mikrocontroller.net

Forum: Fahrzeugelektronik LED Tagfahrlicht dimmen (Strom soll konstant bleiben)


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Jörg T. (Gast)


Bewertung
-10 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich suche Vorschläge für eine Tagfahrlich Dimmfunktion.
"Bitte keine Rechtsbelehrungen über eingriffen in Fahrzeugtechnik usw." 
Die habe ich jetzt ausreichen aus anderen Threads bekommen." Lösungen 
bitte!!
Ich möchte mein Led TFL an 12V um 50% dimmen wenn das Abblendlicht 
angeht. Knackpunkt ist das der Stromverbrauch die 0.45 A nicht 
unterschreiten darf wegen der automatischen Leuchtmittelüberwachung. Die 
aktuelle Stromaufnahme der TFL ist ca. 0,6A.

Für konstruktive Ideen Danke ich im vorraus.

von MaWin (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Offenkundig hast du kein TFL das beim Blinken automatisch gedimmt werden 
muss weil es aus gesetzlicher Sicht zu nahe an den Blinker montiert ist, 
sonst hättest du das Problem ja nicht.

Ein normales LED Tagfahrlicht enthält einen Stromregler, der den Strom 
durch die LEDs unabhängig von der Versorgungsspanung konstant hält, und 
KANN gar nicht gedimmt werden. Langsamen PWM würde nur zum Blinken 
führen.

Da wird ein Eingriff direkt ins TFL notwendig sein.

Dort also erstmal Schaltplan abzeichnen.

von NichtWichtig (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg T. schrieb:
> Hallo,
>
> ich suche Vorschläge für eine Tagfahrlich Dimmfunktion.
> "Bitte keine Rechtsbelehrungen über eingriffen in Fahrzeugtechnik usw."
> Die habe ich jetzt ausreichen aus anderen Threads bekommen." Lösungen
> bitte!!

Und nicht wirklich verstanden, oder

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
NichtWichtig schrieb:
> Und nicht wirklich verstanden, oder

Lass ihn doch, es geht doch auf seine Kappe. Solange noch Autos komplett 
ohne Tagfahrlicht rumfahren können, offensichtlich ohne die Sicherheit 
zu gefährden (sonst wärs ja verboten) kann ers meinetwegen auch komplett 
abschalten, meinen Segen hat er, den des Gesetzgebers zwar nicht aber 
das ist allein sein Bier, der vermutete Verstoß spielt sich allein auf 
dem Papier ab und das ist seins und nicht deins. Dieses ständige 
Grundrauschen von erhobenen Zeigefingern hier nervt auch unbeteiligte 
Leser. Da kann man sich einfach seinen Teil denken und ansonsten die 
Klappe halten!

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du musst halt den Strom um die Leuchtmittel herumleiten. Im simpelsten 
Fall also etwa 0,3A durch einen Bratwiderstand schicken und den Rest dem 
TFL überlassen.
Je nach Schaltung könnten das zwei Smartswitches tun und ein wenig 
Logikkrams. Dazu muss man aber die Signale besser kennenlernen.
Noch eine Möglichkeit wäre en Kfz Relais mit Umschalter.

: Bearbeitet durch User
von Jörg T. (Gast)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Dieses ständige
> Grundrauschen von erhobenen Zeigefingern hier nervt auch unbeteiligte
> Leser. Da kann man sich einfach seinen Teil denken und ansonsten die
> Klappe halten!

Danke Bernd und danke Mathias!!!

Diese alles Besserwisser sollten sich besser in einem Juraforum 
austoben,(nerv)

back to Topic-> wenn ich die Konstantstromquelle umgehe und die LEDs 
direkt ansteuer muß ich doch die ganze Schaltung vor überspannung 
schützen ?

von NichtWichtig (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
>
> Grundrauschen von erhobenen Zeigefingern hier nervt auch unbeteiligte
> Leser. Da kann man sich einfach seinen Teil denken und ansonsten die
> Klappe halten!


