Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Frequenzumrichter


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Jens (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich suche möglichst ein Kaufgerät (FU) gerne auch als Laborgerät mit 
folgnenden Eckdaten

Eingang: 230V AC/50Hz/16A -> Schuko

Ausgang:
Spannung einstellbar von 100 bis 500V
Frequenz einstellbar von 40 bis 500Hz

Gerne bis min. 10A. Auch für induktive und kapazitive Lasten.

Display mit den beiden Parametern. und 2 "Knöpfe" zum einstellen.

Optional (2 Analogeingänge 0-10V zur externen Steuerung der 2 Parameter)

Einphasig würde reichen, erweiterbar auf 3 Phasen wäre klasse.

Am liebsten hätte ich ein Gerät mit 2 Knöpfen für die o.g. Parameter, 
ähnlich vielleicht wie ein Funktionsgenerator.
Ein Gehäuse drum rum zu bauen und entsprechende Einbauten zu machen, 
wäre auch möglich aber muss nicht sein.

Ich frage auch hier mal nach in der Hoffnung jemanden zu finden dessen 
Fachgebiet das ist.

Ich habe schon einiges an Recherche hinter mir, aber ich bin dabei eher 
bei Geräten gelandet die wesentlich mehr Funktionen haben und 
anscheinend nicht wirklich intuitiv zu bedienen sind oder bei Bauteilen 
welche aufwändig programmiert werden müssen etc...

Vielleicht geht das ja auch nur so, dann wäre die Prämisse sich da 1x 
tiefer einzuarbeiten und entsprechende Vereinfachnung zu bauen, um es so 
umzusetzen.

Vielen Dank jedenfalls schon mal!

JJ

: Verschoben durch Moderator
von Sebastian R. (sebastian_r569)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

: Bearbeitet durch User
von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Sebastian R. schrieb:

> Preislich auch das, was ich für so ein Gerät erwarten würde.

Naja, ein hübsches Weihnachtsgeschenk. :-)

von Jürgen (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Anselm (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gab es hier im Forum nichtmal einen Wettbewerb und der Gewinner war mit 
einem FU dabei?
Vielleicht kann man so etwas einfacher auf deine Bedingungen 
modifizieren.

Gruß
Anselm

von Udo S. (urschmitt)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jens schrieb:
> Ich habe schon einiges an Recherche hinter mir, aber ich bin dabei eher
> bei Geräten gelandet die wesentlich mehr Funktionen haben und
> anscheinend nicht wirklich intuitiv zu bedienen sind oder bei Bauteilen
> welche aufwändig programmiert werden müssen etc...

Vieleicht siehst du das etwas zu einfach.
Sag doch mal wofür du das suchst. Was konkret willst du damit betreiben, 
dann kann man dir vieleicht besser helfen.

von Löti (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Jens,
ich habe so ziemlich den gleichen Bedarf. Allerdings würden mir 0 bis 
230V reichen (mehr geht ja auch kaum aus einer Phase) und vielleicht 45 
bis 65 Hz. Ich suche so ein Gerät um Produkte auf das Verhalten bei 
abweichenden Netzfrequenzen und Netzspannungen zu testen.

Die FUs, die ich mir bisher angesehen habe, lassen leider keine 
unabhängige Einstellung von Frequenz und Spannung zu. (Für Motoren wäre 
das ja auch nicht sinnvoll.)

Kennt jemand eine Ausnahme von dieser Regel?

von M. K. (mkn)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Löti schrieb:
> Kennt jemand eine Ausnahme von dieser Regel?

Ich habe vor Jahren einen 7,5KW Omron FU für einem 3ph 115V/400Hz 
Teststand verwendet. + Filter, Filter, Trafo und Filter ...
Bei knappe 1KW ging der in Störung, der 'Sinus' sah schlimm aus, die 
Freq. war nicht konstant und die Spannung nur ganz grob im Bereich.
Nein, FUs sind für sowas nicht wirklich geeignet.

Für eiphasige 115V/400Hz Tests haben wir Audio Amplifier mit 
Sinusgenerator und Trenntrafo am Ausgang verwendet.
Die 1KW Monacor haben ganz gut gehalten, bei max 500W Leistung...

von .... (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Löti (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der hat leider auch eine U/f-Kennlinie.

von Sebastian R. (sebastian_r569)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Löti schrieb:
> Ich suche so ein Gerät um Produkte auf das Verhalten bei
> abweichenden Netzfrequenzen und Netzspannungen zu testen.

https://www.datatec.de/Netzgeraete/AC-Quellen/APS-7050E-AC-Quelle-500-VA-155-V


Es sind halt Laborgeräte...

von Löti (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tolles Gerät, aber mir jetzt gerade zu teuer.

von .... (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Löti schrieb:
> Tolles Gerät, aber mir jetzt gerade zu teuer.

Ist zwar Weihnachten aber man kann eben nicht alles haben.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.