mikrocontroller.net

Forum: Platinen Curved / Gebognes Display/Monitor für Layout nach-/vor-teilig?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Runde Sache (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... oder sollte man "platte" Layouts nur am "platten" Monitor zeichnen?
Bitte Erfahrungen prinzipiell und zu Breitformat (21:9) auf curved 
schildern.

Autor: Guest (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Flexible Leiterplatten auf "curved" Monitoren designen,
starre bitte nur auf planen ;-)

Autor: TestX (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nach na Woche merkst du nichts mehr vom curved. Normale Monitore kommen 
einem ab dann allerdings komisch vor ;)

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Curved Displays gibt es, weil so der Hersteller eine einfache 
Möglichkeit hat, auf der ganzen Displayfläche lückenlos anliegende 
Folien über das Display zu legen, sie können drübergespannt werden an 
statt zwischen Platten gepresst oder mit Adhäsionskleber verklebt werden 
zu müssen.
Es ist also billiger fertigbar, was dem Kunden durch die Werbefuzzies 
natürlich als die beste Erfindung seit dem Rad gepriesen wird.
Manche Kunden fallen drauf rein und zahlen sogar mehr.

Autor: quelle (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Curved Displays gibt es, weil so der Hersteller eine einfache
> Möglichkeit hat, auf der ganzen Displayfläche lückenlos anliegende
> Folien über das Display zu legen, sie können drübergespannt werden an
> statt zwischen Platten gepresst oder mit Adhäsionskleber verklebt werden
> zu müssen.

Hast du da ne Quelle dazu?
Hört sich für mich erstmal nicht so plausibel an. Würde es aber gerne 
besser wissen :)

Autor: Georg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
quelle schrieb:
> Hört sich für mich erstmal nicht so plausibel an

MaWin hat da wohl an Displays gedacht, bei denen die Seiten nach hinten 
gebogen sind. Logisches Denken ist halt nicht so seine Stärke.

Georg

Autor: soul e. (souleye)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Versuch mal ein Blatt Papier auf die Schmalseite zu stellen. Dann bieg 
es ein bisschen und versuch es nochmal. Für dünne Glasplatten gilt das 
gleiche. Der Aufwand zum planen Aufspannen eines großen Schirms ist 
höher als bei einem gebogenen, und Du willst ja ein flaches und leichtes 
Gehäuse.



BTW: die aktiven Schichten befinden sich bei einem Display hinter(!) der 
Glasplatte. Damit sehen die Folien eine konvexe Wölbung, und der 
davorsitzende Betrachter eine konkave.

: Bearbeitet durch User
Autor: Runde Sache (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
soul e. schrieb:
> Versuch mal ein Blatt Papier auf die Schmalseite zu stellen. Dann bieg
> es ein bisschen und versuch es nochmal.

Der Vergleich hinkt mächtig, bei mir steht ein Monitor nicht auf der 
Schmalseite wie das beschriebene Blatt Papier sondern hängt quasi an der 
Rückwand.  Das "Stehende Blatt" Beispiel erklärt lediglich das der 
Schwerpunkt mancher Formen "stabiler" innerhalb der Geometrie liegt als 
bei anderen Formen.

>Der Aufwand zum planen Aufspannen eines großen Schirms ist
>höher als bei einem gebogenen,

Nein, zumindest unbelegt und sehr zweifelhaft. Bei beiden Display-Typen 
liegt der Kern des Problems in der Eigenschaft "plan" im Sinne von 
"Konstante Oberflachenkrümmung". Und beim Biegen handelt man sich 
Probleme namens "Oval mura" ein, die bei ungebogenen prinzipbedingt 
nicht aufkommen 
https://pid.samsungdisplay.com/en/learning-center/white-papers/deep-dive-into-curved-displays

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Georg schrieb:
> MaWin hat da wohl an Displays gedacht, bei denen die Seiten nach hinten
> gebogen sind. Logisches Denken ist halt nicht so seine Stärke.

Musst du dich hier so peinlich entblössen es nicht verstanden zu haben ?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.