mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software PC aufwecken (WoL) von Synology Nas funktioniert nicht


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Nino K.L. (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Liebe Forengemeinde,

ansich keine schwere Aufgabe, aber es will einfach nicht funktionieren.

In der beigefügten Grafik seht Ihr meinen Netzwerkaufbau. Es befinden 
sich darin unter anderem das Nas und der PC1. Ich möchte gerne vom Nas 
aus den PC1 hochfahren.

Entsprechend der zahlreich vorhandenen Anleitungen habe ich im Nas eine 
neue Aufgabe angelegt und den Befehl "/usr/syno/sbin/synonet --wake 
4C:A0:CC:C5:BA:4E eth0" eingetragen. Der Besitzer ist root. Wenn ich nun 
das Skript starte, so erhalte ich zur Kontrolle die E-Mail aus der 
ersichtich ist, daß der Befehl fehlerfrei ausgeführt wurde. PC1 startet 
aber nicht.

Folgendes habe ich bereits geprüft:

1.) Ich habe den PC1 vom Handy aus per WoL gestartet und es 
funktioniert. Daraus schließe ich, daß sowohl der Router als auch der 
Switch das Magic Packet weiterleiten und daß PC1 korrekt konfiguriert 
ist.

2.) Über SSH habe ich auf dem Nas den Befehl "ip addr" ausgeführt und 
somit festgestellt, daß eth0 der korrekte (und auch einzig hardwaremäßig 
vorhandene) Anschluß ist.

3.) Ich habe mit dem Wake on Lan Monitor (bei laufendem PC1) von Depicus 
geprüft, ob ein Paket ankommt. Ergebnis: Vom Handy ja, vom Nas nein.

4.) Ich habe die Prüfung wie in punkt 3.) auch mit einem Notebook 
durchgeführt (in der Skizze als PC2 eingezeichnet) mit dem gleichen 
Ergebnis wie in 3.)

5.) Ich habe die Mac Adresse so oft geprüft, daß ich sicher bin, keinen 
Tippfehler zu haben.

Es scheint also, daß das Magic Packet irgendwie nicht aus dem Nas raus 
will. Hat dazu jemand eine Idee? Ich bin für alle Anregungen dankbar!

Gruß, Nino.

Beitrag #6056497 wurde vom Autor gelöscht.
von A. K. (prx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich nehme an, nahe liegendere Foren zur Synology hast du schon 
konsultiert? Denn das riecht ja nach einem Problem dieses Gerätes.

NB: Zur MAC-Adresse fällt mir auf, dass der OUI 4CA0CC in der 
offiziellen Liste nicht zu finden ist.

von Marten Morten (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nino K.L. schrieb:
> Befehl "/usr/syno/sbin/synonet --wake
> 4C:A0:CC:C5:BA:4E eth0"

> 2.) Über SSH habe ich auf dem Nas den Befehl "ip addr" ausgeführt und
> somit festgestellt, daß eth0 der korrekte (und auch einzig hardwaremäßig
> vorhandene) Anschluß ist.

Log dich per SSH ein und starte den synonet-Befehl von Hand. Vielleicht 
gibt es eine Fehlermeldung, weitere Hinweise im SSH-Fenster oder 
Hinweise in den Logdateien.

> 3.) Ich habe mit dem Wake on Lan Monitor (bei laufendem PC1) von Depicus
> geprüft, ob ein Paket ankommt. Ergebnis: Vom Handy ja, vom Nas nein.

Dann wäre der nächste Schritt zu kontrollieren ob ein Paket raus geht 
und wie weit es kommt.

Synology DSM soll tcpdump enthalten. Wenn das so ist, dann schmeiß 
tcpdump an und schau dir an ob du ein ausgehendes WoL-Paket siehst.

So etwas wie
tcpdump -i eth0 -e -x '(ether proto 0x0842) or (udp port 0) or (udp port 5) or (udp port 7)

sollte helfen (aus dem Kopf, nicht getestet). Wahrscheinlich könnte man 
auch auf die magischen sechs 0xFF Bytes filtern, aber das bekomme ich 
für tcpdump nicht aus dem Kopf zusammen.

Auch mal ohne die Filter am Ende ausprobieren. Nicht dass ich die 
falschen Filter angegeben habe.

Wenn du sicher bist, dass was aus dem NAS raus geht, dann wäre der 
nächste Schritt sich anzusehen was auf den Leitungen passiert. Hast du 
entsprechende Gerätschaften um dir das anzusehen? Z.B. ein Managed 
Switch mit Port Mirroring und daran ein Rechner mit Wireshark?

von Nino K.L. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So rasche Antworten, wow, danke!

