Forum: PC Hard- und Software W7_Warnung zum 14.1.2020


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Al. K. (alterknacker)


Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
In meinen Umfeld haben einige dieses Warnung/Angebot erhalten.
Ist das nicht am Rande der Legalität?
Haben hier auch einige dieses dubiose Schreiben erhalten?

von Sinn (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Kann mir jemand erklären, was der Versender sich dadurch für Vorteile 
verspricht? Anscheinend legt er Win 10 ja kostenlos bei und möchte 
nichts verkaufen. Oder sehe ich das falsch? Was ist der Sinn dahinter?

Beitrag #6095695 wurde von einem Moderator gelöscht.
von hipp gläschen (Gast)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Sinn schrieb:
> Kann mir jemand erklären, was der Versender sich dadurch für
> Vorteile verspricht? Anscheinend legt er Win 10 ja kostenlos bei und
> möchte nichts verkaufen. Oder sehe ich das falsch? Was ist der Sinn
> dahinter?

Wahrscheinlich, weil seine Win10-CD selber verseucht ist ;) -

von Mario M. (thelonging)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert

von K. J. (theborg0815) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die zweite Seite wehre interessant, sieht etwas wie ABO falle aus.

von T.roll (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hipp gläschen schrieb:
> Wahrscheinlich, weil seine Win10-CD selber verseucht ist ;) -

Wäre wirklich interessant was auf dieser DVD drauf ist. Vielleicht hat 
er ein paar nette "Zusatzprogramme" drauf gepackt.

von Hakim (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
K. J. schrieb:

> Die zweite Seite wehre interessant, sieht etwas wie ABO falle aus.

... wäre ...

von herbert (Gast)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
irgend ein dubioses Geschäftsmodell wird das schon sein. Mich spricht 
der nicht an mir geht es trotz aller Warnungen bezüglich xp hervorragend 
und ich schwöre mit W7 wird es euch auch nicht anderes gehen. Wer weiß 
was auf der CD drauf ist? Verseucht? Abo-Falle ? Ist aber auch wurscht 
,ginge alles bei mir in den Müll,weil mir etwas soooo aufdringlich was 
schenken zu wollen schon extra verdächtig ist.

von kein gast (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
jep, mir geht mit meinem Samsung S4 Mini auch super.
Aber viele springen auf diese Panikmache auf..und denken ein neues Handy 
hätte keine Sicherheitlslücken..verstehen nur nicht, das diese nur noch 
nicht veröffentlich sind.
Und wenn man nichts sicherheitskitisches mit dem handy macht ist es 
sowieso wurscht.
Aber die medien sorgen für Stimmung und nie nops steigen darauf ein und 
warnen vor alten Geräten und unterstützen damit die Industrie..Lemminge 
halt

von A. K. (prx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kein gast schrieb:
> Und wenn man nichts sicherheitskitisches mit dem handy macht ist es
> sowieso wurscht.

In einer Zeit, in der man von diversen Seiten fast dazu gezwungen wird, 
sein Online-Banking mit 2FA über eine Smartphone-App abzusichern, ist 
das nicht so einfach.

von Al. K. (alterknacker)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier noch mal die Seite 2.

von Maxe (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Fuer die 398 EUR wuerde es sich ja fast lohnen,  Win 7 von der Platte zu 
hauen. Linux ich komme ;-)

von Hugo H. (hugohurtig1)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zitat 
https://www.fachverlag-computerwissen.de/wif/WAI_BL_LP.php?sid=409431-1-166646:

Meine Original-Windows 10-Lizenz per E-Mail erhalte ich, wenn ich nach 
dem Test "Windows-Wissen" weiter beziehen möchte und die erste Rechnung 
beglichen habe.

Es erscheinen 12 Ausgaben sowie 6 Ausgaben zu Schwerpunktthemen im Jahr. 
Pro Ausgabe zahle ich nur 14,95 € – inklusive Porto- und Versandkosten 
innerhalb Deutschlands. Dies entspricht einem Preis von 269,10 € inkl. 
Porto- und Versandkosten innerhalb Deutschlands im Jahr – weniger als 
0,74 € am Tag inklusive aller Serviceleistungen.

lol

von hipp gläschen (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man müsste das mal testweise in einer VM installieren :)

Beitrag #6095824 wurde vom Autor gelöscht.
von T.roll (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Hier noch mal die Seite 2.

