mikrocontroller.net

Forum: Fahrzeugelektronik IC Schaltung


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Otto B. (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
-12 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Tag,

Ich habe 2 verschiedene IC‘s in meiner Schaltung verbaut. Durch einen 
Wasserschaden sind diese leider defekt und man erkennt nicht um was für 
IC‘s es sich handelt. Ich habe mal die Schaltung „grob“ aufgezeichnet. 
Falls weitere Infos benötigt werden stell ich diese gerne dazu! 
Eventuell kann man mir helfen hier die passenden IC‘s zu finden.
Einer von den beiden hat 18 Füße der andere hat 20.
Danke im Voraus.

: Verschoben durch Moderator
von Carl D. (jcw2)


Bewertung
9 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn's in "meiner Schaltung" wäre, dann würde ich in den Schaltplan 
schauen. Wäre es aber in einem bestimmten Gerät, dann würde ich verraten 
welches.

von Otto B. (Gast)


Bewertung
-10 lesenswert
nicht lesenswert
Mit „meine Schaltung“ meine ich die aufgezeichneten IC oben...

Es handelt sich um ein Modul für Show Zwecke das ein aufschalten der 
hinteren Blinker a la Audi Style bietet.

Das Modul wurde im Ausland gekauft und Problem ist es gibt den 
Hersteller nicht mehr der Box und der Support ist dazu ist eingestellt.

von Paul (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Was bist du für ein Troll, must doch wissen was du in deiner Schaltung 
verbaut hast.

von Otto B. (Gast)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Paul schrieb:
> Was bist du für ein Troll, must doch wissen was du in deiner Schaltung
> verbaut hast.

Lies mal über deinem Beitrag du „Internet Gangster“ ;)

von Otto K. (Gast)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Otto B. schrieb:
> Ich habe mal die Schaltung „grob“ aufgezeichnet.

Du hättest auch das Foto von einem leeren Gurkenglas posten können;-(

Und was ist so schwer daran ein Bild nicht verdreht zu posten?🤔


Otto B. schrieb:
> Das Modul wurde im Ausland gekauft und Problem ist es gibt den
> Hersteller nicht mehr der Box und der Support ist dazu ist eingestellt.

Ha ha, Support.....


Otto B. schrieb:
> Einer von den beiden hat 18 Füße der andere hat 20.

Das ist einfach, es gibt jeweils nur 1 IC mit 18 bzw. 20 Pins.

von Otto B. (Gast)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Otto K. schrieb:
> Otto B. schrieb:
>> Einer von den beiden hat 18 Füße der andere hat 20.
>
> Das ist einfach, es gibt jeweils nur 1 IC mit 18 bzw. 20 Pins.

Okey und wie oder wo kann man es nun raus finden welches es dann ist wen 
es davon nur jeweils 1 gibt.

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Detaillierte Fotos bringen uns vielleicht weiter.

von Paul (Gast)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Otto B. schrieb:
> Okey und wie oder wo kann man es nun raus finden welches es dann ist wen
> es davon nur jeweils 1 gibt.

Doch Troll

von Otto K. (Gast)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Otto B. schrieb:
> Otto K. schrieb:
>> Otto B. schrieb:
>>> Einer von den beiden hat 18 Füße der andere hat 20.
>>
>> Das ist einfach, es gibt jeweils nur 1 IC mit 18 bzw. 20 Pins.
>
> Okey und wie oder wo kann man es nun raus finden welches es dann ist wen
> es davon nur jeweils 1 gibt.

Diese Frage kannst du nicht ernst meinen.

Liefere mal mehr Informationen und ein komplettes Schaltbild. Dazu Fotos 
von dem Teil. Oder bist Du letztendlich doch nur ein Troll?

Deutet vieles darauf hin...frisch angemeldet...keine 
Informationen...keine Fotos...usw.

von Goran E. (gnom_eb_betrach)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
troll

von Otto B. (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan F. schrieb:
> Detaillierte Fotos bringen uns vielleicht weiter.

Hier so sieht das Teil aus:

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Was hast du von "detaillierte Fotos" nicht verstanden?  Wir brauchen die 
Rückseite und alle erkennbaren Beschriftungen, sowie den Anschlussplan.

von Paul (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Otto B. schrieb:
> Durch einen
> Wasserschaden sind diese leider defekt

wo ist ein Wasserschaden?

von Otto K. (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Otto B. schrieb:
> Stefan F. schrieb:
>> Detaillierte Fotos bringen uns vielleicht weiter.
>
> Hier so sieht das Teil aus:

Die Beschriftung ist nicht durch den Wasserschaden verschwunden. 
Vermutlich ein uC und ein Treiber. Da musst du wohl was neues basteln 
oder kaufen.

von Otto K. (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan F. schrieb:
> Was hast du von "detaillierte Fotos" nicht verstanden?  Wir
> brauchen die
> Rückseite und alle erkennbaren Beschriftungen, sowie den Anschlussplan.