> Ich nehme an, nahe liegendere Foren zur Synology hast du schon
> konsultiert? Denn das riecht ja nach einem Problem dieses Gerätes.

Hab' ich noch nicht gemacht. Ich hab' hier begonnen, weil ich dieses 
Forum sehr gerne lese und weil ich wußte, daß hier Profis unterwegs 
sind. Wäre aber auf jeden Fall noch eine Option, danke!

> NB: Zur MAC-Adresse fällt mir auf, dass der OUI 4CA0CC in der
> offiziellen Liste nicht zu finden ist.

Ich wußte gar nicht, daß es da eine offizielle Liste gibt. Jedenfalls 
ist die genannte Mac Adresse eine Phantasieadresse. Ich leide auch unter 
Verfolgungswahn und wollte daher die originale Adresse nicht ins 
Internet schreiben. Danke für's checken.

> Log dich per SSH ein und starte den synonet-Befehl von Hand. Vielleicht
> gibt es eine Fehlermeldung, weitere Hinweise im SSH-Fenster oder
> Hinweise in den Logdateien.

Hab' ich gemacht, bringt leider keinen Erfolg. Der Befehl läuft 
problemlos ohne Fehlermeldung durch, PC1 startet trotzdem nicht. Mit 
Logdateien hab' ich leider keine Erfahrung. In welcher Datei müßte ich 
denn da nachsehen...?

> Dann wäre der nächste Schritt zu kontrollieren ob ein Paket raus geht
> und wie weit es kommt.

Super Idee. Ich weiß nur leider nicht, wie man das macht. Ich bin ja in 
der Lage zu recherchieren, aber vielleicht bekomme ich Euch die 
richtigen Stichwörter für die Suchmaschine?

Die Sache mit tcpdump muß ich mir ansehen (wird ein bißchen dauern) und 
die genannten Gerätschaften habe ich leider nicht. Aber zumindest weiß 
ich schonmal wie's weitergeht. Ich poste dann, sobald es Neues gibt.

Vorerst schonmal vielen Dank für die Hilfe!

Nino.

von c-hater (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nino K.L. schrieb:

> Es scheint also, daß das Magic Packet irgendwie nicht aus dem Nas raus
> will. Hat dazu jemand eine Idee? Ich bin für alle Anregungen dankbar!

Ich halte es für wahrscheinlicher, das es nicht durch den Router (bzw. 
den eingebauten Switch) durch will.

Ursache ist sehr viel wahrscheinlicher ein Fehlkonfiguration des 
Routers. Z.B.: "client isolation" aktiv. Es gibt aber noch etliche 
andere Möglichkeiten, etwas falsch zu konfigurieren.

Aber auch eine Fehlkonfiguration des NAS wäre nicht ganz ausgeschlossen.

Das könnte man aber immerhin relativ leicht überprüfen, jedenfalls wenn 
man über ein Notebook mit zwei NICs (eine davon ggf. per USB 
angeschlossen) zwischen NAS und Router hängt. Dann kann man dieses 
Notebook als Layer2-Bridge konfigurieren und darauf mitlauschen. Dann 
kann man sehen, ob überhaupt ein MagicPacket vom NAS emittiert wird und 
auch, ob dieses korrekt aufgebaut ist. Wenn beides der Fall ist, bleibt 
nur der Router als Ursache übrig.

von Nino K.L. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das war ein super Tip mit der Netzwerkbrücke. Danke! Ich hab's 
tatsächlich geschafft, auf meinem Notebook die Brücke vom LAN- zum 
WLAN-Adapter herzustellen und mit Wireshark mitzulesen. Das Nas ist mit 
dem Notebook per Kabel verbunden. Das Notebook mit dem Router per Wlan.

In meinem Mitschnitt befindet sich definitiv kein Magic Packet. 
(Klarerweise habe ich keinen Mitschnittfilter aktiviert. Das Ausführen 
des synonet Befehls habe ich mir vom Nas per Email bestätigen lassen.)

Der Vollständigkeit halber: Ich habe vorher noch versucht, das Nas 
direkt an den (unmanaged) Switch zu hängen, um den Router als 
Fehlerquelle auszuschließen. Ergebnis: Es ist kein Magic Packet an PC1 
angekommen.

Ich bin nun praktsch sicher, daß das NAS kein Magic Pacekt sendet. 
"praktisch" deswegen, weil ich kein Vollprofi bin und auch Fehler mache.

Falls jemand eine Idee hat, was ich am NAS falsch eingestellt haben 
könnte, dann bitte ich um ein Posting. Danke!

lg, Nino.

von c-hater (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nino K.L. schrieb:

> In meinem Mitschnitt befindet sich definitiv kein Magic Packet.

Poste mal den Mitschnitt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.