Und schon ist die ganze Sache klar. Dieser nette Verlag möchte nur Abos 
seiner Zeitschrift "Windows-Wissen" verticken.

https://windows10.jetzt
leitet weiter auf:
https://www.fachverlag-computerwissen.de/wif/WAI_BL_LP.php

ganz unten! steht dann erst das Zeug mit dem Abo.


Also diese ganze Aktion sollte sich mal die Verbraucherzentrale 
anschauen.

von Hugo H. (hugohurtig1)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Der Witz dabei ist, dass immer noch Jeder (mit z. B. einer Windows 7 
Lizenz) kostenlos auf Windows 10 umsteigen kann. Habe ich letzte Woche 
gemacht :-)

von hipp gläschen (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
T.roll schrieb:
> Also diese ganze Aktion sollte sich mal die Verbraucherzentrale
> anschauen.

Die Idee ist gut! Würde Al. K. (alterknacker) das machen, er hat ja das 
Original-Schreiben?

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hipp gläschen schrieb:
> Die Idee ist gut! Würde Al. K. (alterknacker) das machen, er hat ja das
> Original-Schreiben?

Ich habe zwar das Schreiben, es ist aber nicht an mich gerichtet.
...es ist aus meinen Umfeld!

von Peter M. (r2d3)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Gemeinde,

die Absenderadresse kam mir bekannt vor.

Und siehe da, das ist die Unternehmensgruppe um Norman Rentrop, der, 
anstatt Unternehmer zu sein, lieber "Geschäftsideen" vertickte, wie man 
Unternehmer wird.

Die selbe Nummer fährt das Unternehmen über den FID-Verlag - hier werden 
Börsenbriefe vertickt, selber spekulieren ist wahrscheinlich zu riskant. 
:)

von Uffbasse (Gast)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
hipp gläschen schrieb:
> Man müsste das mal testweise in einer VM installieren :)

Testen kannste auch damit ganz ohne Abo

http://dl.cdn.chip.de/downloads/35017006/Win10_1909_German_x64.iso?cid=81515539&platform=chip&1578235196-1578242696-f656af-B-be7d7c715886284f167b4771327a4770

Wohlgemerkt, testen!

von Oli (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Sinn schrieb:
> Kann mir jemand erklären, was der Versender sich dadurch für Vorteile
> verspricht?

Diesen Windows 7 Heini hatte ich auch schon mal an der Backe. Es gab 
kostenloses Wissen in Form von Blättern und PDF und dann hatte ich 
plötzlich ein Abo abgeschlossen. Konnte es noch rechtzeitig kündigen und 
Kosten vermeiden.

Ich nehme an, dass er nun sein Felle davonschwimmen sieht, weil sein 
schönen WIN7 Knowhow obsolet ist.

von Jens M. (schuchkleisser)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hugo H. schrieb:
> Der Witz dabei ist, dass immer noch Jeder (mit z. B. einer Windows 7
> Lizenz) kostenlos auf Windows 10 umsteigen kann. Habe ich letzte Woche
> gemacht :-)

Der Witz dabei ist, das seine CD dein vorhandenes Windows löscht und du 
dann ohne deinen Key da stehst, weil wer findet den schon noch.
Und dann musst du einen kaufen, und das tut man dann ja bei dem Herrn 
der einem den Datenträger vertickt hat, am Ende tut dein billiger von 
ebay nicht.

Das ist die übliche Panikmache, den Verlag sollte man ausbaggern und 
direkt im Meer versenken, hat absolut keine Lebensberechtigung der 
Schmarotzer.
Sein ganzes Leben und das seiner Firmen ist reiner Spam.

von Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe so einen Brief noch nicht erhalten, wäre danach auch am 
Überlegen ob ich das als unerwünschte Werbesendung verfolgen lasse. Das 
ist nichts als dumme Panikmache und unter-Zeitdruck-setzen. Wer sich 
durch sowas beeindrucken lässt ist zwar selber schuld, aber es nervt 
trotzdem.

