mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Raspberry: IP, DHCP und / oder WLAN AP über GPIO steuern


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Rene K. (xdraconix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da ich sehr viel unterwegs bin, sehr oft und sehr viel in Hotels 
übernachte. Habe ich mir nun einen eigenen mobilen Headless-Git-Server 
mit einem Raspberry und Gitea aufgesetzt. Das funktioniert auch 
tadellos.

Nun ist es aber so, da ich ja nun ständig auf Reisen bin, muss dieser 
nun auch des öfteren an verschiedene Netzwerke angepasst werden. Zu 
Hause habe ich ihn am meinem Router mit LAN-Kabel hängen und dort 
bezieht er seine IP über DHCP. In meiner festen Unterkunft auf Arbeit, 
hängt er im WLAN und bezieht von dort über DHCP seine IP.

Wenn ich aber nun in Hotels bin, müsste ich den Raspberry entweder auf 
eine feste IP umstellen, oder der Raspberry (Was mir besser gefallen 
würde) müsste einen WLAN AP bereitstellen.

Meine Idee war nun diese, über einen kleinen Schalter (Kippschalter 
etc..) festlegen ob er bei nächsten Boot nun dieses oder jenes 
konfiguriert. Da ich allerdings auf Linux und Phyton und GPIOs noch so 
fast garkeine Ahnung habe, frage ich mich ob dies überhaupt möglich ist 
und wenn ja... wo ich da am besten Anfangen kann.

Hat da jemand einen Tipp für mich?

Autor: ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rene K. schrieb:
> Wenn ich aber nun in Hotels bin, müsste ich den Raspberry entweder auf
> eine feste IP umstellen

Eine feste IP in fremden Netzwerken ist eine schlechte Idee.

Rene K. schrieb:
> frage ich mich ob dies überhaupt möglich ist
> und wenn ja... wo ich da am besten Anfangen kann.

Ja es ist sehr sicher möglich. Ich würde beginnen mit dem auslesen des 
Schalters.

Autor: Rene K. (xdraconix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich schrieb:
> Eine feste IP in fremden Netzwerken ist eine schlechte Idee.

Nein nein, das würde dann nicht in ein fremdes Netzwerk kommen sondern 
direkt über LAN mit dem Laptop verbunden, welcher ebenfalls eine feste 
IP hat.

ich schrieb:
> Ja es ist sehr sicher möglich. Ich würde beginnen mit dem auslesen des
> Schalters.

Ja da bin ich bereits drann... Klappt auch soweit, zumindest in der 
Shell.
#!/bin/sh

# Input-Pin (Taster) Richtung
echo "22" > /sys/class/gpio/export
echo "in" > /sys/class/gpio/gpio22/direction

# Zugriffsrechte auf Datei
chmod 660 /sys/class/gpio/gpio22/direction
chmod 660 /sys/class/gpio/gpio22/value

# Status abfragen
STATPORT=$(cat /sys/class/gpio/gpio22/value)
echo "Pin 22  = $STATPORT"

# Pin freigeben
echo "22" > /sys/class/gpio/unexport

Nun ist die Frage, wenn ich von den dazugehörigen Dateien (z.b. 
/etc/network/interfaces) zwei Stück anlege, und jeweils die eine mit der 
anderen überschreibe, dürfte dies ja funktionieren oder? Wie gesagt, das 
Raspbian ist Buster

Autor: Rene K. (xdraconix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also das eine Problem hat sich schon von ganz alleine gelöst :-) Beim 
LAN kann ich eine Fallback IP einstellen wenn er keine IP über DHCP 
zugeteilt bekommt.

Nun wäre nur noch ein Umschalten zwischen WLan Client und Accespoint 
eine sehr schöne Option.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.