Auch das was an den Steckern hängt usw.

von Joe F. (easylife)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jetzt reverse-engineeren wir hier schon irgendwelchen China-Schrott, der 
bestimmt auch irgendwo anders abgemalt worden ist... tsss....
Dabei haben die sich so Mühe gegeben mit dem Dremel.

Der 18-Pinner ist doch bestimmt sowas wie ein LM3914 und der 20-Pinner 
irgendwas zum Erzeugen eines Sägezahns.
So ähnlich wie hier:
Youtube-Video "How to Make Audi Style Turn Signal LED Indicators for Bike - Sequential Indicators"

von Manfred (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Otto B. schrieb:
> Lies mal über deinem Beitrag du „Internet Gangster“ ;)

Zu dumm, anständige Beschreibungen und Bilder zu posten.

Jetzt noch in lodderiger Schreibweise frech werden - hau ab.

von Heinun (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan F. schrieb:
> Was hast du von "detaillierte Fotos" nicht verstanden?  Wir
> brauchen die
> Rückseite und alle erkennbaren Beschriftungen, sowie den Anschlussplan.

Destillierte Fotos benötigen wirr.

von Otto B. (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Kannst du das mit dem „Erzeugen eines Sägezahns“ etwas genauer 
beschrieben ?

Mit dem LM3914 hab ich schon dran gedacht aber die PIN Belegung passt 
nicht... in meinem Verbautem ist der PIN 11 GND und laut Zeichnung des 
3914 ist GND Pin 2 :/

von Markus M. (adrock)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das zweite IC (DIP 20) sieht doch verdächtig nach irgendwas mit 74xxx 
Logik aus von der Versorgungsspannung her.

LM3914 passt von der Beschaltung nicht.

Das erste (DIP 18) ist vlt. ein Treiber o.ä.?

von Otto B. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke dir Markus!

Dann werd ich mich mal mit den 74XXX beschäftigen...

Kannst du das mal mit dem Treiber etwas erläutern ?

von Jens M. (schuchkleisser)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Ziemlich sicher ein Mikrocontroller und ein ULN2803...

You're fucked, den Controller muss man programmieren, das kannst du 
nicht.
Das Teil ist Schrott, wenn der große Chip im Eimer ist.

von Markus M. (adrock)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, habe nochmal geschaut, glaube auch der 20 Pin ist ein Controller 
oder zumindest irgendwelche programmierbare Logik.

Die Ausgäng passen nicht zu passenden Logik ICs (Schiebregister), zumal 
dann noch eine zusätzliche Beschaltung der "offenen" Pins notwendig 
wäre.

Wie alt ist das Teil denn ungefähr?

von Otto B. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jens M. schrieb:
> Ziemlich sicher ein Mikrocontroller und ein ULN2803...
>
> You're fucked, den Controller muss man programmieren, das kannst du
> nicht.
> Das Teil ist Schrott, wenn der große Chip im Eimer ist.


Also das mit dem ULN 2803 könnte passen!

von Markus M. (adrock)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Otto B. schrieb:
>
> Also das mit dem ULN 2803 könnte passen!

Ja, ziemlich sicher.

von Otto B. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markus M. schrieb:
> Ja, habe nochmal geschaut, glaube auch der 20 Pin ist ein
> Controller oder zumindest irgendwelche programmierbare Logik.
>
> Die Ausgäng passen nicht zu passenden Logik ICs (Schiebregister), zumal
> dann noch eine zusätzliche Beschaltung der "offenen" Pins notwendig
> wäre.
>
> Wie alt ist das Teil denn ungefähr?

Gebaut wurde das Teil 2011...

von Otto B. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Otto B. schrieb:
> Jens M. schrieb:
> Ziemlich sicher ein Mikrocontroller und ein ULN2803...
> You're fucked, den Controller muss man programmieren, das kannst du
> nicht.
> Das Teil ist Schrott, wenn der große Chip im Eimer ist.
>
> Also das mit dem ULN 2803 könnte passen!

Also das es ein IC aus der Baureihe 74xxx ist könnte man definitiv 
ausschließen ?

von Joe F. (easylife)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, wenn das 18-pin IC ein einfacher Treiber (ULN2803) ist, dann 
steckt in dem anderen Ding ziemlich sicher ein Mikrocontroller (PIC? 
ATtiny 2313?)...
Selbst wenn man wüsste, welcher es genau ist, nützt das ohne das 
entsprechende Programm recht wenig.

