mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf In der Probezeit hinwerfen?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von abbrechen_1_einstellung (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
nachdem Masterabschluss fand ich eine Anstellung als Softwarearchitekt 
beim Zulieferer, aber die Tätigkeit überfordert mich zu sehr, da ich als 
Maschinenbauer nie was mit der Programmierung zu tun hatte. Bei der 
Anstellung wurde 100 x Sachen versprochen (10 Programmierer zur 
Unterstützung, jetzt ist nicht mal einer da und ich muss alles 
programmieren):  Jetzt muss ich innerhalb der 3Monate Programmieren 
lernen!!! Einen anderen hat der Chef nach 5 Monate entsorgt, weil 
derjenige nicht performen konnte. Nun stehe ich an der Stelle, ob ich 
nicht nach 2,5 Monate hinwerfe und mir was neues suche oder parallel 
überall bewerbe.

Momentan bin ich noch eingeschrieben, falls ich hinwerfe, muss ich die 
Tätigkeit trotzdem angeben?

DerHans

von 0xCAFE (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
abbrechen_1_einstellung schrieb:
> aber die Tätigkeit überfordert mich zu sehr, da ich als Maschinenbauer
> nie was mit der Programmierung zu tun hatte. Bei der Anstellung wurde
> 100 x Sachen versprochen (10 Programmierer zur Unterstützung, jetzt ist
> nicht mal einer da und ich muss alles programmieren):  Jetzt muss ich
> innerhalb der 3Monate Programmieren lernen!!! Einen anderen hat der Chef
> nach 5 Monate entsorgt

Gute Trolle liefern halbwegs glaubhafte Geschichten, aber den Unsinn 
nimmt dir absolut niemand ab. Gib dir nächstes Mal mehr Mühe.

von Clemens S. (zoggl)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
such dir parallel was neues.
nein du musst gar nichts angeben. ansonsten kannst du die stelle ja auch 
als "Studentenjob neben dem Studium" herunterspielen.

schmeiß hin, sobald du was neues hast. es heißt Gehalt und nicht 
Schmerzensgeld.

sg

von Cha-woma M. (Firma: --------------) (cha-ar-196)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
abbrechen_1_einstellung schrieb:
> Nun stehe ich an der Stelle, ob ich
> nicht nach 2,5 Monate hinwerfe und mir was neues suche oder parallel
> überall bewerbe.

und/oder sollte man in der Probezeit immer machen.
Zumindestens kann man immer noch sich parallel bewerben.
Dabei sollte man aber auch bei jeder Bewerbung wissen ob man die 
aktuelle Anstellung nennt oder doch lieber verschweigt.
> Momentan bin ich noch eingeschrieben, falls ich hinwerfe, muss ich die
> Tätigkeit trotzdem angeben?
Wo eingeschrieben?
Verschweigen kannste immer eine Anstellung. Das muß du schon mit dir 
selbst ausmachen!

von Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
abbrechen_1_einstellung schrieb:
> Bei der Anstellung wurde 100 x Sachen versprochen
Ja, von dir aber offenbar auch.
Neigst du da ein wenig zur Selbstüberschätzung?

> mir was neues suche oder parallel überall bewerbe.
Ist doch das Selbe.
Und mein Tipp: du solltest dich nicht "überall" bewerben, sondern nur 
dort, wo du es auch bringen kannst.

> ich als Maschinenbauer
Dann spar dir erstmal das Porto für die Stellen, die nichts mit 
Maschinenbau zu tun haben.


Wie fragte einer meiner Profs mal recht treffend:
"Und Sie, meine Herren(1), wollen zur geistigen Elite des Landes 
gehören?"


(1) die drei ebenfalls anwesenden Damen waren da offenbar schon ein 
wenig reifer... ;-)

: Bearbeitet durch Moderator
von klausi (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lothar M. schrieb:
> Wie fragte einer meiner Profs mal recht treffend:
> "Und Sie, meine Herren(1), wollen zur geistigen Elite des Landes
> gehören?"
>
> (1) die drei ebenfalls anwesenden Damen waren da offenbar schon ein
> wenig reifer... ;-)

Wie kam der Prof. zu dieser Schlussfolgerung, als Frage? Oder rein 
rethorisch?

von Dr.Who (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
abbrechen_1_einstellung schrieb:
> Jetzt muss ich innerhalb der 3Monate Programmieren
> lernen!!!