Und den Illegalen ohne Gegenwind machen lassen, och nöö.

Das hat schon seinen Grund das bestimmte Dinge an Fahrzeugen nicht von 
Deppen manipuliert werden dürfen.

Die hier gestellten Fragen zeigen doch das es an Wissen fehlt eine 
sichere Schaltung zu designen die auf Dauer funktionstüchtig ist.

Und TFLs die nachts volle Pulle leuchten sind schon recht fies.

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
NichtWichtig schrieb:

> Das hat schon seinen Grund das bestimmte Dinge an Fahrzeugen nicht von
> Deppen manipuliert werden dürfen.

...wobei ich bei den Antworten auch noch ein wenig differenziere.
Manipulationen am Tagfahrlicht halte ich für weniger gefährlich
als Manipulationen an Blinkern oder Bremslicht.

von c r (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
NichtWichtig schrieb:
> Und den Illegalen ohne Gegenwind machen lassen, och nöö.

Solange die Hilfestellung mich selbst nicht in Schwulitäten bringt, kann 
mir das egal sein, ob das legal ist oder nicht.

Wenn's unethisch wird, sieht die Sache anders aus. Die Schnittmenge 
ist groß, aber doch nur ein Teil.

von Phasenschieber S. (phasenschieber)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg T. schrieb:
> Die
> aktuelle Stromaufnahme der TFL ist ca. 0,6A.

Da müsste man wissen, ob das TFL mit 12V angesteuert wird und die KSQ 
sitzt im TFL, oder ob das TFL von einer KSQ angesteuert wird.

Jenachdem müsste der Eingriff erfolgen.

Sitzt die KSQ in der Leuchte, wird es schwierig, denn wie auch immer du 
die Versorgungsspannung regelst, die KSQ regelt es aus, oder versucht es 
und die Leuchte auseinander nehmen, wird wohl nicht in Frage kommen.

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg T. schrieb:
> back to Topic-> wenn ich die Konstantstromquelle umgehe und die LEDs
> direkt ansteuer muß ich doch die ganze Schaltung vor überspannung
> schützen ?

Du musst dann ja eine ganze neue Schaltung bauen. Und das ist bei 
Betrieb im Auto nicht einfach. Wie phasenschieber schon sagte - sitzt 
die KSQ extern, reicht es, mit einem vom Abblendlicht geschalteten 
Relais einen Bratwiderstand parallel zum TFL zu schalten, der Strom 
klaut. Wenn KSQ und TFL in einem Teil sitzen, ist das recht kompliziert.

Phasenschieber S. schrieb:
> denn wie auch immer du
> die Versorgungsspannung regelst, die KSQ regelt es aus,

Na gut, irgendwann ist Schluss - spätestens, wenn die Flussspannung der 
TFL unterschritten werden. Das kann aber ein sehr enger Bereich sein, in 
dem man dann die Helligkeit steuern kann.

von Nop (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg T. schrieb:

> Ich möchte mein Led TFL an 12V um 50% dimmen wenn das Abblendlicht
> angeht.

Worum geht es dabei denn eigentlich? Soll der Energieverbrauch 
vermindert werden, und die Helligkeits-Verminderung ist das Mittel dazu? 
Oder ist der Energieverbrauch egal, die Helligkeits-Verminderung ist 
selber der Zweck?

von Matthias S. (da_user)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nop schrieb:
> Oder ist der Energieverbrauch egal, die Helligkeits-Verminderung ist
> selber der Zweck?

Da es um eine Helligkeitsverminderung bei Abblendlicht geht, vermute 
ich, dass der TE die TFL gerne als Standlicht einsetzen möchte.

Allerdings wäre da noch zwei/drei Punkte zu beachten:
* Das TFL muss nicht mit dem Abblendlicht in den Standlichtmodus 
umschalten, sondern beim einschalten des Standlichtes.
* Ein Fahrzeug darf nur zwei Standlichter haben. Ein evtl. 
serienmässiges Standlicht muss deaktiviert werden (Birnen rausdrehen)
* Für ein Standlicht gelten etwas andere Montagevorschriften. So muss 
dieses z.B. deutlich weiter außen montiert sein, als TFLs.

