mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Distrelec an Aurelius verkauft


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Joggel E. (jetztnicht)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Daetwyler verkauft Distrelec mit einem Verlust. Reichelt wird noch nicht 
verkauft, da noch Potential besteht.

https://www.nzz.ch/wirtschaft/daetwyler-erleidet-bei-der-zerschlagung-der-handelssparte-einen-hohen-verlust-ld.1530562

Die Suchmaschine war nie brauchbar. Wie man es auch immer schafft zu 
einer so grossen Nummer aufzusteigen mit einem Webshop wo der Kaeufer 
nichts findet.

von Reinhard S. (rezz)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joggel E. schrieb:
> Daetwyler verkauft Distrelec mit einem Verlust. Reichelt wird noch nicht
> verkauft, da noch Potential besteht.

Der Kauf von Reichelt ist doch noch gar nicht so lange her. Da wundert 
man sich schon.

Edit: Okay, doch schon 9 Jahre. Die Zeit vergeht...

Das Dätwyler hauptsächlich Dichtungen herstellt hör ich hier zum ersten 
Mal, ich kenn den bisher nur aus dem Elektronikbereich (Cat-Kabel, 
RJ45-Module, etc.)

> Die Suchmaschine war nie brauchbar. Wie man es auch immer schafft zu
> einer so grossen Nummer aufzusteigen mit einem Webshop wo der Kaeufer
> nichts findet.

Das Problem haben irgendwie etliche in der Branche.

: Bearbeitet durch User
von Fred P. (pruckelfred)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reinhard S. schrieb:
> hör ich hier zum ersten Mal

Dem Artikel der nzz nach hat sich ein branchenfremdes Unternehmen einen 
Elektronikvertrieb gekauft.

Unter https://www.datwyler.com/de/produkte/sealing-solutions/ lese ich:
".. führender Anbieter von kundenspezifischen Dichtungs-, Verschluss- 
und Verpackungslösungen für globale Marktsegmente wie Automotive, Health 
Care, Civil Engineering und Consumer Goods."

von Mw E. (Firma: fritzler-avr.de) (fritzler)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Seit der Reicheltübernahme sind dort ja immer mehr "RND Components" von 
Distrelec aufgetaucht.
Das wird jetzt sicher interessant, wenn die "Hausmarke" demnächst außer 
Haus ist.

Wirds noch teurer?
Wirds nicht mehr zu kaufen geben bei Reichelt?

von Hannes J. (pnuebergang)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mw E. schrieb:
> Seit der Reicheltübernahme sind dort ja immer mehr "RND Components" von
> Distrelec aufgetaucht.
> Das wird jetzt sicher interessant, wenn die "Hausmarke" demnächst außer
> Haus ist.

Die Marke gehört Dätwyler, nicht Distrelec.
https://register.dpma.de/DPMAregister/marke/registerHABM?AKZ=015366181
>> 730  Inhaber INH  Dätwyler Schweiz AG, 6460, ALTDORF, CH

> Wirds noch teurer?

Das hängt nicht an der RND Marke, sondern daran, wie Reichelt allgemein 
zurecht kommt und wie gierig die Eigentümer sind.

> Wirds nicht mehr zu kaufen geben bei Reichelt?

Eigentlich sind solche Marken nur Augenwischerei. Dem Kunden kann egal 
sein ob irgendwo RND drauf steht oder nicht.

Die Marke ist, vereinfacht gesagt, nur ein Aufkleber. Jeder der größeren 
Elektronik-Vertriebler hat solche Marken. Es wird generische Ware in 
Asien eingekauft und mit der Marke bezeichnet um den Eindruck von 
Qualität und Kontinuität zu erzeugen.

: Bearbeitet durch User
von Mw E. (Firma: fritzler-avr.de) (fritzler)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich weis, dass RND nurn Relabel ist ;)
Daher die Frage ob die Chinaware noch teurer wird.

Die RND XLR Stecker sehen aber verdächtig nach Neutrik aus.

Bisher hatte ich gelesen, dass RND zu Distrelec gehört, aber der Auszug 
ist da ja eindeutig.

von Joggel E. (jetztnicht)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Urspruennglich was Daetwyler ein Kabelhersteller. Alle Groessen. Von 
Kraftwerkskabeln bis Koax. Dann kamen Fibern hinzu. Ich hatte mal ein 
Interview dort. Und Distrelec war eine Diversivikation wegen zu viel 
Geld.

Die Suchmaschine ist leider das Wichtigste fuer einen Distributor. Ich 
bevorzuge zB Digikey. Weil ich dort etwas finde. Resp ich kaufe dort was 
ich dort finde. Ohne Suchwort ist auch dort nichts. Dei Distrelec ist 
leider auch mit Suchwort nichts.

von Reinhard S. (rezz)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fred P. schrieb:
> Unter https://www.datwyler.com/de/produkte/sealing-solutions/ lese ich:
> ".. führender Anbieter von kundenspezifischen Dichtungs-, Verschluss-
> und Verpackungslösungen für globale Marktsegmente wie Automotive, Health
> Care, Civil Engineering und Consumer Goods."

Wenn du bei den Sealing Solutions schaust überrascht so ein Text nicht 
:D

Auf datwyler.com lese ich:
> Als fokussierter Industriezulieferer sind wir weltweit tätig und beliefern
> schwergewichtig die Märkte Health Care, Automotive und General Industries.
> Als High-Service-Distributor beliefern wir die produzierende Industrie und
> das Gewerbe mit elektronischen Komponenten.

Auf cabling.datwyler.com ähnliches für den IT-Bereich. Die 
Cabling-Sektion ist, wie ich lernen durfte, eine komplett getrennte AG. 
Haben nur den gemeinsamen (Mehrheits-)Eigner.

: Bearbeitet durch User
von Michael X. (Firma: vyuxc) (der-michl)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Mit Vertrieb macht man mittlerweile wenig Geld. Einige große Hersteller 
sind auf Direktbelieferung der Großkunden übergegangen, ohne Distri 
dazwischen. Früher ging das noch über die Warenlager der Distris mit 
entsprechend Kommision.

von Manuel X. (vophatec)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael X. schrieb:
> Einige große Hersteller sind auf Direktbelieferung der Großkunden
> übergegangen

Etwa so wie TI ? ;)

Btw:
Das Unternehmen hat seine Wurzeln in den Schweizerischen Draht- und Gummiwerken, deren Leitung Adolf Dätwyler 1915 übernahm. 

: Bearbeitet durch User
Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.