Dann würde ich mal einen Programmierkurs besuchen, indem man
das Geforderte in drei Wochen schafft. Vielleicht kann man
da mal in den Kurs rein schnuppern, ob der überhaupt was taugt.
Kosten kann ja die Firma übernehmen, mit der Option die vom AN
zurück zu bekommen, wenn er kündigt. Kündigt die Firma, bleiben
die auf den Kosten sitzen.
Ansonsten kann man bei drohender Arbeitslosigkeit mal mit der
Arbeitsagentur oder dem Jobcenter reden, ob die Bildungskosten
übernehmen.
Das ist meist eine Ermessensentscheidung. Schlimmer als ein Nein
kann man sich da nicht einfangen.
Autodidaktisch dauert das Erlernen sonst zu lange.
Das in Firmen mehr versprochen als gehalten wird, ist wirklich
nichts Neues.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
klausi schrieb:
> Lothar M. schrieb:
>> Wie fragte einer meiner Profs mal recht treffend:
>> "Und Sie, meine Herren(1), wollen zur geistigen Elite des Landes
>> gehören?"
>>
>> (1) die drei ebenfalls anwesenden Damen waren da offenbar schon ein
>> wenig reifer... ;-)
>
> Wie kam der Prof. zu dieser Schlussfolgerung, als Frage? Oder rein
> rethorisch?

Warum interessierte sich der Prof nicht für das geistige Potential der 
anwesenden reiferen Damen?

Und was genau meinst Du mit 'treffend'?

von Dr.Who (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lothar M. schrieb:
> Und mein Tipp: du solltest dich nicht "überall" bewerben, sondern nur
> dort, wo du es auch bringen kannst.

Vor allem nicht so oft, sonst kann man sich vor Einladungen kaum retten,
geschweige denn, an so vielen Vorstellungsgesprächen teilzunehmen. ;(

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dr.Who schrieb:
> Lothar M. schrieb:
>> Und mein Tipp: du solltest dich nicht "überall" bewerben, sondern nur
>> dort, wo du es auch bringen kannst.
>
> Vor allem nicht so oft, sonst kann man sich vor Einladungen kaum retten,
> geschweige denn, an so vielen Vorstellungsgesprächen teilzunehmen. ;(

Gibt es da soviel zu essen, dass man davon zwangsläufig teilzunimmt?

von AVR (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo TO,

was hast du denn vorher an Programmiertätigkeiten gemacht? Irgendwas 
musst du doch vorgezeigt haben, damit sie dich einstellen 
konnten(vorallem als Maschinenbauer). Normalerweise wollen doch die 
Firmen für jede Scheiße ein Nachweis haben.

Ich z.B. habe damals ein Hobbyprojekt mitgenommen und alle waren 
begeistert im VG. Das war so gut, dass der Geschäftsführer die Fresse 
hielt und nur noch der Projektleiter Interesse gezeigt hat.

MfG

von Larry (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie kann man eine Stelle antreten, bei der man vorher weiss,
dass man davon zumindest momentan ueberhaupt keine Ahnung hat.

Da wuerde ich aber schnellstmoeglich und ohne groesseres Aufsehen
sofort verschwinden...

Weil:
> Einen anderen hat der Chef nach 5 Monate entsorgt, weil
> derjenige nicht performen konnte.

Keine Firma bei der du neu bist, wartet da noch 3 Monate.
Vermutlich bist du in 3 Monaten auch nicht wesentlich
schlauer als heute. Dann wird der Scheffe dich einfach
fremdcanceln.

Den Zuschlag fuer mein letztes Projekt habe ich nicht nur
wegen meiner Kenntnisse bekommen, sondern fuer meine Ansage
dass ich fuer das ausgeschriebene Projekt "Aussicht auf
Erfolg sehe".

