mikrocontroller.net

Forum: Fahrzeugelektronik Controller für E-Scooter?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Rekib (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi, es gibt ja Leute die (Respekt dafür) alles selber bauen.

Weiß eventuell jemand von einem Open-Hardware-Projekt für die Steuerung 
eines E-Scooters oder sontigen Elektrokleinfahrzeugs? Also nicht nur mit 
der plumpen Motoransteuerung sondern inklusive Rekuperation und 
Ladefunktion für den Akku?

: Verschoben durch Moderator
Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Rekib schrieb:

> Hi, es gibt ja Leute die (Respekt dafür) alles selber bauen.
>
> Weiß eventuell jemand von einem Open-Hardware-Projekt für die Steuerung
> eines E-Scooters oder sontigen Elektrokleinfahrzeugs? Also nicht nur mit
> der plumpen Motoransteuerung sondern inklusive Rekuperation und
> Ladefunktion für den Akku?

Dafür wirst Du nur schwerlich eine Zulassung bekommen und ohne diese
darfst Du Deinen E-Scooter höchstens dann benutzen, wenn die Höchst-
geschwindigkeit unter 6 km/h ist.

: Bearbeitet durch User
Autor: MeierKurt (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
> Rekib schrieb:
>
>> Hi, es gibt ja Leute die (Respekt dafür) alles selber bauen.
>>
>> Weiß eventuell jemand von einem Open-Hardware-Projekt für die Steuerung
>> eines E-Scooters oder sontigen Elektrokleinfahrzeugs? Also nicht nur mit
>> der plumpen Motoransteuerung sondern inklusive Rekuperation und
>> Ladefunktion für den Akku?
>
> Dafür wirst Du nur schwerlich eine Zulassung bekommen und ohne diese
> darfst Du Deinen E-Scooter höchstens dann benutzen, wenn die Höchst-
> geschwindigkeit unter 6 km/h ist.

Mein erster Gedanke war: Jetzt kommt garantiert einer und sagt "Das 
darfst du nicht!" (weil ich darf das auch nicht! So!Elf!!!)

Natürlich darf er. Auf privaten Grund. Und da gibts ja in D genug davon. 
oder Verkehrsgarten oder wie die Dinger heißen...
Sorry, das sich auf die eingangs gestellte Frage des TO keine Antwort 
habe - interessieren würde es mich aber auch (muss ja nicht so ein 
fürchterlich vom Grunde auf zum aufdieFressefallen mißdesigneter 
E-Scooter sein, gibt ja noch mehr Fahrbares)...

Autor: Bernd K. (prof7bit)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
> Dafür wirst Du nur schwerlich eine Zulassung bekommen

Danach hat er nicht gefragt.

Es war eine rein technische Frage und die Antworten darauf würden mich 
auch interessieren, auch ich und viele andere sicher auch wäre an 
einfachen offenen Lösungen interessiert (mit offener Firmware an der man 
erstens das Funktionsprinzip lernen und zweitens selber noch beliebig 
rumschrauben kann) mit denen sich solche allgegenwärtigen 
Drehstrommotoren in allen möglichen Leistungsklassen für beliebige 
Zwecke in beiden Betriebsarten (motorisch, generatorisch) stufenlos 
regeln lassen.

Zum Beispiel wollte neulich einer sein langsam drehendes 
Drehstrom-Windrad im Generatorbetrieb nutzen um Akkus mit höherer 
Spannung zu laden, das ganze stufenlos regelbar um auf maximale 
Energieausbeute zu regeln. So eine Motorsteuerung wie hier gesucht wäre 
eine brauchbare Komponente für so ein Vorhaben.

: Bearbeitet durch User
Autor: Rekib (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
> Dafür wirst Du nur schwerlich eine Zulassung bekommen und ohne diese
> darfst Du Deinen E-Scooter höchstens dann benutzen, wenn die Höchst-
> geschwindigkeit unter 6 km/h ist.

Mal abgesehen davon, dass es genug Szenarien gibt, in denen so eine 
Zulassung überhaupt nicht nötig ist: was genau hat diese Antwort mit 
meiner Frage zu tun???

Autor: Jemand (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

in diesen Forum?

Ist ein Klassiker.
Möchtest du einen einen anderen Forenklassiker kennenlernen?

Frag irgendwas über das Stromnetz zu Hause und wie du irgendwas 
anschließt, das wird "lustig" glaub mir.

Zur Frage:
Da es auch Staat gibt die nicht bei jeden Fahrzeug "Du Du Du" quäcken 
(die es könnte ja Einstellung ist nicht überall so krankhaft wie in den 
zumindest teilweisen deutschsprachigen Länder) würde ich dir Empfehlen 
mit englischsprachigen Begrifflichkeiten zu suchen.

Jemand

Autor: Micha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
VESC müsste das können
https://github.com/vedderb/bldc-hardware

Mit dem B-G431B-ESC1 von ST müsste es auch gehen, wobei der SW-Support 
da sicher noch Verbesserungspotential bietet.
https://www.st.com/en/evaluation-tools/b-g431b-esc1.html

Autor: Horst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jemand schrieb:
> in diesen Forum?
>
> Ist ein Klassiker.

