Forum: Projekte & Code Schneider CPC kann jetzt auch SID


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Michael W. (michael_w738)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Schneider CPC-Anwender können jetzt auch in den Genuss eines C64 SID 
Soundchips kommen - hier mal mit SID-Player:

Youtube-Video "Amstrad CPC Speak&SID - First Demo of SID Player"

Gerbers und Firmware etc. im Github Repo. AVR Sourcecode kommt demnächst 
(und Dokumentation...)

Gruß

Michael

: Bearbeitet durch User
Beitrag #6030490 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6030492 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Michael W. (michael_w738)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert

: Bearbeitet durch User
von Utzel (Gast)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
macht der TO mit den Hinweis Geld?
Ich wüsste nicht wie.
Hat irgend jemand hier einen Nachteil wenn er den Link folgt oder gar 
das Projekt verwirklicht? - Wohl kaum.
Also ist der Hinweis doch absolut kein Problem und zumindest für einige 
interessant wenn nicht sogar hilfreich.
Komisch das auf eindeutig kommerzielle Hinweise die uns allen möglichst 
das Geld aus der Tasche ziehen sollen ("Schaut mal was ich bei E-Bay 
gesehen habe" - "Was haltet ihr von diesen Service den wir jetzt 
anbieten" etc.) und nur zum Vorteil des jeweiligen TO sind kaum so 
bissig und negativ reagiert wird - den genau solche Zeitgenossen müssten 
eigentlich vorgeführt werden - den nur sie wollen uns finanziell 
erleichtern!

Danke Michael W. für den Hinweis, auch wenn ich persönlich kein 
Interesse an diesen Projekt habe (lebe obwohl ich schon ein angehender 
alter Sack bin  im hier und jetzt und überlasse Technik Nostalgie gerne 
anderen) so werden andere damit so einiges anfangen können.
Wie und was du ("man" generell) verlinkst und verbreitest ist ganz 
alleine deine Sache und geht weder mir noch irgendeinen anderen was an, 
sollte da etwas nicht 100% legal sein ist das ganz alleine dein (oder 
wer jeweils auch immer den Link setzt, das Programm weiterverbreitet 
oder ein Video nutzt) Risiko und nicht von sonst irgend jemanden - 
ansonsten setzt sich dieser jemand auf das "Niveau" der zu recht so sehr 
"beliebten"  Abmahnanwälten herab.

Utzel

von Michael W. (michael_w738)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gern geschehen. Wie gesagt, es ist alles Open Source. Die AVR Firmware 
soll noch etwas "aufpoliert" werden, sonst kommt wieder die 
AVR-C-Polizei... dann lade ich es hoch.

Und selbst wenn ich ein paar zusammenbaue und dann auf Ebay verkaufe, 
werde ich dadurch "reich" oder mache ich das, um ein paar andere 
Schneider CPC Fans "zu bereichern"? Das ist für mich Community Service 
für Leute, die es sich nicht selbst zusammen bauen können. Das ist ein 
Hobby und der Preis ist ein Selbstkostenpreis, falls ich es denn 
verkaufe. Und wer es kann, kann es sich selbst zusammen bauen.

: Bearbeitet durch User
von Michael W. (michael_w738)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Utzel schrieb:
> Wie und was du ("man" generell) verlinkst und verbreitest ist ganz
> alleine deine Sache und geht weder mir noch irgendeinen anderen was an,
> sollte da etwas nicht 100% legal sein ist das ganz alleine dein (oder
> wer jeweils auch immer den Link setzt, das Programm weiterverbreitet
> oder ein Video nutzt) Risiko und nicht von sonst irgend jemanden -
> ansonsten setzt sich dieser jemand auf das "Niveau" der zu recht so sehr
> "beliebten"  Abmahnanwälten herab.

So alles schön und gut, aber was hat das Geschreibsel eigentlich mit 
meinem Thema oder Projekt zu tun. Ich dachte, dies sei ein Forum zum 
Ideenaustausch und um Projekte und Code der interessierten 
Öffentlichkeit Vorzustellen, zwecks gegenseitiger Inspiration und 
Ideenaustausch, und um voneinander zu lernen. Sprich, konstruktiv, 
freundlich und enthusiastisch...

Stattdessen kommt gleich so eine anonyme feige Socke als "Gast" und sagt 
"Das Video hast Du wohl geklaut?" Ist mir ja eigentlich auch egal, ich 
merke halt immer dass in diesem Forum der Wurm drin ist. Üble Nachrede 
im Internet ist strafbar. Hatte ich oben ja schon den Link gepostet, 
wurde aber "zensiert"...