Wenn jemand mit solchen Methoden Werbung betreibt, empfinde ich das 
jedenfalls als extrem unseriös. Für eine geschäftliche Beziehung sehe 
ich da keine Grundlage.

von A. K. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wer auf sowas hineinfällt ist leider selbst schuld.
Allerdings ist das ganze sehr unseriös und wahrscheinlich auch nicht 
legal, ein Win10 Update bekommt man eh umsonst.

LG

von Olli (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Jens M. schrieb:
> Der Witz dabei ist, das seine CD dein vorhandenes Windows löscht und du
> dann ohne deinen Key da stehst, weil wer findet den schon noch.

Den kann (und sollte) man vor dem Update natürlich auslesen.
Wer das nicht macht, verzichtet auch auf Backups... ;-)

von Guest (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Olli schrieb:
> weil wer findet den schon noch.

Der Key muß doch laut Microsoft auf das Gehäuse geklebt sein, also 
einfach mal hinten gucken oder bei Laptops untendrunter oder im 
Batteriefach ;-)

Wobei ich schon mal bei einem Laptop den Key nur mit Mühe lesen konnte 
so abgewetzt war der.

von oszi40 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter M. schrieb:
> Unternehmensgruppe um Norman Rentrop

...und Tel. 0228 sagt doch schon fast alles. War meist eine 
Loseblattsammlung mit teurer Nachlieferung, die DU mühsam einsortieren 
und BEZAHLEN solltest. Da leg ich mein Geld lieber fachgerecht bei 
OReilly an.
https://shop.heise.de/partner/oreilly-verlag

von Ein Mensch (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

"Wer auf sowas hineinfällt ist leider selbst schuld."

Na ja, "wir" hier im Forum  es ist nun mal leider für einen Großteil der 
Nutzer schon Spezialisten (leider ohne LOL) mit "viel" Wissen.
Und auch die einfache Erkenntnis das niemand irgendwelchen Fremden etwas 
zu verschenken hat (Warum Porto zahlen um irgendwelchen Fremdem ein 
gefallen zu tun, warum teurere Werbung in den Medien zahlen um seine 
Mitmenschen mit "schönen" Sielen zu beglücken usw. ?) ist bei so manchen 
nicht wirklich angekommen, und zwar unabhängig von alter und 
trauigerweise oft genug auch nach einschlägigen schon gemachten 
Erfahrungen.
Seltsam aber es ist so...


Ein Mensch

von Ein Mensch (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Richtig sollte es so sein

Na ja, "wir" hier im Forum sind,so ist nun mal leider, für...

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hugo H. schrieb:

> Der Witz dabei ist, dass immer noch Jeder (mit z. B. einer Windows 7
> Lizenz) kostenlos auf Windows 10 umsteigen kann. Habe ich letzte Woche
> gemacht :-)

Also vor dem 1.1.2020?

von Olli (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
> Hugo H. schrieb:
>
>> Der Witz dabei ist, dass immer noch Jeder (mit z. B. einer Windows 7
>> Lizenz) kostenlos auf Windows 10 umsteigen kann. Habe ich letzte Woche
>> gemacht :-)
>
> Also vor dem 1.1.2020?

Ich habe das Update heute nachmittag gemacht.
Das ist nach dem 1.1.2020
Warum fragst du nach diesem Datum?

von A. K. (prx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Datum des Endes vom Support ist noch nicht erreicht, das ist doch 
der 14.1., nicht der 1.1.. Ich denke aber nicht, dass dieses Datum für 
einen kostenlosen Update von Bedeutung ist, denn das offizielle 
Ablaufdatum dafür ist schon vor Jahren durch.

: Bearbeitet durch User
von Sven L. (sven_rvbg)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Interessant wäre, wie Microsoft die Sache sieht, wenn jemand mit deren 
Produkt solche zweifelhafte Geschäfte anbietet.

