mikrocontroller.net

Forum: Haus & Smart Home Suche 4 poligen Stecker und Buchse für 230 V und <= 1 A


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Nano (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich muss kurzfristig mehrere elektrische Rollläden, aber jeweils 
einzeln, an ein normales Stromkabel mit Schukostecker anschließen und 
suche jetzt eine passende  günstige Steckverbindung.

Das soll nur eine Übergangslösung sein, bis die Rollläden richtig 
angeschlossen sind.
Ich benötige also nur ein so ein Stromkabel, dieses möchte ich dann aber 
zum schalten der einzelnen Rollläden immer entsprechend umstecken 
können.

An das andere Ende des Stromkabels soll bspw. eine >= 4 polige Buchse 
und an die einzelnen Kabel, die von den Rollladenmotoren kommen, einen 
dazu passenden Stecker.

Die Rollläden werden mit 230 V und < 1 A betrieben, die Steckverbindung 
sollte das also aushalten.

Da ich das aber nur kurzfristig brauche, sollte das eine günstige Lösung 
sein, die nicht zu viel pro Stecker kostet.
Das Umstecken sollte schnell und einfach gehen und das Stecksystem 
sollte verpolungssicher angeschlossen werden können.

Momentan helfe ich mir mit einer Lüsterklemme aus, aber das viele rein 
und rausschrauben dauert mir zu lange und ist zudem fehleranfällig, man 
muss immer schauen, wo man welche Leitung anschließt. Ich kriege das 
zwar hin, aber andere nicht.


Außerdem benötige ich noch einen dazu passenden 230 V Schalter mit 3 
Positionen für rauf, runter und aus.
Ich dachte bspw. an einen einfachen Wippschalter, aus wäre dann die 
Mitte.

: Verschoben durch Moderator
von Nano (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ungefähr so eine Art Molexstecker, wie man sie in einem PC Gehäuse 
vorfindet, nur eben für 230 V geeignet und das, wenn möglich, 
leichtgängiger zum Entfernen. Die Molexstecker sind leider recht 
schwergängig.

von Joachim B. (jar)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

: Bearbeitet durch User
von Udo S. (urschmitt)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Nano schrieb:

> Ich suche jetzt eine passende  günstige Steckverbindung.

M.E. sollten da auch drei Pole ausreichen. Dann solltest Du Dir die
Hirschnann "ST"-Serie abnsehen. Dieser Stecker sind Recht robust und
können sogar draussen verwendet werden. Vielleict sogar als Dauer-
lösung, um später für Reparaturen die Rollladen schnell elektrisch
abtrennen zu können. Ich bin übrigens weder verwandt noch verschwä-
gert mit Hirschmann, habe diese Stecker aber in Professinellen In-
stallationen zu schätzen gelernt.

von Achim H. (anymouse)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für ein paar Euro pro Stecker/Buchse finde ich bei Reichelt die Serie 
"WAGO WINSTA® MINI" mit 5 Polen; normalerweise mit PE/N/L1/L2/L3 
beschriftet, aber es gibt auch Ausführungen wie PE/N/L/+/- .

Ansonsten gibt es dort noch Mate-N-Lok für 250V, wofür man aber die 
passende Crimp-Zange braucht.

von Nano (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
> Nano schrieb:
>
>> Ich suche jetzt eine passende  günstige Steckverbindung.
>
> M.E. sollten da auch drei Pole ausreichen.

Ich benötige einen Pol für den Schutzleiter, einen für den Neutralleiter
und zwei weitere für die Richtung.


Was haltet ihr von den Steckern von JST?


Da sind einige dabei, die gehen bis 250 V bzw. 300 V.
https://jst.de/uploads/product_overview/JST%20Product%20Overview_JD09.pdf

Welcher von denen wäre empfehlenswert. günstig und einfach zu erhalten?

