlüssel ist das einzige Proxon
> waas ich habe. Die Ratschenlästen gehören in die
> Altmetalltonne.

Der alte Ratschenkasten den ich von Proxxon hatte war einwandfrei. Mein 
neuer ist die Vorgängermarke von Gedore red.
Der Halbzoll-Drehmomentschlüssel ist einer von Hazet, der mir mit 40% 
Rabatt in die Quere gekommen ist.
Insofern ist der 3/8 Zoll Drehmomentschlüssel auch mein derzeit einziges 
Werkzeug von Proxxon.

Ich kaufe kein noname Werkzeug mehr. Ein einziger rundgedrehter 
Schraubenkopf an schwer zugänglicher Stelle kann mich deutlich mehr 
kosten als ordentliches Werkzeug.

Autor: Joachim D. (Firma: JDCC) (scheppertreiber)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mal vor längerer Zeit mit einem Baumarktschlüsse
SW 19 unter einem Auto gelegen und versucht, die Ölablaßschraube
zu lösen. Er ist auseinader gebrochen und ich habe mit dermaßen die
Pfoten aufgehauen daß ich spontan den ganzen Kram in die Tonne
gehauen habe.

Werkzeug kaufe ich nicht mehr im Baumarkt.

Autor: Nick M. (muellernick)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Proxxon-Sachen sind schon i.O. Im Wesentlichen.
Ich persönlich würde mir einen Dremotec oder Hazet Drehmomentschlüssel 
kaufen. Mach ich aber nicht, weil ich die schon hab. Das ist aber mein 
Spleen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.