mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik USB-C auf Firewire 400


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Marc V. (mavas)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Community,

Aufgrund der Tatsache das es der Markt nicht hergibt, ist Basteln 
angesagt. Möchte gerne eine Firewire 400 Verbindung zu USB-C Herstellen. 
Hat das schon mal jemand gemacht und Erfahrung damit?

Autor: Gustl B. (gustl_b)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Lass es. Firewire ist etwas komplett anderes als USB, da genügt es nicht 
die Pins zu verbinden.

Oder willst du über den USB-C Stecker tatsächlich Firewire sprechen?! Wo 
willst du den einstecken? Die USB Ports normaler Rechner können kein 
Firewire.

Autor: Sebastian R. (sebastian_r569)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Marc V. schrieb:
> Hat das schon mal jemand gemacht und Erfahrung damit?

Du solltest erst einmal klein anfangen. Mit einem 
Gardena-auf-Schuko-Adapter zum Beispiel. Das technische Konzept, Äpfel 
auf Birnen zu adaptieren, ist ähnlich.

Es sind zwei völlig unterschiedliche Protokolle mit unterschiedlichen 
Anforderungen.

Autor: Gustl B. (gustl_b)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, Sony hatte glaube ich damit angefangen. Die haben eine Firewire 
Buchse verbaut und haben das iLink genannt. Und das konnte man auch per 
Adapterkabel (rein passiv) an USB am Rechner anschließen. Sprich die 
haben USB über eine kleine Firewire Buchse gemacht.

Mich würde an der Stelle interessieren ob das bei iLink immer USB war 
oder nur bei einem Teil der Geräte.

Jedenfalls wenn hier der Marc ein Gerät mit so einem USB iLink Anschluss 
hat, dann kann er sich auch selber das Kabel für USB-C löten. Leider hat 
er aber nicht geschrieben welche beiden Geräte er genau damit verbinden 
möchte.

Autor: Philip S. (Firma: ueberblick industries) (ueberblick)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
iLink war immer schon IEEE 1394 mit „falschem Stecker“ also Firewire auf 
6pin. Dort hat man die „Fire“ Leitungen  zur Spannungsveraorgung mit bis 
zu 24V einfach weggelassen.
Ich kann mich nicht entsinnen, dass dieser Port multiprotokollfähig war.

USB-C in Ausprägung Thunderbolt 3 ist ja quasi PCIe und da kann man dann 
sehr wohl auf Firewire „adaptieren.“

Es Gibt leider kaum noch jemanden, der das braucht, weswegen es nicht 
hergestellt wird. Was aber gehen könnte: Adapter Thunderbolt 3 auf 
Thunderbolt 2 (usb-C auf miniDP thunderbolt Buchse) und da dann einen 
der erhältlichen TB2->Firewire 800 Adapter rein. Von dort dann mit 
passivem FW800->FW400 Kabel zum Device. Eine Prise Hoffnung und Treiber 
und das ganze läuft bis zum nächsten update.

Autor: Gustl B. (-gb-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das wäre tatsächlich ein Weg. Oder wenn du einen Rechner mit interen 
Steckplätzen hast, dann könntest du gleich dort eine FireWire Steckkarte 
einbauen.

@ Philip S.:
Welche Geräte wurden denn dann mit diesen USB-nach-Firewire Adaptern 
verwendet? Die Adapter werden ja gekauft und funktionieren wohl auch an 
manchen Geräten. Ich hatte auf Sony getippt, weil die oft schon eigene 
Wege gegangen sind. Aber wenn es die nicht sind, wer war es dann? Wer 
hat kleines Firewire für USB verwendet?

Autor: Philip S. (Firma: ueberblick industries) (ueberblick)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kurzes googlen und surfen in Video-Foren aus der Zeit der 
Jahrtausendwende zeugt: Auch damals haben Chinesen Adapter industriell 
hergestellt, die keinen Sinn hatten und nicht funktionierten. Ich kann 
natürlich nicht ausschließen, dass es damals Geräte gab, für die solche 
Adapter funktioniert haben... aber das geht in die gleiche Richtung wie 
USB A auf USB A Kabel. Es gibt Geräte, wo das gebraucht wird, weil der 
Gerätedesigner die falsche Buchse eingebaut hat...

: Bearbeitet durch User
Autor: Gustl B. (-gb-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, an manchen Geräten haben diese Adapterkabel schon funktioniert. Da 
wäre schon interessant bei welchen.

Ich habe auch etwas gesucht und die "Pinnacle Studio MovieBox" gefunden. 
Die Hat USB zum Anschluss an den PC und auch Firewire für den Camcorder.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.