mikrocontroller.net

Forum: Markt 1200€ - welches Messgerät?


Autor: Unbekannt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

ich habe schnell 1200€ auszugeben. Mir schwebt ein Oszi/Logic-Analyser
vor. Welche Geräte habt ihr zu empfehlen (ach, verschenken kann und
möchte ich die Moneten nicht ;-))?
Sorry - für die unvorbereitete Frage, aber mir fehlt wahrlich die Zeit,
mich vor dem Kauf richtig zu informieren (ja, leider gibt es solche
Situationen).

Autor: Unbekannt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also soetwas schwebt mir in etwa vor:
http://www1.conrad.de/scripts/wgate/zcop_b2c/~flN0...

Autor: Harry (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Conrad Links nixe funkzionire. Isse füre Arsch.

Autor: Unbekannt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
USB OSZILLOSKOP-VORSATZ PICOSCOPE 3205 Art.Nr. 121849 - 62

oder

USB OSZILLOSKOP-VORSATZ PICOSCOPE 3206 Art.Nr. 121850 - 62

Autor: Harry (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bist du des Wahnsinns fette Beute? Für das Geld gibts beim Onkel C das
Tek TDS1002, und Du willst so einen USB-Schrottvorsatz kaufen?

Mannmann. Da kannnst Du nur von Glück reden, daß ich Dir das
rechtzeitig erzählt habe. Vielleicht treffen wir uns so 10 Jahren
nochmal, dann wirst Du mir die Füße küssen.

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Haben deine 1200 Tacken ein Verfallsdatum, oder was?

Ueberleg dir was du messen willst und schau dich nach geeigneten
Geraeten um. Sonst kannst du das Geld auch verschenken.

Als Anhaltspunkt: Von Tek und Agilent gibt es Einstiegsgeraete in der
Preisklasse.

Autor: Unbekannt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, leider haben die Euros ein Verfallsdatum! Normalerweise hätte ich
einen solchen Thread auch zerfleischt, aber - nunja - jetzt stehe ich
halt vor der saugünstigen Situation.

Agilent war ein sehr guter Tipp!

Autor: High Performer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> USB OSZILLOSKOP-VORSATZ PICOSCOPE 3206 Art.Nr. 121850 - 62

Schmeiss das Geld lieber zum Fenster raus, da hast du mehr davon. Da
hörst du's wenigstens noch klimpern!

Autor: Mr. XXx (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
AUF KEINEN FALL USB-Dreck!!!!

Autor: Thomas S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Oszi, dann Tektronix. Mir gefallen die (low-cost) Agilents ganz und
gar nicht. FÜr 8000 Euro gibt auch bei Agilent was feines, dürfte aber
außerhalb deines Budgets sein.


Gruß Thomas

Autor: High Performer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wenn Oszi, dann Tektronix.

Diese Aussage ist genauso unsinnig wie die
Aussage: Wenn Auto dann BMW.

Autor: Der Techniker (_techniker_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@High Performer:

Wieso?
Ich find deinen Vorschlag mit BMW garnicht mal schlecht! ;)

Autor: BMW (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
z.B.
Fluke 189:)
Fluke Scope:)
plus ordentliches Zubehör (Tasche, Messleitungen, .....)

Autor: Profi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
34 CHANNEL LA1034 LOGICPORT LOGIC ANALYZER
Intronix LogicPort  www.pctestinstruments.com

Ebay-Artikel Nr. 120012172469

Autor: yalu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Thomas S.

> Mir gefallen die (low-cost) Agilents ganz und gar nicht.

Wieso gefallen dir die Agilents nicht? Ich habe selber keine Erfahrung
damit, aber mich würde schon mal interessieren, wo die relevanten
Unterschiede zwischen den Billig-Teks und den Billig-Agilents sind. Ok,
beim Agilent halbiert sich die Samplerate im Zweikanalbetrieb. Dafür ist
aber die Speichertiefe größer, die Ausstattung ist besser (Farbdisplay
und eingebauter Frequenzzähler), und der Preis bei gleichvielen MHz ist
niedriger.