Da fehlt nurnoch ein 'RTFM' und ein 'Ist Dein Google kaputt?' und man 
hat das ganze Forum in einem Thread abgebildet.

Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Rekib schrieb:

>> Dafür wirst Du nur schwerlich eine Zulassung bekommen und ohne diese
>> darfst Du Deinen E-Scooter höchstens dann benutzen, wenn die Höchst-
>> geschwindigkeit unter 6 km/h ist.
>
> Mal abgesehen davon, dass es genug Szenarien gibt, in denen so eine
> Zulassung überhaupt nicht nötig ist

Ja, bei Höchstgeschwindigkeit unter 6 km/h

> was genau hat diese Antwort mit meiner Frage zu tun???

Das man als Antworter auch haften nuss, wenn man hier Tipps für nicht
zugelassene Geräte gibt.

Autor: MeierMüllerSchulz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Horst schrieb:
> Da fehlt nurnoch ein 'RTFM' und ein 'Ist Dein Google kaputt?'

Genau, RTFM und GIDF - und man hat die perfekte Auskunft erteilt!

Autor: Johannes S. (jojos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rekib schrieb:
> Also nicht nur mit
> der plumpen Motoransteuerung sondern inklusive Rekuperation und
> Ladefunktion für den Akku?

Hast du denn schon was zu dem Thema gelesen? Die Hersteller machen das 
nicht weil sie es nicht können, sondern das bringt kaum etwas. Die 
meistverkauften Antriebe sind Mittelmotore und da geht Rekuperation 
systembedingt nicht. Und Heckantriebe werden auch weniger, ein bekannter 
wie BionX hat schon lange die Segel gestrichen.

: Bearbeitet durch User
Autor: J. T. (chaoskind)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab sehr gute Erfahrungen mit Kelly-Controllern gemacht. Sind zwar 
nicht open-source, aber haben Recht ordentlichen Bums.

In einer E-Fahrzeugbastelei von mir, die selbstverständlich nur auf 
privatem Grund bewegt wird (scheiß ekelhafte Forenbedenkenträger). Ein 
kleiner Hinweis auf die Rechtslage wäre ja ok, wenn denn wenigstens noch 
eine fundierte Antwort zur Frage dazukäme.....

Genannte E-Bastelei betrieb ich erstmal mit nem Modellbaucontroller, der 
für 5(Modellbau)kW gut sein sollte. 200A an 8S. Der hatte ganz netten 
Durchzug, hat aber irgendwann unspektakulär die Grätsche gemacht. Hab 
mir dann den KLS3060-s bestellt. Der ist für 300A(20sek peak) und 120A 
dauerhaft bei bis zu 70V (16S oder sowas in der Größenordnung.

Da ich bei Strombegrenzung auf 50% Probleme bekomme, die Vorderachse am 
Boden zu halten, gehe ich davon aus das die 200A vom Modellbaucontroller 
doch seeehr doll gelogen waren.

Ich bekomme übrigens nix dafür von Kelly, dass ich hier "Werbung" für 
sie mache. Da mich in letzter Zeit ein Produkt aber nur selten so 
begeistert hat, hieöt ich es für angebracht, meine Erfahrung zu teilen.

MfG Chaos

Autor: Rekib (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
> Rekib schrieb:
>
>>> Dafür wirst Du nur schwerlich eine Zulassung bekommen und ohne diese
>>> darfst Du Deinen E-Scooter höchstens dann benutzen, wenn die Höchst-
>>> geschwindigkeit unter 6 km/h ist.
>>
>> Mal abgesehen davon, dass es genug Szenarien gibt, in denen so eine
>> Zulassung überhaupt nicht nötig ist
>
> Ja, bei Höchstgeschwindigkeit unter 6 km/h

Blödsinn. Auf Privatgelände oder in diversen anderen Ländern darf man 
problemlos schneller.

>> was genau hat diese Antwort mit meiner Frage zu tun???
>
> Das man als Antworter auch haften nuss, wenn man hier Tipps für nicht
> zugelassene Geräte gibt.

Und noch größerer Blödsinn.

Bei deinem Wissenstand wäre es wohl besser, du antwortest einfach gar 
nicht - sinnvoll sachliches hast du ja eh' nicht beizutragen.

Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rekib schrieb:

> Bei deinem Wissenstand wäre es wohl besser, du antwortest einfach gar
> nicht - sinnvoll sachliches hast du ja eh' nicht beizutragen.

Das gilt für Dich ja wohl genauso. :-(

Autor: Rekib (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
> Rekib schrieb:
>
>> Bei deinem Wissenstand wäre es wohl besser, du antwortest einfach gar
>> nicht - sinnvoll sachliches hast du ja eh' nicht beizutragen.
>
> Das gilt für Dich ja wohl genauso. :-(

Jetzt sind wir auf Kindergartenniveau angekommen ("Aber du hast ja genau 
so! Bääääh")?

Aber falls dir der Unterschied nicht aufgefallen ist: ich habe eine 
FRAGE gestellt und nicht mit halbgarem Wissen eine Frage beantwortet, 
die gar nicht gestellt wurde.

Beitrag #6034366 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Walta S. (walta)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau ins Pedelec Forum.

walta

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.