mikrocontroller.net

Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug ECB Bus Frontplatten, Handles, Winkel?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: holm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weiß Jemand ob es die Bei Eurocard Bus üblichen Blechfrontplatten in 
verschiedenen Breiten, die dafür notwendigen Montagewinkel für die 
Platinen,
die Schrauben, Unterlegscheiben und Front Handles noch irgendwo zu 
kaufen gibt und unter welcher Bezeichnung?#

Ich habe gerade bei Bürklin versucht was zu finden, bin aber 
gescheitert.

Gruß,

Holm

: Verschoben durch Moderator
Autor: Einer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: René F. (therfd)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Polyrack, Schroff und Apra müssten das Zeug auch noch anbieten.

Autor: Georg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
holm schrieb:
> die Bei Eurocard Bus üblichen Blechfrontplatten in
> verschiedenen Breiten, die dafür notwendigen Montagewinkel für die
> Platinen

Das heisst 19 Zoll Teilfrontplatten und Zubehör. Hat wenig mit ECB-Bus 
zu tun, sondern mit dem Eurokarten-Format (160 x 100 mm).

Georg

Autor: Christoph db1uq K. (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat der ECB spezielle Anforderungen?
https://schroff.nvent.com/de/schroff/Front-Panels-Category-3
das wären die Teilfrontplatten von Schroff, mit oder ohne seitliche 
Kontaktstreifen für EMV-Dichtung

Autor: Georg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christoph db1uq K. schrieb:
> Hat der ECB spezielle Anforderungen?

Der ist so alt, da kannte man den Begriff EMV noch garnicht. 
Typischerweise 2 MHz und LS-TTL.

Georg

Autor: Dieter W. (dds5)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei mir liegt noch jede Menge 19 Zoll Zeugs von Schroff im Lager.

Mach mal 'ne Aufstellung was benötigt wird, ich such dann am WE mal ob 
alles da ist. Über den Preis werden wir uns sicher einig.

Autor: holm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke erst mal an Alle..ist nur ne Bastelei.
Ich habe mir eine Reh-CPU280 gebastelt und eine vorhandene GRIP-4 
repariert,
möchte im Gehäuse eines Hirschmann Sternverteilers was zusammenbasteln.

Auf die ersten Probleme bin ich schon gestoßen, meine Die Steckverbinder 
sitzen direkt auf meiner Backplane, das Gehäuse des Sternverteilers 
sieht das aber nicht so vor, die Montageschiene will direkt an die 
Steckverbinder, die 1,5mm Dicke der Platine stören...

Danke auch Dieter..es wird sicher noch ein paar Tage dauern bis ich weiß 
was ich genau brauche.

Gruß,
Holm

Autor: holm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ergänzung:

Ich habe so ein Teil zum schlachten:

Ebay-Artikel Nr. 321218601881

Gruß,
Holm

Autor: Joachim B. (jar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
holm schrieb:
> die Montageschiene will direkt an die
> Steckverbinder, die 1,5mm Dicke der Platine stören...

dafür gibt es passende Schienen, aber es gibt auch wenn die Backplane 
fehlt oder stört 64 pol VG Buchsenleisten Schneidklemm A/C die man 
direkt an die richtigen Montagewinkel schrauben kann

Autor: holm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja Joachim, es soll wohl zu Gehäusen passende Einbauten und 
Profilschienen geben.. nur wo und zu welchem Preis unter welcher 
Bezeichnung?
..und ich habe nicht vor einen 96 poligen (!) ECB-Bus mit 
Schneidklemmsteckverbindern und Hosenträger nachzubilden.
(Den 96poligen Bus brauche ich für die Color-Erweiterung der GRIP, wobei 
die B Reihe notfalls auch noch mit Wirewrap zwischen 2 Steckplätzen 
nachrüstbar wäre..)
"passende" Schienen für ein vor Jahrzehnten gebautes, unbekanntes 
Gehäusesystem auftreiben zu wollen schminke ich mir von vornherein ab.

Der für mich kürzeste Weg wird wohl sein mit KiCAD eine  neue Backplane 
zu
zeichnen und die fertigen zu lassen, es sei denn Jemand hätte eine 
passender Höhe anzubieten bei der die "Ohren" der Steckverbinder von 
hinten frei zugänglich sind.

Die Schienen selbst scheinen bei diesem Gehäuse nicht versetzbar zu 
sein, ihre Lage wird durch Nuten in den oberen und unteren Gehäuseteilen 
festgelegt.

Gruß,
Holm

Autor: Georg (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
holm schrieb:
> die Montageschiene will direkt an die
> Steckverbinder, die 1,5mm Dicke der Platine stören...

holm schrieb:
> "passende" Schienen für ein vor Jahrzehnten gebautes, unbekanntes
> Gehäusesystem auftreiben zu wollen schminke ich mir von vornherein ab.

Du brauchst nur die üblichsten Schienen, die Backplane muss keineswegs 
mit verschraubt werden. Meine Backplanes sind nur so hoch dass die 
C64-Stecker eingelötet werden können, siehe Bild, die Stecker werden 
direkt an die Schiene geschraubt.

Georg

Autor: holm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja Georg, ich weiß.
Die originale Backplane im Gehäuse saß auch genau zwischen den Schienen 
und war nur so breit wie da Luft ist, allerdings war das wohl eine 4 
Lagen Platine..und auch Alles andere als ECB Bus, die Hat Hirschmann für 
die Sternkoppler sicher selbst gebaut.

Ich habe mir aus dem retrobrew Forum eine 8er BPL. als KiCad Source 
runter geladen und die paar Cs darauf verschoben so das die der 
Montageschiene nicht im Weg sind und würde die fertigen lassen falls 
sich hier Niemand meldet. Deine hilft mir auch nicht, da nur 64polig.


https://www.retrobrewcomputers.org/doku.php?id=boards:ecb:backplane-8:start
Den Schalter werde ich auch noch verschwinden lassen, kann ich nicht 
brauchen und die wegen 1488/89 auf der Grip notwendigen +-12V schaltet 
der sowieso nicht.
Ich kaufe dann simpel Steckverbinder mit längeren Anschlüssen und löte 
die nicht bündig ein, sondern lasse einen Spalt für die Schiene.

Ich habe 2 kleine bestückte 4er Backplanes da, da sitzen aber die 
Steckverbinder direkt auf der Platine auf. Des Weiteren habe ich eine 
12er, nur 64polige Backplane unbestückt da, wie sie zum Beispiel mal von 
Conrad vertrieben wurde (hab ich aber wohl hier aus dem Markt). Das Ding 
ist noch breiter und mir eigentlich zu lang und hat auch nur 64 pole, 
optional für AB und AC Steckverbinder.

Gruß,
Holm

Autor: Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
holm schrieb:
> ..und ich habe nicht vor einen 96 poligen (!) ECB-Bus mit
> Schneidklemmsteckverbindern und Hosenträger nachzubilden.
96polig und Schneidklemmen? Gibt es das überhaupt?
Schneidklemme geht doch nur bei den zweireihigen (=64polig), oder?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.