Wie oben schon geschrieben wurde, Win10 aus einem von MS geladenen 
Datenträger installieren und mittels Win7 Pro Key lizenzsieren und 
aktivieren klappt. Ich habe das vor zwei Wochen auch gemacht, habe den 
Key nach der Installation im Aktivierungsassistent eingegeben.

von oszi40 (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Datum des Endes vom Support ist noch nicht erreicht

Ganz dunkel erinnere ich mich, dass MS in der größten Not auch mal ein 
altes System wegen Infektionsgefahr patchen mußte, um den guten Ruf zu 
wahren.

Wahr ist natürlich auch, daß viele alte MS-Seiten verschwunden sind. 
Beispiel alter Word-Viewer. Wer sein W7 noch ins nächste Jahrtausend 
retten muß, sollte deshalb jetzt etwas "Datenvorrat" haben.

von Hugo H. (hugohurtig1)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
> Also vor dem 1.1.2020?

Ja - sollte aber heute auch noch gehen. Mir ist kein "Ende-Datum" 
bekannt.

von Marek N. (bruderm)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist doch genau so LAME*), wie dieser ganze "Niemals wirst du erraten, 
dass Autowerkstätten von dieser verbotenen Antenne empört 
sind"-Clickbait.

Dagegen hilft nur, Aufklärung zu betreiben bei seinen älteren Bekannten 
und Familienanghörigen.


*) nicht der Codec

von Finn (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Mal rein aus Interesse:
Sind die Updateserver von Win 2K / Win XP und konsorten eigentlich noch 
online? Könnte man diese OS noch neu installieren und updaten? Oder muss 
man sich durch irgendwelche Drittanbieterarchive hangeln?

von Kurt A. (hobbyst)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Finn schrieb:
> Sind die Updateserver von Win 2K / Win XP und konsorten eigentlich noch
> online? Könnte man diese OS noch neu installieren und updaten? Oder muss
> man sich durch irgendwelche Drittanbieterarchive hangeln?

Der Updatedienst über Windowsupdate funktioniert wegen dem alten IE 
nicht mehr. Aber XP mit SP3 installieren und einfach den PC am Internet 
lassen. Die wichtigen Updates kommen automatisch. Braucht etwas Zeit.
Vor einem Jahr hat es so noch funktioniert.

von ACDC (Gast)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
herbert schrieb:
> Mich spricht
> der nicht an mir geht es trotz aller Warnungen bezüglich xp hervorragend

XP ohne SP3 war mit Modem schon beim ersten Internetzugang verseucht.

Mit DSL nicht.

Welchen Grund gibt es heute noch XP zu benutzen?
Ausser für einen nicht im Netz Rechner im Keller an der Fräsmaschine?

Willst du sagen, dass du XP  auf neuer Hardware noch zum surfen 
verwendest?

Gibt es dafür überhaupt noch Treiber für neue Hardware?

von Jens M. (schuchkleisser)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Olli schrieb:
> Den kann (und sollte) man vor dem Update natürlich auslesen.
> Wer das nicht macht, verzichtet auch auf Backups... ;-)

Mal ehrlich: Kennst du jemanden, der das weiß und macht und nicht 
ausgiebig von dir geschult wurde?

Guest schrieb:
> Wobei ich schon mal bei einem Laptop den Key nur mit Mühe lesen konnte
> so abgewetzt war der

So sieht das nämlich aus. Oder der Kleber ist nicht auf dem Gehäuse, 
weil als Siegel missbraucht, "ich kleb den besser nicht auf, ich will ja 
demnächst das Gehäuse tauschen" usw. usf.

von herbert (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ACDC schrieb:
> Welchen Grund gibt es heute noch XP zu benutzen?

Ich habe  w10, das ist der Grund.