Darueber solltest du bei den naechsten Bewerbungen vielleicht
auch mal nachdenken...

von Danilo (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
abbrechen_1_einstellung schrieb:
> Hallo,
> nachdem Masterabschluss fand ich eine Anstellung als Softwarearchitekt
> beim Zulieferer, aber die Tätigkeit überfordert mich zu sehr, da ich als
> Maschinenbauer nie was mit der Programmierung zu tun hatte. Bei der
> Anstellung wurde 100 x Sachen versprochen (10 Programmierer zur
> Unterstützung, jetzt ist nicht mal einer da und ich muss alles
> programmieren):  Jetzt muss ich innerhalb der 3Monate Programmieren
> lernen!!! Einen anderen hat der Chef nach 5 Monate entsorgt, weil
> derjenige nicht performen konnte.

Ist grundsätzlich mal der Praxisschock. Die brauchen einen der 
programmieren kann, finden aber keinen (zu einem recht niedrigen Preis). 
Und die Anforderungen scheinen mir gegenüber vor 10 Jahren erheblich 
gestiegen zu sein.

Hier gilt: Lehrjahre sind keine Herrenjahre,
Programmiert hat man im Masch.-Bau-Stud. sicher auch. Und durch das 
Studium hat man gezeigt, schnell lernen zu können (Neues).

Entweder beisst Du Dich durch sodass Du die Mindestanford. erfüllst oder 
Du gehst.

Manchmal muss man auch nur etwas warten bis ein Vorgesetzter kommt der 
mehr drauf hat. Dann kann es viel besser aussehen. Wer weiss das schon.

Wünsche viel Glück und ein gutes Gelingen.

von Hugo H. (hugohurtig1)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
abbrechen_1_einstellung schrieb:
> Momentan bin ich noch eingeschrieben, falls ich hinwerfe, muss ich die
> Tätigkeit trotzdem angeben?

Taxi-Fahrer sind immer noch gesucht - also bewahre Ruhe.

von Tja (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Tja TO,

mit MINT Weidmann unglücklich. Den Scheiß kapierst du im Job nicht mehr. 
Die Bezahlung reicht gerade noch zum Suizid!

Hättest du mal Altenpflege gemacht...

von Tja (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weidmann=wird man

von Wühlhase (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Pflegefachkräfte werden doch aktuell händerringend gesucht. Überall wird 
Plakatwerbung gemacht, sich doch bitte zu bewerben, und die Stelle sei 
auch ganz toll.

Andere ködern tatsächlich mit Einstiegsprämien:

https://www.fachkraefte-erzgebirge.de/diakonie-erzgebirge/pflegefachkraft-wmd-fur-unser-seniorenpflegeheim-sehmatal-f538b89914

> Sie erhalten eine Einstiegsprämie von bis zu 2.000 € (1.000 € nach
> Beendigung der Probezeit und 1.000 € nach einem durchgehenden
> Beschäftigungsjahr). Zusätzlich bieten wir Ihnen eine intensive
> Einarbeitungsphase von 6 Wochen sowie individuelle Förderung Ihrer
> Fort- und Weiterbildung.


https://www.bz-berlin.de/berlin/spandau/berliner-klinik-lockt-pfleger-mit-9000-euro-praemie

> Sagenhafte 9000 Euro Einstiegsprämie bekommen Pflegefachkräfte, die ihren
> Kittel künftig im Krankenhaus Spandau anziehen. Auf großen Plakaten in der
> Stadt sind zwei fette Kröten abgebildet.

Da kann selbst F.B. einpacken, vielleicht wäre das ja was für dich.

von Weg mit dem Troll ! Aber subito (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Krass ... ein Maschinenbau Master der weder programmieren kann, noch das 
spannend findet ... das gibt es eigentlich nicht.
Wie kann man einen Master machen, ohne eine Zeile code.

zu 100% ein Troll

von AVR (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weg mit dem Troll ! Aber subito schrieb:
> Krass ... ein Maschinenbau Master der weder programmieren kann, noch das
> spannend findet ... das gibt es eigentlich nicht.
> Wie kann man einen Master machen, ohne eine Zeile code.

