Forum: Offtopic Quickfix für TM5 Thermomix Restarts durch CookKey


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Stefan S. (strahl)


Angehängte Dateien:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Abend,

einem Nachbarn ist das anscheinend nicht so seltene Schicksal 
widerfahren, dass sein Thermomix TM5 nach anstecken des Cook-Key in 
einer Reset/Neustart-Schleife landet [1,2].

Wir haben es ohne Reparatur des TM5 (Garantie war bereits abgelaufen) 
mit einer externen 5 Volt Spannungsversorgung lösen können. Hier die 
Schritte die bei uns geholfen haben. Ich hatte es zuerst im Thermomix 
Forum [1] gepostet, (un-)witzigerweise wurde der Post aber kurz danach 
gelöscht... [3].

1) Cook-Key öffnen (ist verklebt, wir haben ihn zwischen weisser 
Abdeckung und durchsichtigem "Lichtleiter" aufgeschnitten)

2) Die vier Federkontaktstifte sind ein USB Anschluss. An der Platine 
haben wir GND (schwarz) und +5V (rot) eines USB Kabels wie im Bild 
gezeigt angelötet

3) Bevor der Cook-Key an den TM5 angedockt wird, USB Kabel mit einem 
USB-Netzteil / einer Powerbank verbinden (LED des Cook-Key leuchtet da 
noch nicht, man kann also hier noch nicht erkennen, ob es geklappt hat)

4) Cook-Key an TM5: kein Absturz, LED des Cook-Key geht nach ein paar 
Sekunden an, wird erkannt :)

Eleganter ist natürlich eine Reparatur des defekten Bauteils im TM5, so 
dass die Spannungsversorgung nicht mehr zusammenbricht, wenn der 
"Verbraucher" Cook-Key dazu kommt.

Liebe Grüsse und einen Guten Rutsch!
Stefan

[1] 
https://www.rezeptwelt.de/forum/cook-key-l%C3%A4sst-tm5-abst%C3%BCrzen/17761
[2] https://www.youtube.com/watch?v=uG71dZYmn5A
[3] 
https://web.archive.org/web/20191221214556/https://www.rezeptwelt.de/forum/cook-key-l%C3%A4sst-tm5-abst%C3%BCrzen/17761#comment-812850

: Bearbeitet durch User
von Iak H. (iak_h)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cool. Danke, das war genau der missing link, den ich gesucht habe. Bei 
mir ist das Problem gestern ebenfalls aufgetreten. Ich messe am tm5 ohne 
Last 4,81 Volt - das dürfte für den Cook Key tatsächlich zu 
schwachbrüstig sein. Jetzt wäre es aber mal spannen herauszufinden, 
welches Bauteil im TM5 getauscht werden muss...

von Daniel B. (daniel_b896)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Stefan,

bleibt das angelötete Stromkabel dann an dem Cook Key? Wird der Cook Key 
also dann mit einem USB Kabel und Netzteil an die Steckdose gehängt und 
gleichzeitig dann mit (wieder geschlossenem) Gehäuse dann an den 
Thermomix "angepinnt" ? Danke vorab
VG Daniel

von Stefan S. (strahl)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Daniel,

ja genau, das angelötete Kabel versorgt den Cook-Key zusätzlich 
dauerhaft mit 5V, d.h. es muss auch die ganze Nutzung über das Netzteil 
in der Steckdose sein. Im Prinzip also wie bei den Y-Kabeln für externe 
USB-Festplatten, wenn diese mehr als die 500mA eines normalen USB 
Anschlusses benötigen.

Liebe Grüße,
Stefan

von Marco B. (marco_b601)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Stefan,

danke für den Beitrag. Ich habe hier seit 2 Tagen ein ähnliches Problem 
und werde das mit dem Quick-Fix mal probieren.
Hast Du zufällig rausgefunden, welches Bauteil im Thermomix defekt ist?

Da unserer auch aus der Garantie ist, könnte man sonst ja auch überlegen 
das Teil direkt im Thermomix zu tauschen.
Ist darin nicht ein Raspberry verbaut?

VG,

Marco

von Uli S. (uli12us)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ohne mich durch Massen an Videos durchzuwühlen. Häufig ist in solchen 
Geräten ein einfaches Kondensator Netzteil verbaut. Da wird der 
X2-Kondensator mit meist 0,47 oder 0,68µF taub und dann reicht der Strom 
nicht mehr.

von Stefan S. (strahl)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marco B. schrieb:

Hallo Marco,

> Ist darin nicht ein Raspberry verbaut?
Bei ifixit [1] gibt es einen Teardown. Es ist kein Raspberry verbaut, 
sondern mehrere µCs auf ver. Platinen.

Liebe Grüße,
Stefan

[1] https://de.ifixit.com/Teardown/Thermomix+TM5+Teardown/117133

von Stefan S. (strahl)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uli S. schrieb:

Hallo Uli,

ich habe ihn leider damals nicht aufgeschraubt (steht ja beim Nachbarn). 
Wenn ich mir die Platine auf ifixit anschaue [1], ist das ein Trafo- 
oder ein Kondensatornetzteil? Das sieht mehr nach einem Trafo aus, oder?

Liebe Grüße,
Stefan

[1] https://de.ifixit.com/Teardown/Thermomix+TM5+Teardown/117133#s227764

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.