mikrocontroller.net

Forum: Haus & Smart Home Relaiskarte mit LAN


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Uwe Fecher (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich habe im Internet Relaiskarten mit LAN anschluß gesehen.
Kann man mit denen Geräte schalten wie mit Smart Home und wie 
funktioniert der Zugriff von der Ferne.

Danke für hilfreiche Antworten

Autor: Reinhard S. (rezz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe Fecher schrieb:
> Hallo
>
> Ich habe im Internet Relaiskarten mit LAN anschluß gesehen.
> Kann man mit denen Geräte schalten wie mit Smart Home

Wenn die Relais das hergeben.

> und wie
> funktioniert der Zugriff von der Ferne.

Definiere "Ferne". Mit einem VPN ins LAN der Karte hast du die sicherste 
Lösung.

Edit: Evtl. hat der Hersteller dafür auch eine eigene Lösung, mit allen 
Vor- und Nachteilen. Datenblatt und/oder Handbuch könnte helfen.

: Bearbeitet durch User
Autor: Uwe fecher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich will nur in Steuerungen eingreifen, die Relais sind mit 2A 
angegeben.
Und mit der Ferne meine ich natürlich übers Internet wenn ich nicht zu
Hause bin.
Die Smart Home Produkte haben meißt eine "APP" mit der die Geräte 
angesprochen werden.
Wenn ich die Relaiskarte über ein LAN Kabel an den Router anschliese
fehlt mir das Wissen über die Funktion.
Ich habe die Karte noch nicht. Und der Anbieter ist mit seinen 
Informationen
etwas sparsam.

Gruß

Autor: Guest (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du wirst dem vermutlich TCP oder UDP Pakete senden müssen. Wenn der 
Hersteller keine entsprechende Software anbietet wirst du das wohl 
selbst machen müssen.

Aus dem Internet wird wohl am einfachsten über VPN gehen.

Autor: Sven L. (sven_rvbg)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe fecher schrieb:
> Die Smart Home Produkte haben meißt eine "APP" mit der die Geräte
> angesprochen werden.
> Wenn ich die Relaiskarte über ein LAN Kabel an den Router anschliese
> fehlt mir das Wissen über die Funktion.
> Ich habe die Karte noch nicht. Und der Anbieter ist mit seinen
> Informationen
> etwas sparsam.
Es gibt ja nicht nur eine Relaiskarte mit Netzwerkabschluss auf dem 
Markt.

Du bist doch genauso sparsam mit Informationen ;)

Autor: Uwe fecher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist genau mein Problem.
Hier wird mit Fachbegriffen wie TCP oder UDP oder VPN geantwortet.
Davon habe ich keine Ahnung.
Ich hatte gehofft das schon mal jemand so eine Relaiskarte verwendet 
hat,
und dann noch eine benötigte Software kennt.
Die Karten die ich im Internet gefunden habe werden ohne Software 
angeboten.
Und ich werde keine von diesen kaufen wenn ich nicht weiß wie das 
funktioniert.

Autor: Heinz B. (Firma: Privat) (hbrill)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt ja auch die Powerline - Adapter fürs Stromnetz,
die Wlan und einen LAN - Anschluß haben. Damit könnte
man denn auch dort Smart Home betreiben, wo das Wlan des
Routers nicht hinkommt, bzw. wo ein WLan-Verstärker auch
versagt.

Autor: Udo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guest schrieb:
> Du wirst dem vermutlich TCP oder UDP Pakete senden müssen.

TCP kann eigentlich nicht sein, denn es fehlt ein Protokoll, welches
sicherstellt, dass die Kommandos vollständig ankommen. UDP könnte sein, 
ansonsten würde ich auch http für wahrscheinlich halten

Autor: Sven L. (sven_rvbg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe fecher schrieb:
> Das ist genau mein Problem.
> Hier wird mit Fachbegriffen wie TCP oder UDP oder VPN geantwortet.
> Davon habe ich keine Ahnung.
> Ich hatte gehofft das schon mal jemand so eine Relaiskarte verwendet
> hat,
> und dann noch eine benötigte Software kennt.
> Die Karten die ich im Internet gefunden habe werden ohne Software
> angeboten.
> Und ich werde keine von diesen kaufen wenn ich nicht weiß wie das
> funktioniert.

Du hast den Wink mit dem Zaunpfahl nicht verstanden. Nenne doch zu 
allererst mal den Hersteller, verlinke die Karten.

Autor: Klaus R. (klausmeisterr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe hier noch ein paar NetIO 230B Steckdosen, könnte Dir eine 
günstig überlassen, damit könntest erst mal üben

Ja, das was DU vor hast geht, aber DU musst langsam beginnen und DIch 
einarbeiten - erst mal alles daheim im lokalen Netz steuern, dann als 
nächster Schritt von aussen

Du wirst genügend damit zu tun haben, es erst mal von innerhalb 
hinzubekommen

Grüße

Klaus

Autor: Chr. M. (snowfly)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Udo schrieb:
> TCP kann eigentlich nicht sein, denn es fehlt ein Protokoll, welches
> sicherstellt, dass die Kommandos vollständig ankommen. UDP könnte sein,
> ansonsten würde ich auch http für wahrscheinlich halten

Ähhh..

[TCP]Datenverluste werden erkannt und automatisch behoben, 
Datenübertragung ist in beiden Richtungen möglich, Netzüberlastung wird 
verhindert usw
https://de.wikipedia.org/wiki/Transmission_Control_Protocol

[UDP] ein Protokoll benötigt, das nur für die Adressierung zuständig 
war, ohne die Datenübertragung zu sichern
https://de.wikipedia.org/wiki/User_Datagram_Protocol

Autor: Heinz B. (Firma: Privat) (hbrill)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht wären da auch die smarten SONOFF - Schalter
eine Alternative. Da gäbe es zumindest mal einen
4-fach - Schalter. Wäre zwar jetzt kein LAN, aber
WLAN. Ein kleines Echo Dot müßte dann noch dazu.

Das könnte man auch mit dem PC und Amazons Webseite
bequem über Internet einrichten und über Szenarien
mit dem entsprechenden Skill steuern.

Wäre halt noch eine Möglichkeit, ohne Smartphone und
App auszukommen.

Ich denke, alles andere wird dann auch zu schwierig.

: Bearbeitet durch User
Autor: Matthias S. (da_user)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wäre es den damit:
https://www.pollin.de/p/bausatz-avr-net-io-810058

M.W. gibts dafür auch einige alternative Firmwares und Bibliotheken um 
die Ansteuerung in eigene Programme unterzubekommen.


Das ganze gibts/gabs auch als fertiges Modul.

Autor: Joerg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
KMTronic?

Autor: Uwe Fecher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke erst mal für die Anregungen werde erst mal sortieren und mich 
wieder melden

Gruß an die Schreiber

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.