mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder 868/434 Gummiantenne unterscheiden?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Werner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe hier eine Schachtel mit SMA Gummiantennen gemischt für 434 und 
868 MHz, die äußerlich gleich aussehen und unbeschriftet sind. Welche 
möglichst einfache Möglichkeit gibt es diese zu unterscheiden? Es stehen 
zur Verfügung:
- Ein USB RTL SDR
- Ein 434 / 868 MHz Funkgerät, im 434 Band lässt sich senden
- Oszilloskop 100 MHz Bandbreite
- Div. Funkmodule 434 / 868 MHz (RFM69)

Grüße
Werner

Autor: Arno K. (Firma: advanced microsystems) (radiosonde)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stripline Richtkoppler ätzen und mit HF Dioden ala BATxy ausrüsten, dann 
beim reinsenden die Rücklaufende Spannung messen.

Allerdings gebe ich dir einen Tipp, die Antenne sind wahrscheinlich alle 
beschi&&%$.

LG

Autor: Gretel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und, welche von deinen Schätzen hast du selber schon ausprobiert?

Und mit welchen Resultaten?

Autor: Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht schreibst du, in welcher Ecke du zu Hause bist, und es findet 
sich jemand mit einem NWA in deiner Nähe?

Autor: Gretel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> die Antenne sind wahrscheinlich alle beschi&&%$.

Blanker Draht im Gummip*mm*l?

Mir ist so ein Ding (aber richtig gewendelt) mal vom Pollin zugelaufen.
Das war für 930 MHz durchaus besser als die Teleskopantenne eines 
MVT-7000.

Autor: Uwe A. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Werner schrieb:
> Es stehen zur Verfügung:

Kombizange?


Stecker mit Kombizange festhalten und Kunststoff abziehen.

Bild der Innereien hier posten..

Autor: Gretel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn $GELD ausgegeben werden darf, muss man natürlich nichts ätzen.
Richtkoppler in fertig gibt als TDC-10-2 von Mini-Circuits.

Autor: Werner (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
>Kombizange?
Gute Idee! Dabei sieht man dass es sogar noch mehr unterschiedliche 
Antennen sind. Oben offenbar Helix für 434 MHz, in der Mitte Helix für 
868 MHz und unten eine Sleeve Antenne für 868 MHz durch aufgelötete 
parallele Drähte breitbandiger gemacht?

Werner

Autor: Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Helix ist was anderes. ;-) (1 λ pro Windung, um Richtwirkung in 
Längsrichtung durch Superposition zu erzielen)

Das ist einfach ein extrem verkürzter Monopol. Die Abstrahlung wird eher 
(sau-)mäßig sein.

Ja, das untere sieht nach Sleeve-Antenne aus, wird deutlich beser 
funktionieren als die anderen Teile.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.