mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Kovac F-8PR Taschenrechner welches Jahr?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Thomas G. (conquistador)


Angehängte Dateien:

Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Heute habe ich diese Schönheit auf der Straße in einem Müllkarton 
entdeckt. Zuhause habe ich 2 Batterien reingemacht, und er ging.
Kann mir jemand sagen welches Baujahr der ist? Ich würde sagen, späte 
70ger weil VFD Röhren.
Man beachte auch die Konstruktion: Wenn man NiCd Akkus reinmacht, werden 
die automatisch geladen wenn das Netzteil dranhängt.
Ach waren das noch schöne Jahre, damals als wir Schwarzweißfernseher 
hatten und uns niemals so einen Rechner hätten leisten können ....

: Verschoben durch Moderator
von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Wir hatten etwa um 1974/75 etwas ähnliches von Sharp ich meine mit 
wiedeaufladbaren Knopfzellen darin. An die Marke Kovac erinnere ich nich 
nicht. aber die seriennumer ist interessant. Eventuell eie frühe 
Costumerserie, als Hausmarke, hat auch ein wenig vom Privileg-Design.
Ja die VFD waren  hübsche Batteriefresser. Aber die Zeit will ich nicht 
zurück.

Namaste

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas G. schrieb:
> damals als wir Schwarzweißfernseher
> hatten

Das sieht aber schon verdammt nach Farbfernsehzeit aus. Wird vom 
Calcuseum auf die 70er Jahre geschätzt:
http://www.calcuseum.com/SCRAPBOOK/BONUS/17169/1.htm
Mit Wurzeltaste ist das ja auch schon ein fortgeschrittenes Modell :-P

von Thomas G. (conquistador)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heute habe ich den mal ans Netzteil gehängt. Eingeschaltet braucht er 
60mA, und bei allen Ziffern auf 8 sind es 90mA. Wenn er rechnet, braucht 
er viel weniger, denn da werden die Ziffern kurz ausgeschaltet.
Ja, die Google Links habe ich auch alle durch, ich dachte, daß hier 
jemand Taschenrechner sammelt und mehr zum Herstellungsdatum weiß.

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas G. schrieb:
> mehr zum Herstellungsdatum weiß

Über den Datecode auf dem Rechnerchip lässt sich da sicher was 
rausfinden.

von Thomas G. (conquistador)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leider finde ich dazu kein datasheet. hd36290 date code 5D  11

Auf der Röher ist auch nichts.

: Bearbeitet durch User
Beitrag #6089327 wurde vom Autor gelöscht.
von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hitachi sicher,

imho
5= mai
C=72

auch die Bauformen diskreten Bauelemente passen zu der Zeit speziell die 
beiden Transistoren T2 schon Si planar, T1 noch alte Legierungstechnik 
in Metallgehäuse imho sogar ein A-Typ (AC167) also Germanium.

http://www.elektron-bbs.de/elektronik/tabellen/datum.htm

Jahr und Monat vertauscht. DDR machte gern ein paar Extrawürscht aber 
der Codierschlüssel war wohl international.

Namaste

: Bearbeitet durch User
Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.