mikrocontroller.net

Forum: Fahrzeugelektronik Autobatterie Ladeanzeige, welches kann ich nutzen ?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von AutoLadegerätAnzeige (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ich habe das folgende Auto Ladegerät:
https://www.amazon.de/Batterie-Start-Ladeger%C3%A4t-Booster-BBSL430/dp/B004X5IJ0Q

Diese besitze ich schon seit langer Zeit und die Anzeige hat nie richtig 
funktioniert.
Sie zeigt immer 0 an und ab und zu ändert sich mal das Vorzeichen.

Nun interessiert mich schon sehr mit wie viel Ampere es lädt.

Funktionieren tut Sie schon, weil die Batterie danach voll ist.

Auf der Anzeige steht folgendes drauf:

PLCKN

Model No. PLK5135A-DC-00-AC9V-R

Power Supply: AC9V +- 5%

Measure Range: DC 75mV

Display 100A


1 2                 3      4     5
Power Supply       NC     IN+     IN-


Mir stellt sich auch die Frage warum 9V ? Es handelt sich um 12V/24V 
Ladegerät.

Könnt ihr vllt eine Anzeige von einem anderen hersteller empfehlen, 
welches wenigstens funktioniert.

Vielen Dank

: Verschoben durch Moderator
von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
AutoLadegerätAnzeige schrieb:
> Mir stellt sich auch die Frage warum 9V ?

Diese Module werden von einer eigenen Wicklung am Trafo gespeist, weil 
ihre Versorgung keine galvanische Verbindung zum Messeingang haben darf.
Es muss also ein kleiner Wandler im Gerät sein, der diese Versorgung 
erzeugt.

Wenn du mal am In+ und In- deine eigenes Messgerät anschliesst, siehst 
du, ob da was ankommt oder nicht.

: Bearbeitet durch User
von Jens M. (schuchkleisser)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Evtl. mal kontrollieren ob das mit dem Shunt und so alles läuft.

Ich könnte mir vorstellen, das es schwer wird, ein "75mV entspr. 
100A"-Meter zu finden, ganz ab von der 9VAC-Speisung, aber da könnte man 
sich helfen.
Ebay ist voll von einfachen LED-Panelmetern mit Shunt, mal reingucken ob 
man die adaptieren kann. Dann hättest du auch eine Spannungsanzeige, 
aber viel gebastel.

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jens M. schrieb:
> Evtl. mal kontrollieren ob das mit dem Shunt und so alles läuft

Das sollte eigentlich schon in Ordnung sein, denn das Ladegerät 
funktioniert ja und pumpt Strom (sicher über den Shunt) in die Batterie. 
Entweder ist das Anzeigemodul selber putt oder eines der beiden 
Drähtchen an IN+ oder IN- hat keine Verbindung zum Shunt.

Speist man ein paar mV in den Eingang, sollte an der Anzeige was 
passieren. Da ab und zu mal das Vorzeichen wechselt, vermute ich, das 
einer der Messeingänge in der Luft hängt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.