: Bearbeitet durch User
von Nils (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi.
Welches IC ist defekt und wodurch ist das erkannt worden ?

von Joe F. (easylife)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ATtiny2313 passt eigentlich ganz gut. Zum Treiber ist Port B 
durchverbunden.

von Otto B. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nils schrieb:
> Hi.
> Welches IC ist defekt und wodurch ist das erkannt worden ?

Laut meinem Kumpel der von der Sache mehr Erfahrung hat der große IC mit 
20 Pins

Dort waR es nass und er vermutet einen Kurzen im IC drinne.

Aber er hat vorgeschlagen beide direkt neu zu machen... aus diesem Grund 
der Thread...

von Otto B. (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Joe F. schrieb:
> Naja, wenn das 18-pin IC ein einfacher Treiber (ULN2803) ist, dann
> steckt in dem anderen Ding ziemlich sicher ein Mikrocontroller (PIC?
> ATtiny 2313?)...
> Selbst wenn man wüsste, welcher es genau ist, nützt das ohne das
> entsprechende Programm recht wenig.

Ich hab mir mal gerade den 74240 angeschaut ... von der Belegung von GND 
und V+ würde es passen ....

von Joe F. (easylife)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Otto B. schrieb:
> 74240 angeschaut ... von der Belegung von GND
> und V+ würde es passen ....

naja, dieses Teil macht aber ansonsten so gar keinen Sinn an der 
Stelle...

Otto B. schrieb:
> Aber er hat vorgeschlagen beide direkt neu zu machen... aus diesem Grund
> der Thread...

Ich glaube du/er bist/ist besser bedient damit das ganze Teil einfach 
neu zu kaufen. Besonders teuer kann das ja nicht gewesen sein.

Ansonsten könnte man die ICs natürlich mal (vorsichtig) aus den Sockeln 
hebeln und wieder reinsetzen, evtl. ist da ja nur was korrodiert.
Und die Versorgungsspannung nachmessen.

: Bearbeitet durch User
von Nils (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi.
Warum sollte das IC im Inneren einen Kurzschluß haben wenn da etwas 
Wasser dran kommt ?
Unterseite der Leiterplatte korrodiert ?
Sockel korrodiert ?

Spannungen gemessen?

von Wegstaben V. (wegstabenverbuchsler)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Otto B. schrieb:
> ein aufschalten der hinteren Blinker a la Audi Style

was bedeutet das? Kannst du das beschreiben?

von Otto B. (Gast)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Joe F. schrieb:
> Otto B. schrieb:
> 74240 angeschaut ... von der Belegung von GND
> und V+ würde es passen ....
>
> naja, dieses Teil macht aber ansonsten so gar keinen Sinn an der
> Stelle...
>
> Otto B. schrieb:
> Aber er hat vorgeschlagen beide direkt neu zu machen... aus diesem Grund
> der Thread...
>
> Ich glaube du/er bist/ist besser bedient damit das ganze Teil einfach
> neu zu kaufen. Besonders teuer kann das ja nicht gewesen sein.
>
> Ansonsten könnte man die ICs natürlich mal (vorsichtig) aus den Sockeln
> hebeln und wieder reinsetzen, evtl. ist da ja nur was korrodiert.
> Und die Versorgungsspannung nachmessen.

Der Kumpel hatte den 20 Pin IC in eine selbstgebaute Schaltung gesteckt 
- ohne Funktion und kommt auch kein Signal heraus - sagt er.

Wen ich mir den auch angucke den 20 PIn ic, der hat ja 20 Pins davon 
sind in Nutzung auch nur wirklich 10 Stück...
GND, V+ und 8 Pins wo die verbunden sind mit den 8 Pins von dem 18 Pin 
ic..

von Otto B. (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Wegstaben V. schrieb:
> Otto B. schrieb:
> ein aufschalten der hinteren Blinker a la Audi Style
>
> was bedeutet das? Kannst du das beschreiben?

Youtube-Video "How to make Audi style indicator"

von Wegstaben V. (wegstabenverbuchsler)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Otto B. schrieb:
> Der Kumpel hatte den 20 Pin IC in eine selbstgebaute Schaltung gesteckt
> - ohne Funktion und kommt auch kein Signal heraus - sagt er.

der Kumpel baut ein unbekanntes IC in eine selbsgebaute (unbekannte ) 
Schaltung, und nun hat diese unbekannte Schaltung keine Funktion und es 
kommt kein Signal heraus?