Ist ja auch schön und gut dass Du Deine Meinung mitteilst ob Du das 
Projekt nun interessant findest oder nicht, aber ist ja eigentlich auch 
egal, oder? Wer hat was davon wenn Du sagst Du findest es uninteressant? 
Ich finde auch etliche Projekte hier uninteressant (Wordclock und 
Heizungssteuerung und was nicht alles fürn Tinnef hier von den 
"Oberingenieuren" zusammengebastelt wird) - soll ich jetzt bei jedem 
Projekt meine Meinung reinschreiben ob ich das interessant finde oder 
nicht? Ist das konstruktiv, oder ist das auf gut Deutsch gesagt f** d** 
A****?

Leider muss ich hier schon wieder den Kopf schütteln. In dem Forum hier 
ist echt der Wurm drin.

Ich kann nur allen raten, sich lieber bei Hackaday.com mit anderen über 
Projekte zu unterhalten. Da ist die Stimmung anders.

Hier mal ein Tipp an alle verknatterten alten Ober-Ingenieure: wenn man 
nix Konstruktives oder Positives oder was zum Thema zu sagen hat, 
einfach mal das M*** halten. Erst wenn man was Konstruktives und was zum 
Thema gesagt hat, darf man was Kritisches sagen. So wird es in den USA 
praktiziert, und es tut der Sache gut.

So, Tschüß dann mal.

: Bearbeitet durch User
von Michael W. (michael_w738)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Diesesmal Line Out Recording für bessere Audio-Qualität, und LEDs für 
Licht-Effekte:

Youtube-Video "Speak&SID CPC - 2nd Demo, Line Out Recording + LEDs!"

von Schnauze (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Michael W. schrieb:
> sonst kommt wieder die AVR-C-Polizei

Nun ja, auf deren Meinung solltest du bestenfalls einen lassen.

von Michael W. (michael_w738)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Inzwischen habe ich die Sourcen (CPLD und ATMega) hochgeladen, und auch 
das README.md macht Fortschritte. Ist natürlich noch mehr Arbeit 
erforderlich.

von Alter Sack (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wow! Sehr schön gemacht!

Auf einem CPC6128 habe ich einst das Programmieren gelernt!

Und ich hab' ihn noch... Vielleicht nehm' ich ihn mal wieder in Betrieb. 
Könnte nur etwas heikel mit den Elkos werden. Hmm...

von Michael W. (michael_w738)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alter Sack schrieb:
> Und ich hab' ihn noch... Vielleicht nehm' ich ihn mal wieder in Betrieb.
> Könnte nur etwas heikel mit den Elkos werden. Hmm...

Da lob' ich mir den CPC 464... der hat keine Elkos :-)
(Na ja, 1 oder 2 max, je nach Board Revision)

: Bearbeitet durch User
von Michael W. (michael_w738)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Inzwischen ist Platinen-Revision 2 eingetrudelt und getestet.  Auf der 
Rückseite habe ich GND Copper Pour / Fill. Mich hatte der auf dem Kopf 
stehende SID geärgert. So ist es ansehnlicher. Damit ist das Projekt für 
mich abgeschlossen.

Geroutet wurde das ganze übrigens mit FreeRouting.jar; Entwurf mit 
KiCAD. Dabei habe ich die Leiterbahnbreiten für Netzklassen GND, VCC und 
AUDIO entsprechend erhöht. Ich bin schwer beeindruckt von 
FreeRouting.jar... in der Zeit hätte ich es nicht von Hand hingekriegt 
(wenn überhaupt). PCB-Profis werden sicherlich die Nase rümpfen - aber 
für Amateure / Hobbyisten ist das Autorouting von FreeRouting.jar eine 
fantastische Sache, und erlaubt mit den Entwürfen in Regionen 
vorzustoßen, die sonst nicht in vertretbarer Zeit erreichbar wären.

: Bearbeitet durch User
von Michael W. (michael_w738)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Projekt Update:
Speak&SID CPC ist nun auch ein MIDI IN synthesizer für den CPC:

Youtube-Video "Speak&SID - CPC MIDI IN SID + AY Synth"

Ein 10 $ MIDI Breakout Board wird per Dupont-Kabeln an den UART Pin 
Header angeschlossen. Ankommende MIDI Messages werden vom CPC via Serial 
Interface API abgeholt, ausgewertet, MIDI NOTE ON/OFF Messages 
ausgewertet, und in entsprechende Registerschreibzugriffe für SID Chip 
und CPC AY 3-8912 Soundchip umgewandelt, sodass die MIDI Noten hörbar 
werden (momentan verwende ich einfach SID Sawtooth, aus dem 
BASIC-Programm vom "C64 Programmer's Reference Guide", Seite 185 - 
einfacher geht's nicht - der SID kann natürlich viel viel mehr... ist 
nur Proof of Concept).

