Forum: Haus & Smart Home Netzteil für Poolregelung


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Kopernikus (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

für die Temperaturregelung eines Schwimmbeckens benötige ich ein 
Netzteil. Die Regelung arbeitet mit 24V. Ich würde gerne die 
einschlägigen Sicherheitsvorschriften einhalten und bin mir nicht ganz 
sicher, ob ein einfacher Sicherheitstransformator (z.B. 
https://www.hager.de/modulargeraete/schalt-und-meldegeraete/trafos-und-steckdosen/st313/977152.htm 
oder 
https://www.voelkner.de/products/43989/Block-ACT-25-Sicherheitstransformator-1-x-230V-1-x-24-V-AC-25-VA-1.041A.html) 
geeignet ist. Weiß darüber hier jemand bescheid?

von MaWin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kopernikus schrieb:
> Weiß darüber hier jemand bescheid

Poolbauer:

https://www.poolpowershop-forum.de/poolbau-schwimmbadbau/14827-potentialausgleich.html

Ich selbst würde den Ansatz für Medizingeräte nutzen, doppelte 
Sicherheit durch 2 Massnahmen hintereinander.

Aber meine Pool-Solarsteuerung von RESOL nutzt nur einen stinknormalen 
Trafo, obwohl die Sensoren im Wasser(rohr) sind und Poolwasser durch die 
Salze besonders leitfähig ist.

von Kopernikus (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, diese Ansätze habe ich mir auch bereits einverleibt. Hintergrund 
ist, dass der Temperatursensor (in diesem Fall ein PT100) direkt im 
Skimmer, also in Zone 0, untergebracht werden muss. Eine Funklösung ist 
in diesem Fall keine Option. Für mich stellt sich nur die Frage, welche 
Voraussetzungen erfüllt sein müssen, damit eine Kleinspannung als 
Schutzkleinspannung gelten darf und die Steuerung unter diesem Aspekt 
als sicher eingestuft werden kann. Ist dafür ein spezieller Trafo bzw. 
ein spezielles Netzgerät (evtl. sogar vergossen, Schaltnetzteil würde 
ich erstmal nicht nehmen wollen) erforderlich, welches diese 
Schutzklasse bereits mitbringt, oder reicht es einen als 
Sicherheitstransformator bezeichneten Trafo mit Schutzklasse II zu 
verwenden? Der o.g. Trafo ist mit Schutzklasse II gekennzeichnet, Trafos 
mit Schutzklasse III sind so gut wie nicht erhältlich. Ich denke, 24V 
sind 24V (Leerlauf wird natürlich nicht angegeben). Das einzige wäre 
dann ein Fehlerfall, der Dazu führen könnte, dass die Isolation zwischen 
Primär- und Sekundärseite nicht ausreicht. Wiese die Isolation 
beschaffen sein muss, geht allerdings aus keinem Dokument richtig 
hervor. Ich habe bereits zahlreiche Poolsteuerungen gesehen, aber auch 
nur von außen (von dubiosen Eigenbauten mal abgesehen). Ich kann mir 
nicht vorstellen, dass in einer billigen Steuerung für 500€ ein teurer 
Trafo verbaut ist, der bereits alleine schon 200€ kostet. Immerhin 
schaffen es diese Hersteller offenbar, das Gerät den geltenden Normen 
und Vorschriften herzustellen und zu verkaufen.

von Kopernikus (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Edit: Falls 24V zuviel sein sollten, bestünde theoretisch auch die 
Möglichkeit, einen Regler mit 12V Betriebsspannung einzusetzen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.