M.W. sind das dann TFLs nach der Vorschrift R87. Ich würde empfehlen, 
gleich passende TFLs zu kaufen. Die Legalität(*) ist ja nur der eine 
Teil, der andere der Bastelaufwand.

*) Die ich in diesem Falle auch nicht allzustreng auslegen würde...

von Udo S. (urschmitt)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg T. schrieb:
> Ich möchte mein Led TFL an 12V um 50% dimmen wenn das Abblendlicht
> angeht.

Geht es nicht eigentlich aus wenn das Abblendlicht an ist?

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Udo S. schrieb:

> Geht es nicht eigentlich aus wenn das Abblendlicht an ist?

Bei meinem Peugeot wird es gedimmt und es gibt kein zusätzliches
Standlicht. Aber vermutlich wird es auch die oben erwähnten
Montageregeln einhalten. Normalerweise wird das Standlicht ja
heutzutage auch kaum noch benutzt. Die früher übliche Regelung
in Italien, nachts in hellbeleuchteten Städten mit Standlicht
zu fahren, fand ich eigentlich garnicht so schlecht.

von Philipp G. (geiserp01)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist falsch.

Matthias S. schrieb:
> * Das TFL muss nicht mit dem Abblendlicht in den Standlichtmodus
> umschalten, sondern beim einschalten des Standlichtes.

Die TFL muss spätestens nach dem Einschalten des Motors leuchten. Bei 
Standlicht/Fernlicht/Abblendlicht geht sie aus oder dimmt auf 50% 
(technische Vorgaben unten)

> * Ein Fahrzeug darf nur zwei Standlichter haben. Ein evtl.
> serienmässiges Standlicht muss deaktiviert werden (Birnen rausdrehen)

Das ist auch falsch. Gemäss EWG 087 sind Positionslichter zulässig, 
sofern diese nicht gleichzeitig mit den TFL leuchten. Standlichter sind 
auch zulässig zur TFL, dürfen aber nicht gleichzeitig leuchten.

Und: Birnen rausdrehen reicht nicht zum deaktivieren. Sog. 
Ornamentsleuchten müssen ausser Funktion gesetzt werden, indem die 
Verkabelung entfernt wird.

> * Für ein Standlicht gelten etwas andere Montagevorschriften. So muss
> dieses z.B. deutlich weiter außen montiert sein, als TFLs.

Nein. Mindestens 600mm Abstand bei den TFL, 200mm ab Boden. Das gilt 
aber nur, wenn die TFL beim Anschalten des Stand- oder Ablendelichts 
ausgeht. Für die TFL welche auf 50% beim Einschalten des Abblendlichts 
runterdimmen, beträgt der Abstand 350mm.

> M.W. sind das dann TFLs nach der Vorschrift R87. Ich würde empfehlen,
> gleich passende TFLs zu kaufen. Die Legalität(*) ist ja nur der eine
> Teil, der andere der Bastelaufwand.

Sofern obiges beachtet wird, ist das völllig legal.

: Bearbeitet durch User
von Name: (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
NichtWichtig schrieb:
> Bernd K. schrieb:
>>
>> Grundrauschen von erhobenen Zeigefingern hier nervt auch unbeteiligte
>> Leser. Da kann man sich einfach seinen Teil denken und ansonsten die
>> Klappe halten!
>
>
> Und den Illegalen ohne Gegenwind machen lassen, och nöö.
>
> Das hat schon seinen Grund das bestimmte Dinge an Fahrzeugen nicht von
> Deppen manipuliert werden dürfen.

Gesetze sind toll, und wir halten und alle zu 100% dran. In einem Fall 
wie diesem (keine unsinnig gefährliche Aktion) kann man erst mal davon 
ausgehen, dass der TE vorhat, das später vom TÜV eintragen zu lassen.