Ich bin sprachlos.

von Nils (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi.
Da passen viele ICs. z.B. der AT89c4051 (siehe Bild). Aber ohne 
Software....

von Nils (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ATtiny2313 passt besser (ohne Quartz).

Ich gehe aber trotzdem nicht davon aus das der defekt ist !

von Joe F. (easylife)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Otto B. schrieb:
> Der Kumpel hatte den 20 Pin IC in eine selbstgebaute Schaltung gesteckt
> - ohne Funktion und kommt auch kein Signal heraus - sagt er.

Naja, im Normalfall wird der Blinker ja aus sein, und über irgend einen 
Pin muss man den Mikrocontroller dann wohl dazu bringen die Lightshow 
abzufahren. Oder blinkt das Ding einfach los, sobald Strom angelegt 
wird?

Wenn das Teil allerdings so richtig kaputt ist, wirst du auch keine 
Chance mehr haben das "Original"-Programm auszulesen.
Dann: kaputt ist kaputt -> Mülltonne.

Wobei, soviel Code braucht man da auch gar nicht... (siehe  Beschreibung 
zu Youtube-Video "Audi LED Dynamik Blinker Arduino für 1kb Challenge Projekt")
Musst halt noch nen bisschen die Pins des Programmes auf den ATtiny 
anpassen, und am Timing spielen, damit das zum 2. Gerät passt.
Oder den ATtiny mit deinem Programm auf beiden Seiten installieren.

Es ist so armselig, dass die dafür extra die ICs abschmirgeln...

: Bearbeitet durch User
von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Joe F. schrieb:
> Es ist so armselig, dass die dafür extra die ICs abschmirgeln...

Die haben Angst dass jemand die kopierte Schaltung kopiert.

von W.A. (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Joe F. schrieb:
> Jetzt reverse-engineeren wir hier schon irgendwelchen China-Schrott, der
> bestimmt auch irgendwo anders abgemalt worden ist... tsss....

Kein Chinese würde sich die Mühe machen, eine einlagige Platine zu 
fertiegen, Bücken zu löten, Widerstände derart zu verkrumseln und einen 
Hochlastwiderstand so aufzubocken.

von Andreas B. (bitverdreher)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
W.A. schrieb:
> Joe F. schrieb:
>> Jetzt reverse-engineeren wir hier schon irgendwelchen China-Schrott, der
>> bestimmt auch irgendwo anders abgemalt worden ist... tsss....
>
> Kein Chinese würde sich die Mühe machen, eine einlagige Platine zu
> fertiegen, Bücken zu löten, Widerstände derart zu verkrumseln und einen
> Hochlastwiderstand so aufzubocken.

+1

Sieht für mich auch nach einer Hinterhofbastelei mit einem Tiny2313 + 
ULN2803 aus.
Genaues weiß man, wenn man den Schaltplan dafür sieht.

Wegstaben V. schrieb:
> der Kumpel baut ein unbekanntes IC in eine selbsgebaute (unbekannte )
> Schaltung, und nun hat diese unbekannte Schaltung keine Funktion und es
> kommt kein Signal heraus?
>
> Ich bin sprachlos.

Find ich auch geil.
typische Opel Bastler halt.. (ok, sorry Opelfahrer, hier mal Audi)

von Wurstblinker (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da es nur "á la Audi" hieß, kann es immer noch Opel sein.

von michael_ (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die IC sollten nicht defekt sein.
Schon gar nicht durch Wasser.

Mal nicht dem Kumpel vorstellen, sondern einem, der schon 3x ein 
Multimeter bedient hat.

Rechts unten wird ein kleiner 78L05 sein, und der Vor-Widerstand 47Ohm 
zu den 12V.
Sind die Gleichspannungen an den IC korrekt?
Mit einem China-Eprommer kriegt man auch raus, welcher MC das ist.
Alles harmlos.

Wenn du noch die Unterseite zeigst, wird das Rätsel gelöst.

von MaWin (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Otto B. schrieb:
> Laut meinem Kumpel der von der Sache mehr Erfahrung hat der große IC mit
> 20 Pins
> Dort waR es nass und er vermutet einen Kurzen im IC drinne

Die Erfahrung von deinem Kumpel kannste knicken.

Otto B. schrieb:
> Der Kumpel hatte den 20 Pin IC in eine selbstgebaute Schaltung gesteckt
> - ohne Funktion und kommt auch kein Signal heraus - sagt er.

Uff.

Andreas B. schrieb:
> Genaues weiß man, wenn man den Schaltplan dafür sieht.

Richtig. Eine handboll THT Bauteile. Die heutige Jugend ist so was von 
faul, statt mal 15 Minuten plan abzeichnen wird tagelange rin social 
media befeuert.