ACDC schrieb:
> Willst du sagen, dass du XP  auf neuer Hardware noch zum surfen
> verwendest?

yep...gerade im Moment schreibe ich dir damit auf einer etwa 3 Jahre 
alten Hardware. Ich habe letzte Jahr noch ein Mainboard gekauft dafür 
habe ich Treiber von xp bis w1o...so als Reserve...
Es läuft alles was ich brauch ,sogar die USb 3,0 Karte ,da es 3.0 bei xp 
nicht gibt. Ok, Sprint Layout hat mir die Updates für xp 
abgekündigt...aber das läuft auch so ganz gut. Viel neues kommt da eh 
nicht mehr.Null Probleme in jeder Hinsicht ...außer bei den Browsern. 
Aber ich habe ja noch ein W7 32 und 64 bit...! werde ich mal eines 
aufsetzen.

von Olli (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jens M. schrieb:
> Olli schrieb:
>> Den kann (und sollte) man vor dem Update natürlich auslesen.
>> Wer das nicht macht, verzichtet auch auf Backups... ;-)
>
> Mal ehrlich: Kennst du jemanden, der das weiß und macht und nicht
> ausgiebig von dir geschult wurde?

Ja, ich kenne sehr viele, die das wissen. Steht ja so ganz nebenbei in 
jeder Update-Anleitung als Tipp. Wer lesen kann...
Und nein sie wurden nicht von mir "geschult". Sie alle können lesen.

von ACDC (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jens M. schrieb:
> Olli schrieb:
>> Den kann (und sollte) man vor dem Update natürlich auslesen.
>> Wer das nicht macht, verzichtet auch auf Backups... ;-)
>
> Mal ehrlich: Kennst du jemanden, der das weiß und macht und nicht
> ausgiebig von dir geschult wurde?
>
Ne,
Wer den nicht ausliest, den interessiert das ganze Updatezeug eh nicht.
Der ist schon automatisch auf win10.


> Guest schrieb:
>> Wobei ich schon mal bei einem Laptop den Key nur mit Mühe lesen konnte
>> so abgewetzt war der
>
> So sieht das nämlich aus. Oder der Kleber ist nicht auf dem Gehäuse,
> weil als Siegel missbraucht, "ich kleb den besser nicht auf, ich will ja
> demnächst das Gehäuse tauschen" usw. usf.

Bei Win7 kann man sehr einfach den Key auslesen.
Beim Clean Install von Win10 braucht man den Key nur ein mal.

von Carl D. (jcw2)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hugo H. schrieb:
> Der Witz dabei ist, dass immer noch Jeder (mit z. B. einer Windows 7
> Lizenz) kostenlos auf Windows 10 umsteigen kann. Habe ich letzte Woche
> gemacht :-)

Hab ich gerade gemacht (für den einen PC, der ohne Windows negativen WAF 
hätte). Von 32bit W7 Home Premium auf 64Bit W10 Home unter Mitnahme des 
bestehenden Keys.
Und W10 erkennt sogar ohne Treiber-Download (via Linux) eines 
Realtek-Netzwerktreibers eine solche Karte. Ein ganz neues Gefühl. 
Trotzdem arbeite ich lieber mit Linux als AN Windows.

von korax (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Finn schrieb:
> Sind die Updateserver von Win 2K / Win XP und konsorten eigentlich noch
> online? Könnte man diese OS noch neu installieren und updaten?

Bis vor 3 Wochen ging zumindest das aktivieren. WinXP SP2 telefonisch 
aktiviert (die künstliche Dame war wie immer reserviert freundlich). 
Keine Updates gemacht, weil nicht notwendig in der Werkstatt.

von Hugo H. (hugohurtig1)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
ACDC schrieb:
> Welchen Grund gibt es heute noch XP zu benutzen?

