Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Kurzschlussdetektor von ELV; Opa schuld?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Christian F. (Firma: privat) (newbie50)


Lesenswert?

Frohes neues Jahr der Community.

Habe dieses Projekt http://www.guido-speer.de/Pub/KD1.pdf nachgebaut. 
Leider funktioniert es nicht, ich kann aber keinen Fehler in meiner 
Schaltung finden. (KD 1 ist auf einer selbstgefertigten Platine nach 
dieser Vorlage  aufgebaut) Kann es sein, ich kenne mich mit 
Operationsverstärkern nicht so aus, daß der Ersatz durch den TL084 
gegenüber des Orginals (TL064) nicht funktioniert? Wenn ja warum nicht?

von r c (Gast)


Lesenswert?

Eigentlich bin ich hergekommen um einen mir unbekannten Großvater zu 
verteidigen, aber gut... Was heißt denn "funktioniert nicht"?

von Jens G. (jensig)


Lesenswert?

>dieser Vorlage  aufgebaut) Kann es sein, ich kenne mich mit
>Operationsverstärkern nicht so aus, daß der Ersatz durch den TL084
>gegenüber des Orginals (TL064) nicht funktioniert? Wenn ja warum nicht?

Sollten eigentlich beide gehen, da beide ziemlich ähnlich. Du hast also 
vermultich was falsch zusammengebaut.

von Christian F. (Firma: privat) (newbie50)


Lesenswert?

Meiner Meinung nach, sollte der TL084 als Ersatz auch geeignet sein.
Die Schaltung funktioniert überhaupt nicht, ich messe auch keine ca. 150 
mV an der Messspitze, wie in der Beschreibung dokumentiert. Alle 
Leiterbahnen haben Durchgang und nach der Abbildung habe ich auch die 
Bauteile richtig platziert. Vielleicht ist irgendwo ein Widerstand mit 
falschem Wert eingebaut. Ich messe sie noch mal durch. Die Dokumentation 
ist ja leider etwas dürftig.

von karadur (Gast)


Lesenswert?

Die ca. 150mV entstehen am Spannungsteiler 220R und 4R7 aus den 9V.

Das sollte leicht zu prüfen sein.

-Ub muss auch messbar sein.

von MiWi (Gast)


Lesenswert?

Christian F. schrieb:
>Die Dokumentation ist ja leider etwas dürftig.

Was ist daran dürftig? Schaltplan ist da, die Schaltung ist relativ 
simpel (auch wenn sie vermutlich aus Platzgründen zeimlich meschugge 
gezeichnet wurde und unnötig kompliziert aufgebrezelt wurde), ein 
Blockschaltplan ist auch da - was ist DEIN Problem?

Damit das Werkl funktioniert: kannst Du die neg. Versorgungsspannung am 
Pin 11 vom OPV messen?

von Harald W. (wilhelms)


Lesenswert?

MiWi schrieb:

> Damit das Werkl funktioniert: kannst Du die neg. Versorgungsspannung am
> Pin 11 vom OPV messen?

Ja, relevante Spannungen sollte man immer mit Prüfspitzen direkt
an den Ic-Beinchen messen. So kann man Fehler besser eingrenzen.

Beitrag #6092371 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Taiga Wutzzz (Gast)


Lesenswert?

Ich habe hier ein 5 V/200 A-NT.

> 2 Leiterbahnen versehentlich verbunden

Da reicht es einfach die Leiterbahnen mal an den Ausgang zu legen.
Da wo das Woelkchen ist, fehlt dann die Verbindung.

von Christian F. (Firma: privat) (newbie50)


Lesenswert?

Bin der Sache auf der Spur, habe nur im Moment leider keine Zeit. Ich 
melde mich, wenn ich das Problem gefunden habe. Vielen Dank erst mal für 
die eifrige Beteiligung. (Die Led´s sind wohl verpolt eingebaut - Ich 
Berichte)

von Dieter (Gast)


Lesenswert?

Nach fast 8 Jahren koennen es nach dem Bild der letzten Seite der pdf 
auch noch Loetfehler sein.

von Christian F. (Firma: privat) (newbie50)


Lesenswert?

So, ich bin, nachdem ich jetzt einige weiteren Überprüfungen vorgenommen 
habe, leider nicht weitergekommen -> keine Led leuchtet und auch aus dem 
Piezopieper kommt nix. Ich messe lediglich die 9 V am Emitter von T5 (BD 
140). Nachdem ich den Ein Taster betätige, messe ich an Pin 1 vom CD4049 
(IC 2) eine Spannung in Höhe von ca. 6 V gegen Masse und an Pin 4 von IC 
1 (TL084) auch. An Pin 11 messse ich diese Spannung negativ. Lasse ich 
den Taster los, brechen diese Spannungen schnell zusammen. Die beiden 
Led´s habe ich gegen low current Typen ausgetauscht und so gepolt, wie 
es im Schaltplan vorgesehen ist. Es waren einige Lötfehler vorhanden, 
und deshalb vermute ich, das die beiden IC´s defekt sein könnten, 
deshalb habe ich neue bestellt.

von Christian F. (Firma: privat) (newbie50)


Lesenswert?

So, das Projekt ist jetzt abgeschlossen, bis auf den Einbau in ein 
Gehäuse. Es waren tatsächlich mehrere Lötfehler vorhanden, die ich 
möhevoll suchen musste. Der KD1 funktioniert zwar auch mit einem TL084, 
jedoch sind die Leuchtdioden heller und der Ton ist lauter, wenn man den 
empfohlenen TL064 benutzt.

von Servo (Gast)


Lesenswert?

Christian F. schrieb:
> Es waren tatsächlich mehrere Lötfehler vorhanden, die ich möhevoll
> suchen musste

Bei der Suche nach den Lötfehlern könnte Dir ein Kurzschlussdetektor 
gute Dienste leisten...

Servo

von Christian F. (Firma: privat) (newbie50)


Lesenswert?

In der Tat, der hätte mir hier sehr geholfen. Aber da ich ja meine 
Platinen immer nach der Tonertransfermethode herstelle, ergeben sich in 
der Folge sicher noch viele Anwendungsmöglichkeiten.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.