Wie wäre dieser hier?
https://jst.de/product-family/show/173/sm

von Nano (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die gäbe es nämlich auch im Sortiment zu einem akzeptablen Preis:
https://www.amazon.de/Aussel-Stecker-Geh%C3%A4use-Adapter-Sortiment/dp/B0716JMHNJ/

Datenblatt:
http://datasheets.taja-elektronik.de/Connectors/JST_SM_Connector.pdf

Oder wären die 250 V etwas zu knapp ausgelegt?

von Nano (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder doch besser so etwas?

EAN 4027236012344
Z.B. hier:
https://www.globe-warehouse.de/europa-stecker-weiss-18701.html

So rein optisch macht das bezüglich Spannungsfestigkeit und Stromstärke 
einen robusteren Eindruck.

von michael_ (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau mal bei Reichelt rein.
4, 6, 8, ... polig und verpolungssicher.
Mit Verrigelung.

Für Einzelanwendung kann mann löten statt krimpen.

von Nano (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
michael_ schrieb:
> Schau mal bei Reichelt rein.
> 4, 6, 8, ... polig und verpolungssicher.
> Mit Verrigelung.

Ich habe da schon geschaut, es gibt da aber ziemlich viele, welche 
Stecksysteme kamen dir da konkret in den Sinn?


> Für Einzelanwendung kann mann löten statt krimpen.

Wie schon gesagt, ich muss das umstecken können, das ist die wichtigste 
Eigenschaft.
Löten, krimpen oder Schrauben ist gar nicht so wichtig, solange man es 
nur zusammenstecken und auch schnell wieder trennen kann.

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Nano schrieb:

>>> Ich suche jetzt eine passende  günstige Steckverbindung.
>>
>> M.E. sollten da auch drei Pole ausreichen.
>
> Ich benötige einen Pol für den Schutzleiter, einen für den Neutralleiter
> und zwei weitere für die Richtung.

Ich meinte diese hier:
https://www.conrad.de/de/p/hirschmann-stas-3-n-netz-steckverbinder-stas-serie-netzsteckverbinder-stas-stecker-gerade-gesamtpolzahl-3-pe-16-a-730033.html

Die haben 3Pole plus PE. Ich vermute mal, die gibts woanders auch 
billiger.

von michael_ (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nano schrieb:
> Ich habe da schon geschaut, es gibt da aber ziemlich viele, welche
> Stecksysteme kamen dir da konkret in den Sinn?

Auswählen mußt du schon selber.
Spannungsfestigkeit beachten.

Ist bei mir schon mehr als 10 Jahre her.

Es gibt auch welche mit Schraubklemmen 3,5mm.
Die Suchfunktion bei Reichelt ist grottenhaft schlecht.
Muß im Papierkatalog nachsehen. Dauert, morgen.

von Hauke Haien (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
https://de.rs-online.com/web/p/industrie-automation-steckverbinder/3594384/

Hirschmann 934, gibt es auch von Belden und einigen anderen. Ca 
irgendwas....

Nicht geschenkt, aber taugt was.

von Bauform B. (bauformb)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hirschmann STAK3/STAS3 zum dritten:
https://www.reichelt.de/Rechteckverbinder/2/index.html?ACTION=2&LA=3&GROUPID=7492;SID=95Xd02AqwQATQAABMwdP01757f77cd1ffd50d251f1aee7617b6d0
Wenn "andere Leute" 230V stecken sollen, kommt weniger kaum in Frage.

übrigens:
Nano schrieb:
> Ich benötige einen Pol für den Schutzleiter, einen für den Neutralleiter
> und zwei weitere für die Richtung.

Du suchst also 3+PE, das ist etwas anderes als 4-polig.

: Bearbeitet durch User
von Alexander H. (brojeckt)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achim H. schrieb:
> Für ein paar Euro pro Stecker/Buchse finde ich bei Reichelt die Serie
> "WAGO WINSTA® MINI" mit 5 Polen; normalerweise mit PE/N/L1/L2/L3
> beschriftet, aber es gibt auch Ausführungen wie PE/N/L/+/- .

