mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. CLKIN bei PLLs in Vivado nicht mehr änderbar


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Markus W. (elektrowagi78) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich baue ein Projekt für verschiedene Quarze und habe vorhandene PLLs 
kopiert und nur den Takteingang CLKIN1 neu konfiguriert, z.B. von 100MHz 
auf 200MHz. Beide design-Verianten synthetisieren und die PLLs 
funktionieren.

Nun wollte ich nach einigen Synthesen noch eine weitere PLL erstellen, 
muss aber nach dem Kopieren feststellen, dass in der kopierten PLL die 
Eingangstaktfrequenz ausgegraut ist. Man kann sie nicht ändern. Auch die 
bisher verwendeten PLLs zeigen nach dem Öffnen dieses Verhalten. CLKIN 
ist ausgegraut und fest auf 200MHz.

Andere Parameter, wie die Ausgangsfrequenzen sind ohne Weiteres 
änderbar.  Auch den alternativen CLK-Eingang kann man jeweils 
aktivieren.

Wie kommts?

Ich habe versuchsweise alles, außer dem XCI gelöscht und neu erzeugen 
lassen, auch zuvor mit Delete Output Products alles entfernt. Keine 
Verbesserung.

Woher kommt das?

Vivado 2019.1.1, Win7

von Mampf F. (mampf) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markus W. schrieb:
> Nun wollte ich nach einigen Synthesen noch eine weitere PLL erstellen,
> muss aber nach dem Kopieren feststellen, dass in der kopierten PLL die
> Eingangstaktfrequenz ausgegraut ist. Man kann sie nicht ändern. Auch die
> bisher verwendeten PLLs zeigen nach dem Öffnen dieses Verhalten. CLKIN
> ist ausgegraut und fest auf 200MHz.

Aaaah, das kommt mir sehr bekannt vor ...

Ich kann mich nicht mehr genau erinnern, wie ich das gelöst hatte ... 
Ich glaube ich hatte damals dann die PLL gelöscht und komplett neu 
angelegt.

Vivado enthält viele dieser Pseudo-Intelligenten Automatismen, die einen 
echt in den Wahnsinn treiben können, weil das auch noch so verbuggt ist.

Kann aber auch gut sein, dass die ausgegraute Input-Frequenz keinen 
Effekt hat, wenn es ein Timing-Constraint irgendwo gibt, weil dann so 
ein Auto-Detekt-Feature irgendwo greift.

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.