Oder beziehst du "gefallen" tatsächlich auf's äußere Aussehen?

Weiß vielleicht sonst jemand etwas über das 3000er Agilent? Hat
vielleicht jemand schon mal eins benutzt? Oder nennt sogar eins sein
eigen?

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich wage gerade den Sprung ins Ungewisse! Habe mir letzte Woche ein
Agilent bestellt - sobald es da ist, halte ich euch auf dem laufenden!

Autor: snowman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Thomas: bist du der selbe wie in diesem thread?
http://www.mikrocontroller.net/forum/read-1-394913...
(auch für andere oszis-interessenten interessant zu lesen)

Autor: Thomas S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Low Cost Agilents sind mir gegenüber Tektronix von der Bautiefe zu
groß. Das schöne an den Teks ist der geringe Platzbeadrf auf dem
Arbeitstisch + im Servicekoffer.
Technisch dürften die Oszis in etwa vergleicbar sein.

Thomas (der mit dem S.)

Autor: Egon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wo gibts denn die Agilents nun zu kaufen?? Gibts einen Onlineshop in
DE??

Autor: Thomas - Überall - Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Snowman: sehr wohl! Der bin ich!

Autor: Thomas - Überall - Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Egon: bei Datatec bekommst Du die Agilents; allerdings sind sie nicht
im Onlineshop aufgeführt! Farnell hat auch welche im Onlineshop.

Autor: Bernd Rüter (Firma: Promaxx.net) (bigwumpus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für das Geld würde ich mir einen TEK TDS holen. Vielleicht noch einen
Logicanalysator dazu (der angegebene von PCinstruments ist echt
geil!).
Oder das ganze Geld für nen TEK mit 4-Kanal und bunte Bilder
verjubeln.

Ich habe mir den TEK TDS 1002 (IMHO) geholt. 2-Kanal schwarz-weiß,
erfüllt alle meine Wünsche.
Aber einen Logicanalysator für Datenströme... da juckt es doch wieder.

Fluke ist irgendwie nicht wirklich bezahlbar.... ;-)

Autor: snowman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@thomas: hast du das hochauflösende foto vom Wittig bekommen? falls ja,
könntest du es hier (oder im anderen thread) posten? danke

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein - enttäuschender Weise habe ich es nicht bekommen; was letztendlich
auch dazu geführt hat, dass ich zum Agilentn' gegriffen habe.
Habe noch zweimal dort angerufen und jedesmal den Spruch gehört "wir
haben Ihnen bereits weitere Informationen gesendet"! Schade!

Autor: snowman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
so, ich habe jetzt denen ein mail geschrieben, dass ich nicht weiss, ob
ich meine bestellung stornieren lassen werde, weil ich kein passiv-LCD
will und dass jemand ausem forum (du) kein foto bekam und sich deshalb
einere anderen marke bediente.... mal guckn, ob ich so ein foto bekomme
^^ ich würde mich wieder melden.

Autor: snowman (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
so, ich habe von Wittig neue infos bekommen:
1. im damaligen produktebeschreib war ein fehler: richtig ist
   ein aktiv TFT
2. von jemandem anderen, der ein foto wünschte, wissen die
   nichts...

im anhang das aktuellste (neu erschienene) product-sheet: hier steht
nun "active TFT" :)

Autor: snowman (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und hier noch ein "foto"

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@snowman. Na toll - das sie nichts wissen, drum habe ich es auch nicht
erhalten, weil irgendwer es nicht weitergegeben hat?
Aber danke Dir für die Infos!

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So und deutlich teurer sind sie dann gleich auch geworden!