Exakt sowas bzw. deren Midi-Ausführung oder entsprechende 
Vergleichsprodukte wie z.B. Wieland Gesis oder AdelsContact Serie 166 ( 
https://www.adels-contact.de/installations-steckverbinder-ac166.html )

von Erich (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alles tolle Stecker,

die man sicher ab 1000 Stück Mindestabnahme von der Apotheke seines 
Vertrauens für 8,73 Euro pro Stück in 7 Wochen bekommen kann.

Sonst gibt es noch den Pollin 550319 für 2,70 €

Gruss

von Martin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
STAS/STAK ist in der Beschattungsindustrie weit verbreitet. Man kann 
hier sogar von "Standard" sprechen. Allerdings sind diese bei Jalousien 
mehr verbreitet als bei Rollläden.

von Nano (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Erich schrieb:
> Alles tolle Stecker,
>
> die man sicher ab 1000 Stück Mindestabnahme von der Apotheke seines
> Vertrauens für 8,73 Euro pro Stück in 7 Wochen bekommen kann.

Der Meinung bin ich auch.
Wenn ich 10 Stück davon kaufe, wäre ich gleich eine größere Summe los.

Hier wären bspw. passende 4 oder 5 polige Stecker und Buchsen von 
Adels-Contact (einfach nach 4- bzw. 5 polig filtern), nur sind die 
nirgends zu bekommen.
https://www.adels-contact.de/gerteanschluss-160-163.html

Guckt man bei Voelkner oder Conrad nach Produkten von Adels-Contact, 
dann findet man nur so eine Klemme für 2,85 €.

https://www.voelkner.de/products/9380/Adels-Contact-151185-V9-Verbindungsklemme-flexibel-2.5mm-starr-2.5mm-Polzahl-5-1-St.-Schwarz.html


Selbst wenn diese Klemme ein Stecker wäre, so sind das mit 2,85 € schon 
viel zu viel.
Bei 10 Stück wären das 28,50 € nur für Stecker und das nur um mal 
vorübergehend etwas anzuschließen. Danach brauche ich die wahrscheinlich 
viele Jahre nicht mehr.

Das ist alles viel zu teuer.

Preislich besser wäre so etwas viel eher das, was mir entgegen kommt:

Reichelt Bezeichner: MNL 4SG
https://www.reichelt.de/4-pol-mate-n-lok-steckergehaeuse-1-reihig-mnl-4sg-p52896.html?&trstct=pol_19

Reichelt Bezeichner: MNL 4AG
https://www.reichelt.de/4-pol-mate-n-lok-aufnahmegehaeuse-1-reihig-mnl-4ag-p52889.html?&trstct=pol_14

Der Stecker kostet 0,39 €, macht bei 10 Stück also 3,9 €.
Und die Buchse kostet 0,32 €, wovon ich dann nur eine bräuchte.

Allerdings ist das Datenblatt nicht zu gebrauchen.
Reichelt gibt die Belastungsgrenze mit 250 V AC/DC an.
Der maximale Kabelquerschnitt beträgt 2,1 mm², passt also gerade noch 
so.

Wegen dem mangelnden Datenblatt bin ich mir jetzt aber nicht sicher, ob 
mit der Belastungsgrenze von 250 V der normale Einsatzzweck für 230 V 
gemeint ist oder damit doch eher das äußerste, also Spannungsspitzen, 
die mal kurz vorkommen können, gemeint sind. Reichelt kann dazu viel 
schreiben, Gewissheit hätte man nur mit einem brauchbaren Datenblatt.