AY 3-8912 ist auch schon 3stimmig / polyphon; den SID habe ich bisher 
erst monophon. Demnächst möchte ich Real Time Controlls für SID Filter 
Cutoff und Resonance unbauen. Und natürlich all 3 Stimmen nutzen. Zudem 
kann ich auch den SpeakJet Chip per MIDI steuern - der SpeakChip kann 
nicht nur sprechen, sondern ist ebenfalls ein 4stimmiger 
Soundsynthesizer! Damit kann man dann also den CPC in ein echtes MIDI 
Instrument mit 3 (SID) +3 (AY) +4 (SpeakJet) Stimmen verwandeln - und 
das ganze für ~ 50 EUR (im Selbstbau oder bei mir bestellen). Software 
für den CPC MIDI IN Synthesizer ist im ASM Source auf dem Github; es 
sollte einfach sein, den für eigene Experimente zu erweitern. Ist 
momentan nur ein Proof of Concept.

von Michael W. (michael_w738)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jetzt schreibt mir gerade eine "Gloria" aus China von einem namhaften 
PCB-Produktionsservice; sie will mein Projekt gerne voranbringen und 
bietet Service an.

Nun, PCB Assembly koennte ich schon gebrauchen... allerdings sind 
realistische Batch-Zahlen auch teuer. Hat jemand gute Erfahrungen mit 
PCB (Pre) Assembly-Service fuer kleine Stueckzahlen? Will ja nicht 50 
Boards bauen lassen fuer ~1000 EUR, die ich dann nicht abgesetzt 
kriege...

Da hilft wohl nur von Hand loeten fuer die paar Boards die ich verkaufe. 
Oder?

Geht Euch das auch so dass ihr Mail aus China kriegt mit dem Hinweis, 
man haette das Projekt auf Github gefunden und waere so beeindruckt, und 
nun solle man doch bitte zusammenarbeiten mit denen damit es "gross 
rauskommt"?

: Bearbeitet durch User
von Heinrich (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Nischenprodukt was ganz groß rauskommt ?

Nein.

von Michael Wessel (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist mir auch klar... Sie versuchen halt Geschäft zu machen. Schreibe ich 
ja selbst dass ich die paar Boards von Hand löten kann. ABER - ich würde 
eine assembly service nutzen wenn es denn erschwinglich ist! Daher die 
Frage. Da hier immer so viele Oberingenieure unterwegs sind die alles 
wissen - bitte um Information wie es am besten gelingt, eine Serie von 
20 Boards produzieren zu lassen. Erfahrungen? Services? Preise?

von Heinrich (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lohnt sich nicht wirklich bei 20 Stück ausser du denkst das du die Teile 
sehr teuer verkaufen kannst.
Woher beziehst du die SID Chips?
Oder kommt dann ein.ArmSID drauf ?

von Michael W. (michael_w738)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Genau, ARMSID oder SwinSID. Oder eben doch einen echten SID... gibt ja 
schon noch einige.

Ich verkaufe die Teil für 50 €. Der SpeakJet Chip kostet mich schon 25 
€. Die anderen Teile addieren sich auch auf 10 €. Dann noch das PCB... 
also nicht viel Gewinn möglich. Soll ja auch nicht! Wohlgemerkt - den 
SID Chip muss sich jeder selbst besorgen.

: Bearbeitet durch User
von Dr. No (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du würdest dir Arbeit sparen, wenn du SMD Bauteile verwenden würdest.

von Michael W. (michael_w738)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Richtig, guter Hinweis... aber dann ist es kein DIY-Projekt mehr. Ich 
habe die Gerbers usw ja im Github damit es sich jeder Interessent selbst 
zusammenlöten kann.

von SMDödel (Gast)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du Bauteile in der Größe 1206 verwendest, kann das jeder DIYer 
löten.
Die psychiologische "Hemmschwelle SMD" scheint immer noch vorhanden zu 
sein, dabei ist das Hantieren mit z.B. SMD Widerständen EINFACHER als 
das Hantieren mit bedrahteten Rs.

