mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Bose 321 Endstufen-IC


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von H.Joachim S. (crazyhorse)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat jemand ne Idee was die da verbaut haben?
Sind 3 gleiche Endstufen-ICs, alles funktioniert, nur der Subwoofer 
nicht.
Dem groben Aufbau (nur eine Betriebsspannung, keine Auskoppelelkos) nach 
müsste es ein Brückenverstärker sein.

Viel möchte ich da nicht investieren, war eh nie richtig zufrieden mit 
der Kiste. Lautsprecher selbst ist in Ordnung. Das IC würde ich aber 
noch tauschen falls auffindbar. Könnte natürlich auch am DSP liegen.

von hinz (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Sieht nach PowerSO-20 von ST aus. Könnte z.B. ein TDA7391PD sein.

von H.Joachim S. (crazyhorse)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stimmt, könnte passen. Ich musste gar nicht, dass es die auch mit 
Kühlfläche nach oben gibt.
Gleich mal nachmessen.

von Mark S. (voltwide)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei den Wave-Radios wurden auch ST-Bausteine verwendet.

von H.Joachim S. (crazyhorse)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Scheint geklärt, ist wohl der TDA8566. Kein Wunder, dass ich den nicht 
auf dem Schirm hatte.
Eingangsseitig sind beide parallelgeschaltet, ausgangseitig geht's auf 
nen 4poligen Stecker, Speaker ist aber nur an einem Kanal angeschlossen, 
seltsam.
Wahrscheinlich ist die Platine auch für Systeme mit mehr Lautsprechern 
gedacht.

Damit es auch andere finden: Bose N6D5E411

: Bearbeitet durch User
von H.Joachim S. (crazyhorse)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf den anderen Kanal gesteckt -> funktioniert für kurze Zeit und 
schaltet sich dann ab (originale funktioniert gar nicht), IC wird wohl 
durch einen Fehler im anderen Schaltungsteil zu warm.
Werde mir mal einen bestellen.

von H.Joachim S. (crazyhorse)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So - läuft wieder, tatsächlich TDA8566. Diese eigenen sinnlosen 
Quatschbezeichnungen... Als Grund kommen mir da nur 2 Sachen in Sinn:
-zu verschleiern, dass in den angeblich so tollen Kisten auch nur 
08/15-Ware steckt
-den Service/Reparaturfähigkeit zu erschweren/an die eigene Marke 
zwingen

Beides nicht unbedingt vertrauensbildende Massnahmen, die mir bei 
weiteren Kaufentscheidungen helfen.

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
H.Joachim S. schrieb:
> Beides nicht unbedingt vertrauensbildende Massnahmen, die mir bei
> weiteren Kaufentscheidungen helfen.

Eines sollte man von Bose auf alle Fälle nehmen: Abstand!

von bla (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi.
Häufig verwenden die Hersteller der Baugruppen selektierte Bauteile. Die 
bekommen dann eine eigene Bestellbezeichnung direkt vom Hersteller 
aufgedruckt.
Haben wir auch mit Mosfets und Treibern so gemacht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.