Andere Idee:

Vielleicht ist es doch besser und sicherer einfach so etwas 10 mal zu 
kaufen:
RND 465-00777 für 0,34 € pro Stück
https://www.reichelt.de/kaltgeraeteeinbaustecker-standard-10-a-6-3-mm-faston-rnd-465-00777-p254042.html?&trstct=pos_1

Dazu passende Flachsteckhülsen z.B. Reichelt RND 465-00501 im 100er Pack 
für 5,37 €
https://www.reichelt.de/flachsteckhuelse-6-3-x-0-8-mm-0-5-1-5-mm-rot-100er-pack-rnd-465-00501-p252392.html?&trstct=pos_8

und noch 10 Stück 2-polig EIN/AUS/EIN Wippschalter. Die kosten zwar auch 
was, aber die kann man wenigstens eher öfters für Bastelprojekte 
verwenden.

Das ganze kann ich dann zusammenstecken, crimpen, löten oder mit 
Leistenklemmen und etwas Leitungskabel verbinden und hätte dann für 
wenig Geld 10 Schaltermodule die ich dann nur noch Bedarfsweise mit 
einem Stromkabel wie man sie für PC Netzteile in Hülle und Fülle Zuhause 
hat, an die Steckdose anschließen muss.

von Nano (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Nano schrieb:
> und hätte dann für
> wenig Geld 10 Schaltermodule ...usw.

Ergänzung:
Und hinterher kann ich die wieder auseinanderbauen und was anderes damit 
machen.
Da das nur eine vorübergehende Lösung ist, kann ich mir die Gehäuse 
sparen.
Wenn ich etwas mehr Sicherheit will, dann schalte ich den Wippschalter 
vorher und stecke erst dann den Stecker in die Steckdose.
Oder ich nehme eine schaltbare Steckdosenleiste und mache das ein und 
ausschalten mit der und der Wippschalter ist dann nur für die Richtung 
rauf bzw. runter da.

Klar, es gibt natürlich auch fertige Rollladenschalter für auf und ab, 
die kosten aber > 8 € aufwärts und vielleicht will ich welche, die 
später vom Look & Feel auch mit den sonstigen Steckdosen und 
Lichtschaltern optisch harmonieren.

von Bauform B. (bauformb)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nano schrieb:

> mimimi

bleib bei Lüsterklemmen.
Als Schutz gegen vertauschte Drähte kannst du an jedem Kabel je eine 
anschrauben.

von ● J-A V. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
darfs es "richtiges" Gebastel sein?

Dann könnte man aus einem Kochfeld diese Steckverbinder nehmen.

sowas wie hier meine ich:

https://ngb.to/attachment.php?attachmentid=44955&d=1481734085

kostet nix, wenn man zufälligerweise gerade ein solches Kochfeld
herumliegen hat oder eins an der Strasse steht.

-wird einem quasi hinterhergeworfen
und könnte damit viel eher fertig sein als auf eine Bestellung zu 
warten.

von Nano (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bauform B. schrieb:
>> mimimi

So etwas kann man sich echt sparen, wenn man Erwachsen wirken möchte.


> bleib bei Lüsterklemmen.
> Als Schutz gegen vertauschte Drähte kannst du an jedem Kabel je eine
> anschrauben.

Der Gedanke mag gut gemeint sein, aber in der Praxis ist das Murks, weil
das nicht hält und auch keinen sicheren Kontakt gewährleistet.
So eine Lösung habe ich praktisch momentan, allerdings ohne zweite 
Lüsterklemme. Die Drähte rutschen schlichtweg heraus und man muss sie 
mit der Schraube ständig festhalten und nachkorrigieren oder ständig mit 
dem Kabel herumhantieren, damit es keinen Zug auf die "Drahtberührung" 
ausübt (Ich nenne das Drahtberührung, weil man von Verbindung nicht 
sprechen kann).
Beim wieder reinstecken ist dann die Schraube im Weg und man muss wieder 
nachjustieren, die Schraube also wieder lockern, damit es reinpasst.

Damit das funktioniert bräuchte man Metallstäbe die sich nicht verbiegen 
und gerade so groß sind, dass sie in das Loch reinpassen.
Oder sie bräuchten wie bei einem Bananenstecker eine Feder, damit sie 
nicht wieder rausrutschen.
Eventuell finde ich dazu eine Lösung, aber mit einem simplen Draht hat 
man kein schnelles fehlerfrei funktionierendes Stecksystem.

