mikrocontroller.net

Forum: Haus & Smart Home Türklingel Smart machen. Benötige etwas hilfe


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Patrick L. (motd)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin und danke für die Aufnahme .

Ich habe vor meine Türklingel Smart zu machen .

Vorhaben : Klingel ,per App oder HomeKit in Verbindung mit Homebridge , 
an und ausschalten aber dennoch eine Mitteilung bekommen das geklingelt 
wurde .

An Helloween hätte meine Frau gerne die Klingel ausgemacht damit das 
Kind schläft aber dennoch gern gesehen oder gemerkt das jemand 
geklingelt hat .

Ich habe mir dann im Nachhinein unsere Klingel malnähmen angeschaut und 
sie sieht wie auf der ersten Zeichnung aus .
Dann habe ich etwas überlegt wie der „smarte“ Aufbau sein kann . Ich bin 
mir nicht hundert Prozent sicher ob der Aufbau so top ist . Was meint 
ihr ?

Um die Klingel an und aus zuschalten würde ich ein Relai nehmen . Und 
die Verbindung auf NC stellen .
Alles verwaltet und schaltet ein Wemos d1 Mini .

Um das Signal allerdings abzugreifen würde ich auf ein optokopler 
setzen .

Am Code bin ich noch dran und kann/ möchte noch nichts nachweisen .

Das zweite Bild ist grob gezeichnet und recht dunkel . Es folgt nachher 
ein besseres .

Für Tipps wäre ich dankbar

Gruß und einen schönen Tag .

: Verschoben durch Moderator
Autor: Mario M. (thelonging)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit dem Relais an der gezeigten Stelle legst Du nicht nur die Klingel 
lahm, sondern auch die Signalisierung über den Optokoppler. Der 
Optokoppler gehört sowieso nicht parallel zum Taster, sondern parallel 
zur Zuleitung zur Klingel. Das Relais schaltet dahinter die Klingel ab.

Ein Problem könnte die Stromversorgung des Wemos werden, weil oftmals am 
Montageort der Klingel keine weitere Stromversorgung zur Verfügung 
steht.

Autor: xdkjfylkgfkdfljbvxc (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Patrick L. schrieb:
> Für Tipps wäre ich dankbar

Kissen drueber, fertig.

xdkjfylkgfkdfljbvxc

Autor: Udo S. (urschmitt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1 Tipp. Skizze ist so fast unleserlich. Richtig gedreht, schwarz weiss 
statt Graustufen und wie in Bildformate beschrieben im richtigen 
Dateiformat würde helfen.

Deine Schaltung funktioniert so nicht. Wenn das Relais aus ist kannst du 
testen solange du willst du wirst kein Signal sehen.
Der Optokoppler muss direkt hinter die Klingel und den 2. 
Trafoanschluss, dass du immer erkennst wenn die Klingel gedrückt wurde 
auch wenn das Relais aus ist.

Der Optokoppler ist nicht für AC, du musst also dafür sorgen das er 
funktioniert (Brückengleichrichter oder Antiparallele Diode) und dass 
die Led nicht durchbrennt (Vorwiderstand)

: Bearbeitet durch User
Autor: Patrick L. (motd)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vielen Dank für die Antwort.

So sollte es richtig sein. Auch von den Farben die hier momentan liegen.

Das mit der Antiparallel Diode oder Brückenschalter verstehe ich zwar, 
aber dann die Schaltung noch nicht. bzw finde ich die Bauteile in 
Fritzing auch nicht.

Gruß

Autor: Patrick L. (motd)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So sollte es doch richtig sein oder?

Ist es nicht richtig, das ich am Relais NC wähle, damit es funktioniert, 
und es dann immer noch klingelt, wenn der Wemos mal defekt sein sollte?

grüß und schönen Abend

Autor: Sven L. (sven_rvbg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nö ist es nicht.

Mach Dir mal einen Plan, wo zwei klingeln Parallel hängen,

Dann erweiterst Du diesen so, das dur eine Klingel mit einem Schalter 
abstellen kannst.

Wenn das Klappt, dann erstezt du den Schalter durch ein Releis und die 
nicht abstellbare Klingel durch den Optokoppler.

Autor: Patrick L. (motd)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also meinst du das so?

Autor: Sven L. (sven_rvbg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja

Autor: Patrick L. (motd)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Super . Danke .

Was für einen optokopler und welche Diode kannst du/ ihr empfehlen ? 
Habe noch eine MCT 6 daheim .

Also Widerstand würde ich 330 Ohm nehmen .
Die Klingel liefert 8 V . AC.


Gruß

Autor: Sven L. (sven_rvbg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Diode geht z.B. eine 1N4001 o.ä.

Beim OK musst du halt schauen, das entsprechend ausreichend Strom 
fliesen kann.

Alternativ kannst Du natürlich in diese Richtung auch ein Relais nehmen.