Autor: Jörg S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht liegt's auch nur am aktuellem Dollarkurs :)

Autor: snowman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich habe heute der CH-vertretung angerufen und nachgefragt, wie es mit
der verfügbarkeit aussieht bzw. wann ich mit meiner lieferung rechnen
kann. als antwort bekam ich: Wittig hat in letzter sekunde die
handbremse gezogen, deshalb kommt es zu einer verzögerung. der grund
liegt darin, dass sie das passive LCD jetzt durch ein aktives
ersetzen... tja, was sagt man dazu ^^

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schön und ich freue mich jetzt nochmehr auf mein Agilent'n!

Jedenfalls scheint mir Wittig nicht mehr sehr Vertrauenswürdig (vlt.
auch einfach nur traurige Umstände!).

@Snowman: wie sieht dein weiterer Plan aus?

Autor: snowman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich warte mal ab, was der mensch von der CH-vertretung meint (er ist's
am abklären, wie lange es noch geht usw...). ein etwas laues gefühl
bezüglich Wittig habe ich schon, anerseits sollen "welten" zwischen
den günstigen Agillents und Wittig sein (ok, das wird jeder hersteller
sagen). momentane lösung für mich ist abwarten und the (bier) drinken.

Autor: Elektronik Thomas (et-thomas)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@snowman - gib mir bitte mal deine Mail-Adresse! Ich hab da was für Dich
;-)

Autor: snowman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Xpublic_X0001X@kleiber.li
nimm alle 'X' aus der mail-adresse, dann funktioniert sie

Autor: Thomas (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Recht Interessante Neuigkeiten zu Tektronix Geräten

Autor: Thilo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die bei Conrad angebotenen Speicheroszis von Voltcraft sind die der Fa.
Instek (übrigens intern Durch DIP-Schalter wieder auf
Instek-Originalzustand rücksetzbar!). Die bauen ganz vernünftige Teile
zum guten Preis. Guck' doch mal bei Instek auf der HP nach!

Autor: yalu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Thomas (der ohne S und der ein AGilent bestellt hat)

Hast du das Agilent Scope schon geliefert bekommen?

Wenn ja: Rockt's?

Wenn nein: Die scheinen auch ganz ordentliche Lieferzeiten zu haben.

Hat jemend mehr Infos zu den neuen Teks (TDS10xxB und TDS20xxB)? Der
Hauptunterschied zu den alten Modellen (ohne B) scheinen die
USB-Interfaces für PC und Flash-Stick zu sein. Haben sich dadurch die
Preis erhöht? Wenn nicht, gewinnen die DInger in meinen Augen wieder an
Attraktivität, da bisher ein PC-Interface uum die 300 Euro Aufpreis
kostet.

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Yalu,

aufgrund der Agilent Lieferzeiten habe ich mich kurzfristig für ein
TDS1002B entschieden. Habe es gestern erhalten - ich bin begeistert!
USB-Interface ist eine feine Sache. Speichern auf USB-Flash ist ok,
aber sehr sehr träge. Die Software für den PC ist super, insbesondere
die OpenChoice zum einfachen und schnellen Dokumentieren der
Ergebnisse.

Kostenpunkt 918€ incl. 2 Tastköpfen und Software (Base Version, resp.
30Tage Trial Vollversion).

Autor: yalu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Thomas

Besten Dank für die schnelle Info und herzlichen Glückwunsch zu deinem
neuen Scope!

Keinen Dank ;) dafür, dass ich auf Grund deiner Infos jetzt wieder
völlig unschlüssig bin, was ich selber kaufen soll.

Vor ein/zwei Jahren gab's nur Tek in dieser Preis- und
Leistungsklasse, da wäre die Entscheidung noch leicht gewesen. Wegen
mangelnden Zeitdrucks (ein älteres Analoggerät steht auch noch rum) hab
ich erst mal abgewartet.

Dann kam Agilent hinzu mit ähnlichen Daten, und ausstattungs- und
preismäßig sogar etwas besser als das Tek.

