mikrocontroller.net

Forum: Haus & Smart Home Meanwell HLG für Raumbeleuchtung


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Leuchte (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo allerseits,

ich möchte in einem Raum 5 LED-Panels mit je 20W und Eingangsspannung 
54V verbauen. Da ich schon viel gutes von Meanwell gehört habe, habe ich 
mich dort nach einem passenden Netzteil umgesehen und mir ein 
HLG-120H-54 rausgepickt.
https://www.meanwell.com/webapp/product/search.aspx?prod=HLG-120H
Das Netzteil würde über einen Eltako s12-100 geschaltet (der Eli hat die 
Elektrik ganz frisch gemacht). Das Netzteil würde ich einfach in der 
abgehängten Decke unterbringen.
Im Datenblatt zum Netzteil ist mir aufgefallen, das dort der Inrush 
Current mit typisch 60A angegeben ist, kann das zu irgendwelchen 
Problemen führen in der beschriebenen Konfiguration? Ist meine Lösung 
allgemein brauchbar?
Achso, und was bedeutet bei dem genannten Netzteil eigentlich die Option 
"A"? Was stellt man mit dem Poti den nun ein, die Spannung oder den 
Strom? Werde aus dem Datenblatt nicht ganz schlau...

Viele Grüße,

von Teo D. (teoderix)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leuchte schrieb:
> Im Datenblatt zum Netzteil ist mir aufgefallen, das dort der Inrush
> Current mit typisch 60A angegeben ist, kann das zu irgendwelchen
> Problemen führen in der beschriebenen Konfiguration?

Kommt auf den SiAutomaten an und was da bereits an Strom fließt.
Bei nur einem NT und keine Großverbraucher bereits laufen, würde ich 
nicht mal nachrechnen.
https://www.simpex.ch/ShopDaten/Stromversorgungen/einschaltstrombegrenzer/datasheet/SIMPEX-Einschaltstrom_03.02.2017.pdf

Leuchte schrieb:
> Option
> "A"?

Dimmen mit einem Poti, oder irgend wie anders 0-100µA fließen lassen. 
Keinesfalls da mit PWM oder einer Spannung ran gehen!

von Andi .. (xaos)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leute...Datenblatt lesen:

Seite 1 unten, Option A: "Io and Vo adjustable through built-in 
potentiometer"

Auf der vorletzten Seite sieht man die beiden Potis in der Version A.

Die Version B besitzt einen Dimmereingang, der sowohl ein externes Poti 
als auch ein externes PWM Signal unterstützt...

Wenn das ein Eltako Relais in bistabiler Ausführung ist (nicht Solid 
State) gibt es keine Probleme mit dem Einschaltstrom

von Mikki M. (mmerten)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das funktioniert aber nur wenn die Panels über eine eigene Stromregelung 
verfügen, ansonst ist die Parallelschaltung keine gute Idee. Dann sind 5 
getrennte 350 mA Konstantstromquellen 5 entsprechende Netzteile 
erforderlich

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.