Aber: Nettes Projekt. :D

von Michael W. (michael_w738)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
SMDödel schrieb:
> Wenn du Bauteile in der Größe 1206 verwendest, kann das jeder
> DIYer
> löten.
> Die psychiologische "Hemmschwelle SMD" scheint immer noch vorhanden zu
> sein, dabei ist das Hantieren mit z.B. SMD Widerständen EINFACHER als
> das Hantieren mit bedrahteten Rs.
>
> Aber: Nettes Projekt. :D

Dank!
Du meinst ohne Paste und Stencil?

von Walter K. (walter_k488)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Was macht man mit einem Schneider CPC?

von blubber (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Du meinst ohne Paste und Stencil?
Ja.

von Michael W. (michael_w738)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
blubber schrieb:
>> Du meinst ohne Paste und Stencil?
> Ja.

Dann ist es allerdings keine Erleichterung mehr für DIYler.
SMD macht Sinn für den Hardwareproduzenten (mich also), um viele 
Exemplare rauszuhauen, mit weniger Loet-Arbeit. Dann allerdings nur mit 
Paste und Stencil!

Für den DIYler macht es Null Sinn:
- entweder Paste und Stencil und Reflow Oven oder aehnlich erforderlich 
-> haben nur "Profis"
- mit groesseren SMD-Bauteilen und von Hand loeten ist es keine 
Zeitersparnis mehr in der Herstellung, sondern im Gegenteil (Rumfluchen 
mit Lupe und Pinzette...)

Also: DIY-Projekte "fuer die Masse" benoetigen nach wie vor Through 
Hole, und SMD macht nur Sinn fuer "Massenproduktion" wenn es den 
Herstellungsprozess beschleunigt.

Das hat mit Psychologie gar nichts zu tun.

: Bearbeitet durch User
von Rene V. (creep)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael W. schrieb:
> - mit groesseren SMD-Bauteilen und von Hand loeten ist es keine
> Zeitersparnis mehr in der Herstellung, sondern im Gegenteil (Rumfluchen
> mit Lupe und Pinzette...)

Ich löte, wo es nur geht, SMD 0805 oder 0603 SMDs auf meine Platinen. 
Mit Hand, Lötkolben und ohne Lupe. Geht deutlich schneller und sauberer. 
Kein ständiges Umdrehen der Platine, Biegen von Anschlüssen, Abknipsen 
vor dem Löten, Fluchen, weil wieder ein paar rausgefallen sind... Ich 
bin mindestens doppelt so schnell fertig. Bei ICs kommt es natürlich 
auf die Bauform an und hat Grenzen, im DIY Bereich sinnvoll zu sein.

Gruß, Rene

von Michael W. (michael_w738)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, ich denke da hat jeder so seine Präferenzen - ich muss mir mal SMD 
Equipment besorgen, dann kann ich mir eine qualifiziertere Meinung 
bilden. In jedem Fall schon mal vielen Dank für die Diskussion!

Gegen das Rausfallen verwende ich Blue Masking Tape... ;-)

: Bearbeitet durch User
von Matthias W. (matthias_w40)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wird es auch eine Version nur mit SID geben ? :)

: Bearbeitet durch User
von Michael W. (michael_w738)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias W. schrieb:
> Wird es auch eine Version nur mit SID geben ? :)

Das Board sollte auch ohne SpeakJet chip funktionieren.

von Michael W. (michael_w738)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rene V. schrieb:
> Ich löte, wo es nur geht, SMD 0805 oder 0603 SMDs auf meine Platinen.
> Mit Hand, Lötkolben und ohne Lupe.

Wow, Du bist sicherlich jung und hast noch gute Augen... bei mir setzt 
schon der Alters-Tremor ein, und ohne Gleitsichtbrille geht es auch 
nicht mehr... ;-)

von Rene V. (creep)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael W. schrieb:
> Wow, Du bist sicherlich jung und hast noch gute Augen... bei mir setzt
> schon der Alters-Tremor ein, und ohne Gleitsichtbrille geht es auch
> nicht mehr... ;-)

Wenn 50 jung ist ;)
Da ich wegen Kurzsichtigkeit Kontaktlinsen trage und langsam die 
Altersweitsichtigkeit dazu kommt, geht es entweder mit Kontaktlinsen 
plus Lesebrille oder eben ohne Kontaktlinsen mit bloßem Auge. Das paßt 
dann genau.
Ich hab auch schon einen 144poligen SMD FPGA aufgelötet. Das dann aber 
mit Lupe zur Kontrolle. Und es war anstrengend!

Vielleicht sollte ich mir doch die SID-Platine für meinen CPC6128 
basteln, um hier nicht zu off-topic zu werden ...

Gruß, Rene

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.