Otto B. schrieb:
> Es handelt sich um ein Modul für Show Zwecke das ein aufschalten der
> hinteren Blinker a la Audi Style bietet

Ja, geil, Spannungsregler ohne KFZ Bordnetz Schutzschaltung, klar 
funktioniert das nur während der Show, macht man den Motor an, ist der 
IC kaputt.

4.7R als Belastung simuliert den original Blinker, 8x22R als 
Strombegrenzung vor den LED macht 430mA, passt für ULN2803 allerdings 
hat der Bastler übersehen dass das IC nicht 8x430mA zugleich schafft.

Typische Bastelei von tiefergelegten Autoschraubergehirnen. So einen uC 
könnte man neu programmieren, aber besser man nimmt eine robustere 
Schaltung.

von michael_ (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> 4.7R als Belastung simuliert den original Blinker, 8x22R als
> Strombegrenzung vor den LED macht 430mA, passt für ULN2803 allerdings
> hat der Bastler übersehen dass das IC nicht 8x430mA zugleich schafft.

Es sind 47Ohm!
Und wenn das Lauflicht funktioniert, ist im Durchschnitt die 
Gesamtbelastung nur halb so groß wie in deiner Annahme.
Passt schon.

von Otto B. (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Irgendwie kann ich dem jetzt nicht allzu folgen...

Was die anderen alles für Bauteile sind, hab ich auf den Schirm und 
herausgefunden. Es geht nur noch um den Dip 20 - den großen.

von Joe F. (easylife)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Otto B. schrieb:
> Es geht nur noch um den Dip 20 - den großen.

Es handelt sich mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit um einen 
Mikrocontroller, vermutlich ein Attiny.
Neue Bauteile (Mikrocontroller) sind immer bei Auslieferung erstmal 
"leer" und haben daher keinerlei Funktion.
Da diese Bauteile programmiert werden müssen, nützt dir ein einfacher 
Austausche nichts, da du das Programm aus dem defekten Bauteil 
vermutlich nicht auslesen kannst um es dann auf ein neu bestelltes 
Bauteil zu übertragen.

Daher bleiben dir nur folgende Möglichkeiten:
a) versuchen das bestehende IC doch wieder zum Leben zu erwecken 
(Spannungsversorgung prüfen, IC mal aus dem Sockel nehmen, um etwaige 
Korrosionsprobleme zwischen Sockel und IC zu beheben)

b) die Schaltung noch genauer untersuchen, um sicher zu sein, dass es 
sich um den ATtiny handelt, einen neuen bestellen und selbst eine 
Blinkprogramm zu schreiben und darauf zu programmieren

c) das Ganze wegwerfen und ein neues Gerät/PCB bestellen

: Bearbeitet durch User
von Lötlackl *. (pappnase) Benutzerseite


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
d) ein Bild von der Unterseite der Platine hier einstellen...

von Wegstaben V. (wegstabenverbuchsler)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Otto B. schrieb:
> Was die anderen alles für Bauteile sind, hab ich auf den Schirm und
> herausgefunden. Es geht nur noch um den Dip 20 - den großen.

ach? Und die exakte Bezeichung des kleinen IC hast du schon 
rausgefunden ?

auch schon was es für ein Transistor bzw. Spannungsregler ist, und ob 
diese Bauteile funktionieren, hast du schon rausgefunden?

und ob dein kleines IC (vermutet: LED-TReiber) "manuell" angesteuert 
funktioniert hast du auch schon rausgefunden?

: Bearbeitet durch User
von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wegstaben V. schrieb:
>> Was die anderen alles für Bauteile sind, hab ich ...
>> herausgefunden.
> Und die exakte Bezeichung des kleinen IC hast du schon
> rausgefunden ?

Vermutlich. Das ist aber alles sein persönliches Geheimnis. Unsere 
Aufgabe besteht nur, gefälligst den 20pin IC zu identifizieren.

: Bearbeitet durch User
von michael_ (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan ⛄ F. schrieb:
> Unsere
> Aufgabe besteht nur, gefälligst den 20pin IC zu identifizieren.

Braucht man nicht.
Einfacher ist es einen 2313 (20PIN) mit dem simplen Lauflichtprogramm 
bereitzustellen.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde einen ZählerIIC 20füßig und einen TreiberIC 18 füßig vermuten 
u d bei den klassikern suchen  welch passen. die werden es dann auch 
sein.
Namaste

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Ich würde ..bei den klassikern suchen welch passen.

Was konkret würdest du hier empfehlen, was nicht bereits getan wurde?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.