mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Loch von Telefondose füllen


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Curby23523 N. (nils_h494)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist vielleicht etwas offtopic, hat aber indirekt mit Technik zu tun ;).

Ich habe eine alte Telefondose aus der Wand gerissen. Dort klafft nun 
ein ca. 10x15x3cm großes Loch.

Womit macht ich dieses am besten zu? Gipsspachtel? Nach und nach mehrere 
Schichten oder alles auf einmal? Zementspachtel?

Danke für eure Ratschläge!

von Bernd G. (Firma: Bannerträger des Fortschritts) (berndg)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Knüllpapier rein und übergipsen.

von Walter T. (nicolas)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Styroporblock eingipsen. Dann reichen zwei Durchgänge (wegen des 
Schwundes).

von A. N. (bastelmaniac)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Abgesehen von den bisher empfohlenen Pfusch-Lösungen.

 - Elektriker-Gips kaufen
 - Nach Anleitung anrühren
 - Jetzt schnell arbeiten, das Zeug ist nur paar Minuten spachtelfähig
 - 1. Schicht drauf (Loch grob ausfüllen)
 - 1 Tag warten
 - 2. Schicht drauf
 - Möglichst mind. 1 Woche ruhe lassen, damit das Wasser da ggf. raus 
kann
 - Übermalen, Tapezieren, was auch immer du willst

Man könnte auch versuchen, das Loch in einem Rutsch zu schließen. Aber 
wird dann vom Ergebnis her nicht so schön, birgt eine gewisse Gefahr, 
dass es schief geht und das Wasser im Gips muss auch irgendwie raus.

von Dirk B. (dirkb2)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
3 cm Dick ist doch Haftputz.

von Curby23523 N. (nils_h494)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dirk B. schrieb:
> Haftputz

Das ist denke ich auch mal die Schicht, welche der Elektroinstallateur 
da vor ~30 Jahren mal entfernt hat.

Knauf Haftputz sagt 5-15mm. Muss ich dann vermutlich auch 2 oder 3 
Schichten auftragen oder?

: Bearbeitet durch User
von Matthias L. (limbachnet)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Curby23523 N. schrieb:
> Knauf Haftputz sagt 5-15mm. Muss ich dann vermutlich auch 2 oder 3
> Schichten auftragen oder?

Würde ich machen, ja. Knauf Haftputz basiert auch auf Gips, der ist nur 
so gestreckt, dass er nach dem Anrühren länger verarbeitbar ist als 
reiner Gips.

Womit das Loch gefüllt wird, ist im Innenbereich ziemlich egal; alles 
oben vorgeschlagene wird zum Ziel führen und warum irgendwas davon 
Pfusch sein soll, ist ziemlich unklar.

von Michael B. (laberkopp)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. N. schrieb:
> Abgesehen von den bisher empfohlenen Pfusch-Lösungen.
>
>  - Elektriker-Gips kaufen

Was für ein Schwachsinn.

Elektriker-Gips ist besonders schnell härtender Gips, mit viel Schwund.

Niemand nutzt so was um eine glatte Wand zu bekommen, sondern nur um 
eine UP-Dose schnell festzukleben damit man sie nicht lange in Position 
halten muss.

Rotband ist gut, kaum Schwund, nicht glänzend glatt sondern wie der Putz 
drumrum.

Man spachtelt damit das Loch zu (wobei ich statt Papier oder Styropor 
lieber echte Mauersteinbrocken unten reintu), und kann danach noch glatt 
schleifen, dann sieht man nichts mehr von dem ehemaligen Loch, selbst 
wenn die Wand keine Tapete bekommt sondern nur gestrichen ist.

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Knauf Goldband.
Geht in zwei Durchgängen. Die zweite Lage lässt sich dann schön 
verreiben und hat eine ordentliche Struktur, nicht diese unsägliche 
Gips-Gekleckere das man  bei den Heimwerkern so sieht.

von Manuel X. (vophatec)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da bin ich mal gespannt wie lange das mit dem Gips hält, wenn die Wand 
mit Kalkputz verputzt wurde :)

Und dann is ja die Frage, ist der restliche Putz ein grober Reibeputz 
oder ein Glattputz? Bei ersterem wäre es zwar toll wenn das Loch am Ende 
zu ist, sicher aber suboptimal wenn es dann glatt wie ein Babypo ist.

3cm is nix wo man das Loch auffüllen müsste vor dem verputzen.

Prolematisch dürfte eher die besorgung einer so geringen Menge Putz 
sein.

Hier verkauft man das Zeug (Egal ob Knauf oder QuickMix (welchen ich 
bevorzugen würde)) nur in 25kg Säcken.

von Rick SΛnchez .. (Firma: Zitadelle der Ricks) (pickle_rick)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Manuel X. schrieb:
> Prolematisch dürfte eher die besorgung einer so geringen Menge Putz
> sein.

Beim Verputzer mal nett fragen?

von Dirk B. (dirkb2)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rick SΛnchez .. schrieb:
> Beim Verputzer mal nett fragen?

Der feiert auch die Tage.

von Walter T. (nicolas)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hoppla, ich habe die Maße als 3cm breiten, 10cm tiefen Schlitz 
interpretiert.