Sicherheitstechnisch liegen die Drähte frei, während die Drahtspitze 
schon Kontakt hat.
Insofern ist das zwar besser, als wenn bspw. ein Laie die verschiedenen 
Pole richtig verbinden müsste, aber trotzdem nichts woran ich einen 
Laien ranlassen würde.

von Nano (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
● J-A V. schrieb:
> darfs es "richtiges" Gebastel sein?
>
> Dann könnte man aus einem Kochfeld diese Steckverbinder nehmen.
>
> sowas wie hier meine ich:
>
> https://ngb.to/attachment.php?attachmentid=44955&d=1481734085
>
> kostet nix, wenn man zufälligerweise gerade ein solches Kochfeld
> herumliegen hat oder eins an der Strasse steht.
>
> -wird einem quasi hinterhergeworfen
> und könnte damit viel eher fertig sein als auf eine Bestellung zu
> warten.

Das gefällt mir schon besser.
Leider habe ich keine solchen Kochplatten übrig.

Wie heißen diese Stecker?

von ● J-A V. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also mit den Begriffen wie "Steckverbinder für Kochfelder"
sollte man bei jedem Elektriker mit Hausgeräte-Service was werden

von Sven L. (sven_rvbg)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Klaus R. (klausmeisterr)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich nehme an es geht um einen Hausbau, wo die STeuerung noch nicht 
fertig ist?

Wie wäre es mit stinbknormalen 16A CEE (Cekon)- Verbindungen?
https://www.reichelt.de/cee-stecker-400v-16a-rot-5-polig-cee-stecker-2-16-p29105.html?PROVID=2788&gclid=Cj0KCQiAw4jvBRCJARIsAHYewPMshoG_pmIIP9JJW1QtvJq2sepZlGk178GjKvEEHTbuf75-bD0Ca2caAgQ3EALw_wcB&&r=1

Ich weiss, nicht ganz VDE-Gerecht, aber es wird wohl keiner mit nem 
CEE-Kabel in Dein Haus rein rennen und die Rolläden dran anschließen?

Wenn Du es sicherer willst, die gibt es auch in 4-polig:

https://www.voelkner.de/products/1253943/As-Schwabe-60570-60570-CEE-Stecker-16A-4polig-400V.html?ref=43&gclid=Cj0KCQiAw4jvBRCJARIsAHYewPN_d-8LVH-K6iK1GGgdra6ud4e7MwQCtEwvNCm_nwzmo4KwzDLn2AAaApnHEALw_wcB


Grüße

KLaus

von Sven L. (sven_rvbg)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimmt ja auch fast keinen Platz ein so eine CEE-Verbindung.

Und am Ende ist es doppelte Arbeit und riesengroßer Pfusch!

von Klaus R. (klausmeisterr)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven L. schrieb:
> Nimmt ja auch fast keinen Platz ein so eine CEE-Verbindung

Ich sehe nirgendwo im Thread das es ein PLatzproblem gibt?

Sven L. schrieb:
> Und am Ende ist es doppelte Arbeit und riesengroßer Pfusch!

Wie meinst Du das?

von Sven L. (sven_rvbg)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus R. schrieb:
> Ich sehe nirgendwo im Thread das es ein PLatzproblem gibt?

Aber ich weiß aus Erfahrung das im Rolladenkasten für sowas kein Platz 
ist.

Klaus R. schrieb:
>> Und am Ende ist es doppelte Arbeit und riesengroßer Pfusch!
>
> Wie meinst Du das?

Naja man baut erst sowas an um es am Ende wieder durch etwas anderes zu 
ersetzen.

Wenn es nur zum Einstellen ist, dann reichen Wago 222.

Du hast Doch selbst erkannt, das CEE-Verbindungen für etwas anderes 
sind, als für Rollos

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.