Ich war kurz davor, das Agilent zu bestellen, da las ich hier im Forum
von dem Wittig W2000, was noch einmal einen deutlichen Sprung nach
vorne macht, was Preis und Ausstattung betrifft. Da war die Rangfolge
für mich eindeutig Wittig, Agilent, Tek.

Und jetzt kommt Tek mit einem Facelift in Form von USB-Schnittstellen.
Eine PC-Schnittstelle für Dokumentation u. ä. wäre für mich schon
wichtig.

Hab mal nach den Preisen geschaut: Die meisten Modelle sind sogar
günstiger geworden bis auf das 1001er und 1002er, die gleich bzw.
minimal teurer geworden sind. Bei den 200-MHz-Modellen beträgt der
Preisabschlag satte 20%!

Jetzt habe ich die Qual der Wahl:

Das Agilent ist mittlerweile auf Platz 3 abgerutscht.

Für das Wittig spricht vor allem die größere Speichertiefe und
Bildschirmauflösung sowie der sehr günstige Preis und nicht zuletzt der
zusätzliche Tastkopf im Lieferumfang. Bei den Preisen wäre ich fast am
überlegen, gleich das W2024 zu nehmen.

Für das Tek spricht, dass ich damit (zumindest mit den älteren
Modellen) schon gearbeitet habe bzw. Zugang dazu habe, um vor dem Kauf
nochmals das eine oder andere Kriterium zu testen. Der Preis ist zwar
hoch, aber ich kann mir sicher sein, hinterher keine totale
Enttäuschung zu erleben. Wenn ich mit so einem Gerät dann 20 Jahre
glücklich bin, wären sogar die 2060 Euro für 200 MHz, 2 GSa/s und 4
Kanäle gerade noch akzeptabel (8,58 Euro/Monat).

Leider liegt beim Wittig derzeit noch einiges im Dunkeln, und langsam
brennt's mir schon etwas unter den Nägeln.

Immer diese schwierigen Entscheidungen ...

Autor: __ __ (unrouted)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

@Thomas
Ich schätze mal 918€ ist der Preis ohne Mwst?  Kannst du auch deine
Bezugsquelle für das TDS1002B nennen?

Autor: yalu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für 918 + Mwst. (Listenpreis des Herstellers) gibt's das Scope z.B. bei
www.datatec.de, lt. Webseite sofort lieferbar.

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
918€ ist der Preis ohne Mwst. Da ich das über die Firma bezogen habe,
war das auch mein Preis ;-)
Ich habe bei Pewa sowie Datatec zur gleichen Zeit Angebote eingeholt,
Pewa war auf den letzten Meter'n schneller und kompetenter (was mich
bis heut überrascht). Letzendlich habe ich es dann bei Pewa gekauft, da
ich die Zusage der Lieferung innerhalb 24h bekommen habe (wurde
eingehalten).

Autor: __ __ (unrouted)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Infos! Leider wird mir wohl niemand die Mwst abnehmen :-)
Werde also wahrscheinlich über Farnell+Stud.Rabatt zugreifen müssen.

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das kommt doch auch schon ganz gut...

Autor: __ __ (unrouted)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja das stimmt! Leider Lieferzeit 3-4Wo.

Bin etz aber trotzdem mal gespannt ob Wittig alles einhalten kann was
im derzeitigen Datenblatt der W2000er versprochen wird.

Autor: Alexander Pal (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich arbeite mit einem Fluke97, bin sehr zufrieden da Samplingrate für
alle Bedürfnisse reichen sollte, es einen Speichermode gibt,
Schnittstelle zu PC, auch Akkulaufzeit ok, usw.
Ich hatte zuvor das TDS1000 von Tektronix, der wesentliche Nachteil war
die fehlende Potentialtrennung (Proben-Masse mit Erdung verbunden) was
einige Messungen komplizierte.

Da ich damals gleich 2 dieser Geräte erstanden habe, überlege ich eines
davon zu verkaufen, wenn es Interesse gibt, melde Dich.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.