Es gibt Software, welche XP braucht - und welche ich nicht updaten 
möchte oder kann. Außerdem kann man auf vielen kleinen VM's 
Entwicklungsszenarien prima festhalten und jederzeit original 
reaktivieren.

von Wolfgang K. (wolfgang52)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Dieser Verlag in Bonn macht schon seit ewigen Zeiten mit solchen 
Aktionen Abo-Geschäfte zu allen möglichen Themen --> Googelt mal nach 
"Norman Rentrop", der steckt hinter diesem ganzen Firmengeflecht.  Ich 
hatte vor vielen Jahren auch mal das zweifelhafte Vergnügen damit und 
habe das Abo zu "PC-Wissen" damals schnell wieder beendet, weil das, was 
einem da monatlich an kostenpflichtigen Tipps ins Haus geflattert kam 
(kommt) erfährt man aus jeder PC-Zeitschrift auch - und meistens 
aktueller.

von Maxe (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
herbert schrieb:
> ACDC schrieb:
>> Willst du sagen, dass du XP  auf neuer Hardware noch zum surfen
>> verwendest?
> yep...gerade im Moment schreibe ich dir damit auf einer etwa 3 Jahre
> alten Hardware. Ich habe letzte Jahr noch ein Mainboard gekauft dafür
Kann aber auch kein aktueller Prozessor sein. Alle Windowse ausser 
Windows 10 booten nicht mehr auf aktueller Hardware, koennen also nur 
virtualisiert betrieben werden.

von Manfred (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Finn schrieb:
> Sind die Updateserver von Win 2K / Win XP
> und konsorten eigentlich noch online?

Gehst Du zu http://download.wsusoffline.net/ und dort "ESR version" *). 
Damit lässt sich zumindest für XP eine saubere CD erstellen, um 
unabhängig vom Internet aktualisieren zu können.

Windows_2000 ist da leider nicht mehr bei.

*) http://download.wsusoffline.net/wsusoffline926.zip

von Andreas M. (andreas_m62)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ACDC schrieb:

> XP ohne SP3 war mit Modem schon beim ersten Internetzugang verseucht.
> Mit DSL nicht.

Windows 2000 war gleich verseucht,
wenn man von einer Wählverbindung (56k-Modem) auf DSL umgestiegen ist.
Da war irgend so ein Shutdown-Virus,
der den PC nach einer Minute runtergefahren hat.
Ohne DSL konnte man aber normal damit arbeiten.
Abhilfe schaffte der Befehl "shutdown -a" in der cmd oder autoexec.bat

Dafür ist man bei Win XP ohne Servicepack 1 erstmal gar nicht ins
Internet gekommen.

: Bearbeitet durch User
von Ntldr -. (ntldr)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Maxe schrieb:
> herbert schrieb:
>> ACDC schrieb:
>>> Willst du sagen, dass du XP  auf neuer Hardware noch zum surfen
>>> verwendest?
>> yep...gerade im Moment schreibe ich dir damit auf einer etwa 3 Jahre
>> alten Hardware. Ich habe letzte Jahr noch ein Mainboard gekauft dafür
> Kann aber auch kein aktueller Prozessor sein. Alle Windowse ausser
> Windows 10 booten nicht mehr auf aktueller Hardware, koennen also nur
> virtualisiert betrieben werden.

Was für Hardware soll das sein? Auf nem aktuellen 3000er Ryzen bekommst 
du selbst XP (mit etwas Trickserei insbesondere bei USB Treibern) zum 
laufen. Windows 7 ist überhaupt kein Problem.

Offiziell sind die CPUs vom OS dann nicht unterstützt, aber das ist eh 
nicht wirklich relevant.

von Mw E. (Firma: fritzler-avr.de) (fritzler)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Maxe schrieb:
> Alle Windowse ausser
> Windows 10 booten nicht mehr auf aktueller Hardware, koennen also nur
> virtualisiert betrieben werden.

Was für ein Schwachsinn!
Hier läuft nen Win7 auf einem Ryzen 2700!

Auf einer Ryzen APU (also Ryzen mit integrierter GPU) läuft Win7 nicht 
mehr, weil die alte ACPI Version nicht mehr existiert.

Win7 wird sogar noch von den AMD Chipsatztreibern unterstützt ;)
neuinstallieren geht auch dank Asrock Win7 USB Patcher.

von Codo (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Mw E. schrieb:
> Was für ein Schwachsinn!
> Hier läuft nen Win7 auf einem Ryzen 2700!

Hast du dir mal überlegt, was du schreibst?
"Hier läuft einen Win7..."

von Codo (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Ntldr -. schrieb:
> Was für Hardware soll das sein?

