Forum: Digitale Signalverarbeitung / DSP 2x Biquad / FIR auf µProzessor


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Alex (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ist es möglich, für 62,5kSPS / 24 Bit, einen ob. genannten Filter mit 
einem  µController zu realisieren? (256 Taps sym.)
Welchher Typ wäre geeignet?

von Jürgen S. (engineer) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine klein Suche im Forum liefert den thread von verg. Woche:

Beitrag "Re: Machbarkeit (mehrere) Realtime Audio Filter"

von Guest (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das sollte ein STM32 mit Cortex M4 oder M7 machen. Die mit DSP Extension 
haben unter Verwendung der CMSIS DSP Library extra Hardware für FIR, IIR 
und FFT. Der Cortex hat extra Instruktionen für MAC und SIMD sowohl für 
Fixed als auch für Floating Point. Vielleicht ist da auch der STM32Gxxx 
interessant da haben sie das ganz nochmal etwas erweitert, wenn ich mich 
richtig erinnere.

von svedisk ficklampa (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
> unter Verwendung der CMSIS DSP Library extra Hardware für FIR, IIR  und FFT.

Ach. Die Library laesst Hardware nachwachsen?
L.O.L.

Und mit ohne geht das nicht?

von Guest (Gast)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
svedisk ficklampa schrieb:
> Ach. Die Library laesst Hardware nachwachsen?
> L.O.L.
>
> Und mit ohne geht das nicht?

Bist du so blöd oder tust du nur so?

von Dieter (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guest schrieb:
> Bist du so blöd oder tust du nur so?

Vermutlich ist er so blöd und kann weder mit den Abkürzungen DSP, FIR, 
IIR und FFT was anfangen, noch versteht er was die erwähnten 
Instruktionen tun und nicht durch die Library hingezaubert werden aber 
durch sie verwendet werden können :D

von svedisk ficklampa (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Scheinbar bist nur du zu bloed diese erweiterten Instruktionen
ohne die CMSIS DSP Library zu benutzen.

Im uebrigen machen diese "erweiterten Instruktionen" aus
einem ARM noch lange keinen richtigen DSP.

von Martin (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
svedisk ficklampa schrieb:
> Scheinbar bist nur du zu bloed diese erweiterten Instruktionen
> ohne die CMSIS DSP Library zu benutzen.

Bist du als Kind nur zu heiß gebadet worden oder bist du in der Schule 
immer geärgert worden und musst das jetzt an anderen auslassen die 
Hilfsbereit sind? Ich finde Leute wie dich einfach nur lächerlich die 
durchaus richtigen Antworten anderer schlecht machen obwohl kein Grund 
dazu besteht und selber nichts beitragen.

svedisk ficklampa schrieb:
> Scheinbar bist nur du zu bloed diese erweiterten Instruktionen
> ohne die CMSIS DSP Library zu benutzen.

Vielleicht macht er es aber auch einfach wie viele andere und nutzt das 
was andere schon einmal erdacht haben. Man muss nicht immer das Rad neu 
erfinden. Ich benutze die CMSIS DSP auch und weiter? Natürlich könnte 
ich das auch ohne benutzen aber was hätte ich davon. Das ist das gleiche 
Gerede mit der HAL, ich kenne den STM mittlerweile und wenn ich 
unbedingt wollte könnte ich die Hardware auch so über die Register 
initialisieren. Trotzdem benutze ich die HAL zum initialisieren, weil es 
Zeit spart. Hauptsache ich bin dazu in der Lage Fehler zu finden, wenn 
mal etwas nicht funktioniert. Ob man die HAL Befehle für alles andere 
was ständig abläuft benutzt ist nochmal die andere Frage aber das kann 
ja jeder machen wie er will.

svedisk ficklampa schrieb:
> Im uebrigen machen diese "erweiterten Instruktionen" aus
> einem ARM noch lange keinen richtigen DSP

Nein stimmt die ganze Hardware um den ARM herum macht ihn zu einem denn 
ob du es glaubst oder nicht der STM32 ist ein DSP mit einem ARM als 
Recheneinheit. Und der Unterstützt sinnvollerweise erweiterten 
Instruktionen wie MAC um die DSP typischen Rechnungen sinnvoll 
auszuführen.

Tu uns doch allen einen gefallen und nerv die Leute nicht.

von Audiomann (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin schrieb:
> Vielleicht macht er es aber auch einfach wie viele andere und nutzt das
> was andere schon einmal erdacht haben.

Sofern das, was andere erdacht haben, zur eigenen Anwendung passt, dafür 
optimal ist und nicht Folge einer Kompromissbildung, die der Erzeuger 
vor Augen hatte, die aber in der eigenen Anwendung anders gelagert ist.

von Detlef _. (detlef_a)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alex schrieb:
> Hallo,
>
> ist es möglich, für 62,5kSPS / 24 Bit, einen ob. genannten Filter mit
> einem  µController zu realisieren? (256 Taps sym.)
> Welchher Typ wäre geeignet?

62500*256 = 16Mio MACs. Das schaffen die kleineren Cortexe kaum, wenn 
man son mittelschweres 300MHz getaktetes Ding nimmt könnte das gehen, 
gerade so.

Cheers
Detlef

von fgd (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
M7 :

Auch nur wenn die Daten im DTCM RAM liegen und die Funktionen im ICTM 
RAM.

Sonst verpufft die Leistung in den Waitstates...

Martin schrieb:
> Nein stimmt die ganze Hardware um den ARM herum macht ihn zu einem denn
> ob du es glaubst oder nicht der STM32 ist ein DSP mit einem ARM als
> Recheneinheit. Und der Unterstützt sinnvollerweise erweiterten
> Instruktionen wie MAC um die DSP typischen Rechnungen sinnvoll
> auszuführen.

ähm nein ...
Der Cortex ist immernoch ein ARM mit ein paar SIMD instructions die ihn 
befähigen eine gewisse Arbeitsabfolge schneller zu erledigen.

Der Core hängt aber am BUS, ebenso Flash/Ram.
Der Flaschenhals ist hier bei dieser Anwendung  ganz klar der BUS
Auch wenn er die 62,5kSPS berechnen kann, wird das Problem sein die 
Daten hier schnell genug rein/weg zu bekommen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.