Tja. Das Bologna System bringt schon merkwürdige Geschöpfe hervor.

von Milo (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
abbrechen_1_einstellung schrieb:
> Nun stehe ich an der Stelle, ob ich nicht nach 2,5 Monate hinwerfe und
> mir was neues suche oder parallel überall bewerbe.

ja mach doch!

Programmieren ist eh Drecksarbeit: Wenn du richtig gut bist und 
komplizierte Aufgaben lösen kannst, dann interessiert sich niemand für 
Details deiner Arbeit, weil sie deine Chefs überfordert. Nur das 
Ergebnis zählt.
Wenn du eher verbuggte Scripts für Prototypen schreibst, dann 
interessiert sich... auch keiner dafür, weil es ja nur ein Prototyp 
werden soll. Außerdem könnte man dich auch durch einen billigen 
Praktikanten ersetzen, der weniger als ein Fünftel von dir kostet.

Wie man es auch dreht: Du hast immer die Arschkarte.

von Dr.Who (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hugo H. schrieb:
> Taxi-Fahrer sind immer noch gesucht

Ja, denen man einreden kann, dass der Verdienst auf Mindestlohnhöhe
ein Vermögen ist und man nicht auf Hartz 4 angewiesen ist.
Manche machen das.

Wühlhase schrieb:
> Pflegefachkräfte werden doch aktuell händerringend gesucht.

Na, hauptsächlich examierte weibliche Pflegekräfte.
Da sind über 4k€ Brutto im Monat normal, aber ohne Examen
geht der Verdienst schnell in den Keller.
Außerdem wird natürlich Berufserfahrung verlangt.

von Qwertz (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hugo H. schrieb:
> Taxi-Fahrer sind immer noch gesucht - also bewahre Ruhe.

Bald nicht mehr, denn dann fahren die autonom.

von Hansi (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wer soll denn sowas glauben!

Software-Architekten haben lange Jahre Programmiererfahrung und 
tiefergehendes Wissen über fundamentale Theorien der Informatik, 
Informationstheorie und Informationstechnologien.

Oft ist bei kleineren Unternehmen der SW-Architkekt ein externer Dozent 
der lokalen Hochschule/Uni.


Wenn die Story vom Thread-Starter wahr ist, dann ist er in einer 
Idiotenfirma aufgeschlagen.

von Deca Durabolin (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Dr.Who schrieb:
> Hugo H. schrieb:
> Taxi-Fahrer sind immer noch gesucht
>
> Ja, denen man einreden kann, dass der Verdienst auf Mindestlohnhöhe
> ein Vermögen ist und man nicht auf Hartz 4 angewiesen ist.
> Manche machen das.
>
> Wühlhase schrieb:
> Pflegefachkräfte werden doch aktuell händerringend gesucht.
>
> Na, hauptsächlich examierte weibliche Pflegekräfte.
> Da sind über 4k€ Brutto im Monat normal, aber ohne Examen
> geht der Verdienst schnell in den Keller.
> Außerdem wird natürlich Berufserfahrung verlangt.

also alles beim alten:man arbeitet "schwarz" und für eine reisschüssel

von Nerd (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sry aber Dein beitrag ist absoluter Bullshit:

- entweder Du bist extrem beschränkt eine stelle anzunehmen von der du 
weisst: hey ich kann das eigentlich gar nicht

oder

- die firma ist absolut verblödet dich als nicht programmierer 
einzustellen

Von daher fake beitrag oder selber schuld.


habe auch maschbau studiert + programmier-seminare und ich weiss: ich 
kann NICHT programmieren.


Von daher supper selber auslöffeln. . .

von Stefan H. (Firma: dm2sh) (stefan_helmert)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
abbrechen_1_einstellung schrieb:
> da ich als Maschinenbauer nie was mit der Programmierung zu tun hatte.

abbrechen_1_einstellung schrieb:
> Anstellung als Softwarearchitekt

Klasse Leistung! Also Verkaufen kannst du dich schonmal. Vielleicht 
solltest du Karrierecoach werden. Dann kommen hier bald solche Fragen, 
wie:

"Soll ich hinschmeißen? In meiner Ausbildung zum Postboten habe ich nie 
gelernt, wie man eine Klinik leitet."

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.