Zum Beispiel auf einem i7-7700K läuft Windows 7 definitiv nicht mehr.

von herbert (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Maxe schrieb:
> Kann aber auch kein aktueller Prozessor sein. Alle Windowse ausser
> Windows 10 booten nicht mehr auf aktueller Hardware, koennen also nur
> virtualisiert betrieben werden.

Ist kein aktueller i3 (2120) und Amd FX 6300. Bei Amd wird man eher 
fündig ,Intel hat das ausgrenzen schon zu 100 Durchgezogen.Aber da kann 
man wieder sehen, wie Prozessorhersteller und Software Schmieden Hand in 
Hand arbeiten.
Auch ein Grund warum ich gerne "hinterher hinke". Ich bestimme was 
installiert wird und nicht die Hersteller. Es gibt zu wenig , die so 
denken wie ich ,gäbe es mehr, dann wäre die Situation nicht so.

von vn nn (Gast)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
herbert schrieb:
> Auch ein Grund warum ich gerne "hinterher hinke". Ich bestimme was
> installiert wird und nicht die Hersteller. Es gibt zu wenig , die so
> denken wie ich ,gäbe es mehr, dann wäre die Situation nicht so.

Ja, ach was wäre das toll, wenn immer noch jeder auf XP unterwegs wäre. 
Dann müssten sich Malwareentwickler wenigstens nicht mehr mit lästigen 
Sicherheitsupdates herumärgern, sondern könnten immer noch die gleichen 
Lücken wie vor 10 Jahren nutzen. WannaCry läst grüßen.

von A. K. (prx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einfach alles Networking abschaffen, dann herrscht Ruhe.

von Soul E. (souleye)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
T.roll schrieb:

> Und schon ist die ganze Sache klar. Dieser nette Verlag möchte nur Abos
> seiner Zeitschrift "Windows-Wissen" verticken.

Aber ist schon toll dass man mit dieser Panikmache immer noch so gut 
Geld abziehen kann. "Das unsicherste Betriebssystem der Welt" :-)))

Neulich hatte ich mich mit jemandem unterhalten, desse Win7-PC seit drei 
Jahren kein einziges Update gesehen hat. Alles deaktiviert damit 
Microsoft ihn nicht ausspionieren kann. Und nun macht er sich Sorgen, 
dass sein PC in der Nacht vom 14. auf den 15.01. schlagartig unsicher 
wird...

von Codo (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Einfach alles Networking abschaffen, dann herrscht Ruhe.

Genau, laßt und wieder mit Trommeln und Rauchzeichen arbeiten.
Ging doch früher auch!

von VNR Fachverlag (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sehr geehrter Herr Al. K.,

Windows-Wissen ist ein Unternehmensbereich des Verlag für die deutsche 
Wirtschaft AG. Das ist richtig und auch kein Geheimnis. Insgesamt 
arbeiten in unserem Verlagshaus rund 400 festangestellte 
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, viele davon für den Bereich 
Windows-Wissen.

Unsere Redakteure sind Experten auf ihrem Gebiet und arbeiten Tag für 
Tag akribisch daran, interessante Neuheiten und Tipps leicht 
verständlich für unsere Leserinnen und Leser aufzubereiten. Dazu gehören 
auch Sicherheitswarnungen auf die unsere Redaktion aufmerksam macht, 
eine Vielzahl kostenloser Verlags-Newsletter, Infoveranstaltungen sowie 
weitere Angebote.

Diesen Service bieten wir unseren Leserinnen und Lesern über zum Teil 
kostenlose aber natürlich auch kostenpflichtige Publikationen an. Über 
ein kostenloses und vollkommen unverbindliches Probeabo kann man sich 
ein aktuelles Ansichtsexemplar von Windows-Wissen bestellen. Eine kurze 
E-Mail bei Nichtgefallen reicht aus und es bleibt bei der ersten, 
kostenlosen Ausgabe.

Viele Grüße,
Ihr VNR Verlag für die deutsche Wirtschaft - Online Team

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.