Darauf weist man hin, und damit hat man seine Schuldigkeit getan. Es ist 
seine Zulassung, und "Beihilfe zu einem Verbrechen" oder dergleichen 
sehe ich hier nicht. Es geht um ein TFL, nicht um Sprenvorrichtungen.

Und ja, der erhobene Zeigefinger nervt.

von Matthias S. (da_user)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Philipp G. schrieb:
> Matthias S. schrieb:
>> * Das TFL muss nicht mit dem Abblendlicht in den Standlichtmodus
>> umschalten, sondern beim einschalten des Standlichtes.
>
> Die TFL muss spätestens nach dem Einschalten des Motors leuchten. Bei
> Standlicht/Fernlicht/Abblendlicht geht sie aus oder dimmt auf 50%

Und was ist daran jetzt anders, als das, was ich geschrieben habe? 
Insbesondere im Bezug auf den Eingangspost:

Jörg T. schrieb:
> Ich möchte mein Led TFL an 12V um 50% dimmen wenn das Abblendlicht
> angeht.

Philipp G. schrieb:
>> * Ein Fahrzeug darf nur zwei Standlichter haben. Ein evtl.
>> serienmässiges Standlicht muss deaktiviert werden (Birnen rausdrehen)
>
> Das ist auch falsch. Gemäss EWG 087 sind Positionslichter zulässig,
> sofern diese nicht gleichzeitig mit den TFL leuchten. Standlichter sind
> auch zulässig zur TFL, dürfen aber nicht gleichzeitig leuchten.

Auch hier weiß ich nicht, was du als "falsch" bezeichnest. Auch dein 
Erklärungstext geht mit keinem Wort auf die von mir erwähnten "maximal 
zwei Standlichter" ein, sondern erklärt nur zusätzliche Regeln.

Philipp G. schrieb:
> Und: Birnen rausdrehen reicht nicht zum deaktivieren. Sog.
> Ornamentsleuchten müssen ausser Funktion gesetzt werden, indem die
> Verkabelung entfernt wird.

Das mag in der Tat sein.

Philipp G. schrieb:
>> * Für ein Standlicht gelten etwas andere Montagevorschriften. So muss
>> dieses z.B. deutlich weiter außen montiert sein, als TFLs.
>
> Nein. Mindestens 600mm Abstand bei den TFL, 200mm ab Boden. Das gilt
> aber nur, wenn die TFL beim Anschalten des Stand- oder Ablendelichts
> ausgeht. Für die TFL welche auf 50% beim Einschalten des Abblendlichts
> runterdimmen, beträgt der Abstand 350mm.

Sorry, hier nicht nur Rumgeschwurbel, du widersprichst dir auch selbst:
Ich spreche davon, dass TFLs mit Standlichtfunktion (also die, die 
runterdimmen) andere Montagevorschriften haben, u.A. dass sie weiter 
außerhalb montiert sein müssen. Du widersprichst diesem, und zwei Sätze 
weiter führst du aus, das die Standlicht-TFLs 350mm Bodenabstand haben 
müssen, und nicht 200m wie die reine TFLs?
Hierzu übrigens auch noch ein Satz aus Wikipedia:
"Als Umrissleuchten (oder Standleuchten) müssen sie möglichst weit außen 
am Fahrzeug angebracht werden"

Ach ja:

Matthias S. schrieb:
> M.W. sind das dann TFLs nach der Vorschrift R87.

Es ist wohl doch die R7 und nicht R87.

von Armin X. (werweiswas)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kannst Du nicht einen, per Relais geschaltenen, Widerstand den LEDs 
parallelschalten? Dann ist der Stromfluß ja weiterhin gegeben.

von oszi40 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die anderen Lampen einfach rausdrehen wird wohl eine Fehlermeldung 
erzeugen?

Armin X. schrieb:
> Widerstand den LEDs parallelschalten?

Im wahren Leben muß die KSQ auch bei schöner Sonne und 70 Grad noch 
schön funktionieren...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.