Bei einem flächigen Loch mit 3 cm Tiefe hätte ich auch einfach mehrere 
Lagen Gips (oder wenn keine Tapete drüber kommt Putz) mit ausreichend 
Trocknungszeit dazwischen aufgebracht.

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Rick SΛnchez .. schrieb:

>> Prolematisch dürfte eher die besorgung einer so geringen Menge Putz
>> sein.
>
> Beim Verputzer mal nett fragen?

Ich verputze öfter mal auch eine kleine Pizza.
Putz könnte ich trotzdem nich besorgen.

von Bernd G. (Firma: Bannerträger des Fortschritts) (berndg)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Ist das blöde Loch immer noch nicht zu? Kein Wunder, dass es hier in 
Deutschland nirgendwo vorangeht!
Planfeststellungsverfahren für eine Delle in der Wand...

von Dirk B. (dirkb2)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd G. schrieb:
> Ist das blöde Loch immer noch nicht zu?

Wie kommst du zu der Vermutung?
Der TE hat sich seit Sonntagabend nicht mehr gemeldet.

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Dirk B. schrieb:
> Der TE hat sich seit Sonntagabend nicht mehr gemeldet.

Er hat aufge-gips-t

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Unglaublich, wie lange so ein Loch in der Wand noch ein Phantomleben 
führt.
Das scheint eine Vampierseele zu besetzen. ;)

Namaste

von Max U. (muxami)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Vampierseele

Bierwampe

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
oder Gipsbauch.

Namaste

von Curby23523 N. (nils_h494)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Haha, Jungs was macht ihr Nerds hier :P? Das Loch hat heute seine erste 
Lage Elektrikergips erhalten. Gut trocknen lassen, dann die zweite 
Schicht etc.

Irgendwann kommt da dann Rollputz drüber.

von Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
> Irgendwann
Dann ist der Raum nur noch halb so groß.

von Mani W. (e-doc)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Curby23523 N. schrieb:
> Ich habe eine alte Telefondose aus der Wand gerissen. Dort klafft nun
> ein ca. 10x15x3cm großes Loch.

Wenn hier im Forum weiter so Fragen kommen, wie man ein Loch
zumacht, dann gute Nacht!

Curby23523 N. schrieb:
> Womit macht ich dieses am besten zu? Gipsspachtel? Nach und nach mehrere
> Schichten oder alles auf einmal? Zementspachtel?

Wenn ich so etwas lese werde ich etwas unrund!

Dann frage ich mich, ob es noch andere Menschen gibt zwischen
Tatkraft und Blödheit...


Ja, Blödheit!

von Mani W. (e-doc)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:
> Curby23523 N. schrieb:
>> Ich habe eine alte Telefondose aus der Wand gerissen. Dort klafft nun
>> ein ca. 10x15x3cm großes Loch.
>
> Wenn hier im Forum weiter so Fragen kommen, wie man ein Loch
> zumacht, dann gute Nacht!
>
> Curby23523 N. schrieb:
>> Womit macht ich dieses am besten zu? Gipsspachtel? Nach und nach mehrere
>> Schichten oder alles auf einmal? Zementspachtel?
>
> Wenn ich so etwas lese werde ich etwas unrund!
>
> Dann frage ich mich, ob es noch andere Menschen gibt zwischen
> Tatkraft und Blödheit...
>
> Ja, Blödheit!


und Namaste!

von Rick SΛnchez .. (Firma: Zitadelle der Ricks) (pickle_rick)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
> Ich verputze öfter mal auch eine kleine Pizza.
> Putz könnte ich trotzdem nich besorgen.

Super Antwort. Soll jetzt keine Beleidigung werden, aber Witzetechnisch 
mutierst du so langsam zum Paul Baumann...

Nicht schön.

Bernd G. schrieb:
> Ist das blöde Loch immer noch nicht zu? Kein Wunder, dass es hier in
> Deutschland nirgendwo vorangeht!

Ja, es ist echt unglaublich. In der Zeit hätte man ja die ganze Wand neu 
hochziehen können ;)

Curby23523 N. schrieb:
> Das Loch hat heute seine erste
> Lage Elektrikergips erhalten. Gut trocknen lassen, dann die zweite
> Schicht etc.

Also wird doch gemurkst, da hättest du nicht fragen brauchen ;D

von Sebastian L. (sebastian_l)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Curby23523 N. schrieb:

> Womit macht ich dieses am besten zu? Gipsspachtel? Nach und nach mehrere
> Schichten oder alles auf einmal? Zementspachtel?

Hatte ich auch schon einmal - allerdings Hohlwand: Habe mir eine 
Lochsäge besorgt, die etwas grösser als das Loch der Hohlwanddose 
(vorher ausbauen) ist. Damit habe ich dann aus einem Reststück einen 
"Deckel", den ich mit einer Feile noch ein wenig angepasst und 
eingeklebt habe. Danach einmal gespachtelt und geschliffen. Perfektes 
Ergebnis.

Grüße!

von Gustl B. (gustl_b)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Vollständigkeit halber:
Man macht sowas heutzutage mit Instantnudeln. Es fing mit dem 
Waschbecken an und eskalierte dann fröhlich vor sich hin.
Ja, googelt mal danach.
https://www.gearnews.de/diese-stratocaster-besteht-aus-ramen-instant-nudeln/

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.