mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Stromschlag Hargassner Heizung


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Julian G. (fussel8011)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

nachdem ich eine zweite Steuerung an einer betehenden Heizungsanlage 
installiert habe, wollte ich diese testen. Sie gibt einen 
potentialfreien Kontakt auf die Steuerplatine der Hargassnersteuerung 
und erzwingt somit eine Anforderung der Heizung.
Zum testen jeodch habe ich natürlich einen Draht genommen und die beiden 
Kontakte gebrückt, und Zack, einen gewischt bekommen.
Jetzt zu meiner Frage: Welcher Depp führt solch einen Kontakt auf der 
Steuerplatine in 230V nach außen?

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Julian G. schrieb:
> Welcher Depp führt solch einen Kontakt auf der
> Steuerplatine in 230V nach außen?

Erwartest du darauf hier eine Antwort?

von Thomas Z. (usbman)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da stellt sich natürlich automatisch die Frage nach dem Darwin Award. 
Warum willst du einen Kontakt brücken an dem gar nichts angeschlossen 
ist?
Ach da ist was angeschlossen? Nun ja wichtig ist das immer die anderen 
die Deppen sind...

Thomas

von Georg A. (georga)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Neuere Heizungen haben Niederspannung/Potentialtrennung auf den 
Anforderungs/Sperr-Eingängen. Aber bei älteren Modellen, die im 
wesentlichen alles elektromechanisch machen, ist Netzspannung für zB. 
Relaisspulen schon recht wahrscheinlich.

von Sven L. (sven_rvbg)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Julian G. schrieb:
> Jetzt zu meiner Frage: Welcher Depp führt solch einen Kontakt auf der
> Steuerplatine in 230V nach außen?

Welcher Depp schließt ein ihm unbekanntes Signal blind auf ein Relais?

Würden die 12 oder 24 V nach außen führen, dann kommt die andere Sorte 
Depp und gibt 230V auf den Kontakt.

von Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Ölheizungen und selbst bei meiner Wärmepumpe hier gibts keine 
Kleinspannung, der komplette Steuerstromkreis läuft mit 230V.

von Stefan T. (stefan_t741)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
> Zum testen jeodch habe ich natürlich einen Draht genommen und die beiden
> Kontakte gebrückt, und Zack, einen gewischt bekommen.

Du hast entweder einen blanken Draht dazu genommen,
oder
warst nicht fähig einen isolierten Draht vernünftig in die Kontakte 
reinzufädeln
oder
kennst die 5 Sicherheitsregeln nicht.

Dass an Steuerein- und Ausgängen eines mit Netzspannung betriebenen 
Geräts mit Netzspannung zu rechnen ist, versteht sich von selbst. Bei 
Unklarheiten gibt i.d.R. der Schaltplan Auskunft, den hast du scheints 
auch nicht gebraucht.

Wer ist jetzt der Depp?

von Mani W. (e-doc)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Julian G. schrieb:
> Sie gibt einen
> potentialfreien Kontakt auf die Steuerplatine der Hargassnersteuerung
> und erzwingt somit eine Anforderung der Heizung.


> Zum testen jeodch habe ich natürlich einen Draht genommen und die beiden
> Kontakte gebrückt, und Zack, einen gewischt bekommen.

Frage: Wo waren Deine Schuhe?
       Denn selbst wenn Du einen blanken Draht verwendet hättest,
       dann könntest Du nur einen Stromschlag bekommen über die
       Füsse...


Komisch, das man einen potentialfreien Kontakt mit einem Draht
kurzschließen möchte...
Wenn der wirklich potentialfrei wäre, warum schließt Du diesen dann
kurz?

> Jetzt zu meiner Frage: Welcher Depp führt solch einen Kontakt auf der
> Steuerplatine in 230V nach außen?

Offensichtlich hast Du keine Ahnung von einem potentialfreien Kontakt,
sprich Relaiskontakt, der könnte aber schon irgendwo beschalten sein,
darum gibt es auch die 230V nach außen!

: Bearbeitet durch User
von Frank B. (frank501)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Georg A. schrieb:
> Neuere Heizungen haben Niederspannung

Die hatte ganz offensichtlich auch Niederspannung auf den Kontakten. 
(Niederspannung : U < 1000V)

zum TO:
Warum sollte unbedingt Kleinspannung, am Besten noch PELV, auf solchen 
Kontakten liegen? Wenn die Anforderung direkt an den Brenner geht, der 
arbeitet nun mal mit 230V.

von Georg A. (georga)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Frank B. schrieb:
> Die hatte ganz offensichtlich auch Niederspannung auf den Kontakten.
> (Niederspannung : U < 1000V)

Ooops, bin erkältet.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.