Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug Programmierkonsole AC2600 für JBC AD2200 gesucht


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Mark K. (mamikoe)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich suche für eine JBC-Lötstation AD2200 das Programmiertool/-konsole 
AC2600, um die Standby-Zeit und Temperatur einzustellen. Vielleicht hat 
jemand das Teil, auch wenn es schon älter ist und für die neueren 
Stationen nicht mehr benötigt wird ....

von Marco M. (cinedd)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

hast du noch so eine Programmierkonsole dazu bekommen und könntest mir 
weiter helfen ?

Dann melde dich bitte auf meine Email:
marco.mildner@yahoo.de

Vielen Dank
Marco

von Mark K. (mamikoe)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marco M. schrieb:
> Hallo,
>
> hast du noch so eine Programmierkonsole dazu bekommen und könntest mir
> weiter helfen ?
>
Nein, habe ich nicht.
Ich habe mir daher mit einem ATTiny ein add-on zu u.a. dieser Lötstation 
gefummelt, das weitaus mehr kann als die doch eher dürftige 
JBC-Programmierung.

von Marco M. (cinedd)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Mark K. (mamikoe)

Das liest sich recht interessantaber leider fehlt mir dazu die 
Hintergrundinformation.
Hättest du die Muse mir dabei zu helfen ?

Grüße Marco

von Mark K. (mamikoe)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marco M. schrieb:
> Hallo Mark K. (mamikoe)
>
> Das liest sich recht interessantaber leider fehlt mir dazu die
> Hintergrundinformation.

Das add-on schaltet nach dem Ablegen des Lötkolbens nach kurzer Zeit die 
Temperatur zurück und nach ein paar weiteren Minuten in den Standby und 
einige Zeit danach von der Wärme her faktisch aus und weist durch 
regelmäßiges Piepsen darauf hin - weil ich häufig mal etwas anderes 
mache und die Station einfach vergesse. Ebenso nach 5 min ohne abzulegen 
- weil der Ablage"kontakt" nicht so zuverlässig arbeitet wie ein 
mechanischer Schalter und ich manchmal den Lk einfach nur mal irgendwo 
hinlege. Ebenso wird das Ablegen, jede "Schaltstufe" und das Entnehmen 
des Lk mit Gepiepse quittiert. Das add-on ist also ganz auf meine 
Bedürfnisse hin ausgerichtet, hat auch lange genug gedauert ;-). 
Außerdem habe ich eine LED durch eine Mehrfarben-LED ersetzt, die 
entsprechend angesteuert wird und zusammen mit der verbliebenen LED die 
verschieden Modi anzeigt.
Elektronisch erfolgt dies alles leider eher holzhammerartig durch 
entsprechendes Beschalten des Temperatur-Potis und der Ablagekontakte 
bzw. der entsprechenden PIC-Eingänge. Viel besser und natürlich 
eleganter wäre, den PIC neu zu programmieren. Das reine Programmieren 
("Coden") an sich wäre zwar kein großes Problem, auch eine entsprechende 
Änderung des vorhandenen Programms, wenn ich es denn als 
Assembler-Quellcode hätte. Aber der PIC ist ja auch lesegeschützt und 
das Entwickeln eines eigenen(beuen Steuerprogramms für die Station mit 
allem, was dazu gehört (Ansteuern des Heizelements, Auswerten der 
Temperatur usw. usw) übersteigt meine Fähigkeiten bei weitem. Daher 
blieb mir nur diese "aufgepfropfte" Lösung, die natürlich auch nur mit 
den alten Stationen mit Poti funktioniert und aufgrund von Eigenheiten 
der Station ziemlich q&d ist.

> Hättest du die Muse mir dabei zu helfen ?

Die Muse küßt mich zwar auch manchmal, aber hier meinst Du sicher die 
Muße im Sinne der Zeit und Hingabe.
Ich kann Dir den Schaltplan, das Platinenlayout und den sehr opulent 
kommentierten BASCOM-Quellcode mailen; bauen, ggfs. abändern und 
einbauen mußt Du aber selbst. Und wie Du meiner Beschreibung entnehmen 
kannst ist neben dem Platinenmachen und Bestücken zu deren Einbau schon 
einiges Gefummel und Herumgelöte in der Station erforderlich, das ist 
nicht jedermanns Sache und schon Arbeit.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.