Beim OK wirst Du feststellen, das Du keinen dauerhaften HIGH-Pegel, 
bekommst, da Du ja imme irgendwo eine Halbwelle durch den Koppler jagst. 
Das Relais ist träger.

Klar geht es mit OK auch, aber da musst Du entweder bei der Software 
entsprechend reagieren oder mehr Elektronik drum herum bauen.

Autor: Patrick L. (motd)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mh....

Ist meins den eine Idee die du nutzen würdest ? Oder wäre gar was 
anderes die passende Lösung ?

Autor: Sven L. (sven_rvbg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Möglichkeit wäre es einen Wechselstromoptokoppler zu vwerden, der 
hat zwei LED, die antiparallel geschaltet sind, somit wird die ganze 
Halbwelle verwendet.

Dann kann man das Ausgangssignal ja noch irgendwie mit einem Kondensator 
glätten.

Möglichkeiten gibt es sicher viele.

Was hast Du denn an Equipment zum messen?

Autor: Patrick L. (motd)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht ist meine Idee ja auch zu umständlich und es ginge anders ?!
Mit einem Shelly oder sonoff ?
Aber da hab ich die Ideen noch nicht weiter geführt ...

Na n Multimeter ist vorhanden .

Was würde ich noch benötigen?

Autor: Marc E. (mahwe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Marc E. (mahwe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ansonsten nen LORA system oder mit ESP32 lässt dann Handy vibrieren

Autor: Joachim B. (jar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Patrick L. schrieb:
> also meinst du das so?

fritzing kann doch richtige Schaltpläne erstellen lassen, wäre schön 
wenn du das nutzt!

Autor: Sven L. (sven_rvbg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joachim B. schrieb:
> fritzing kann doch richtige Schaltpläne erstellen lassen, wäre schön
> wenn du das nutzt!

Sei nicht so kleinlich, wenigstens ist er bemüht etwas zu lernen, was 
viele Frager oft nicht sind.

Autor: Michael (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier meine "smarte" Klingel für ein altes Siedle System.

Habe parallel zu den Klingeltastern einen Gleichrichter -> 5V Regler -> 
Relais.

Damit ziehe ich jeweils einen Eingang am ESP auf Masse.

Ein Eingang hat 2 Relais, das Zweite brückt den Taster meiner 
Funkklingel (habe hier im 1. Stock keine Siedle Anlage).

Autor: Joachim B. (jar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven L. schrieb:
> Sei nicht so kleinlich, wenigstens ist er bemüht etwas zu lernen, was
> viele Frager oft nicht sind

ich schrieb ja es wäre schön, man kann so viel lernen, auch Schaltbilder 
erstellen, aber das muss der TO entscheiden.

Autor: Patrick L. (motd)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja , Fritzing kann das . Stimmt.

aber wenn ich die Bauteile nicht 100%ig finde oder wie das Relais leider 
nicht vollständig ist. Misses auch doof.

Und ich kann leider nicht immer so eine Schaltung lesen. da ist die 
Grafik für mich verständlicher.

_

obwohl auf meiner Klingel 8 V Wechselspannung steht. Liegen ca 14,.. V 
an.

dann liege ich dann richtig mindestens 700 Ohm zu nehmen?
dann eine 1n4007 Diode und evtl den PC817 optokopler?

sollte das so passen? oder gibts noch andere Varianten was euch evtl 
besser gefallen würde ?! bzw besser passt?

Bin ja kein Fachmann und bevor ich etwas richtig falsch mache xD

gruß

Autor: Sven L. (sven_rvbg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klingeltrafos sind spannungsweich und kurzschlussfest, die Spannung 
bricht unter Last ein. Natürlich nicht bei einem kleinen Optokoppler.

Nimm doch wirklich zum lernen ein Relais und wenn das mal hinreichend 
gut funktioniet, dann erweiterst Du das ganze um einen Optokoppler. Beim 
Relais wird Du schnell Erfolg haben.

Autor: Patrick L. (motd)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke. werd ich mal testen.

kann ich dennoch die genannten teile Bestellen?

würde das ganze mit einem Shelly, sonoff Homematic gerät auch 
funktionieren?
also, das man es zweck entfremdet ?

Autor: Patrick L. (motd)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe noch etwas gefunden in Sachen Optokoppler.
Diese sollten AC Optokoppler sein.
da würde ich mir dann die Diode sparen? auch den widerstand?

 LTV-354T.  und.  SFH628A-4

was meint ihr dazu?

Autor: Patrick L. (motd)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Morgen sollten die Teile
Wie
PC817
Widerstände 820 ohm , 750 Ohm
1n4148 100 V
Und 1n4001 50 V
Ankommen .

Auch wenn auf dem trafo 8 V Wechsel steht , liegen allerdings 14,2 an. 
Und beim klingeln bricht nix ein , oder das Multimeter is zu lahm dafür 
.

Dann könnte ich doch den 820 Ohm nehmen Und zur Sicherheit den 1n4148?
Dann auf den PC817 auf GNd und ein digital pin.

Oder ? Sollte passen .

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.